Vergaserberatung TR6

SU, SZ oder Tuningvergaser, Kraftstoffversorgung, Luftfilter, Bedüsung, Saugrohr, Gasgestänge...
Benutzeravatar
qarachi
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 25
Registriert: 21.05.2013, 23:00

Vergaserberatung TR6

#1

Beitrag von qarachi » 01.04.2018, 08:51

Hallo,
nachdem ich meine Strobergs CD2 einfach nicht zum einwandfreien Funktionieren überreden kann (sehr schlechte Gasannahme im höheren Drehzahlbereich) denke ich über einen Umbau auf SU oder Weber nach, bin allerdings aufgrund der zahlreichen Möglichkeiten überfordert und ersuche um ein wenig Hilfestellung.
Folgende Unklarheiten: reicht der Umbau auf Doppelvergaser oder ist doch 3fach sinnvoller (Leistungsteigerung steht für mich allerdings nicht im Vordergrund)
Gibt es technische Gründe um sich für Weber oder SU zu entscheiden (preislich liegen sie doch etwas auseinander)...wenn SU, dann H6S (gibts neu bei Limora) oder HIF6.
Wenn Weber dann Typ 40 DCOE, oder ist Typ 32/36 DGV?

Würde mich über ein wenig Aufklärung/Erfahrungen sehr freuen.
Danke im Voraus und freundliche Grüße
Roman

Benutzeravatar
TR6Chris
Profi
Profi
Beiträge: 1150
Registriert: 31.05.2005, 23:00
Wohnort: Saarland.........TR6 1972
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vergaserberatung TR6

#2

Beitrag von TR6Chris » 01.04.2018, 09:06

Hallo,

ich mache es kurz.....HS6 als 2-fach Variante reicht völlig aus.

Vorher würde es allerdings Sinn machen zu erforschen, warum die Strombergs nicht anständig laufen.

Gruß und frohe Ostern

Chris

Benutzeravatar
qarachi
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 25
Registriert: 21.05.2013, 23:00

Re: Vergaserberatung TR6

#3

Beitrag von qarachi » 01.04.2018, 10:24

...klingt gut, ist auch die kostengünstigste Varianten :-D

ergänzende Frage: passt auf die der Originalluftfilter, oder muss ich die ebenfalls neu dazu kaufen...denn dann wäre die Weber 32/36 Variante (zumindest preislich) durchaus eine Option.

lG
Roman

Benutzeravatar
TR465
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 40
Registriert: 13.09.2017, 16:28
Wohnort: Norderstedt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Vergaserberatung TR6

#4

Beitrag von TR465 » 01.04.2018, 11:04

Hallo Roman
Ich glaube nicht das die Weber 32/36 DGV (Falstromvergaser )
auf den TR6 passen ,3 Weber DCOE 40 mit Ausaugbrücke kosten zirka 2100,- €
Hast du schon mal die Kompression geprüft usw.

Gruß Wolfgang
Ein Leben ohne TR4 ist möglich macht aber nur halbsoviel Spaß :rally:

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2893
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal

Re: Vergaserberatung TR6

#5

Beitrag von Schnippel » 01.04.2018, 11:13

Hallo Roman,

meine Meinung nach ist der Stromberg ganz klar der mechanisch bessere Vergaser.
Die Schwierigkeiten des wie gegen Gummi laufenden Hochdrehens,kannst du exakt genau so mit den SU bekommen,
wenn bestimmte Parameter nicht eingehalten werden.
Probier mal was aus. Beim Hochdrehen Choke ziehen.Wird es dann besser?
Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
TR465
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 40
Registriert: 13.09.2017, 16:28
Wohnort: Norderstedt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Vergaserberatung TR6

#6

Beitrag von TR465 » 01.04.2018, 11:15

qarachi hat geschrieben:
01.04.2018, 08:51

Hallo,
nachdem ich meine Strobergs CD2 einfach nicht zum einwandfreien Funktionieren überreden kann (sehr schlechte Gasannahme im höheren Drehzahlbereich)


Ich würde auch mal die Benzinpumpe /filter Prüfen. ( Vördermenge )

Wolfgang
Ein Leben ohne TR4 ist möglich macht aber nur halbsoviel Spaß :rally:

Benutzeravatar
tr6helmuth
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 29
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Lübeck

Re: Vergaserberatung TR6

#7

Beitrag von tr6helmuth » 01.04.2018, 11:24

Hallo Roman,
der StrombergLuftfilterKasten passt auch an den SU-Vergasern, wenn man den Luftfilter umdreht.
Der Einlass ist dann hinten. Vorne ggf. Zusatzöffnung einschneiden.

Schöne Ostern
Helmuth

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1959
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Vergaserberatung TR6

#8

Beitrag von runup » 01.04.2018, 11:34

servus roman
frage. sind deine zs 175cd2 schon einmal überholt worden?
wenn, NEIN- dann jens peter adam, vergaser service. zB.
du kannst mit su oder weber auch deine probleme bekommen.
auf deine anfrage mit weber 32/36 dgv....... auch sie passen auf den tr6 (umbaukit s. ebay usa)
viele tr driver in usa bauen diese vergaser in ihre tr250 oder tr6 (32/36 bzw 38/38)
du hast von mir eine pn
gruß
manfred

Benutzeravatar
qarachi
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 25
Registriert: 21.05.2013, 23:00

Re: Vergaserberatung TR6

#9

Beitrag von qarachi » 01.04.2018, 11:36

[/quote]
TR465 hat geschrieben:
01.04.2018, 11:04
Hallo Roman
Ich glaube nicht das die Weber 32/36 DGV (Falstromvergaser )
auf den TR6 passen
Hallo Wolfgang - lt Limora sollte das passen.

