Abstimmung italienische Weber DCOE 40

SU, SZ oder Tuningvergaser, Kraftstoffversorgung, Luftfilter, Bedüsung, Saugrohr, Gasgestänge...

Moderator: TR-Freunde-Team

Veteran
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 110
Registriert: 04.05.2023, 00:23
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Abstimmung italienische Weber DCOE 40

#181

Beitrag von Veteran »

Hallo

Wenn das F 16 nicht so recht passte, habe wir mit dem F15 gute Erfahrungen gemacht. Oder eben F11. Aber mit anderem Venturi. Klar auch, dass bei beiden Varianten die Düsenbestückung angepasst werden muss.

Hast du auch schon von der 10er These gehört?

Gruss
André
Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4681
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abstimmung italienische Weber DCOE 40

#182

Beitrag von darock »

Nein, noch nicht gehört. Aber super wenn du sie mit uns teilst!

Bernhard
Veteran
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 110
Registriert: 04.05.2023, 00:23
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Abstimmung italienische Weber DCOE 40

#183

Beitrag von Veteran »

Hallo

Zur 10er These.
Die besagt, dass LKD und HD Düsen zusammengezählt das Venturi ergeben sollten. Was dann die richtige Wahl ist für des MR. Das heisst die Gemisch Aufbereitung funktioniert unter allen Bedingung so am besten.

Beispiel:
LKD 160 + HD 120 = 280 = 28 Venturi
Klar 10 Punkte Plus oder Minus darf es auch sein. 270 / 290

Für Rennmotoren passt das natürlich nicht. Dort besagt die These auch was anderes.
Benutzeravatar
V8
Profi
Profi
Beiträge: 1921
Registriert: 02.11.2011, 00:00
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

Re: Abstimmung italienische Weber DCOE 40

#184

Beitrag von V8 »

Bei den DCOE wachsen die Größen von HD und LKD mit zunehmender Gradzahl der Nockenwelle zusammen. Bei meinem Vierventiler zb lag die HD um 155, die LKD um 165. Das bedeutet Trichter 32, ich habe aber 44 gefahren, also ganz weit ab. Das Zusammenwachsen kann man schon beim TR6 mit der 280 Grad Bastuck beobachten. Da hat man mit dem üblichen Abstand der Düsen schnell eine Saufziege gebastelt.

Die kleinen Lufttrichter um 28mm mit großen HD und großen LKD kaschieren die Mängel bei der Abstimmung über LD und Bypässen. Eigentlich wäre der 32er Trichter für einen gemachten TR6 optimal. Dazu fehlt aber normalerweise min eine Bypass-Bohrung. Viktor Günther zb liefert DCOE mit 5 Bohrungen.
Veteran
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 110
Registriert: 04.05.2023, 00:23
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Abstimmung italienische Weber DCOE 40

#185

Beitrag von Veteran »

V8 hat geschrieben: 08.05.2023, 07:09 Bei den DCOE wachsen die Größen von HD und LKD mit zunehmender Gradzahl der Nockenwelle zusammen. Bei meinem Vierventiler zb lag die HD um 155, die LKD um 165. Das bedeutet Trichter 32, ich habe aber 44 gefahren, also ganz weit ab.
Weber und Vierventiler sind mir die Düsenbestückungen nicht geläufig. Kann mir jedoch gut vorstellen, dass da LKD und HD die Grössen zusammen wachsen. Erst recht mit schneller Nockenwelle Wovon mit schneller Nockenwelle ist das auch beim Zweiventiler zu beobachten. Nicht ganz grundlos schreibe ich:
Veteran hat geschrieben: 05.05.2023, 13:39 Für Rennmotoren passt das natürlich nicht. Dort besagt die These auch was anderes.
Sind LKD und HD gleich gross so stimmt das Venturi. Und damit wird auch die Beste Leistung erzielt. Anbei wären das bei dir auch nur 10 Punkte Unterschied.
44 ziger Venturi auf 45 ziger Vergaser habe ich auch schon gemacht. Braucht dann aber auch Änderungen am Zerstäuber.

Gruss
André
Veteran
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 110
Registriert: 04.05.2023, 00:23
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Abstimmung italienische Weber DCOE 40

#186

Beitrag von Veteran »

Hallo
darock

Wollte eben nur mal nachfragen ob du mit der Vergaserabstimmung bzw. Drosselklappengeschichte weiter gekommen bist.
Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4681
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abstimmung italienische Weber DCOE 40

#187

Beitrag von darock »

Die Vergaser sind fertig bearbeitet, gereinigt und mit neuen Dichtungen zusammengebaut bei mir im Keller. Die eine geschlossene Spill-back Düse habe ich mit einem 0,5mm Bohrer angeglichen an die anderen zwei. Muss noch zwei neue Stehbolzen für die Befestigung kaufen. Da hat sich das Gewinde irgendwie verabschiedet beim Zerlegen.

Morgen Vormittag baue ich das Paket zusammen. Sonntag, würde ich alles einbauen und ausprobieren. Sofern das Wetter es zulässt. Das war nicht gerade optimal die letzten Wochenenden.

Bernhard
Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 8494
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 264 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abstimmung italienische Weber DCOE 40

#188

Beitrag von MadMarx »

ich habe mal meinen renn-TR4 fahrfertig gemacht....ich bin doch sehr überrascht, wie handzahm der im stadtverkehr läuft....aber wehe, man tritt auf den pinn, dann drehen die räder durch.
Benutzeravatar
TR6-72
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 794
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 263 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Abstimmung italienische Weber DCOE 40

#189

Beitrag von TR6-72 »

MadMarx hat geschrieben: 20.05.2023, 20:47 ich habe mal meinen renn-TR4 fahrfertig gemacht....ich bin doch sehr überrascht, wie handzahm der im stadtverkehr läuft....aber wehe, man tritt auf den pinn, dann drehen die räder durch.
Was hast du für eine Differential Übersetzung?

Grüße aus Westfalen
Dieter
Amelia
Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 8494
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 264 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abstimmung italienische Weber DCOE 40

#190

Beitrag von MadMarx »

.....4.55:1
Veteran
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 110
Registriert: 04.05.2023, 00:23
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Abstimmung italienische Weber DCOE 40

#191

Beitrag von Veteran »

Hallo
Bernhard

Erlaube mir die Nachfrage.
Denke, dass du die Vergaser montiert hats. Bei dem schöne Pfingstwetter drängt sich eine Ausfahrt doch auf. Von daher die Frage, funktionieren die Vergaser jetzt.

Gruss
André
Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4681
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abstimmung italienische Weber DCOE 40

#192

Beitrag von darock »

IMG_0890.jpeg
Mir ist was dazwischen gekommen :-D

Bernhard
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4681
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abstimmung italienische Weber DCOE 40

#193

Beitrag von darock »

Weiter gehts.

Also ich dachte, das wird jetzt viel fetter werden weil der progression circuit früher anapricht und ich kann locker eine LL Düsengröße kleiner machen und alles ist perfekt. Ja… nein!

Das ist zwar jetzt beim Losfahren viel fetter aber oben raus deutlich magerer. Das komische überfetten bei 100 ist weg? Es ist jetzt eher linear bisschen zu fett.

Tip in gas ist dafür auf einmal zu mager???

Anscheinend muss ich jetzt für die selbe Geschwindigkeit nicht so viel gas geben. Auf jeden fall ist der motor jetzt empfindlich auf minimale Änderungen ab leerlauf. Dadurch springt das hauptsystem nicht an und haut unkontrolliert sprit rein.

Ganz spannend.

Muss jetzt alles wieder perfekt synchronisieren wenn er motor warm ist. Habe nur schnell nach dem einbau grob synchronisiert.

Also leerlauf gemisch muss auch noch eingestellt werden.

Der Weg ist glaube ich ganz brauchbar.

Wieso der übergang jetzt wieder hatschert ist geht mir überhaupt nicht ein. Mal sehen wie sich das tut wenn es sauber synchronisiert ist.

Bernhard
Veteran
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 110
Registriert: 04.05.2023, 00:23
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Abstimmung italienische Weber DCOE 40

#194

Beitrag von Veteran »

Hallo
Bernhard

Vielen Dank für die weiteren Infos. Da wird sich auch bei ganz genauer Synchronisation das Bild was du beschreibst kaum ändern. Und wenn nur ganz gering.
Ich geh jetzt davon aus, dass du 50F8 montiert hast. Eigentlich schon klar, dass das gegenüber der 50F11 eher an fettet. Im Prinzip ändert da nur die Strömgeschwindigkeit. Da jetzt mit der 50F8 die Drosselklappe näher an der Bohrung steht, ist auch mehr Unterdruck vorhanden als bei der 50F11. Vielleicht ist auch schon die Drosselklappe zu weit vorne. Aber hoffen wir mal nicht. vielleicht reichen jetzt 45F8 F9. Habe schon gut Erfolge erzielt bei der F9 das Luftloch auf 110 aus zu Bohren.

Gruss
André
Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4681
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abstimmung italienische Weber DCOE 40

#195

Beitrag von darock »

Aktuell ist 50F9 verbaut

Bernhard
Antworten

Zurück zu „Vergaser“