Neu aus China

SU, SZ oder Tuningvergaser, Kraftstoffversorgung, Luftfilter, Bedüsung, Saugrohr, Gasgestänge...

Moderatoren: TR-Freunde-Team, TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
V8
Profi
Profi
Beiträge: 1544
Registriert: 02.11.2011, 00:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Neu aus China

#16

Beitrag von V8 »

Timm hat geschrieben: 23.06.2021, 12:58 jetzt muss bloß noch ein Chinese die perfekte Einstellung/Bestückung der Teile für den jeweiligen Motor hinkriegen dann kann es losgehen!
So wie ich das verstanden habe kann man mit dem Sherry Berg reden und sich Mischrohr und Trichter wünschen. Damit hat man für knapp 400 Euro die beiden Vergaser mit den teuersten Teilen fertig abgestimmt auf dem Tisch. Man braucht also nur noch die Düsen zum testen und ein paar Düsenbohrer dazu.

Das Problem verlagert sich also auf Ansaugbrücke und Gestänge. Bei den Vergasern selber hab ich keine Bedenken, dazu gibt's zu viele positive Rückmeldungen.

Wenn man so einen preiswerten Weg gehen will, muß man sich eher mit der Einstellerei reinknien und das selber machen, weil sonst gleich wieder ein Tausender futsch ist.

Also 400 Vergaser, 300 Brücke, 100 Gestänge, 100 Filter, 100 Düsen und 250 Lambdasonde wäre aus meiner Sicht Minimum, aber auch ausreichend, eine schöne Vergaseranlage auf einen TR4 zu kriegen.

Damit zeigt sich aber auch, daß man schon in Bereiche der EFI mit Megasquirt kommt und man könnte dann auch die China-Drosselklappenteile mit Weber Pattern nehmen, oder eben die PI Anlage beim 6er. Für 700 Euro mehr hat man dann weniger Probleme mit Vergasern direkt über den Krümmern und die Abstimmung ist bequemer.
speedy
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 18
Registriert: 23.04.2021, 13:49
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Neu aus China

#17

Beitrag von speedy »

TR-Leistungsmessung Veytal2002.jpg
TR-Leistungs+Drehmomentmessung Veytal2002.jpg
Hallöle,
warum sollten diese Nachbauweber denn schlecht sein, werden ja nicht großartig belastet wie z.B. neue LM-Felgen made in China. Von Bremsscheiben u.ä. mal ganz abgesehen.
Da vorher im Forum schon etwas abgeschweift wurde hier jetzt auch von mir etwas was nicht direkt mit dem Chinakram zu tun hat.
Fahre seit 38 Jahren mit 40er DCOE's im TR4 rum, null negative Erfahrungen. Mir stank damals halt daß ein popeliger Golf GTI einem davonfahren konnte, zum Schrottplatz, aus 'ner Schrotti 1300er Giulia die zwei Vergaser ausgebaut, 40 Märker (!) gelöhnt und zuhause nach gründlicher Reinigung innen und außen mit Ansaugbrücke etc. von J. Heuten montiert, einfach so. Glaubts oder glaubts nicht, mit der unveränderten Düsenbestückung sprang die Kiste an und lief durch, zwar nicht sauber aber immerhin. War zwar alles absolutes Amateurtuning, sah aber gut aus, nach geänderter Bestückung lief er dann auch sauber, ob damals Mehrleistung entstanden ist......null Ahnung.
Ok, Motor wurde vor 20 Jahren komplett neu aufgebaut, Verdichtung 10,2, 280er fast road Nocke, 87er Mahle, polierte Kanäle plus plus.
Leistungsprüfstand Veytal (Mechernich) s. hier.....bessere Hauptdüsen verminderten den Verbrauch von 15 auf 12,5l, auf Kosten von nur 1 PS, geht.

Vor zweieinhalb Jahren wiederholt, derselbe Prüfstand, immer noch gut, Drehmomentkurve m.E. super.
TR-Leistungsmessung Veytal Okt2018 neu.jpg
Und läuft, und läuft, und läuft.....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Antworten

Zurück zu „Vergaser“