Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

SU, SZ oder Tuningvergaser, Kraftstoffversorgung, Luftfilter, Bedüsung, Saugrohr, Gasgestänge...

Moderator: TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
Jester
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 41
Registriert: 04.08.2013, 23:00
Wohnort: Crailsheim
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#1

Beitrag von Jester »

Hallo zusammen,

ich hätte mal eine Frage an die Spezialisten hier: am TR3 habe ich von JPA die Vergaser überholen lassen, eingebaut, eingestellt - alles gut. Der Wagen läuft sehr gut, die Gasannahme ist gut und Kerzen Dunkel-Rehbraun. Soweit alles im Lot. Die einzige Störstelle ist, dass, wenn man von Gas geht, der Drehzahlabfall in den Leerlauf sehr langsam vonstatten geht. Was ist dafür die Ursache, bzw. wie kann man dem begegnen?

Schon mal vielen Dank für etwaige Tips!


Gruß, Markus
(Jester)
Drolli
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 858
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#2

Beitrag von Drolli »

Moin,
dann nimm mal beim Gaswegnehmen die Fußspitze unter das Gaspedal, zieh das Gaspedal zurück, wenn dann die Drehzahl sofort abfällt,
Vergaser neu ausrichten, bzw. die Kupplungen an der Verbindungsstange 90° versetzt einbauen.
Gruss Carl
Benutzeravatar
HansG
Profi
Profi
Beiträge: 1482
Registriert: 24.04.2005, 23:00
Wohnort: Wachtberg TR4A IRS 1965
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#3

Beitrag von HansG »

Hallo Markus,
Dämpferöl zu dickflüssig?
Gruss aus dem Ländchen
Hansgerd
Quax
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 2
Registriert: 24.09.2017, 18:55
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#4

Beitrag von Quax »

Hallo Markus,
Bei mir ging bei schlagartigem Gaswegnehmen die Drehzahl sofort zurück, bei etwas langsamerem Gaswegnehmen (aber trotzdem ganz weg) die Drehzahl auch nur langsam zurück.
Abhilfe: etwas stärkere Rückholfeder am Vergaser
Gruß
Helmut
Benutzeravatar
Jester
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 41
Registriert: 04.08.2013, 23:00
Wohnort: Crailsheim
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#5

Beitrag von Jester »

Hi Carl,
hatte ich auch schon versucht - die Drehzahl fällt unwesentlich schneller ab, wenn ich das Gaspedal manuell anhebe. Ein wenig Spiel ist natürlich in dem System drin, geht aber insgesamt einfach zu langsam. Bis sich die ca. 900 U/min eingependelt haben vergehen bestimmt 15 sek. . Aber ich versuche es mal die Federn zu verdrehen - danke für den Tip!

@Hansgerd: hoffentlich nicht - ist das "Original SU-Damper-Oil", das hatte ich vor einiger Zeit mal mitbestellt - die Viskosität sollte also passen. Aber das hatte ich irgendwie auch schon im Verdacht. Vielleicht wechsle ich doch mal auf eine geringere Viskosität, wenn ich keine andere Lösung finde.

Zum Glück ist gerade ja kein Cabrio-Wetter!!! :lol:


Gruß an alle - und danke,
Markus
Benutzeravatar
PerseusDO
Profi
Profi
Beiträge: 1280
Registriert: 04.01.2010, 00:00
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#6

Beitrag von PerseusDO »

Jester hat geschrieben: 03.06.2024, 08:07... Kerzen Dunkel-Rehbraun. ...
Hi Markus,

bei heutigem Sprit kann das zu fett sein, dunkel-rehbraun galt für den Sprit damals. Heute eher hell-rehbrauch.

Versuch das mal, auf dem Blatt unten "Gemischeinstellung", bes. Punkt 2:
bei betriebswarmem Motor die Düsenstöcke synchron in 2/6tel-Schritten mager drehen. Wenn's unruhig wird, 1/6tel zurück.

Als Dämpferöl nehme ich schlichtes Motoröl. Alles bestens.

