Le Mans Classic 2020

Antworten
Benutzeravatar
HansG
Profi
Profi
Beiträge: 1368
Registriert: 24.04.2005, 23:00
Wohnort: Wachtberg TR4A IRS 1965
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Le Mans Classic 2020

#1

Beitrag von HansG » 27.12.2019, 14:18

Hallo,

sie finden nächstes Jahr wieder statt und wir überlegen hinzufahren.

Da wir noch nie dort waren könnten wir jede Menge Tipps gebrauchen.

Wenn also jemand schon diese Veranstaltung besucht hat und berichten kann würden wir uns freuen.

Allen noch einen guten Start ins Neue Jahr.
Gruss aus dem Ländchen Hansgerd

Benutzeravatar
mats
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 308
Registriert: 11.08.2007, 23:00
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Le Mans Classic 2020

#2

Beitrag von mats » 27.12.2019, 19:25

Hallo Hans,
Tanja und ich waren schon zwei mal dort, 2010 und 16. Diese Veranstaltung ist der Hammer, aber sehr teuer als Zuschauer. Hotels frühzeitig buchen da die Preise bei ca, 250€ pro Nase aufwärts gehen. Wir hatten beim letzten mal eine Traumunterkunft. Ein Wasserschloß 60 km Nordöstlich gelegen, Doppelzimmer glaube ich bei 100€ und der Schloßherr fährt einen Morgan. Super Frühstück und nur max. 10 Gäste. Nachts um zwei Uhr zurück zum Schloß ein Wahnsinn weil die Strecke a, frei ist und b, richtig Spaß macht.

Das Paddock kostete 60€ extra pro Person zur teuren Eintritskarte, wir haben aber den armen Franzosen der kein Wort Englisch konnte überzeugt das das alles viel zu teuer für uns ist.

Das TR-Register UK ist jedes mal dort und man kann sich dranhängen (per Mail nachfragen), die Parken nämlich im Infield und Parken ist dort ein riesen Problem.

Unter TR-Register Deutschland, Gruppe München,Bildergalerie/Berichte, 2010, findest unsere Fotos von 2010, Startbild Porsche 917 in den Gulf Farben.

Bilder vom Schloß muss ich mal raussuchen und noch was, Nachts um ein bis zwei Uhr wenn die Boliden unterwegs sind, unbedingt in der Arnach-Kurve sein denn das ist absolut verrückt und voeher im selbigen Stadtteil sein denn da fahren die verrückten Engländer mit ihren MC Larens auf, wie bei uns in München auf der Leopoldstrasse.

Viel Spass.
Tanja und Mats
race it,breake it,fix it,race it again

Benutzeravatar
HansG
Profi
Profi
Beiträge: 1368
Registriert: 24.04.2005, 23:00
Wohnort: Wachtberg TR4A IRS 1965
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Le Mans Classic 2020

#3

Beitrag von HansG » 27.12.2019, 20:08

Danke Mats,
das ist ja schon einmal ein Anfang; findest Du noch die Daten Eurer Unterkunft im Wasserschloß? Das klingt wirklich sehr interessant....
Vielleicht gibt es ja auch noch mehr TR Freunde, die schon einmal dort waren....?
Gruss aus dem Ländchen Hansgerd

Benutzeravatar
mats
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 308
Registriert: 11.08.2007, 23:00
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Le Mans Classic 2020

#4

Beitrag von mats » 27.12.2019, 20:28

Hallo Hans,
Adresse vom Schloß finde ich und Fotos auch, stell ich ein. Das Allerbeste an dem Schloß ist die Anfahrt. Wie in einem Quentin Tarantino-Film siehst du nur weiße Mittelstreifen wenn es dann wie in einer Achterbahn in eine Talsohle geht. Unsere Hotelmitbewohner Robert und Emma aus England fanden es total genial, nachts mit ihrem Porsche mit 200 Sachen ins Nichts zu fahren und wir natürlich auch.

Gruß Mats
race it,breake it,fix it,race it again

Benutzeravatar
eldorado
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 191
Registriert: 16.02.2010, 00:00
Wohnort: 67677 Enkenbach
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Le Mans Classic 2020

#5

Beitrag von eldorado » 28.12.2019, 17:38

Hallo Hans.

Ich war mit mehreren Bekannten 2016 und 2018 dort.
Eine wirklich tolle Veranstaltung, die durch die englischen Teilnehmer dominiert wird, was der Veranstaltung aber sehr gut tut.
Teilweise kann man die Rennen im Streckenabstand von nur 5 - 8 m beobachten. Unglaublich wie die Big Block GT40 im Vierraddrift durch die Kurven fahren.

Toll sind auch die Treffen der Clubs rund um die Strecke, das hat ganz andere Ausmaße als z. B. beim OGP.

Die Eintrittskarte für das Wochenende kostete letztes Jahr 95 Euro ohne Fahrerlager.
Die Getränkepreise auf dem Gelände sind schon heftig, Bier 8 Euro, Cola 5 Euro. Bei 35 Grad im Schatten war der Konsum schon heftig.
Schattenplätze sind rar, die überdachten Tribünen kosten extra.

Gewohnt haben wir das erste mal in einem Billighotel (ca. 40 Euro per P.) am anderen Ende der Stadt. Dieses Hotel war aber wirklich nur zum Schlafen geeignet, aber sonst o.k.
Wir sind jedes mal mit der Straßenbahn (1,5 Euro) quer durch die Stadt zur Strecke gefahren. Das hatte den Vorteil, dass du dir an der Strecke keinen Parkplatz suchen musst.

2018 hatten wir bei einer franz. Madame eine Pension gebucht. Die Französin hat in ihrem Garten 3 Holzhäuser mit Schlafraum, Bad und Terrasse. War ganz gemütlich. Das für franz. Verhältnisse üppige Frühstück wurde auf der Terrasse serviert. Soweit ich mich erinnere waren das 80 Euro p. P. über booking.com.
Die "Pension" liegt ca. 4 - 500 Meter von der Altstadt entfernt. Von dort gings wieder mit der Straßenbahn zur Strecke.

Der engl. Sports Six Triumph Club hat ca. 100 m von der Strecke (Eau Rouge) einen kompletten Zeltplatz gebucht. Dort hatten sich Bekannte über den Club eine "Parzelle" gemietet.
Geht glaube ich aber nur über Mitgliedschaft.

Ich wünsche die viel Spaß in Le Mans

Gruß
Frank

Benutzeravatar
mats
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 308
Registriert: 11.08.2007, 23:00
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Le Mans Classic 2020

#6

Beitrag von mats » 28.12.2019, 19:44

Hallo Hans,
hier das Hotel:Château de La Cour, 53600 Sainte-Gemmes-le-Robert, Frankreich
goggeln und Bilder ansehen.

Gruß
Mats
race it,breake it,fix it,race it again

Benutzeravatar
HansG
Profi
Profi
Beiträge: 1368
Registriert: 24.04.2005, 23:00
Wohnort: Wachtberg TR4A IRS 1965
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Le Mans Classic 2020

#7

Beitrag von HansG » 11.01.2020, 00:53

Hallo,
und danke für Eure Tipps,
das Schloss von Tanja und Mats scheint schon ausgebucht; wäre uns aber mit ca. 60 km ohnehin zu weit von der Strecke.
Suchen uns wahrscheinlich etwas im Ort bei den üblichen Verdächtigen booking oder Airbnb...
Hier fand ich noch viele Tipps, die bestimmt überwiegend auch auf die Classics passen...
http://www.lemanszone.de/index.html
Gruss aus dem Ländchen Hansgerd

Benutzeravatar
re-hiker
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 347
Registriert: 21.06.2014, 23:00
Wohnort: Buchs CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Le Mans Classic 2020

#8

Beitrag von re-hiker » 26.01.2020, 18:46

Guten Abend

Betreffend Hotel bist du ja bestens mit Informationen versorgt. Was ich dir Enpfehlen würde, versuche die"Tour de Piste" zu buchen. Damit kannst du, natürlich mit anderen Oldies, zwei Runden auf der Rennstrecke drehen. 2016 bin ich mit Parnerin und einem weiteren TR6 gefahren. Genug Platz auf der Piste, die Gerade "Hunaudiere" (beide Spuren der normalen Landstrasse) mit 180 km/h runter bis zur Schikane, dann volle Beschleunigung durch das Tribünen S. Beim Räubern über die Bordsteine in den Kurven musste meine Partnerin die Videokamera festhalten, sonst wäre das gute Stück abgeflogen. Das war Echt den Preis wert. Diesmal leider nicht dabei wegen TR und Wanderferien an der Mosel.

Gruss, Robert

Benutzeravatar
HansG
Profi
Profi
Beiträge: 1368
Registriert: 24.04.2005, 23:00
Wohnort: Wachtberg TR4A IRS 1965
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Le Mans Classic 2020

#9

Beitrag von HansG » 27.01.2020, 20:28

Hallo Robert,

danke für den Tipp, aus Zeitgründen fahren mit dem Alltagswagen...und damit würde es keinen Sinn machen.

Wenn ich es aber richtig gelesen habe, gibt es "track discovery" (+190€) dieses Jahr ohnehin nur in Verbindung mit einem "package" (+670€), für einen Tag und das wäre mir tatsächlich "ein bisschen" zuviel finanzieller Aufwand.
Gruss aus dem Ländchen Hansgerd

Antworten

Zurück zu „Ausfahrten und Veranstaltungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste