SU HS 6 Startanhebung

SU, SZ oder Tuningvergaser, Kraftstoffversorgung, Luftfilter, Bedüsung, Saugrohr, Gasgestänge...
Benutzeravatar
janatennis
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 150
Registriert: 24.10.2014, 23:00
Wohnort: Bassum-Neubruchhausen
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: SU HS 6 Startanhebung

#16

Beitrag von janatennis » 24.05.2020, 13:39

Heute getankt, Verbrauch ziemlich exakt 12 Liter.
Motor läuft komplett ruckelfrei und zieht gut durch.
Warmstartverhalten super, Kaltstart mit Choke dauert schon 3 bis 4 Sekunden.
Checke Montag noch einmal das Kerzenbild und drehe noch etwas magerer.
Viele Grüße
Manfred

Benutzeravatar
janatennis
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 150
Registriert: 24.10.2014, 23:00
Wohnort: Bassum-Neubruchhausen
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: SU HS 6 Startanhebung

#17

Beitrag von janatennis » 23.06.2020, 12:45

Ich war soeben in einem kleinen Ort in Niedersachsen bei einem netten Schrauber mit 2 großen schwarzen Hunden.
Dort hat sich eine Vermutung bestätigt, es ist eine scharfe Nockenwelle verbaut.
In Verbindung mit der niedrigen Verdichtung und den SU HS 6 ist das eher kontraproduktiv.
Also konnte jetzt nur das Gemisch etwas besser eingestellt werden und der Leerlauf dann ebenfalls.
Aus den vorhandenen Unterlagen zum Auto ist ersichtlich, dass auch mal 3 Weber verbaut waren. Das macht dann wohl eher Sinn.
Eine Recherche bei den bekannten Vorbesitzern ist vor einiger Zeit ergebnislos verlaufen. Keiner konnte sich zu diesem Themenbereich vernünftig erinnern. Alzheimer oder was........
Also lasse ich jetzt erstmal alles wie es ist.
Mit dem etwas polterigen Leerlauf und dem etwas erhöhten Spritverbrauch kann ich leben.
Viele Grüße und Dank an Ralf
Manfred

Benutzeravatar
mn-nl
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3855
Registriert: 28.05.2006, 23:00
Wohnort: 's-Hertogenbosch (NL)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: SU HS 6 Startanhebung

#18

Beitrag von mn-nl » 23.06.2020, 16:09

Wobei das planen der ZK eher einfach ist - höhere Verdichtung ist leicht erreichbar.

Marc - Kent TH5, SU HIF6 x2 und Verdichtung in Richtung 10. Verbrauch (ich kontrolliere eigentlich nie) etwa 10 liter, sicherlich keine 12.

Und ganz nebenbei Leistung in Richtung PI werte....

MC-2510
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 49
Registriert: 01.05.2018, 19:33
Wohnort: Zum Hunteholz 3, 49406 Eydelstedt
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: SU HS 6 Startanhebung

#19

Beitrag von MC-2510 » 23.06.2020, 22:01

@Manfred,

wenn du eine scharfe Nocke verbaut hast, müsstest du auch ein anderes Ventilspiel haben, bzw. beachten.
Ist dir das bekannt?

Gruß
Michael

Benutzeravatar
janatennis
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 150
Registriert: 24.10.2014, 23:00
Wohnort: Bassum-Neubruchhausen
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: SU HS 6 Startanhebung

#20

Beitrag von janatennis » 25.06.2020, 09:09

Es gibt aus meiner Sicht nur folgende Lösungen:
1. Zurückrüsten auf eine Standardnocke. Aber Geld für eine Abrüstung bezahlen?
2. ZK vermessen und ggfls. planen. Wie hoch ist hierfür der vermutliche Kostenaufwand?
3. Nach einer günstigen Weberanlage suchen.
4. Alles unverändert lassen und mit der verminderten Leistung leben.

Mal schauen, ob über den nächsten Winter die Erleuchtung kommt. :kopfklatsch
Viele Grüße
Manfred

Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1245
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal
Kontaktdaten:

Re: SU HS 6 Startanhebung

#21

Beitrag von JochemsTR » 25.06.2020, 09:46

Hallo Manfred,
1. das macht keinen Sinn. Da dabei der ZK abgebaut werden muss, gleich zu Punkt 2.
2. Kosten überschaubar. ZK selber Ab-, und Einbauen. Zylinderkopf gibst du dann an der netten Schrauber mit 2 großen schwarzen Hunden.
Vergaser neu abstimmen.
3. Viel Glück dabei. Weberanlage suchen, finden und das ganz prüfen ggf. überholen und noch abstimmen.
4. Über welche Leistung redest Du denn?

Grüß Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/60 auf 7x16

Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3169
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: SU HS 6 Startanhebung

#22

Beitrag von Gyula » 25.06.2020, 10:22

Hallo Manfred!

Scharfe Nocke, niedrige Verdichtung und Weber?
Kopf abbauen um die NW zu tauschen und dann den Kopf nicht planen?
Wer macht denn so etwas?
Dann auf SU - HS6 mit BDM.....und dann mit BAM?
Es gibt auch kurze Dämpferfedern mit dem richtigen Wert...
Wie ist denn festgestellt worden, dass du eine scharfe NW und eine niedrige Verdichtung hast.

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
janatennis
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 150
Registriert: 24.10.2014, 23:00
Wohnort: Bassum-Neubruchhausen
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: SU HS 6 Startanhebung

#23

Beitrag von janatennis » 25.06.2020, 14:23

Danke für die informativen Antworten.
Ich habe keinen Ehrgeiz, eine bestimmte Leistung zu erreichen.
Der Motor soll nur möglichst sauber laufen und es sollen nur sinnvolle und überschaubare Dinge gemacht werden.
Auf eine scharfe Nocke deuten der dafür typische Leerlauf und die gemessenen Abgasdaten hin.
Die Kompression lag im Jahr 2015 zwischen 10 und 11 und im Jahr 2018 zwischen 9 und 10. Ob diese Messungen exakt waren kann ich natürlich nicht mit Gewißheit sagen.
Nach einer Verkaufsanzeige bei mobile waren in 2010 noch Weber verbaut.
Bisher liefen die Vergaser mit BDM und kurzen Federn. Jetzt aktuell seit einigen Wochen mit BAM und roten Federn.
Als nächsten Schritt werde ich den ZK ausmessen. Welche Höhe sollte er bei hoher Verdichtung haben?
Viele Grüße
Manfred

Benutzeravatar
janatennis
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 150
Registriert: 24.10.2014, 23:00
Wohnort: Bassum-Neubruchhausen
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: SU HS 6 Startanhebung

#24

Beitrag von janatennis » 25.06.2020, 16:38

Die von mir angegebenen Werte sind natürlich in Bar ausgeworfen und sind damit wohl nicht das Verdichtungsverhältnis.

Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3169
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: SU HS 6 Startanhebung

#25

Beitrag von Gyula » 25.06.2020, 19:37

Hallo Manfred!

Es geht für dich nicht um Tuning, alles klar, aber der Motor sollte doch „artgerecht“ gehen.

Wichtig wäre nun festzustellen, ob die Konfiguration stimmig ist und alle Motorteile gesund sind.
Eine Kompression von 9 - 10 Bar sind meines Erachtens nach auch mit einer „scharfen„ NW zu wenig.
Du solltest einen TR - Kenner zu Rate ziehen.
- ZK - Höhe messen (etwa 86,5mm ergibt ca 9,5:1)
- Ventilhub möglichst an allen Ventilen messen. Davon kann dann grob auf die NW und ihren Verschleiß geschätzt werden.
- Kompressionsmessung im kalten und warmen Zustand. Eine weitere Messung im warmen Zustand mit vorher jeweils ein paar Spritzer Motoröl in den Zylinder gibt Info über den Verscheiß. Bei der Messung Immer das Gaspedal durchtreten!
- Eine Druckverlustprüfung gibt Info, ob Undichtigkeiten im Zylinder oder bei den Ventilen bestehen.
- Die Zündkurve aufnehmen. Je nach Motorkonfiguration sind unterschiedliche Zündkurven notwendig.

