Reparatursatz mech. Benzinpumpe

SU, SZ oder Tuningvergaser, Kraftstoffversorgung, Luftfilter, Bedüsung, Saugrohr, Gasgestänge...
Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2213
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Reparatursatz mech. Benzinpumpe

#16

Beitrag von runup » 10.01.2019, 13:55

ERKLÄRUNG RELAY für elektr- KRAFTSTOFFPUMPE
alle bezeichnungen auf dem relay
plus von der kr-pumpe an 87 relay
1 an z-spule
31 an masse
30 an strom.. batt/power (sicherungskasten)
15 an sicherungskasten -zündstrom

kabel zu verwenden =1,5
auch als empfelung kann man eine 10 oder 20 amps hängesicherung zwischen relay 30
und sicherungskasten installieren.
diese EMPFEHLUNG kann man machen, oder NICHT
SERVUS :wave:

Benutzeravatar
bikerkoenig
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 43
Registriert: 01.04.2018, 20:22
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Reparatursatz mech. Benzinpumpe

#17

Beitrag von bikerkoenig » 10.01.2019, 19:44

runup hat geschrieben:
10.01.2019, 11:46
servus johannes
es gibt beim 6er mit zwei su oder zs vergaser mit der mech-kr-pumpe normal keine probleme.
bei bastuck gibt es zb. einen rep satz mit der teile nr. V101TRH6
auch gibt es eine neue kr-pumpe
auch zb, bei rimmer
einen rep-satz. mit der part. no. 506423
aucch gibt es zwei verschiedene mech-kr-pumpen-
1x mit push on connection
1x mit screw on connection
ODER umrüsten auf eine elek-pumpe mit den dazugehörigen -updates-
und nur so -nebenbei- wenn man sich mit so einer alten"kiste" beschäftigt, hilft es ungemein
selbst zu "recherchieren und mitdenken" :idea: (ohne forum.zb.. :-o ..könnte nicht schaden)
:-D
gruss
manfred
Hallo Manfred!

Auch wenn du mich grade nicht ansprichst, will ich anmerken, dass meine Recherche vor dem Stellen meiner Frage im Forum ergab:
Bastuck V101TRH6 -> passt eben nicht für meine Pumpe, sondern für die abgebildete mit Schauglas und großer Membran (Rep-Satz identisch zu Limora)
Limora -> identisch zu Bastuck
Rimmer 506423 -> Ventile sind anders, Größe der Membran könnte ggf. passen, sieht bei mir aber am rand anders aus (nicht gewellt)
Moss Motors -> nicht fündig geworden

Eine Lösung ist bestimmt auch ohne Forum zu erreichen, evtl. auch durch trial an error.
Aber so ein Forum lebt doch irgendwie auch durch die Beiträge und den Austausch. Auch wenn einiges im Laufe der Jahr mehr als 1x gefragt und beantwortet wurde.
Es geht bestimmt auch ohne Stammtische, ohne "Kumpels" und ohne Benzingespräche. Dann wurschtelt jeder allein vor sich herum. Das ist dann aber auch nicht mehr so viel Spaß.
Ausfahrten dann auch allein...

@Johannes: besten Dank, dass du auf meine Ursprungsfrage hingewiesen hast.

@Claudius: das mit den zusätzlichen Dichtungen wg. eines zu hohen Pumpendrucks habe ich auch schon gelesen. Sollte man beim Wechsel auf eine neue mech. Pumpe stets den Druck prüfen? Wenn ja, wie am besten?

Beste Grüße
Anselm

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2213
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Reparatursatz mech. Benzinpumpe

#18

Beitrag von runup » 10.01.2019, 19:58

servus anselm
fuel press messen, mit einem "druckmanometer" zwischen -krstff-pumpe und vergaser.
neue krstff-pumpe kaufen, entweder eine mit oder ohne -HEBEL (ich würde die , mit hebel kaufen)
gruss
manfred

Benutzeravatar
bikerkoenig
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 43
Registriert: 01.04.2018, 20:22
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Reparatursatz mech. Benzinpumpe

#19

Beitrag von bikerkoenig » 10.01.2019, 19:59

runup hat geschrieben:
10.01.2019, 19:58
servus anselm
fuel press messen, mit einem "druckmanometer" zwischen -krstff-pumpe und vergaser.
neue krstff-pumpe kaufen, entweder eine mit oder ohne -HEBEL (ich würde die , mit hebel kaufen)
gruss
manfred
So hab ich's mir gedacht..
LG

Benutzeravatar
bikerkoenig
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 43
Registriert: 01.04.2018, 20:22
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Reparatursatz mech. Benzinpumpe

#20

Beitrag von bikerkoenig » 10.01.2019, 20:04

So, neuer Versuch:
IMG_20190108_192218_klein.jpg
Warum die Sahra genau auf meinem Tisch kommt, bleibt mir ein Rätsel :kopfklatsch
Der Beitrag spiegelt nicht meine politische Meinung wider. Für den Inhalt sind die Werbetreibenden verantwortlich...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2954
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 295 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Reparatursatz mech. Benzinpumpe

#21

Beitrag von Schnippel » 11.01.2019, 09:07

Moin,

ich denke der erzeugte Druck der Membran Pumpe ist fest vorgegeben durch die Feder.
Der Nockenhub bestimmt nur die Fördermenge.
Wenn die Nockenwelle den Hebel der Benzinpumpe betätigt wird angesaugt.
Dann drückt die Feder über die Membrane den Kraftstoff zum Vergaser.

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück.

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4100
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reparatursatz mech. Benzinpumpe

#22

Beitrag von darock » 11.01.2019, 09:36

Schnippel hat geschrieben:
11.01.2019, 09:07
Moin,

ich denke der erzeugte Druck der Membran Pumpe ist fest vorgegeben durch die Feder.
Der Nockenhub bestimmt nur die Fördermenge.
Wenn die Nockenwelle den Hebel der Benzinpumpe betätigt wird angesaugt.
Dann drückt die Feder über die Membrane den Kraftstoff zum Vergaser.

Bis denn
Ralf
Da muss ich aus Erfahrung widersprechen. Ich habe mal die Zwischenplatte zwischen Block und Pumpe vergessen woraufhin meine Vergaser geflutet wurden. Man kann den Benzindruck mit der Dicke der Dichtungen zwischen Block und Pumpe einstellen. Beziehungsweise stellt man die Fördermenge pro Hub ein, was einen gewissen Druck ergibt.

Bernhard

Benutzeravatar
Eckhard
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3675
Registriert: 13.02.2005, 00:00
Wohnort: Wüstenrot TR6 PI in Einzelteilen
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Reparatursatz mech. Benzinpumpe

#23

Beitrag von Eckhard » 11.01.2019, 11:24

Schnippel hat geschrieben:
11.01.2019, 09:07


ich denke der erzeugte Druck der Membran Pumpe ist fest vorgegeben durch die Feder.
Der Nockenhub bestimmt nur die Fördermenge.
Wenn die Nockenwelle den Hebel der Benzinpumpe betätigt wird angesaugt.
Dann drückt die Feder über die Membrane den Kraftstoff zum Vergaser.

Nur so wie hier beschrieben kenne ich es. Die Feder, also die Vorspannung derselben bestimmt den Druck

Eckhard

Benutzeravatar
bikerkoenig
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 43
Registriert: 01.04.2018, 20:22
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Reparatursatz mech. Benzinpumpe

#24

Beitrag von bikerkoenig » 11.01.2019, 16:24

Alle haben Recht!
Habe wir die Pumpe angeschaut und bin auch überzeugt, dass der Druck durch die Federvorspannung bestimmt wird.

Und jetzt kommt der Kracher: Legen wir nun mehr Dichtungen zwischen Pumpe und Rumpfmotor, wird die Feder weniger Zusammengedrückt, also weniger vorgespannt.
Wird sie dann wieder "losgelassen" übt sie weniger Druck auf die Flüssigkeitssäule aus (und umgekehrt!)

Das es ja keinen Rücklauf vom Vergaser gibt, bleibt ja auch immer ein gewisser Druck in der Leitung,je nach dem wie viel die Vergaser trinken. Aber die trinken sicher dtl. weniger als 1 Hub aus der Pumpe, weswegen die Membran nicht in die "Nullposition" zurück geht.

Wie viel Druckunterschied nun 1 Papierdichtung mehr oder weniger ausmacht lässt sich ausrechnen, oder ausprobieren.

LG
Anselm

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2213
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Reparatursatz mech. Benzinpumpe

#25

Beitrag von runup » 12.01.2019, 10:45

servus anselm
hier nur eine empfehlung
mechanische "fuel pump" von moss
part.no. 213577
gruss
manfred

Benutzeravatar
bikerkoenig
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 43
Registriert: 01.04.2018, 20:22
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Reparatursatz mech. Benzinpumpe

#26

Beitrag von bikerkoenig » 12.01.2019, 16:24

Hallo Manfred,

genau die habe ich mir bestellt, davon ausgehend, dass dort auch die Rep-Kits passen.

Vielen Dank

Benutzeravatar
seidelswalter
Profi
Profi
Beiträge: 1000
Registriert: 19.01.2008, 00:00
Wohnort: Schwarzenbruck(bei Nbg.)
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reparatursatz mech. Benzinpumpe

#27

Beitrag von seidelswalter » 13.01.2019, 11:26

und evtl is das hier interessant:
http://bullfire.net/TR6/TR6-6/TR6-6.html
gute Fahrt
Walter Seidel
TR6 PI Bj73 RHD pimento red Hardtop, Sitzheizung, 6 Zoll Speichenräder 195/65 Semperit Doppelrohrauspuff el. Zündung el. Benzinpumpe samt Vorpumpe - ein Leben ohne Triumph ist möglich, aber sinnlos - am 4. Januar 2020 ist mein 47ster Geburtstag

:wave:

Benutzeravatar
hrg
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 118
Registriert: 23.09.2007, 23:00
Wohnort: 67117 limburgerhof
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reparatursatz mech. Benzinpumpe

#28

Beitrag von hrg » 20.01.2019, 20:27

Hallo Freunde,
eine after market Pumpe (ACX 10, made in Canada) hat in meinem TR4A, außer der ungesicherten Hebelwelle, unauffällig funktioniert. Anlässlich Motorüberholung werde ich eine alte AC Pumpe (wer hat die eigentlich hergestellt?) einbauen, da sie mir mechanisch solider erscheint, einfach auswechselbare Ventile hat und es passende Rep-sätze gibt.
Freundliche Grüße, Hans

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2499
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reparatursatz mech. Benzinpumpe

#29

Beitrag von Triumphator » 21.01.2019, 07:20

...Hersteller war die Firma „AC Spark Plug“. Die lieferten auch die Pumpen für General Motors. Heissen heute AC Delco.

Grüße

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2213
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Reparatursatz mech. Benzinpumpe

#30

Beitrag von runup » 21.01.2019, 10:51

:genau: ....AC DELCO.....????? Made in China????
:popcorn

Antworten

Zurück zu „Vergaser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast