Neues Werkzeug

Antworten
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7610
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Neues Werkzeug

#1

Beitrag von MadMarx » 18.11.2019, 21:43

hab mir mal ein paar schwere maschinen gegönnt:

Bild
To boldly go where no man has gone before

TR-Blues
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 12
Registriert: 07.07.2016, 18:52
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Neues Werkzeug

#2

Beitrag von TR-Blues » 18.11.2019, 22:55

Hallo Chris,
das sieht ja mal super gut aus,
ich komm dann mit meinen nächsten Reifen:
275/40 ZR 17 und 335/35 ZR 17
zu Dir wegen Montage.
Grüße aus dem Süden der Rep.
Reinhard :wave:

AndreasP
Profi
Profi
Beiträge: 1104
Registriert: 09.11.2011, 00:00
Wohnort: Nienburg
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Neues Werkzeug

#3

Beitrag von AndreasP » 19.11.2019, 14:13

Hallo Chris,
diese polnischen Maschinen sind ja erfreulich preiswert.
VG Andreas

MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7610
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues Werkzeug

#4

Beitrag von MadMarx » 19.11.2019, 16:21

die polnischen maschinen sind eigentlich chinesische.
aber sie funktionieren und für meine amateurzwecke sind die allemal ausreichend.

heute habe ich erste versuche mit den dingern gemacht.
ich habe einen reifen vom TR8 herunter gemacht, wieder drauf und gewuchtet.
das draufmachen dieser breiten reifen ist ein problem. der montagearm der maschine geht nicht hoch genug und klemmt den reifen ein.
ich muß vermutlich den galgen verlängern.

das wuchten klappt besser.
ich habe auch vom hummer einen reifen abgemacht. der hat nicht ganz so breite reifen, da klappt das besser.
die hummerfelge hat luft verloren, weil die felgenhörner korrodiert waren.
auf der wuchtmaschine habe ich die felge gesäubert, dann den reifen wieder montiert und gewuchtet.

und hier mußte ich die bremsenreiniger version verwenden, um den reifen auf die felge zu bekommen. die kraft des kompressors hat nicht gereicht.
daher, bremsenreiniger in den reifen gesprüht....angezündet....flupp saß der reifen wie gezaubt auf der felge....dann aufgepustet, fertig.

auf der probefahrt kam mir das auto ruhiger vor.....besser ich teste das auf der autobahn.
vielleicht wuchte ich alle reifen nach.

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7108
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 123 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues Werkzeug

#5

Beitrag von gelpont19 » 19.11.2019, 18:25

..haste auch nen chinesischen Kompressor ? - die können nich so tief ausatmen.... ;D
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7610
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues Werkzeug

#6

Beitrag von MadMarx » 19.11.2019, 18:32

ich nehme momentan meinen kleinen kompressor für die rennstrecke...der hat nur einen 5L tank.
es soll noch ein kleiner kompressor geliefert werden, der wurde im paket vergessen.

Benutzeravatar
Sascha
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 278
Registriert: 02.08.2004, 23:00
Wohnort: Lüchow
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues Werkzeug

#7

Beitrag von Sascha » 19.11.2019, 19:19

Sonst hilft ein Shock blower oder Booster die Kosten nicht die Welt 😀 Und immer schön Geschwindigkeitspaste satt darauf schmieren, auch auf die Felgen.
Gruß
Sascha

MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7610
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues Werkzeug

#8

Beitrag von MadMarx » 19.11.2019, 19:53

Ich muß mir wohl eine verlängerung für den arm bauen....morgen messe ich die bauteile aus und dann wird das mit dem schweißgerät gebaut.
brauche nur noch das rohmaterial:

zwei stahlplatten ca. 10mm stark
und ein passendes rechteckrohr...was ich noch messen muß.

MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7610
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues Werkzeug

#9

Beitrag von MadMarx » 28.11.2019, 17:36

ein forumskollege hat mir eine verlängerung gebaut.....jetzt kann ich auch die walzen montieren:
Bild

Antworten

Zurück zu „Werkzeuge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast