CO Wert

SU, SZ oder Tuningvergaser, Kraftstoffversorgung, Luftfilter, Bedüsung, Saugrohr, Gasgestänge...
Antworten
Benutzeravatar
redflitzer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 736
Registriert: 13.04.2009, 23:00
Wohnort: Lage
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

CO Wert

#1

Beitrag von redflitzer » 11.07.2019, 19:30

Moin zusammen.
"TR4, Stromberg 175 CD"
Welcher CO Wert sollte sich bei 3000 Umdrehungen einstellen?
Gruß aus dem Lipperland Peter
Gruß aus dem Lipperland
TR 4, 1962

Benutzeravatar
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3095
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: CO Wert

#2

Beitrag von Gyula » 18.07.2019, 18:40

Hi!

Der CO-Wert bei 3000.rpm hängt wohl von deinem Gasfüß ab. Natürlich auch vom gewählten Gang.
Das heißt, es hängt von der momentanen Last ab.
Läßt du den Motor im Stand auf 3000 rpm konstant drehen, wird der Motor ziemlich mager laufen.
Liebe Grüße
Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
redflitzer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 736
Registriert: 13.04.2009, 23:00
Wohnort: Lage
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: CO Wert

#3

Beitrag von redflitzer » 18.07.2019, 21:21

Moin Gyula.
Das ist mir alles klar. Ich hatte nur gehofft daß jemand eine konkrete Zahl angeben kann wenn man in der Garage 3000 mal drehen läßt. Zur Zeit kommen hier ca. 4% aus dem Auspuff. Unter Last kann ich mit meien Tester nicht messen, er benötigt 220 V.
Gruß aus dem Lipperland
Gruß aus dem Lipperland
TR 4, 1962

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 870
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Kontaktdaten:

Re: CO Wert

#4

Beitrag von dakwo74 » 19.07.2019, 06:28

Peter,
Zusammenhang CO Wert und Lambda:
Lambda 1,00 - CO 0,00
Lambda 0,936 - CO 2,00
Lambda 0,884 - CO 4,00

Ich persönlich fahre bei 3.000 mit eine Lambda 1,00 (Cruisen !!) . Ich habe ja EFI und kann das alles schön einstellen.
Bei meinem Vergaser hatte ich so beim Cruisen 0,95.
Bei 4% bist du etwas zu Fett....aber zu Fett oder zu Mager beim TR6 lässt sich nur am Stammtisch diskutieren....hier gehen die Meinungen auseinander.....

Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/60 auf 7x16

Benutzeravatar
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3095
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: CO Wert

#5

Beitrag von Gyula » 19.07.2019, 14:01

Hallo Peter!

Ja, der richtige Weg führt über eine Lambdasonde.
Man kann in einem Diagramm eine Gerade von CO = 8% = Lambda 0,775 auf CO = 0 = Lambda 1,0 ziehen.
Allerdings benötigt man einen Lambdatester.
Einige andere und auch ich haben einen solchen im TR verbaut. Damit lässt sich die Gemischaufbereitumg vernünftig in den Griff bekommen.

Liebe Grüße
Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
seidelswalter
Profi
Profi
Beiträge: 1015
Registriert: 19.01.2008, 00:00
Wohnort: Schwarzenbruck(bei Nbg.)
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Kontaktdaten:

Re: CO Wert

#6

Beitrag von seidelswalter » 21.07.2019, 09:26

Hi an alle, hier ein paar Gedanken zur LambdaSonde:
Ich hatte mich vor ein paar Jahren mit der Innovate eingedeckt, war aber auf Dauer nicht zufrieden, extrem dünne Kabel, ein ewiges Gepfriemel, also weg damit. Hab mir dann die PLX ( https://www.plxdevices.com/ )bestellt in Amerika und war schnell total überzeugt, alles vorkonfektioniert, Stecker fertig gepresst, schnelle und einfach Inbetriebnahme, plug and play wie es sein soll. Bewertung: sehr empfehlenswert. Lediglich die Stromzufuhr muss man selber herstellen.
Und nun zum Wert 1 bzw 14,7
Weil wir in der Maschine normalerweise keine anderen Parameter abfragen, steht der Wert nie nur auf 1,0, sondern bewegt sich je nach Fahrzustand ständig hin und her. Dennoch kann man das Zusammenspiel zwischen den Komponenten Gaspedalstellung, Zündung, Standgas, Frischluftzufuhr, DOSI (bei mir) Vergaser bzw Einspritzanlage und deren Synchronisierung schnell erkennen. Und man kann die Maschine so einstellen, dass zB bei Langstreckenfahrt bei ca. 2500 upm der L-Wert immer in der Gegend von 1,0/14,7 pendelt. Auf diese Weise fahre ich zwischen 10 Litern (Ausfahrt über Land) und 13 Litern (reiner Stadtverkehr) Im Internet gibt es die passenden Interpretationen wie zB hier:
https://www.lambda-tuning.de/zeitronix_ ... sonde.html
und ein wenig nach unten blättern
hab hoff. ein wenig zu mehr Klärung beigetragen
gute Fahrt
Walter Seidel
TR6 PI Bj73 RHD pimento red Hardtop, Sitzheizung, 6 Zoll Speichenräder 195/65 Semperit Doppelrohrauspuff el. Zündung el. Benzinpumpe samt Vorpumpe - ein Leben ohne Triumph ist möglich, aber sinnlos - am 4. Januar 2020 ist mein 47ster Geburtstag

:wave:

Benutzeravatar
redflitzer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 736
Registriert: 13.04.2009, 23:00
Wohnort: Lage
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: CO Wert

#7

Beitrag von redflitzer » 21.07.2019, 10:20

Moin zusammen.
Was oder wie hat man denn früher gemessen. Hat man 1960 schon Lamdasonden eingebaut??
Gruß aus dem Lipperland Peter
Gruß aus dem Lipperland
TR 4, 1962

Benutzeravatar
seidelswalter
Profi
Profi
Beiträge: 1015
Registriert: 19.01.2008, 00:00
Wohnort: Schwarzenbruck(bei Nbg.)
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Kontaktdaten:

Re: CO Wert

#8

Beitrag von seidelswalter » 21.07.2019, 12:45

Die Serienfertigung begann 1976 nach sieben Jahren Forschung[3], als Bosch diese für die USA-Varianten der PKW-Modelle 240/260 von Volvo lieferte.[4]
gute Fahrt
Walter Seidel
TR6 PI Bj73 RHD pimento red Hardtop, Sitzheizung, 6 Zoll Speichenräder 195/65 Semperit Doppelrohrauspuff el. Zündung el. Benzinpumpe samt Vorpumpe - ein Leben ohne Triumph ist möglich, aber sinnlos - am 4. Januar 2020 ist mein 47ster Geburtstag

:wave:

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 870
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Kontaktdaten:

Re: CO Wert

#9

Beitrag von dakwo74 » 21.07.2019, 16:42

Peter,
du hast um konkrete Zahlen gebeten.
Die hast du bekommen.
Was willst du noch mehr?
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/60 auf 7x16

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4133
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Kontaktdaten:

Re: CO Wert

#10

Beitrag von darock » 22.07.2019, 18:05

Die Fragestellung ist nicht aussagekräftig.

3000 umin am Stand? Das ist eine Lastsituation die bei der Fahrt nicht passiert. Es ist anzunehmen, dass in dieser Situation ein sehr abgemagertes Gemisch entsteht.

Da die Nadeln eine fixe Gemischbildungskurve haben ist der CO Wert im Leerlauf einzustellen und davon auszugehen, dass es unter Last passt. Abgemagerte Gemische entstehen, wenn die Vergaser verschlissen sind und sehr viel Falschluft an den Drosselklappenwellen ziehen. Eine korrekte Einstellung ist also nur möglich wenn die Vergaser ok sind.

Irgendwelche Tests dazwischen sind nur unter Last und nur mit geeigneten Mitteln möglich. Lambdasonde z.b.

Bernhard

Antworten

Zurück zu „Vergaser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast