Mein TR3 säuft......

SU, SZ oder Tuningvergaser, Kraftstoffversorgung, Luftfilter, Bedüsung, Saugrohr, Gasgestänge...
TR3-57
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 79
Registriert: 26.02.2017, 08:23
Wohnort: tief im (Nord-)Westen
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Mein TR3 säuft......

#31

Beitrag von TR3-57 » 08.06.2018, 06:31

Moin Thomas!

Ich hab mal folgendes gemacht: Ventile frisch eingestellt, danach die Vergaser zerlegt und mit neueun Dichtungen wieder montiert.
Den Chokezug getauscht sowie die Choke Rückzugfedern der Düsenstöcke neu. Neue (rote) Federn für die Kolben der Vergaser,
sowie neue Düsennadeln. Düsenstock sauber eingestellt und zu guter Letzt die Vergaser nochmal sauber syncronisiert und eingestellt.
Verändert hat sich am Spritkonsum eigentlich nix.....
Ich habe die originale mechanische Spritpumpe (die auch dicht ist) verbaut, also nix mit zu hohem Förderdruck....
Das Kerzenbild ist gut (rehbraun) und ich fahren tut er wirklich über das ganze Drehzahlband gut.
Es bleibt in meinen Augen fast nur noch die Möglichkeit des Kraftstoffverlustetes irgendwo vor der Kraftstoffpumpe.
Ich kann aber nichts finden......... :genau:

Gruß!
Heiko
Mit Gruß aus der Grube :top: ! HEIKO :wave:
TR3 Bj.57

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4008
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein TR3 säuft......

#32

Beitrag von darock » 08.06.2018, 07:13

TR3-57 hat geschrieben:
08.06.2018, 06:31
Moin Thomas!

Ich hab mal folgendes gemacht: Ventile frisch eingestellt, danach die Vergaser zerlegt und mit neueun Dichtungen wieder montiert.
Den Chokezug getauscht sowie die Choke Rückzugfedern der Düsenstöcke neu. Neue (rote) Federn für die Kolben der Vergaser,
sowie neue Düsennadeln. Düsenstock sauber eingestellt und zu guter Letzt die Vergaser nochmal sauber syncronisiert und eingestellt.
Verändert hat sich am Spritkonsum eigentlich nix.....
Ich habe die originale mechanische Spritpumpe (die auch dicht ist) verbaut, also nix mit zu hohem Förderdruck....
Das Kerzenbild ist gut (rehbraun) und ich fahren tut er wirklich über das ganze Drehzahlband gut.
Es bleibt in meinen Augen fast nur noch die Möglichkeit des Kraftstoffverlustetes irgendwo vor der Kraftstoffpumpe.
Ich kann aber nichts finden......... :genau:

Gruß!
Heiko
Nur weil du die original Punpe verwendest heißt das nicht, dass der Benzindruck stimmt. Dieser ist einstellbar über die Dichtungsstärke zum Block. Diese leidige Erfahrung musste ich auch machen. Also als erstes würde ich den Benzindruck einfach mal messen.

Bernhard

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2816
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Mein TR3 säuft......

#33

Beitrag von Schnippel » 08.06.2018, 07:28

Moin,

was für einen CO Wert hat die Maschine ?

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3046
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein TR3 säuft......

#34

Beitrag von Gyula » 08.06.2018, 09:55

Hi!

Heiko, du bist ja sehr elegant über die Frage nach den Düsennadeln hinweggegangen.
Welche sind nun verbaut?
Original sollten es laut diesem Thread SM sein, aber die Vergaser sind HS6 und somit nicht original.
Des Weiteren lese ich, dass da H6 verbaut gehören, die aber länger gebaut sind.
Die HS6 sollen da keine optimale Gemischaufbereitung ermöglichen.
Zu beachten ist auch, dass es bei den HS6 zwei Ausführungen gibt. Die einen arbeiten mit einer starr verbauten Düsenmadel, da passen die SM hinein.
Da muss man schauen, ob der Dämpferkolben bei der Abwärtsbewegung hängen bleibt. Dann streift die Nadel an der Düseninnenwand. Dann gibt es astronomische Abgaswerte und hohe Verbrauchswerte. Der Düsenstock lässt sich aber justieren.
Beim HS6 Variante 2 gibt es diese Probleme nicht, da die Nadel gefedert ist. Da passen aber keine SM Düsenmadeln rein.

Prüfe bitte diese Punkte und Berichte uns dann...

Liebe Grüße
Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

TR3-57
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 79
Registriert: 26.02.2017, 08:23
Wohnort: tief im (Nord-)Westen
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Mein TR3 säuft......

#35

Beitrag von TR3-57 » 08.06.2018, 11:16

Okay Gyula,

Ganz am Anfang des Threads hatte ich fälschlicherweise geschrieben, ich hätte HS6 Vergaser nur mußte ich als "Newbie" auch erst in die Materie einarbeiten :schlafen
Ich habe H6 Vergaser mit SM Nadeln.
Okay, über den Benzindruck habe ich mir bislang noch keine Gedanken gemacht, aber würde das Kerzenbild das nicht widerspiegeln?
Zum CO kann ich keine Angaben machen. Da muß ich mir jemanden suchen der das mal für mich macht, habe leider keinen Tester.

:top: Danke!
Mit Gruß aus der Grube :top: ! HEIKO :wave:
TR3 Bj.57

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2816
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Mein TR3 säuft......

#36

Beitrag von Schnippel » 08.06.2018, 12:03

Moin,

ohne CO Wert als Start Wert wird es schwierig.
Ab zur nächsten Werkstatt einmal die Sonde in den Auspuff, ist doch nicht so schwer.

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

TR3-57
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 79
Registriert: 26.02.2017, 08:23
Wohnort: tief im (Nord-)Westen
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Mein TR3 säuft......

#37

Beitrag von TR3-57 » 08.06.2018, 12:20

Jawoll, wird gemacht :yes:

:wave:
Mit Gruß aus der Grube :top: ! HEIKO :wave:
TR3 Bj.57

Benutzeravatar
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3046
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein TR3 säuft......

#38

Beitrag von Gyula » 08.06.2018, 12:54

Hi!

Darf ich mal vorsichtig fragen, ob die SM Nadel die Standardnadel beim TR 3 ist, oder gibt es mehrere Ausbaustufen des Motors?
Die SM ist ja oben herum ziemlich fett......

Liebe Grüße
Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

TR3-57
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 79
Registriert: 26.02.2017, 08:23
Wohnort: tief im (Nord-)Westen
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Mein TR3 säuft......

#39

Beitrag von TR3-57 » 08.06.2018, 13:14

In der Literatur wird das als Standard- Nadel geführt.......
Mit Gruß aus der Grube :top: ! HEIKO :wave:
TR3 Bj.57

Benutzeravatar
TR674
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 244
Registriert: 05.09.2014, 23:00
Wohnort: Vikersund
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Mein TR3 säuft......

#40

Beitrag von TR674 » 09.06.2018, 08:02

Hallo.
Ich hatte mal an einem Vergasermotor einen Verbrauch von 28 + Litern/ 100 km. Nach dem verstellen der Zuendung um ein paar Grad in Richtung frueh hat sich der Verbrauch halbiert.
Gruesse, Marius

Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1669
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein TR3 säuft......

#41

Beitrag von Kamphausen » 09.06.2018, 08:47

@Heiko: Schnapp dir den Hobel und fahr einfach eben rüber zu Schnippel nach Bissendorf...

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1837
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Wohnort: z.Zt. Liederbach a.Taunus
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Mein TR3 säuft......

#42

Beitrag von runup » 09.06.2018, 09:39

jaaaaaaaaaaaaa, heiko- fahr in das kleine dorf nach niedersachsen. :yes:
dort gibt es einen :heilig: spezialisten , der fast immer kleine wunder bewirkt.
:genau: er findet fast immer den fehler...... sagt man :!:
allso :drive: auf gehts :!:
:popcorn

Benutzeravatar
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3046
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein TR3 säuft......

#43

Beitrag von Gyula » 09.06.2018, 09:55

Hi!

Kann über die Benzinpumpe Benzin in das Kurbelgehäuse verloren gehen? Nach außen ist dann keine Undichtigkeit festzustellen.
Riecht das Motoröl nach Benzin........?

Liebe Grüße
Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2087
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein TR3 säuft......

#44

Beitrag von Triumphator » 09.06.2018, 12:13

....nein, Schnippel muss erst die anderen Autos fertig machen, die dort schon lange stehen.
Jetzt Termin vereinbaren und übernächstes Jahr wieder fahren....

Das könnte von dem Spruch kommen: „Gut Ding will lange Weile haben“.
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2816
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Mein TR3 säuft......

#45

Beitrag von Schnippel » 09.06.2018, 13:39

Gyula hat geschrieben:
09.06.2018, 09:55
Hi!

Kann über die Benzinpumpe Benzin in das Kurbelgehäuse verloren gehen? Nach außen ist dann keine Undichtigkeit festzustellen.
Riecht das Motoröl nach Benzin........?

Liebe Grüße
Gyula
Moin,

sie könnte, wenn die Membrane einen kleinen Riss hat, Kraftstoff durchlassen zum Kurbelgehäuse.

Munter bleiben
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Antworten

Zurück zu „Vergaser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste