Leerlaufdrehzal sinkt/Motor stirbt ab

SU, SZ oder Tuningvergaser, Kraftstoffversorgung, Luftfilter, Bedüsung, Saugrohr, Gasgestänge...
Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6808
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal
Kontaktdaten:

Re: Leerlaufdrehzal sinkt/Motor stirbt ab

#76

Beitrag von gelpont19 » 11.05.2018, 08:12

...die Drehzahl dürfte nicht runter gehen... da is noch was im Busch...
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4058
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Leerlaufdrehzal sinkt/Motor stirbt ab

#77

Beitrag von darock » 11.05.2018, 08:51

Der einzige Nachteil der Mechanik ist, dass sie einmal im Jahr zwei Tropfen Öl braucht wenn sie einmal ordentlich gewartet wurde. Also alle 30 Jahre mal die erste Feder etwas nachbiegen damit sie stramm sitzt. Unglaublicher Aufwand :)

Und der Leerlauf darf beim Einschalten vom Licht schon minimal sinken. 50umin vielleicht. Aber sicher nicht mehr als 100 umin wenn alles passt.

Bernhard

Benutzeravatar
Lord_Helmchen
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 390
Registriert: 24.03.2008, 00:00
Wohnort: Kamen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Leerlaufdrehzal sinkt/Motor stirbt ab

#78

Beitrag von Lord_Helmchen » 11.05.2018, 09:33

Hallo zusammen,

habe versucht, ein Bild hochzuladen, haut leider nicht hin. Unterm Deckel sieht es aber so aus wie oben, nur ohne Kontakte und mit Ignitor.

Bild

Leerlauf geht bei Einschalten des Lichts um ca.150 U/min runter, bei anderen Verbrauchern weniger.

Das mit dem Röhrchen als Begrenzer finde ich interessant, wo würde es denn angebracht?

Carsten

Benutzeravatar
RobertB
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 876
Registriert: 01.07.2004, 23:00
Wohnort: Welzheim, schwäbischer Wald
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Leerlaufdrehzal sinkt/Motor stirbt ab

#79

Beitrag von RobertB » 11.05.2018, 10:07

Hallo Carsten,

die Hülse oder wie bei mir Gummischlauch kommt über den Anschlagpfosten der Fliehgewichte.
Je nach Verteiler muß mann ein bißchen tüfteln bis man die richtige Wanddicke gefunden hat.

P2210125.JPG

Gruß Robert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Lord_Helmchen
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 390
Registriert: 24.03.2008, 00:00
Wohnort: Kamen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Leerlaufdrehzal sinkt/Motor stirbt ab

#80

Beitrag von Lord_Helmchen » 11.05.2018, 10:42

So, hier der Versuch eines Bildes; anders kriege ich es nicht hin :(

https://x4rrdq.bl.files.1drv.com/y4mZsD ... pmode=none

@Robert: danke für das Foto, so werde ich es auch machen!

VG

Carsten

Benutzeravatar
Lord_Helmchen
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 390
Registriert: 24.03.2008, 00:00
Wohnort: Kamen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Leerlaufdrehzal sinkt/Motor stirbt ab

#81

Beitrag von Lord_Helmchen » 11.05.2018, 10:49

So, jetzt aber :klatsch:

Bild

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4058
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Leerlaufdrehzal sinkt/Motor stirbt ab

#82

Beitrag von darock » 11.05.2018, 11:17

Gib bitte den Kabelbinder weg der das Kabel an der Grundplatte befestigt. Die Grundplatte muss sich frei hin und her bewegen können. So wie das jetzt ist hängt es sicher am Kabel.

Sieht sonst das alles ganz normal aus.

Du kannst auch die Schlauch Lösung wie Robert machen. Ich glaube aber, das kappt zu viel Bereich oben weg. Du kannst ruhig 30-32 Grad maximal fahren mit den Doppelvergasern.

Bernhard

Benutzeravatar
Lord_Helmchen
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 390
Registriert: 24.03.2008, 00:00
Wohnort: Kamen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Leerlaufdrehzal sinkt/Motor stirbt ab

#83

Beitrag von Lord_Helmchen » 11.05.2018, 11:43

:yes: Mach ich! Vielen Dank nochmals!

LG

Carsten

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2928
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 286 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal

Re: Leerlaufdrehzal sinkt/Motor stirbt ab

#84

Beitrag von Schnippel » 11.05.2018, 16:51

Moin

Ich würde den Kabelbinder dran lassen.
Wird eine Bewegung ausgeführt über die Spätdose, (wenn überhaupt angeschlossen)
kommt nur eine leichte Stauchung der Kabel zu Stande.

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
Lord_Helmchen
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 390
Registriert: 24.03.2008, 00:00
Wohnort: Kamen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Leerlaufdrehzal sinkt/Motor stirbt ab

#85

Beitrag von Lord_Helmchen » 11.05.2018, 17:39

Hallo zusammen,

habe gerade mal den ZP unter Last kontrolliert, habe bei 2600U/min 24 Grad Frühzündung. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das OK so, oder?

VG

Carsten

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2928
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 286 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal

Re: Leerlaufdrehzal sinkt/Motor stirbt ab

#86

Beitrag von Schnippel » 11.05.2018, 18:07

Hallo Carsten,

kannste so lassen.
Ich denke deine Maschine ist nicht hoch Verdichtet worden,kannst deshalb auch mal Super Kraftstoff ausprobieren.

VG
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4058
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Leerlaufdrehzal sinkt/Motor stirbt ab

#87

Beitrag von darock » 14.05.2018, 21:09

Schnippel hat geschrieben:
11.05.2018, 16:51
Moin

Ich würde den Kabelbinder dran lassen.
Wird eine Bewegung ausgeführt über die Spätdose, (wenn überhaupt angeschlossen)
kommt nur eine leichte Stauchung der Kabel zu Stande.

Bis denn
Ralf
Da hat der Ralf natürlich recht. Eine Advance Dose würde am Kabel ziehen.

Bernhard

Benutzeravatar
Lord_Helmchen
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 390
Registriert: 24.03.2008, 00:00
Wohnort: Kamen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Leerlaufdrehzal sinkt/Motor stirbt ab

#88

Beitrag von Lord_Helmchen » 15.05.2018, 17:51

Hallo zusammen,

wollte nur mal kurz rückmelden: Auto läuft gut wie nie, nochmals Danke dafür. :klatsch:


Viele Grüße

Carsten

Antworten

Zurück zu „Vergaser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast