CO Wert zu hoch

SU, SZ oder Tuningvergaser, Kraftstoffversorgung, Luftfilter, Bedüsung, Saugrohr, Gasgestänge...
Antworten
Benutzeravatar
TRsex
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 57
Registriert: 06.08.2005, 23:00
Wohnort: Schwäbisch Hall
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

CO Wert zu hoch

#1

Beitrag von TRsex » 28.10.2018, 09:10

Hallo,

mein 1969er TR 6 mit originalen Strombergvergasern hat zwar die HU, aber nicht die AU bestanden wegen einem CO Messwert über 8 %. Ich habe die von unten einstellbaren Vergaserdüsen dran und ein Nachstellen daran hat dieses Mal auch nicht geholfen. Der Motor war zugegebenermaßen auch nicht richtig warm und die Außentemperaturen waren so um 10°C. Wegen diverser Reparaturen bin ich dieses Jahr auch wenig gefahren und das Benzin im Tank ist schon mehr als 1 Jahr alt. Der Mann vom TÜV hat gemeint, dass ich mit neuem Benzin im Tank wiederkommen soll, was erfahrungsgemäß zu besseren Werten führt. Kann es allein daran liegen...?

Sonstige Ideen wären Zündkerzen erneuern, Ölwechsel(sowieso anstehend), Luftfilter ausbauen......?

Weiß jemand weiter...?

VG


Gerhard

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4055
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: CO Wert zu hoch

#2

Beitrag von darock » 28.10.2018, 10:15

Ohne voller Betriebstemperatur kannst du den Tank auch mit Feenstaub füllen und trotzdem wird der CO Wert mies sein.

Also a) ordentlich heiß fahren und zumindest die Hälfte des Sprits durchbringen und dann b) mit frischem hochwertigen Markensprit auffüllen.

Wenn es dann nicht geht, kontrolliere mal die Kerzen. Wenn die von einer Vergaserbank anders aussehen klemmt ein Schwimmerventil. Dann kannst du auch einstellen so viel du willst ohne einen Effekt zu sehen.

Bernhard

Benutzeravatar
Uriah
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1083
Registriert: 04.01.2005, 00:00
Wohnort: Roetgen. TR6.Vergaser.Bj.1968
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

Re: CO Wert zu hoch

#3

Beitrag von Uriah » 28.10.2018, 13:07

Wenn der Motor nicht richtig heiß ist wird das Gemisch in den Vergasern über die Kaltstartventile (Bimetall) zusätzlich angereichert.

Grüße
Uwe

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4055
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: CO Wert zu hoch

#4

Beitrag von darock » 28.10.2018, 22:25

Uriah hat geschrieben:
28.10.2018, 13:07
Wenn der Motor nicht richtig heiß ist wird das Gemisch in den Vergasern über die Kaltstartventile (Bimetall) zusätzlich angereichert.

Grüße
Uwe
Wo sollen die sein?

Bernhard

Benutzeravatar
Uriah
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1083
Registriert: 04.01.2005, 00:00
Wohnort: Roetgen. TR6.Vergaser.Bj.1968
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

Re: CO Wert zu hoch

#5

Beitrag von Uriah » 28.10.2018, 23:55

seitlich an den Vergasergehäusen?

Grüsse Uwe

Benutzeravatar
hp958
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 330
Registriert: 08.06.2009, 23:00
Wohnort: Dillenburg
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: CO Wert zu hoch

#6

Beitrag von hp958 » 29.10.2018, 07:59

Hallo,
da ist wohl der Temperatur-Kompensator gemeint.

Gruß
Holger

Benutzeravatar
Uriah
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1083
Registriert: 04.01.2005, 00:00
Wohnort: Roetgen. TR6.Vergaser.Bj.1968
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

Re: CO Wert zu hoch

#7

Beitrag von Uriah » 29.10.2018, 08:33

👍
Das Teil sollte man eh stillegen, weil störanfällig und bei warmen Motor überflüssig. Zuletzt bei dem Stag eines Freundes noch gemacht. Trotz überholter Vergaser lies sich der CO Wert nicht runterregeln. Also Bimetall Federn raus und gut ist

Grüsse
Uwe

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2906
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 283 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal

Re: CO Wert zu hoch

#8

Beitrag von Schnippel » 29.10.2018, 09:20

Hallo Gerhard,

war der HC Wert auch zu hoch ?
Was machte der CO Wert bei 3000 U/min ?
Auch zu überlegen, Kraftstoffeintrag im Öl durch defekte Benzinpumpenmembrane
Kraftstoff wird dann in Gasform über die Motorentlüftung den Vergaser zugeführt.
CO und HC Steigt dann an.
Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4055
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: CO Wert zu hoch

#9

Beitrag von darock » 29.10.2018, 09:48

Uriah hat geschrieben:
28.10.2018, 23:55
seitlich an den Vergasergehäusen?

Grüsse Uwe
Das ist die Temperatur Kompensation für hohe Temperaturen und hat mit dem Kaltstart nichts zu tun.

Sie stilllegen ist der normale weg derer die sich damit nicht beschäftigen wollen. Ein korrekt eingestellter kompensator arbeitet unauffällig und problemlos. So wie die Ingenieure von Stromberg es vorgesehen haben.

Bernhard

Benutzeravatar
TR465
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 44
Registriert: 13.09.2017, 16:28
Wohnort: Norderstedt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: CO Wert zu hoch

#10

Beitrag von TR465 » 29.10.2018, 16:57

Hallo Gerhard

Ich würde erstmal das Kerzenbild auf allen Kerzen prüfen.
Und über den Einbau einer Lambdasonde ,Breitbandsonde mit Anzeige AFR-Meter nachdenken .

Hiermit lassen sich veräderungen der Gemischaufbereitung sofort anzeigen.

MFG Wolfgang
zb.
https://www.wide-band.com/product-p/apsx_d2n.htm
IMG_5147.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ein Leben ohne TR4 ist möglich macht aber nur halbsoviel Spaß :rally:

Benutzeravatar
Uriah
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1083
Registriert: 04.01.2005, 00:00
Wohnort: Roetgen. TR6.Vergaser.Bj.1968
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

Re: CO Wert zu hoch

#11

Beitrag von Uriah » 29.10.2018, 17:26

Der Temperatur-Kompensator öffnet bei höheren Temperaturen einen Luftbypass wodurch das Gemisch abmagert (normaler Fahrbetrieb). Bei niedrigen Temperaturen verschließt er den Bypass, folglich wird das Gemisch angereichert. "Klemmen" die Bimetallfedern ist der Bypass auch bei hohen Temperaturen geschlossen und der CO2 Gehalt lässt sich auch im betriebswarmen Zustand nicht ausreichend runterregeln.

Ob dieses auch hier die Ursache ist lässt sich aus der Ferne nicht bestimmen. Es ist aber neben den anderen genannten Gründen eine der möglichen Ursachen. Also alles nach und nach abarbeiten.

Grüße
Uwe

Benutzeravatar
TRsex
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 57
Registriert: 06.08.2005, 23:00
Wohnort: Schwäbisch Hall
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: CO Wert zu hoch

#12

Beitrag von TRsex » 29.10.2018, 19:33

Hallo und vielen Dank für die Rückmeldungen und Tipps,

also ich bin seither auch immer direkt zum TÜV gefahren. Das sind rund 3 Km, und die AU hat dann auch immer geklappt. Allerdings war es seither Mai und nicht Ende Oktober. Den Temperaturkompensator habe ich schon länger stillgelegt, weil man schlecht prüfen kann ob er funktioniert und ich das Teil als Fehlerquelle ausschließen wollte.
Die anderen Messwerte bei der AU habe ich nicht besonders beachtet weil nur CO relevant ist für meine HU. Wenn das Auto ein paar Monate älter wäre müsste ich überhaupt nicht zur AU. Und die anderen Balken auf dem Monitor mit den Messwerten waren auch alle hellrot und gingen Richtung oberer Anschlag. Wie das aussieht bei höheren Drehzahlen habe ich nicht beobachtet.

Ich denke die häufigen Kaltstarts in letzter Zeit, aus Garage raus und wieder rein, und dass der Motor keine ordentliche Betriebstemperatur hatte, hat sich ungünstig ausgewirkt. Der alte Sprit hat vielleicht auch mitgespielt. Und die Motorentlüftung werde ich diskret ganz unauffällig für die nächste Messung am Luftfilter vorbeiführen. Daran habe ich noch gar nicht gedacht , ist aber ein guter Tipp.

Ich versuche es dann erstmal mit Hausmitteln, also mit Colourtune, mit Kerzenbild checken, vorher richtig warmfahren und das gute Super Plus nachtanken. Und dann wieder zum TÜV. Ich darf jetzt ja ganz offiziell 4 Wochen lang auf öffentlichen Straßen spielen und probieren.

VG


Gerhard

Benutzeravatar
TRsex
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 57
Registriert: 06.08.2005, 23:00
Wohnort: Schwäbisch Hall
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: CO Wert zu hoch

#13

Beitrag von TRsex » 02.11.2018, 17:58

Hallo,

und kurze Rückmeldung in Sachen CO-Messwert:

Ich war heute wieder beim TÜV zwecks AU. Ich hatte vorher noch mit Colortune optimiert, neues Benzin eingefüllt, den Schlauch der Motorentlüftung am Luftfilter vorbeigeleitet und den Motor gut angewärmt.

Was da jetzt den größten Effekt hatte weiß ich nicht, aber der CO-Wert war 3,5% und somit Plakettentauglich.

VG


Gerhard

Antworten

Zurück zu „Vergaser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: fishmac und 1 Gast