TR 250 / TR 6 - Vergaser TR6: Stirnräder ausrichten

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...

Moderatoren: TR-Freunde-Team, TR-Freunde-Team

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3599
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Hat sich bedankt: 561 Mal
Danksagung erhalten: 554 Mal

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser TR6: Stirnräder ausrichten

#16

Beitrag von Schnippel »

Duffy hat geschrieben: 11.05.2022, 18:57 Hallo Ralf,

was meinst Du mit „ Flächen der Kurbelwelle durch eine Beschädigung verschlissen sind.“? Die Flächen, die auf dem Foto zu sehen sind, sind glatt und das KW-Rad lässt sich ohne Spiel aufschieben.

Gruß Gregor
Hallo Gregor,
sorry, ich habe nicht gut beschrieben.
Ich meine die Flächen der Kurbelwelle für die Anlaufscheiben hinten an der Kurbelwelle.

@Wolfgang, die Einstellscheiben sind an der Stelle vom Durchmesser schon korrekt, die werden durch den Radius leicht verformt.
Platz ist genug gegeben durch die Fase am Ritzel.

Munter bleiben
Ralf
In diesem Forum ist ein Narzisst unterwegs,der rhetorisch gewand, Fake Geschichten verbreitet ! Fantasie und Reale Dinge verschmelzen.Groß aufgeblasen ist er IMMER der BESTE ! Technisch Versierte enttarnen den allerdings sofort. Was macht ein Narzisst alles so ? Google mal...du wirst staunen.
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3119
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser TR6: Stirnräder ausrichten

#17

Beitrag von Kamphausen »

Evtl. sollte Gregor noch mal nen ordentliches Foto machen, auf dem man die Situation auch richtig erkennen kann...(was zugegebener maßen bei eingebautem Motor schwierig ist)

Das Ritzel, was auf der Kurbelwelle sitzt steht weiter vor als das Zahnrad auf der Nockenwelle...

hat also nix mit den "Distanzringen" zu tun....

entweder ist die Nockenwelle scheiße gefertigt (mein Tip) und nicht maßhaltig oder was an der Kurbelwellenlagerung ist arg kaputt...
IMG_9581.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
V8
Profi
Profi
Beiträge: 1718
Registriert: 02.11.2011, 00:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser TR6: Stirnräder ausrichten

#18

Beitrag von V8 »

Duffy hat geschrieben: 10.05.2022, 13:09 @darock
... gleiches gilt für das Nockenwellenrad. Der Zentrierring auf der Nockenwelle passt nur auf eine Seite von meinem einstellbaren Rad.
Wenn man das vor Ort ansehen und mit einem Serienmotor vergleichen kann, hat man den Übeltäter in 5 Minuten entlarvt.

Ich würde jetzt aus die Distanz mit dem Nockenwellenrad anfangen und das gegen ein Serienteil tauschen, weil ich in England gehört hatte, daß der Verkauf einer Sorte wegen Qualitätsmängeln eingestellt war.
Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4360
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser TR6: Stirnräder ausrichten

#19

Beitrag von darock »

Nimm mal den alten Kettenspanner und halte ihn hin and die Frontplatten. Schau wo die Schleifspuren der kette waren, dann kannst du einschätzen ob das Ritzel oder das Nockenkranzl falsch ist.

Bernhard
Benutzeravatar
Duffy
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 29
Registriert: 31.12.2019, 12:45
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser TR6: Stirnräder ausrichten

#20

Beitrag von Duffy »

Die Neuteile von B aus L sind heute angekommen. Damit werde ich mich am WE in die Garage begeben und weiter Fehlersuche betreiben (Ölwanne runter/ Kurbelwellen-Spiel kontrollieren...) Bei der Gelegenheit mache ich auch noch ein paar aussagekräftige Fotos für die weitere Diskussion!

Gruß aus Köln
Gregor
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3419
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser TR6: Stirnräder ausrichten

#21

Beitrag von Gyula »

H!

Wenn die NW in Frage gestellt wird:
Von der Auflagehälfte Nockenwellenhalter (Halbmond) bis zur Stirnfläche ( Auflagefläche Kettenrad) der NW sind es +/- 14 mm.
Gemessen an eine originalen Stanpart NW vom 123 PS Motor.

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,75:1 - 280° Kent NW - 2x SU HS6 - 123 Zündverteiler (USB)
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3419
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser TR6: Stirnräder ausrichten

#22

Beitrag von Gyula »

Hi!

……kommt die NW nicht zu weit nach vorne, wenn zu viel Dichtmasse unter die Stirnplatte aufgebracht wurde?

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,75:1 - 280° Kent NW - 2x SU HS6 - 123 Zündverteiler (USB)
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln
Benutzeravatar
Duffy
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 29
Registriert: 31.12.2019, 12:45
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser TR6: Stirnräder ausrichten

#23

Beitrag von Duffy »

So, das WE ist fast vorbei und es gibt Neues zu berichten:
Neue Kette, Kettenspanner und NW-Kettenrad eingebaut ( vorher die vorhandenen Distanzscheiben entfernt!) Und siehe da, alles passte wunderbar zusammen. Ein wichtiger Hinweis in Richtung Stirnplatte dazu kam übrigens von Gyula. Es war zwar nicht zu viel Dichtmasse unter der Stirnplatte, aber bei den Schrauben für den Stirndeckel muss man peinlich genau auf die Länge der Schrauben achten! Sind die zu lang, drückt z.B. eine der oberen Schrauben die Stirnplatte nach vorne, weil sie dahinter gegen den Block stößt!
Nachdem alles wieder zusammengebaut, Kühler und Kühlflüssigkeit wieder drin waren, Motor gestartet. Herbe Enttäuschung! Nach wie vor ein klappernden Geräusch bei geringer Drehzahl. Ab 1500 Upm ist das Geräusch dann weg, hinterlässt aber ein ungutes Gefühl, ob da nicht etwas im Argen ist. Also bin ich Eurer Empfehlung gefolgt und habe die Ölwanne abgenommen, um einen Blick auf die Kurbelwelle zu werfen. Hintere Lagerschale abgenommen, die Anlaufscheiben und das Axialspiel kontrolliert. Anlaufscheiben und Kurbelwelle ohne sichtbaren Verschleiß. Axialspiel 0,20 mm (gemessen mit der Fühlerlehre! Anlaufscheiben werde ich bei der Gelegenheit wohl noch austauschen!)

Also bleibt am Ende die Frage: Was ist die Ursache für das Klappern im niedrigen Drehzahlbereich?? Die Steuerkette kann es in jeden Fall nicht mehr sein! :giveup
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3419
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser TR6: Stirnräder ausrichten

#24

Beitrag von Gyula »

Hi!

Tolle Arbeit, die du da leistest, bravo!
Könntest du mal ein Video mit Ton machen und es dann einstellen (keine Ahnung ob das geht….?)
Damit man sieht und hört, wo es herkommt.

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,75:1 - 280° Kent NW - 2x SU HS6 - 123 Zündverteiler (USB)
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3599
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Hat sich bedankt: 561 Mal
Danksagung erhalten: 554 Mal

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser TR6: Stirnräder ausrichten

#25

Beitrag von Schnippel »

Duffy hat geschrieben: 15.05.2022, 14:52 So, das WE ist fast vorbei und es gibt Neues zu berichten:
Neue Kette, Kettenspanner und NW-Kettenrad eingebaut ( vorher die vorhandenen Distanzscheiben entfernt!) Und siehe da, alles passte wunderbar zusammen. Ein wichtiger Hinweis in Richtung Stirnplatte dazu kam übrigens von Gyula. Es war zwar nicht zu viel Dichtmasse unter der Stirnplatte, aber bei den Schrauben für den Stirndeckel muss man peinlich genau auf die Länge der Schrauben achten! Sind die zu lang, drückt z.B. eine der oberen Schrauben die Stirnplatte nach vorne, weil sie dahinter gegen den Block stößt!
Nachdem alles wieder zusammengebaut, Kühler und Kühlflüssigkeit wieder drin waren, Motor gestartet. Herbe Enttäuschung! Nach wie vor ein klappernden Geräusch bei geringer Drehzahl. Ab 1500 Upm ist das Geräusch dann weg, hinterlässt aber ein ungutes Gefühl, ob da nicht etwas im Argen ist. Also bin ich Eurer Empfehlung gefolgt und habe die Ölwanne abgenommen, um einen Blick auf die Kurbelwelle zu werfen. Hintere Lagerschale abgenommen, die Anlaufscheiben und das Axialspiel kontrolliert. Anlaufscheiben und Kurbelwelle ohne sichtbaren Verschleiß. Axialspiel 0,20 mm (gemessen mit der Fühlerlehre! Anlaufscheiben werde ich bei der Gelegenheit wohl noch austauschen!)

Also bleibt am Ende die Frage: Was ist die Ursache für das Klappern im niedrigen Drehzahlbereich?? Die Steuerkette kann es in jeden Fall nicht mehr sein! :giveup
Hallo
welches Mass hat die andere Anlaufscheibe ?
Im Bild 3, ist dort die vordere Anlaufscheibe eingelegt ?

Munter bleiben
Ralf
In diesem Forum ist ein Narzisst unterwegs,der rhetorisch gewand, Fake Geschichten verbreitet ! Fantasie und Reale Dinge verschmelzen.Groß aufgeblasen ist er IMMER der BESTE ! Technisch Versierte enttarnen den allerdings sofort. Was macht ein Narzisst alles so ? Google mal...du wirst staunen.
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3599
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Hat sich bedankt: 561 Mal
Danksagung erhalten: 554 Mal

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser TR6: Stirnräder ausrichten

#26

Beitrag von Schnippel »

..........im Bild 4 , ist dort die vordere Anlaufscheibe eingelegt ?
In diesem Forum ist ein Narzisst unterwegs,der rhetorisch gewand, Fake Geschichten verbreitet ! Fantasie und Reale Dinge verschmelzen.Groß aufgeblasen ist er IMMER der BESTE ! Technisch Versierte enttarnen den allerdings sofort. Was macht ein Narzisst alles so ? Google mal...du wirst staunen.
Benutzeravatar
Duffy
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 29
Registriert: 31.12.2019, 12:45
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser TR6: Stirnräder ausrichten

#27

Beitrag von Duffy »

…bei dem Bild von dem KW-Lager sind beide Anlaufscheiben raus. Daher der große Spalt an der hinteren Scheibe! Die andere Scheibe hat ein Maß von 2.34 mm. Aber selbst, wenn da ein zu großes Spiel drin ist, kann das denn ein Klappern erzeugen?

Gruß
Gregor
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3599
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Hat sich bedankt: 561 Mal
Danksagung erhalten: 554 Mal

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser TR6: Stirnräder ausrichten

#28

Beitrag von Schnippel »

Hallo Gregor,

das ist alles seltsam an deiner Maschine..........
Ein Klappern kann z.B. auch eine verschlissene Nockenwelle machen.
Als die Ölwanne runter war hättest du von unten vielleicht was sehen können.

Munter bleiben
Ralf
In diesem Forum ist ein Narzisst unterwegs,der rhetorisch gewand, Fake Geschichten verbreitet ! Fantasie und Reale Dinge verschmelzen.Groß aufgeblasen ist er IMMER der BESTE ! Technisch Versierte enttarnen den allerdings sofort. Was macht ein Narzisst alles so ? Google mal...du wirst staunen.
Benutzeravatar
Duffy
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 29
Registriert: 31.12.2019, 12:45
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser TR6: Stirnräder ausrichten

#29

Beitrag von Duffy »

Hallo Ralf,

da ich die neuen Anlaufscheiben noch bestellen muss, habe ich die Ölwanne noch nicht montiert. Werde mir die Nockenwelle noch mal ansehen - auch wenn man von unten nicht so viel sehen kann. Gibt es etwas Spezielles, worauf man achten sollte?

Gruß
Gregor
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3599
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Hat sich bedankt: 561 Mal
Danksagung erhalten: 554 Mal

Re: TR 250 / TR 6 - Vergaser TR6: Stirnräder ausrichten

#30

Beitrag von Schnippel »

Hallo Gregor,

ja, Fressspuren/Ausbrüche an den Nockenspitzen.
mit einer hellen Lampe gut zu erkennen.

Munter bleiben
Ralf
In diesem Forum ist ein Narzisst unterwegs,der rhetorisch gewand, Fake Geschichten verbreitet ! Fantasie und Reale Dinge verschmelzen.Groß aufgeblasen ist er IMMER der BESTE ! Technisch Versierte enttarnen den allerdings sofort. Was macht ein Narzisst alles so ? Google mal...du wirst staunen.
Antworten

Zurück zu „Motor“