Werde aber jetzt nochmals einen Versuch unternehmen um dem Problem auf die Spur zu kommen....Kompression ist ein heißer Tipp, denn, wenn ich so darüber nachdenke, tritt das Problem tatsächlich nur unter Last auf...

freundliche Grüße
Roman

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4052
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vergaserberatung TR6

#10

Beitrag von darock » 01.04.2018, 12:29

Schnippel hat es schon gesagt.

Ein technisch einwandfreier ZS Vergaser ist einem einfachen SU HS6 überlegen.

Wenn der ZS nach einer Überholung nicht richtig funktioniert wurde bei der Überholung etwas falsch gemacht. Das gilt auch für alle Zusatzfunktionen wie Temperaturkompensation und Bypass-Ventile. Wenn es richtig eingestellt ist funktioniert es einwandfrei.

Allerdings sind mit Sicherheit >50% aller Vergaserprobleme eigentlich Zündungsprobleme. Auch das solltest du im Hinterkopf behalten bevor du dich in Unkosten stürzt und dann immer noch unglücklich bist.

Als wirkliche "Optimierung" kann eigentlich nur ein Satz Triple Weber Vergaser angesehen werden. Das ist aber auch nur dann sinnvoll wenn man sie richtig abstimmt (was keineswegs so einfach ist wie es klingt) und zusätzlich den Motor entsprechend optimiert, damit er von den Weber Vergasern profitieren kann.

Und ich meine NICHT die DGV Weber. Das ist ein AMI Müll Umbau. Alleine die komischen Umlenkrohre auf die das Geschwür von Vergaser montiert ist erzeugen akuten Brechreiz. Bitte nicht!

Bernhard

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1959
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Vergaserberatung TR6

#11

Beitrag von runup » 01.04.2018, 15:14

senf, bier und chips
zu..... DGV WEBER 32/36 und 38/38,,,
ich kenne zumindest -zwei- tr6 , die mit diesen sehr gut eingestellten DGV Weber" optimal" laufen.
so etwas soll es auch geben .
only just 4 info
:wave:

Benutzeravatar
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3060
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vergaserberatung TR6

#12

Beitrag von Gyula » 01.04.2018, 19:21

Hi!

Ich möchte Schnippel und Bernhard bekräftigen.

Bevor ich an einen Umbau denke, müssen die Originalvergaser richtig funktionieren.
Niemals auf Verdacht 2000 - 3000 Euro ausgeben, um dann verzweifelt vor einem ungelösten Problem zu stehen!!!

Vergaser und Zündung müssen einwandfrei funktionieren.
- Alle Zündungskomponenten prüfen und optimal einstellen (Zündkabelwiderstände kontrollieren, Kondensator, Kontakt und -abstand, Verteilerfinger)
- Vergaser verstehen, kontrollieren, instand setzen und einstellen (Drosselklappe bei Vollgas völlig geöffnet?).....

Ggf. zu einen TR-Freund, der sich mit den Strombergs auskennt gehen, oder einen empfohlenen Fachmann kontaktieren!

Liebe Grüße
Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
HoffmannJ68
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 572
Registriert: 04.02.2005, 00:00
Wohnort: Unna
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Vergaserberatung TR6

#13

Beitrag von HoffmannJ68 » 01.04.2018, 20:37

Hi

Hattest Du die Membranen aus den Strombergs rausgenommen und genau auf Risse geprüft?

Ich fahre zwar 14 Jahre SU HS6 weil mein Vorgänger sie eingebaut hatte, aber ich sehe auch keinen Grund, warum die besser sein sollten als die Stromberg Vergaser. Wenn ihre Zeit gekommen ist, werde ich die HS6 wieder auf Stromberg zurückbauen.

Gruß
Jürgen
Rettet die Gummibumper!

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 688
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vergaserberatung TR6

#14

Beitrag von dakwo74 » 03.04.2018, 06:25

nachdem ich meine Strobergs CD2 einfach nicht zum einwandfreien Funktionieren überreden kann (sehr schlechte Gasannahme im höheren Drehzahlbereich)
Hallo Roman,
erzähle doch mal etwas mehr über dein Motor und Vergaser Konfiguration. Oder hast Du dich definitiv über ein Wechsel entschieden?
Minimal 3 Mitglieder in diesem Beitrag fahren mit 2-fach oder 3-fach Strombergs, und sind sehr zufrieden damit. Es wäre wirklich Schade wenn Du Geld spendierst ohne tatsächliche Ursacheforschung.

Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - 2 x ZS - Phoenix - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
qarachi
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 25
Registriert: 21.05.2013, 23:00

Re: Vergaserberatung TR6

#15

Beitrag von qarachi » 04.04.2018, 09:23

Hallo Jochem,
nein, ist noch gar nichts entschieden - aktuell warte ich auf Kompressions- und Synchrontester und dann sehe ich mir das Ganze (unter Hilfenahme der Anleitung von Arno Förster) nochmals an.

lG
Roman

Antworten

Zurück zu „Vergaser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast