Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...

Moderatoren: TR-Freunde-Team, TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
Freiburger
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 154
Registriert: 20.10.2010, 23:00
Wohnort: 79194 Gundelfingen
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#31

Beitrag von Freiburger »

JochemsTR hat geschrieben: 07.04.2021, 10:58 viewtopic.php?f=129&t=16284&start=15

s. Beitrag #24.
Kosten 120€. Dafür fange ich mit Säure usw. doch nicht an.

Jochem
Ja, genau so stelle ich mir das Ergebnis vor, deshalb meine Eingangsfrage. :klatsch:
Kannst Du hier schreiben, wer das damals gemacht hat?
Happy Motoring!

Christian

--------------------------------------
Triumph TR3A, 12/58, TS 40### L
Restaurierung im Gang...
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1182
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#32

Beitrag von Fuzzy »

Normalerweise sollte dein Motorenbauer das machen oder einen Draht haben.

Aber es kamen ja schon ein paar Tipps zum Thema Tauchbad. Hast du da schon angefragt?

Wenn alle Stricke reißen, dann kann ich ja mal bei meinem Mororenbauer nachfragen. Der schickt die Brocken auch irgendwo hin.
Ich meine irgendwo ganz im Süden Deutschlands.

Aber vielleicht hat Jochem eine geschickte Quelle in der Nähe.
Gruß,
Jörg
Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 8067
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#33

Beitrag von MadMarx »

ich hatte einen block verwendet, den der vorbesitzer hat entlacken lassen.
bei jedem ölwechsel hatte ich so eine art sediment im öl gefunden.
keine ahnung ob das graphit von grauguss ist, oder reste der sandform.
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1182
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#34

Beitrag von Fuzzy »

Das wäre natürlich sch....
Wobei ja nicht ganz klar ist, wie dein Block behandelt wurde..... :?

Naja mal schauen, demnächst muss ich mich halt entscheiden.

@"Freiburger", wird nachher innen lackiert oder willst du den Block innen blank lassen?
Gruß,
Jörg
Benutzeravatar
Freiburger
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 154
Registriert: 20.10.2010, 23:00
Wohnort: 79194 Gundelfingen
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#35

Beitrag von Freiburger »

Gute Frage! Mit meinen Alu-Blöcken hatte ich das Problem ja bislang nicht :heilig:
Ich denke, wenn der Block vom Entlacken kommt, kann ich das spontan entscheiden. Der Untergrund wäre dann jedenfalls gut vorbereitet.
Gibt's eine gute Empfehlung für ein Innenlack-Produkt?
Happy Motoring!

Christian

--------------------------------------
Triumph TR3A, 12/58, TS 40### L
Restaurierung im Gang...
Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1640
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 233 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#36

Beitrag von JochemsTR »

Wieso den Block innen lackieren ???? Das habe ich noch nicht gesehen. Wenn einmal etwas Öl drauf ist, rostet da nichts.
und mir wäre das Risiko viels zu groß wenn der Lack nicht hällt und nach ein paar Jahre abblättert.
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1182
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#37

Beitrag von Fuzzy »

Ja genau so habe ich das bis jetzt auch gesehen.
Mich hat nur die Rückmeldung von Chris Marx etwas nachdenklich und nervös gemacht .....
Konnte mir bis jetzt beim besten Willen nicht vorstellen, dass sich da was aus dem Guss rauslösen soll. Vor allem was? Ob die Partikel überhaupt schädlich sind?
>>> Graphit-Schwebepartikel? Es gibt Öle, da wird das zusätzlich ins Öl gehauen. Ob die Partikel ähnlich sind?

Daher kamen die Fragen nach einer möglichen Beschichtung der Innenseite überhaupt auf.

Zumal sowieso diverse Funktionsstellen blank bleiben würden ...

Keine Ahnung, vielleicht ist das ja auch völliger Humbug. Außerdem ist ja auch nicht ganz klar wie der Block von Chris behandelt wurden.