Grüße, Klaus

SU Vergaser Synchronisieren.pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Vorsitzender des Vereins gegen den inflationären Gebrauch des Reflexivum.
Benutzeravatar
PerseusDO
Profi
Profi
Beiträge: 1280
Registriert: 04.01.2010, 00:00
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#7

Beitrag von PerseusDO »

Das noch:
Wenn es dann "ruckelig" wird:
immer ERST beide Kolben -NACHEINANDER- anheben. Ergebnisse vergleichen.
Dann erst am "schlechteren" Vergaser nachjustieren.
Und wieder von vorne, bis ein gleiches Reaktionsbild zustande kommt.
Vorsitzender des Vereins gegen den inflationären Gebrauch des Reflexivum.
Schwabe Uli
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 92
Registriert: 12.11.2019, 20:20
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#8

Beitrag von Schwabe Uli »

Bei warmer Maschine würde ich das Dämpferöl als Ursache ausschließen.
Gruß Uli
Drolli
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 858
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#9

Beitrag von Drolli »

Moin Markus,
an Dämperöl liegt das nicht, der Kolben ist längst unten wenn Drosselklappe geschlossen wird,
was bein anziehen der Zigzack Kupplungen passiert ist folgendes, die die Drosselkappenwellen werde achsial verschoben,
sodaß die "Butterfly" leicht innen am Gehäuse reibt, wenn du mit der Fußspitze das Pedal anhebst drückt du die "Butterfly"
in die eingestellte Leelaufstellung,
beim Anziehen der Schrauben der ZigZack Kupplung mal eine DK Welle Richtung Zigzack Kupplung drücken und dann anziehen,
muss man ausprobieren.
Das Thema hatte ich auch ewig, mirn einen Wolf geschraubt, letztendlich eine kleine Zugfeder in das Umlenkgeleng zum Lima-Spannbügel eingehängt, das ging dann,
Gruss aus Angeln Carl
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3695
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#10

Beitrag von Gyula »

Hi!

Hast du viielleiht Drosselklappen mit Ventil bekommen, die du vorher nicht hattest?

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,75:1 - 280° Kent NW - 2x SU HS6 - 123 Zündverteiler (USB)
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3695
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#11

Beitrag von Gyula »

Hi!
F973DA6D-E31F-4B80-8A2E-9263E4A66CA6.jpeg
878B51E1-1AD9-4397-B1E9-25392115CD2B.jpeg
Gyula
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
US -TR6 -Bj. 74 - 9,75:1 - 280° Kent NW - 2x SU HS6 - 123 Zündverteiler (USB)
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln
Benutzeravatar
Jester
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 41
Registriert: 04.08.2013, 23:00
Wohnort: Crailsheim
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#12

Beitrag von Jester »

Ob Drosselklappen mit Ventil verbaut wurden muss ich erst kontrollieren - würde JPA das abweichend vom Originalzustand verbauen? Darauf hab ich ehrlichgesagt gar nicht geachtet.

Wenn das Öl ausgeschlossen werden kann konzentrier ich mich mal auf die Wellenverbinder. Am Wochenende schau ich mir das nochmal an und versuche Eure Tips umzusetzen - ich werde nach hoffentlich erfolgreichem Fahrversuch auf jeden fall Bescheid geben!

Danke schon mal für Eure Tips und Anregungen! DAS finde ich an diesem Forum und den teilnehmenden Personen so toll! :klatsch:


Gruß,
Markus
Drolli
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 858
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#13

Beitrag von Drolli »

Moin,

diese "Over Run" valves haben nicht mit einem Leelauf zu tun

Gruss Carl
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 4169
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 738 Mal
Danksagung erhalten: 877 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#14

Beitrag von Schnippel »

Hallo Carl,
leider doch,das hatte ich vor ein paar Jahren mal an einer frisch gemachten TR6 Maschine.
Der Unterdruck war so hoch das die Ventile aufgezogen wurden.
Unter 1200 U/min war die Maschine nicht zu bekommen.
Habe ich dann zu gelötet.

Munter bleiben
Ralf
Drolli
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 858
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Frage zu Vergasereinstellung SU H6 (TR3A)

#15

Beitrag von Drolli »

Hallo Ralf,
das ist schon richtig, die Dinger löte ich immer zu.
aber bei 1200 min-1 ist kein Leelauf,
Gruss Carl
Antworten

Zurück zu „Vergaser“