Ohne genaue Analyse wird es schwer sein geeignete Maßnahmen zu finden.

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
janatennis
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 150
Registriert: 24.10.2014, 23:00
Wohnort: Bassum-Neubruchhausen
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: SU HS 6 Startanhebung

#26

Beitrag von janatennis » 26.06.2020, 07:55

Hallo Gyula,

danke für die Tipps.
Ich möchte gern so vorgehen wie Du es beschrieben hast und werde das Thema für den obligatorischen Wintercheck einplanen.

Diesen Sommer werde ich so weiterfahren. Der TR läuft und alles ist gut.

Also melde ich mich bei Ralf schon einmal an, damit eine genauere Analyse gemacht werden kann und der Zeitrahmen geplant werden kann.

Sobald sich neuere Erkenntnisse ergeben werde ich wieder berichten. Natürlich nur, wenn auch Interesse an diesem Thema besteht.

Viele Grüße
Manfred

Benutzeravatar
mn-nl
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3855
Registriert: 28.05.2006, 23:00
Wohnort: 's-Hertogenbosch (NL)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: SU HS 6 Startanhebung

#27

Beitrag von mn-nl » 26.06.2020, 08:42

Klar besteht Interesse an den Thema! Zumal du auch ehrlich und vernünftig bist was deine Ansprüche anbelangt. Auto soll vernünftig fahren, gesunde Leistung, kein Spitzentuning. Damit ist deinen Vorgehen für so mancher hier sicherlich Lehrsam, die meisten sind im Herzen mit ähnliche Ziele zufrieden.

Viel Erfolg also, ich lese mit!

(Meiner Motor Konfiguration ist deiner sehr nah denke ich, bis auf die Verdichtung. Die liegt etwas über die 10:1 und beim Kompression messen ergibt sich wenn ich richtig erinnere etwas wie 12,5 oder gar 14 bar. Ich habe die Daten irgendwo aber das ist solide eingepackt momentan und da komme ich nicht dran. Gyula, hast du die Werte noch von damals?)

Benutzeravatar
Fuzzy
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 521
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:

Re: SU HS 6 Startanhebung

#28

Beitrag von Fuzzy » 26.06.2020, 10:14

Hi,
das Meiste haben meine Vorredner ja schon geschrieben.

Wenn du selber etwas Licht ins Dunkel bringen willst, dann mess mal deine Kopfhöhe.
Da ist dann schon mal eine Richtung erkennbar. Musst mal googeln, da sind diverse Tabellen im Netz.
Den Hub der verbauten NW kannst du beim Ventileinstellen ermitteln.

Sollte tatsächlich ein niedrig verdichteter Motor mit einer einer heißeren NW und Webern verbaut worden sein, dann ist das kontraproduktiv.

Wenn eine andere NW verbaut ist, dann muss die Verdichtung bei den meisten Tuningnockenwellen wohl mindestens auf PI-Niveau, also 9,5:1 erhöht werden, um ordentlich funktionieren zu können.
Das müsste der Unterbau auch klaglos aushalten.

Spätestens dann würde ich natürlich die Zündung und die Vergaser anpassen.

Wenn du dich da selber nicht ran traust, dann denke ich, dass Ralf dann schon weiß was zu tun ist.


Gruß,
Jörg

Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3169
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: SU HS 6 Startanhebung

#29

Beitrag von Gyula » 26.06.2020, 11:28

Hallo Manfred!

Wir lesen mit und halten dir die Daumem! :top:

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Antworten

Zurück zu „Vergaser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste