Rundruf Angebot Leistungssteigerung Vergasermotor

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...

Moderatoren: TR-Freunde-Team, TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3448
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

Re: Rundruf Angebot Leistungssteigerung Vergasermotor

#16

Beitrag von runup »

:klatsch: gutes statement :yes:
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1182
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rundruf Angebot Leistungssteigerung Vergasermotor

#17

Beitrag von Fuzzy »

Ach noch was,
dass wegen Sitzringen die Ventile klemmen sollen, dürfte ein Märchen sein.
Praktisch jedes neuzeitlichere Fahrzeug hat Sitzringe.
Beim TR würde ich nur bei den Auslässen Sitzringe einsetzen lassen.

Ob Sitzringe oder nicht, würde ich an der jährlichen Laufleistung fest machen.
Ansonsten regelmäßig das Ventilspiel überprüfen.
Gruß,
Jörg
Benutzeravatar
ulli_bonn
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 88
Registriert: 19.06.2012, 23:00
Wohnort: Basel, Schweiz
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Rundruf Angebot Leistungssteigerung Vergasermotor

#18

Beitrag von ulli_bonn »

Fuzzy hat geschrieben: 06.06.2021, 13:58 @Ulrich,
Du willst also deinen Motor frisieren, aber nicht öffnen?
Also gleiche Nockenwelle, gleiche Verdichtung, keine Kopfbearbeitung, nichts ausgewogen, nichts gewuchtet, nichts nitriert, ....
Du willst also irgendwelche Anbauteile kaufen, die wahrscheinlich hübsch aussehen und auf Mehrleistung hoffen. :? >>>Interessant 8O
Ich habe nicht von "frisieren" gesprochen. Begriff stammt aus den 1960er Jahren. Und auch nicht davon, dass ich irgendwelche Anbauteile kaufen will.
Frage zielte auf Beratung und ggf. einschliesslich Umsetzung von Leistungsausbeute und Wirtschaftlichkeit und Laufverhalten des Motors. Ist über die Antworten und Beiträge hier aber auch gut beantwortet. Es ist wie immer die Frage, welcher Aufwand führt zu welchem Ergebnis. Ohne Not werde ich einen ordentlich laufenden Motor sicher nicht komplett zerlegen.
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1182
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rundruf Angebot Leistungssteigerung Vergasermotor

#19

Beitrag von Fuzzy »

Uuuups sorry,
dann habe ich das mit dem "Optimieren" , "Mikuni-Vergaser" und "elektronischer Zündverteiler" falsch interpretiert, bzw. verstanden.

Optimieren, frisieren, tunen oder ..... , ist doch völlig Banane wie das Kind jetzt heißt. :lol:
Frisieren ist halt aus der Zeit, aus der unsere Autos sind.
Es ist alles in allem immer die Frage was das Ziel ist.

Aber es geht dir offensichtlich nicht zwingend um mehr Leistung, sondern um Laufkultur, Verbrauch, Zuverlässigkeit.....

Einen vermutlich guten Motor muss man zwar nicht öffnen, aber warum nicht?
Er ist doch quasi noch draußen. Einen Dichtsatz, Wellendichtringe, Kolbenringe, .... kostet alles nicht die Welt.
Aber dann weißt du woran du bist. Nebenbei kannst gleich die lahme, frühe 240er Nockenwelle rauswerfen und gegen eine andere tauschen.
Nichts nervt mehr, als wenn nach längerer Standzeit und Wiederinbetriebnahme die Dichtungen nicht mehr ihrer Arbeit nachkommen und der Oldi markiert überall sein Revier.

Wenn du nicht zwingend mehr Leistung willst, dann überhol die Vergaser und bei Bedarf den originalen Verteiler. Schmeiß den U-Kontakt und den Kondensator ins Handschuhfach und mach irgendeine kontaktlose Zündung rein.

Wenn das alles in ordentlichem Zustand ist, dann wird dein 6er unspektakulär, zuverlässig und prima laufen.
Gruß,
Jörg
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2734
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rundruf Angebot Leistungssteigerung Vergasermotor

#20

Beitrag von Kamphausen »

Als unqualifizierter Hobbybastler würd ich erst mal ne Bestandsaufnahme machen...
Ist ja schön, das der Zustand "konserviert" ist...aber in welchem Zustand?

Kompression?
Druckverlust?
Ventilführungen?
Steuerkette + Räder

Wenn alles OK ist: So lassen...
Ansonsten halt den üblichen "Rundumschlag" je nach Gusto...

Ich würd den Motor - wie Andreas schrub - bei Robert in Mannheim zum Check abgeben, wenn Du das nicht selber kannst...
Gruß Peter

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....
Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 8067
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rundruf Angebot Leistungssteigerung Vergasermotor

#21

Beitrag von MadMarx »

Fuzzy hat geschrieben: 06.06.2021, 10:24 ....Stephan Schamschula SZS .....
eine sehr gute adresse.
Antworten

Zurück zu „Motor“