@Chris, hat das mit den Schwebstoffen im Öl irgendwann aufgehört? Hat der Motor deswegen Schaden genommen?
Gruß,
Jörg
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3390
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Hat sich bedankt: 451 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#38

Beitrag von Schnippel »

Hallo,
die Graugussgehäuse im Maschinen/Motorenbau werden meines Wissens immer nach dem Giesvorgang einer (Tauch ?) Lackierung unter zogen.
Mit Korrosionsschutz,Bindung von Schmutz (Sand) und Dichtigkeit wird das Begründet.
Und dann erst bearbeitet. Die Farbe hat eine ausgezeichnete Haftung auf dem frischen Gussmaterial.
Einen Motorblock komplett zu entlacken wird nur gemacht, wenn mein Instandsetzer dazu rät und das ist sehr selten.
Die im Betrieb vorhanden Bäder sind sehr effektiv.
Immer mehr Betriebe setzen Ultraschallbäder ein und ich bin immer wieder begeistert wie sauber Teile aus meinem Bad entnommen werden.

Munter bleiben
Ralf
Da ich in diesem Forum von einem Narzissten verfolgt werde, der immer wieder meine techn.Ausführungen in Frage stellt, habe ich meine Schreibtätigkeit hier nach einem Jahr wieder eingestellt. Ich habe keine Lust mehr, auf diesen Narzissten einzugehen.
05/2021
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1182
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#39

Beitrag von Fuzzy »

Mmmmhhh,
es ist halt einfach schon verlockend, wenn dadurch jede Ritze perfekt sauber, metallisch rein wird. Der Gussbrocken mit samt allen Kanälen ist danach quasi jungfräulich.
Gruß,
Jörg
Benutzeravatar
Sinan
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 301
Registriert: 28.10.2010, 23:00
Wohnort: Weinheim
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#40

Beitrag von Sinan »

Hier ein Paar Fotos von enltlackund entrosteten TR 6Zyl. Motoren.... ich finde das sieht super aus.
Kann mir nicht vorstellen das Sandstrahlen besser sein soll, das war jetzt im EZZ Zweibrücken.
Meine Trommeln wollte ich auch fotografieren, dann aber vergessen und als Halter mit den Felgen montiert um die Bühne frei zubekommen.
Wird nachgereicht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1182
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#41

Beitrag von Fuzzy »

Klar das sieht klasse aus, keine Frage. :top:

Das Ding war doch, ob sich im Betrieb in diesem Zustand irgendwelche Partikel aus dem Guss lösen könnten.
Gruß,
Jörg
Benutzeravatar
Sinan
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 301
Registriert: 28.10.2010, 23:00
Wohnort: Weinheim
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#42

Beitrag von Sinan »

Jetzt noch die Frage ob es ein Leben nach dem Tod gibt, auf beide antworte ich, weiß ich nicht, ist mir auch egal.
Mir ist kein Fall bekannt wo es einen bejahenden Nachweis für beide Fragen gibt.
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1182
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#43

Beitrag von Fuzzy »

Hast du das gelesen was Chris Marx geschrieben hat?
>>>Macht mich zumindest nachdenklich.

Aber irgendwann muss man sich entscheiden und wahrscheinlich werde ich es auch einfach so lassen. Und dann doch fluchen, wenn sich da was aus dem Guss rauswäscht. Wär halt schon saublöd, wenn dadurch Verschleiß-Nachteile entstehen würden.
Gruß,
Jörg
Benutzeravatar
Freiburger
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 154
Registriert: 20.10.2010, 23:00
Wohnort: 79194 Gundelfingen
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#44

Beitrag von Freiburger »

Hier noch kurz ein Post aus dem Forum des engl. TR Registers zum Innenlackieren der Blöcke:
https://www.tr-register.co.uk/forums/in ... d/page/14/

Popular with hot rodding teams, Painting the insides of engine blocks has 2 followings, not surprisingly the pro side state the paint helps oil drain from the block walls more quickly, and helps to adhere any small grit particles left in the block to the walls preventing it passing through the engine.
The con side which includes many competition mechanics say the paint on the interior walls interferes with the thermal exchange and slows the passage of heat out of the engine causing them to run hotter. They also expound the opposite opinion of paint inside an engine worrying that adhesion may not be that good and paint particles may be released into the lube system.
Yer takes your pick.

Mick Richards
Benutzeravatar
Sinan
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 301
Registriert: 28.10.2010, 23:00
Wohnort: Weinheim
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#45

Beitrag von Sinan »

Naja, nach 50 Jahren, sollte der Sand aus der Gussform, schon raus aus dem Block sein.
30 Jahre beim Benz in Mannheim gewesen, kann mich nicht an Lack in Motoren erinnern.

Gruß Sinan
Antworten

Zurück zu „Motor“