Rundruf Angebot Leistungssteigerung Vergasermotor

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...

Moderatoren: TR-Freunde-Team, TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
ulli_bonn
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 88
Registriert: 19.06.2012, 23:00
Wohnort: Basel, Schweiz
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Rundruf Angebot Leistungssteigerung Vergasermotor

#1

Beitrag von ulli_bonn »

Hallo Leute,

hier mal ein Rundruf an die Profis hier im Forum. Also die, die den Job gelernt haben und mit einem eigenen Betrieb oder im Nebenerwerb damit ihr Geld verdienen. Finde ich nicht ehrenrührig so was. Rückmeldung gerne als PN.

Habe meinen neuen Rahmen fertig aufgebaut. Motor mit Kühler, Auspuffanlage und Getriebe sitzen noch im alten Rahmen und ich könnte das jetzt umsetzen. Hatte eigentlich den Motor im alten Rahmen noch einmal starten und laufen lassen wollen, aber ich denke, das schenke ich mir. Fahrzeug hat etliche Jahre gestanden. Luftfilter war dicht verschlossen. Auspuff mit fettgeränkten Lappen dicht. Oel in den Brennräumen und den Motor hin und wieder mal gedreht. Habe unlängst mit einem Endoskop die Zylinderlaufbahnen geprüft. Sind blank. Motor dreht frei und baut beim Drehen mit dem Anlasser rasch vollen Oeldruck auf. Wird also schon laufen. Aber diesen Vergasermotor möchte ich ein wenig optimiert haben hinsichtlich Leistung und Kraftstoffverbrauch. Stelle mir vor:
  • Umrüstung auf Mikuni-Vergaser
  • Elektronischer Zündverteiler
Der Wagen ist Bj 1969, Erstzulassung 1970, hat also wohl die frühe Ausführung des Zylinderkopfs.

Weiterhin stehen an:
  • Einstellbare Brackets von Wiel. Müssen justiert werden
  • Einstellung der Spur
  • Umrüstung auf Overdrive. Preisinfo der hier bekannten Anbieter habe ich. Ich möchte das Teil entweder auf einem Prüfstand oder im Rolling Chassis laufen sehen.
Wer will mir da was anbieten? Der TR6 steht im Saarland 35km nördlich von Saarbrücken. Regional am besten Saarland, rüber bis Karlsruhe, westliches Baden-Württemberg bis runter zur schweizer Grenze. Alles andere müsste man sehen.

Grüsse, Ulrich
Benutzeravatar
V8
Profi
Profi
Beiträge: 1534
Registriert: 02.11.2011, 00:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Rundruf Angebot Leistungssteigerung Vergasermotor

#2

Beitrag von V8 »

Robert Babor racinggreen oder kiehl british parts u repair.

Lass die Finger von Mikuni.
Für Weber DCOE findet man ja noch Teile und jemand mit Plan, aber Mikuni ist rar und einen wirklichen Gewinn der Mikuni über die Weber sehe ich nicht. Zudem gibt's Listen mit Weber Bestückung, damit Du vielleicht die teuren Mischrohre und Lufttrichter nicht mehrmals kaufen mußt.
32er Trichter u F16Mischrohr z.B.......
Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3448
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

Re: Rundruf Angebot Leistungssteigerung Vergasermotor

#3

Beitrag von runup »

:genau: ja , genau.. ein wenig tuning
3 x weber = leichte steigerung des kraftstoffverbrauchs
zk= auf pi wert=höhe
nw= andere grad zahl
dann evtl. rollengelagerte kipph-welle?
evtl. noch eine leichtere schwungscheibe?
usw
racing green one bzw, ph. kiehl machen das schon :yes:
mfg
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2734
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rundruf Angebot Leistungssteigerung Vergasermotor

#4

Beitrag von Kamphausen »

ulli_bonn hat geschrieben: 04.06.2021, 13:44 Hallo Leute,

hier mal ein Rundruf an die Profis hier im Forum. Also die, die den Job gelernt haben und mit einem eigenen Betrieb oder im Nebenerwerb damit ihr Geld verdienen.
Ihr beiden wart nicht gefragt...
Eigentlich war kein Forumsmitglied gefragt.... :kopfklatsch
Gruß Peter

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....
Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 8067
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rundruf Angebot Leistungssteigerung Vergasermotor

#5

Beitrag von MadMarx »

wenn der wagen sowieso im Saarland ist, dann würde ich ihn bei Bastuck abgeben und tunen lassen.

Mikuni machen mehr Probleme als sie gut sind. Ich kenne Leute, die es versucht haben und alle sind auf Weber gewechselt.
Benutzeravatar
ulli_bonn
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 88
Registriert: 19.06.2012, 23:00
Wohnort: Basel, Schweiz
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Rundruf Angebot Leistungssteigerung Vergasermotor

#6

Beitrag von ulli_bonn »

Kamphausen hat geschrieben: 04.06.2021, 21:47
ulli_bonn hat geschrieben: 04.06.2021, 13:44 .. Rundruf an die Profis hier im Forum. Also die, die den Job gelernt haben und mit einem eigenen Betrieb oder im Nebenerwerb damit ihr Geld verdienen.
Ihr beiden wart nicht gefragt...
Eigentlich war kein Forumsmitglied gefragt.... :kopfklatsch
Jetzt mal nicht empfindlich werden. Ich schraube auch schon seit 40 Jahren und das ursprünglich und eigentlich an Mercedes. Vieles bekomme ich auch selbst hin. Was ich will ist eine Optimierung (nicht Maximierung) von Leistungsausbeute, Laufkultur, Verbrauch und Zuverlässigkeit. Im Paket. Nicht einfach nur Tuning. Und dafür bin ich bereit, ein paar Euros in die Hand zu nehmen. Hätte ja sein können.
Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1640
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 233 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rundruf Angebot Leistungssteigerung Vergasermotor

#7

Beitrag von JochemsTR »

Hallo Ulrich,
bist du sicher dass du überhaupt ein Werkstatt brauchst?
-Weber statt Mikuni --> die Bestückung kann man nachlesen und einige hier fahren Webers. Webers und Bestückung z.B. @ IOZ kaufen. Also selber einbauen. Mit CO/Lambda überprüfen.
-elektronische Zündung --> das sollte für dich kein Problem sein.
-Overdrive --> geh damit zu Afshin. Einbauen, fertig.
-Spur und Sturz --> Brackets einbauen, dann halbwegs einstellen und der Rest zum freie Werkstatt um die Ecke und zusammen einstellen

Ich kann nur sagen, mit deine Wunschliste bist du ein Traum für jeder Werkatt. Mit etwas Vage anforderungen und der Werkstatt stellt dir haufe Stunden und Material in Rechnung. Am Ende hättest Du es genauso gut hingekriegt. Mir ist es schon klar das es hier kein Profis gibt, nur viele Meinungen. Aber ein paar Kollegen unter uns wissen sehr wohl was sie machen. In den vielen Beiträgen kann man die auch sehr gut rausfiltern.

Grüße Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16
Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3448
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

Re: Rundruf Angebot Leistungssteigerung Vergasermotor

#8

Beitrag von runup »

feedback zu #4
deine meinung aus dem kohlenkasten, aber auch nicht, eher von deinem guten freund mit der werkstatt.
aber da kommen bestimmt noch interessante aussagen
nice weekend
Benutzeravatar
V8
Profi
Profi
Beiträge: 1534
Registriert: 02.11.2011, 00:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Rundruf Angebot Leistungssteigerung Vergasermotor

#9

Beitrag von V8 »

Kleine Korrektur:
Ich war irgendwie beim TR4.

Der 6er kriegt natürlich 28er oder 30er Lufttrichter, es sei denn er ist massiv getunt..
Das Problem ist hier die Ansaugbrücken zu kriegen, falls der Kopf den schmalen Abstand der Einlässe hat.

Wenn man die DCOE gebraucht kauft erwischt man oft ein paar vom Alfa, wo jemand einen dazu gekauft hat. Da sind manchmal Lage und Größe der Übergangsbohrungen unterschiedlich. Das funktioniert dann schlecht.
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1182
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rundruf Angebot Leistungssteigerung Vergasermotor

#10

Beitrag von Fuzzy »

Sorry, aber jetzt kommen doch wieder "Meinungen"
Ich würde meinen Schwerpunkt im ersten Schritt auf andere Sachen legen.
1. Wenn möglich Kurbeltrieb erleichtern (Pleuel, Kolben, Schwungscheibe, KW) Wenn der Motor nicht überholt werden muss oder soll, dann vorhandene Komponenten wie Kolben und Pleueln gewichtsmäßig anpassen.
2. Kurbeltrieb wuchten !!!!
3. Kopf überarbeiten (lassen?): Kanäle, Übergänge, Ventile, Ventilsitze, Brennraum, ...
4. Ansaugbrücke optimieren, sodass alle Zylinder gleichmäßig versorgt werden.
5. In das Hosenrohr Muttern für eine Lambda-Anzeige einschweißen. Ist nachher hilfreich zum Abstimmen.
6. Auswahl einer NW die zu deinem Benutzerprofil passt.
5 . Bei ZS175 oder SU HS6 die Nadeln auf die neue Konfiguration anpassen.
7. Zündkurve anpassen.
8. Erst wenn dein Ziel über 140-150PS liegt, würde ich mir Gedanken über 1x Drokla pro Zylinder (Weber, Solex, Dellorto, Lucas-PI, PI-EFI, ....) machen.

Haben ich damit Erfahrungen?
Naja. Ein 6er-Motor mit 60er Übermaß, Standardkolben, Standardpleuel, alles gewuchtet, Newman 260er PH1, Kopf etwas gemacht, ungefähr PI-Verdichtung, ...
Alles ohne Prüfstand, aber das Ding dreht turbinenartig und leichtfüßig hoch, ist sehr spritzig und zieht praktisch immer. Kein Vergleich zu meinem originalen Motor mit 256er und PI-Verdichtung. Da hat man immer das Gefühl, dass der Motor bei höheren Drehzahlen durch Unwucht zäher wird bzw. durch Vibrationen Kräfte gegeneinander arbeiten.

Ansonsten viel angelesen (verschiedene Foren und Bücher). Außerdem hat Jochem hier ausführlich über die verschiedenen Evolutionsstufen seiner Tuningmaßnahmen berichtet.
Wir haben am Stammtisch gerade mehrere Motoren in Arbeit.
Alle leichte Kolben, leichte H-Schaft-Pleuel, Schwungscheibe erleichtert, ARP-Bolzen und Schrauben für Pleuel, Hauptlager, Kopf-Bolzen. NW-Gasse gespindelt, zumTeil KW-Gasse gespindelt, .....
Somit sollte der Unterbau für alle mögliche Frisierereien standfest sein.
Kopf, Ansaugbrücke, .... wie beschrieben.
1x 9,5-10:1, 260er PH1 mit SUs
1x 10-10,5:1, 280er PH2 mit SUs
1x 10,5-11:1, 280er CP mit Lucas PI
1x ...... noch offen

Ich habe Spaß an sowas und außerdem nicht die Kohle alles machen zu lassen.
Aber würde ich die Kohle haben und alles sauber mit Rechnung und Garantie haben wollen, dann würde ich vom Hören-Sagen wahrscheinlich auf Stephan Schamschula SZS zugehen.

Und mach dir genau Gedanken was du willst. Für Leistung reicht es nicht, wenn Sachen aus dem Katalog bestellt und verbaut werden.
Z.B. Webern und einem Fächerkrümmer allein sehen zwar gut aus, aber allein dadurch wirst du nachher keine Freude, aber einen lehren Geldbeutel haben.
Gruß,
Jörg
Benutzeravatar
ulli_bonn
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 88
Registriert: 19.06.2012, 23:00
Wohnort: Basel, Schweiz
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Rundruf Angebot Leistungssteigerung Vergasermotor

#11

Beitrag von ulli_bonn »

Noch einmal vielen Dank an alle. Habe viele gute Tipps und Informationen mitgenommen.
Es ist übrigens keinesfalls so, dass Kohle keine Rolle spielt. Nur sind meine Möglichkeiten begrenzt. ich habe einen Motorkran und kann auch einen Motor sozusagen fachgerecht zerlegen, bin dann im nächsten Schritt doch wieder auf einen Motorenbauer angewiesen.

Was ist übrigens zu halten von einer Umrüstung des Zylinderkopfs auf Bleifrei? Also gehärtete Ventilsitzringe etc.? Macht das Sinn? Habe unlängst eine Einschätzung von einem alten Automechaniker-Hasen gehört, man solle besser einfach mit Additiv fahren. Mit solcher Umrüstung würde man riskieren, dass ein Ventil hängen bleibt. Wenn sinnvoll, dann würde ich im gleichen Zug den Kopf pimpen lassen. Ansonsten wollte ich ohne Not einen laufenden Motor nicht zerlegen. Zumindest zunächst mal nicht.

Grüsse, Ulrich
Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3448
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

Re: Rundruf Angebot Leistungssteigerung Vergasermotor

#12

Beitrag von runup »

:? es ist doch hier im forum schon alles zig mal geschrieben und durchgekaut.
einfach das machen was in den möglichkeiten besteht, und fahren.
sich selbst auch etwas zutrauen und nicht jeden fu..... hinterfragen.
mfg
Dr.No
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 139
Registriert: 02.08.2020, 09:14
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Rundruf Angebot Leistungssteigerung Vergasermotor

#13

Beitrag von Dr.No »

...und auch wenn das vielleicht schon durchgekaut wurde :yes: vielleicht doch nochmal kurz die Frage, ob die z. B. von Fuzzy beschriebenen Optimierungen auch mit den originalen Stromberg Vergasern möglich sind oder nur mit SU oder Weber... Gibt es dazu Erfahrungen?
Grüße, Klaus
Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3448
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

Re: Rundruf Angebot Leistungssteigerung Vergasermotor

#14

Beitrag von runup »

ja,.. die gibt es.
mit stromberg oder su, das ist sch....egal.
man braucht keine 3 weber.
beispiel,..mein eigener TR, mit dies...das und jenes.
das seit zig jahren
mfg
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1182
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rundruf Angebot Leistungssteigerung Vergasermotor

#15

Beitrag von Fuzzy »

@Klaus,
such mal nach den Beiträgen zum Thema Motor von Jochem. Der hat das ausführlich beschrieben und mit ordentlicher Leistung und ZS175 CD2 umgesetzt.
Es gibt auch jede Menge andere Beiträge zu dem Thema.

@Ulrich,
jetzt bis ich verwirrt.
Du willst also deinen Motor frisieren, aber nicht öffnen?
Also gleiche Nockenwelle, gleiche Verdichtung, keine Kopfbearbeitung, nichts ausgewogen, nichts gewuchtet, nichts nitriert, ....
Du willst also irgendwelche Anbauteile kaufen, die wahrscheinlich hübsch aussehen und auf Mehrleistung hoffen. :? >>>Interessant 8O

Sorry, aber das wird Geld kosten und sauber in die Hose gehen.

Viel Glück.
Gruß,
Jörg
Antworten

Zurück zu „Motor“