Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

SU, SZ oder Tuningvergaser, Kraftstoffversorgung, Luftfilter, Bedüsung, Saugrohr, Gasgestänge...

Moderator: TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4503
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#61

Beitrag von darock »

Könntest auch bei Heuten nachfragen ob sie die Bestellung auf HIF6 ändern könnten.

Wäre wie Ralf sagt, ein sinnvolles upgrade wenn du dir die arbeit schon antust.

Bernhard
Benutzeravatar
MartinsTR6
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 42
Registriert: 17.07.2022, 19:23
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#62

Beitrag von MartinsTR6 »

UPDATE:

Vergaser getauscht. Spätdose deaktiviert. Gemisch eingestellt.

Läuft wie ein Kätzchen. :-)

Danke an alle!
TR 6, Baujahr 1976, SU HS6, Reimport

"Gott schütze mich vor Sturm und Wind und vor Autos, die aus England sind"

Egal, ich glaube nicht an Gott. :P:baeh:

Standort: 14612 Falkensee
Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4503
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#63

Beitrag von darock »

Dann hat die parts-cannon ja voll ins schwarze getroffen. Gratulationen!

Bernhard
Benutzeravatar
MartinsTR6
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 42
Registriert: 17.07.2022, 19:23
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#64

Beitrag von MartinsTR6 »

Na ja, nicht ganz. :-(

Ich bin ganz traurig. :-( Nach einer längeren Ausfahrt.

Nun ist es leider komplett umgedreht.... ahhhhh

Im unteren Bereich bis 3500 rpm läuft alles glatt, runder sauberer Leerlauf. Super Vollgasbetrieb.... Leistung ist voll da.

Aber ab 3500 bis 4000 rpm, wie wenn die Leistung in ein Loch fällt. Das Gefühl, da wird nicht mehr gezündet. Klar läuft er noch, aber halt nicht mehr mit voller Leistung.

Wäre es ein neueres Auto, würde ich sagen, Überlastabschaltung... aber das wird wohl eher nicht der Fall sein...

Ich habe das Gefühl, nachdem ich ich den Luftfilter aufgesetzt habe, macht er das.
Davor bin ich auf Grund von Einstellungen und Synchonisation ohne Filter kurz im Kreis gefahren. Da war nichts vom Leistungsverlust zu merken, ab den höheren Drehzahlen.

Ich nehme morgen mal den Luftfilter ab und schaue, ob es dann anders ist...


Vorschläge, was es jetzt wieder sein könnte....??
TR 6, Baujahr 1976, SU HS6, Reimport

"Gott schütze mich vor Sturm und Wind und vor Autos, die aus England sind"

Egal, ich glaube nicht an Gott. :P:baeh:

Standort: 14612 Falkensee
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1685
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 207 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#65

Beitrag von Fuzzy »

Hab es schon mal geschrieben und Bilder angehängt.
Ist das originale Luftfiltergehäuse auf die SUs modifiziert worden?
Welche Nadelm sind verbaut?
Wie wurde das CO oder AFR oder der Lambdawert bei verschiedenen Lastzuständen überprüft?

Das simd alles Sachen, die auch bei neuen Vergasern gemacht werden sollten, bzw. müssen. Zumindest bei Vergasern die nie original auf dem 6er verbaut worden sind.
Bei neuen oder überholten, originalen ZS175 CD2 wäre das einfacher. Zumindest hätten da bei einem originalen Motor die originalen Nadeln gepasst.

Jetzt ist halt etwas tüffteln, basteln, .... angesagt.
Gruß,
Jörg
Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4503
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#66

Beitrag von darock »

Jörgs post ist nichts hinzuzufügen.

Bestückung der vergaser?
Luftfilterkasten richtig bearbeitet?
Zündung wirklich fit?
Nockenwelle noch ok?

Bernhard
Benutzeravatar
MartinsTR6
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 42
Registriert: 17.07.2022, 19:23
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#67

Beitrag von MartinsTR6 »

Moin.

Über Nacht hat mein Kopf keine Ruhe bekommen diesbezüglich... Ihr kennt das... :hm:

Diese ganzen Punkte kann ich nicht ohne entsprechende Hilfe abtesten...

Wie auch immer. Der neue Fehler trat ja plötzlich auf und wie schon geschrieben: Bei genau immer derselben Drehzahl ist der starke Leistungsverlust plötzlich da.

Vorher, kurz nach Umbau, lief alles super.


Kurzes Brainstorming:
Kann es möglich sein, daß der Verteiler das verursacht, mit den Fliehkraftgewichten?
TR 6, Baujahr 1976, SU HS6, Reimport

"Gott schütze mich vor Sturm und Wind und vor Autos, die aus England sind"

Egal, ich glaube nicht an Gott. :P:baeh:

Standort: 14612 Falkensee
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1685
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 207 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#68

Beitrag von Fuzzy »

Sorry,
ich verstehe dich nicht ganz.
Klar, die Abstimmung (CO o. AFR o.Lambda) ist ohne geeignetem Equipment eher schwierig. Aber alles andere kannst du doch relativ einfach durchführen:
Hast du dein Luftfiltergehäuse angeschaut?
Ist es auf die SUs umgearbeitet? Ja, nein, weiß nicht >>>Bilder?
Welche Nadeln sind verbaut? >>>Ausbauen u. ablesen.
Welche Federn? >>>Farbe?
Fallen die Vergaserkolben jetzt gleichmäßig? Ja, nein?
Falschluft: Ist der Bremskraftverstärker dicht? Ja, nein?
Steht der Verteilerfinger da wo er sein soll? Ja, nein, wo?
Welcher Finger ist verbaut? Rot? Schwarz?
Fliehkraftgewichte & Federn: Zündkurve bei den Drehzahlen laut WHB abgeblitzt? >>>Werte?
Dreht das Ding nur unter Last nicht höher? Oder auch im Stand ohne Last?

Einfach strukturiert abarbeiten, durchgehen und posten. Nur dann kann dir das Forum über Ferndiagnose weiter helfen.
Sorry, sonst wird das ein Glücksspiel oder Kaffesatz lesen

>>>Meeeeeeeeehhhhhr Infos
Gruß,
Jörg
Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 8294
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#69

Beitrag von MadMarx »

ich glaube, ein link wäre hilfreich:
https://www.buecher.de/shop/motorradrep ... /14158532/

dort wird erklärt, wie man vorgeht.
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1685
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 207 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#70

Beitrag von Fuzzy »

Hab noch was vergessen.
Oder du schießt möglicherweise mit gaaaaaanz großen Kanonen auf gaaaaanz kleine Spatzen 😜

Kompression prüfen, Druckverlust prüfen und wenn i.O. dann einfach alles neu machen. 8O
- Vergaser >>> hast du schon
- Verteiler durch 123 Zündung ersetzen
- Hochleistungszündspule
- Bremskraftverstärker
- ....

Und am Ende hätte man vielleicht nur das Luftfiiltergehäuse umarbeiten müssen ....

Ich hoffe du verstehst den Wink 😉


Bei einem Kollegen lief der nagelneu aufgebaute Motor (Schmiedekolben, NW, .... jeder Furz und Feuerstein) wie ein Sack voll Nüsse. >>>Verzweiflung ....😬
Warum?
Die nagelneuen Zündkerzen waren für die Tonne ...


Also ruuuuuhig, strukturiert und Stück für Stück
Gruß,
Jörg
Benutzeravatar
MartinsTR6
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 42
Registriert: 17.07.2022, 19:23
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#71

Beitrag von MartinsTR6 »

@ Jörg.
Ich verstehe schon, was du mir sagen willst. :-)

Ich habe jeden Morgen eine Portion Sarkasmus zum Frühstück.

Ich sehe das ähnlich wie du. Ich vermute auch, daß es nur eine Kleinigkeit ist...

Ich gehe später an die Kiste. Jetzt habe ich gerade keinen Bock. :-)
TR 6, Baujahr 1976, SU HS6, Reimport

"Gott schütze mich vor Sturm und Wind und vor Autos, die aus England sind"

Egal, ich glaube nicht an Gott. :P:baeh:

Standort: 14612 Falkensee
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1685
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 207 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#72

Beitrag von Fuzzy »

Jepp,
hau rein sobald du Zeit und Bock hast.
Und meld dich, wenn du Punkte der Liste abgearbeitet hast.

Wäre gelacht, wenn der primitive Vergaser-Eisenhaufen nicht richtig zum Laufen kommt.
Gruß,
Jörg
Benutzeravatar
MartinsTR6
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 42
Registriert: 17.07.2022, 19:23
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#73

Beitrag von MartinsTR6 »

Vielleicht mal eine kleine Geschichte, weil ich gerade die Zeit und die Muse dazu habe...

Die ganzen guten Rat- und Vorschläge zu schweren Problemen sind lieb gemeint, aber ich weiß, daß es die größeren Probleme nicht sind...

Woher ich das weiß?
Ich bin gelernter KfZ Elektriker bei Mercedes aus den 90er Jahren. Noch dazu hatte ich so ne Kiste bereits mit 16 und nem US Führerschein.

Heute mache ich das natürlich nicht mehr. Aber es war ne coole und gute Zeit.

Ich hab den Wagen 10 Jahre gefahren.

Fast im täglichen Gebrauch, mit all seinen Macken und Problemchen.

Ich will damit sagen, ich hab schon viele Havarien hinter mir. Oft hat mich das genervt. Aber den Charme und den Fahrspaß dieses Wagens kann man nicht beiseite legen und auch nicht vergessen.

Auf Grund einer Familientragödie, konnte ich den Wagen aus diversen Gründen nicht halten. Es brach mir das Herz.

Hier ein Bild mit meinem roten, als ich 17 war.
Bild

Es mag vielleicht nicht so wirken, aber ich weiß schon, was ich da tue. :-D

Manchmal liegt man auch falsch, aber so ist das Leben. Deswegen hole ich mir hier Ratschläge und Vorschläge, an was ich vielleicht noch nicht gedacht habe.

Ein "großes" Problem schließe ich vollkommen aus. Das würde komplett anders aussehen. Es ist eine Kleinigkeit und genau diese Kleinigkeiten machen die größten Sorgen.

Ich hab in der Mercedes Werkstatt damals fast zwei Tage an nem W140 den Fehler gesucht, warum der CD Spieler nicht mehr geht... Bis mir irgendwann aufgefallen ist, daß er zwei Sicherungen hat. :kopfklatsch

Und genau so nen Blödsinn denke ich hier in diesem Falle auch. Und ich kann mich wage daran erinnern, daß ich all diese kleinen Problemchen schon mal hatte.
Plödes Auto!!! :boese:

Man muß das mit Humor nehmen. Sonst klappts nicht. Trotzdem machts mich irre, weil es eigentlich so einfach ist und ich von einer kleinen Baustelle in die nächste renne.

Die Versager waren trotzdem fällig. Ausgelutscht und platt. Irgendwann ist die Zeit halt vorbei und eine Reparatur macht nur wenig Sinn.

Das war meine Freundin zu dieser Zeit:

Bild

Und auch bei dieser lustigen Kiste war ständig was hin und ich hab es jedes mal wieder repariert. Das ist halt so bei diesen Kisten, wenn man sie oft und viel nutzt.

Ich werde also nachher oder morgen wieder ran gehen und weiter nach dem heiligen Gral suchen.

Irgendwann finde ich die "zweite Sicherung".....

Ich danke allen für ihre Mithilfe und freue mich auf weiteren guten Austausch.

Wahrscheinlich lesen auch viele mit und es hilft anderen auch. Ich bin mir da sicher.

Ferndiagnosen und Mithilfe sind selten einfach.

Dennoch hilft es einem.

Danke weiterhin.
TR 6, Baujahr 1976, SU HS6, Reimport

"Gott schütze mich vor Sturm und Wind und vor Autos, die aus England sind"

Egal, ich glaube nicht an Gott. :P:baeh:

Standort: 14612 Falkensee
Benutzeravatar
MartinsTR6
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 42
Registriert: 17.07.2022, 19:23
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#74

Beitrag von MartinsTR6 »

Fuzzy hat geschrieben: 07.08.2022, 08:59 Sorry,
ich verstehe dich nicht ganz.
Klar, die Abstimmung (CO o. AFR o.Lambda) ist ohne geeignetem Equipment eher schwierig. Aber alles andere kannst du doch relativ einfach durchführen:
Hast du dein Luftfiltergehäuse angeschaut?
Ist es auf die SUs umgearbeitet? Ja, nein, weiß nicht >>>Bilder?

So, hier ist ein Bild. Ich weiß, es ist nicht das richtige, aber die Öffnungen stimmen überein. Ich werde das bei der kommenden Gelegenheit ersetzen.
Bild


Welche Nadeln sind verbaut? >>>Ausbauen u. ablesen.

Hier die Nadel, es steht drauf BBW:
Bild


Welche Federn? >>>Farbe?
Hier die Feder, ich erkenne keine Farbe:
Bild

Fallen die Vergaserkolben jetzt gleichmäßig? Ja, nein?
Ich meine jetzt ja:
https://www.veed.io/view/9c575fd6-7905- ... idget=true

Falschluft: Ist der Bremskraftverstärker dicht? Ja, nein? Da zieht nichts... alles in Ordnung.

Steht der Verteilerfinger da wo er sein soll? Ja, nein, wo? Er steht bei statischer Zündung auf dem ersten Zylinder...

Welcher Finger ist verbaut? Rot? Schwarz?
Der rote. Was macht das bitte für einen Unterschied?? Hier sieht man auch gleich die Luminition, mit der ich nur gute Erfahrungen gemacht habe:
Bild


Fliehkraftgewichte & Federn: Zündkurve bei den Drehzahlen laut WHB abgeblitzt? >>>Werte?
Nicht kontrolliert, da der Zündzeitpunkt nicht auf WHB Werte eingestellt ist. Bei 4vOT läuft die Kiste ganz mies...kurz vorm ausgehen. Aber Grundsätzlich verstellt der Verteiler in Richtung früh, je höher die Drehzahl ist.

Dreht das Ding nur unter Last nicht höher? Oder auch im Stand ohne Last?
Im Stand scheinen keine Probleme vorhanden zu sein.

Ich habe nun den Luftfilterkasten abgenommen und bin ohne im Kreis gefahren.
Im ersten Moment, macht es den Anschein, als wenn der Fehler weg sei. Allerdings werde ich nachher nochmal eine größere Runde drehen, um zu sehen, ob es auch tatsächlich so ist.

Die Straßen sind hier nicht frei genug, um mal wilde Sau spielen zu können.

Hier der saubere Leerlauf:
https://www.veed.io/view/44f50854-6176- ... idget=true


By the way...

Zwei Fragen:

1. Der Choke ist über zwei Züge angeschlossen. Da die Vergaser ja eine Brücke haben, reicht da nicht ein Zug aus oder reißt mir der auf Grund der Kraftübertragung irgendwann ab?

2. Die Motorentlüftung ist derzeit über den falschen Luftfilterkasten angeschlossen. Ich kenne das so bei zwei SUs, daß es vom Ventildeckel ein T-Stück mit Verteilung auf die beiden SUs gibt, deren Anschlüsse derzeit einfach nur verschlossen sind... Stimmt das so, wie ich es schreibe?
Wenn ja, fehlen mir zwei Adapter, die den Schlauchdurchmesser verjüngen und ich weiß nicht wo ich die beziehen kann. Limora hat sie nicht und Heuten auch nicht.
Weiß das jemand?
Bild


Einfach strukturiert abarbeiten, durchgehen und posten. Nur dann kann dir das Forum über Ferndiagnose weiter helfen.
Sorry, sonst wird das ein Glücksspiel oder Kaffesatz lesen

>>>Meeeeeeeeehhhhhr Infos
TR 6, Baujahr 1976, SU HS6, Reimport

"Gott schütze mich vor Sturm und Wind und vor Autos, die aus England sind"

Egal, ich glaube nicht an Gott. :P:baeh:

Standort: 14612 Falkensee
Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3925
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 261 Mal

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#75

Beitrag von runup »

servus martin
auf der abbildung im motorraum ..vergaser ..luftfilter, ist der luftfilter FALSCH angebaut,.
die beiden rohröffnungen gehören meines wissens ...nach vorn.. in den luftstrom.
oder ???
mfg
Antworten

Zurück zu „Vergaser“