Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...

Moderatoren: TR-Freunde-Team, TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
Freiburger
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 155
Registriert: 20.10.2010, 23:00
Wohnort: 79194 Gundelfingen
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#1

Beitrag von Freiburger »

Hallo zusammen,

parallel zu den Karosseriearbeiten an meinem 3A überhole ich nach und nach die Technik-Brocken. In den nächsten Wochen geht es an den Motor.
Da wäre die Frage: Kann mir jemand eine Firma empfehlen, die das Entlacken und v.a. Entrosten (Tauchbad) von Block und ggf. Kopf übernimmt und damit Erfahrung hat?
Gibt es in D einen empfehlenswerten Betrieb, der sich auf TR-Motoren spezialisiert hat?

Herzlichen Dank vorab für Eure Hilfe! :wave:
Happy Motoring!

Christian

--------------------------------------
Triumph TR3A, 12/58, TS 40### L
Restaurierung im Gang...
SchwarzwaldTR6
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 1
Registriert: 13.09.2020, 17:35
Wohnort: 78187 Geisingen

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#2

Beitrag von SchwarzwaldTR6 »

Hallo Christian,

spontan fallen mir zwei Betriebe ein:

http://www.entlackungszentrum-zweibruecken.de

http://carblast.de

Ich hatte meine TR6 Karosserie in Zweibrücken entlacken lassen und weis daher daß sie auch Motorblöcke und Zylinderköpfe entlacken.

Beste Grüße

Michael
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3390
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Hat sich bedankt: 458 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#3

Beitrag von Schnippel »

Freiburger hat geschrieben: 02.04.2021, 10:33 Hallo zusammen,

parallel zu den Karosseriearbeiten an meinem 3A überhole ich nach und nach die Technik-Brocken. In den nächsten Wochen geht es an den Motor.
Da wäre die Frage: Kann mir jemand eine Firma empfehlen, die das Entlacken und v.a. Entrosten (Tauchbad) von Block und ggf. Kopf übernimmt und damit Erfahrung hat?
Gibt es in D einen empfehlenswerten Betrieb, der sich auf TR-Motoren spezialisiert hat?

Herzlichen Dank vorab für Eure Hilfe! :wave:
Hallo,
du musst dir darüber im Klaren sein,das nach einer kompletten Entlackung auch im Kurbelgehäuse die komplette Schutzlackierung weg ist.
Das kann bei langen Standzeiten zu einem Korrosions Problem werden.

Munter bleiben
Ralf
Da ich in diesem Forum von einem Narzissten verfolgt werde, der immer wieder meine techn.Ausführungen in Frage stellt, habe ich meine Schreibtätigkeit hier nach einem Jahr wieder eingestellt. Ich habe keine Lust mehr, auf diesen Narzissten einzugehen.
05/2021
Benutzeravatar
roulli
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 735
Registriert: 06.07.2006, 23:00
Wohnort: Luxemburg /Ospern
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#4

Beitrag von roulli »

Das seh ich genau so.
Ist mit überschaubarem Aufwand selber zu machen, am besten bevor du den Motor auseinander nimmst.
Erst entfetten, mit Bremsenreiniger. mit verschiedenen Drahtbürsten auf der Bohrmaschine, mit nicht zu hoher Drehzahl entrosten - Drehrichtung von Zeit zuZeit ändern.
Wenn der Rost tiefer sitzt, Motorblock dick mit Phosphorsäure einstreichen, aus dem Korrosionsschutzdepot. Motor über Nacht in Frischhaltefolie einwickeln, damit die Säure (als dicke Flüssigkeit oder als Gel erhältlich) nicht austrocknet und deswegen inaktiv wird

Am nächsten Tag, oder nach mehreren Stunden den Schmadder mit der Bohrmaschine/Drahtbürste aus den Poren entfernen. Mit Wasser abwaschen, trocknen.


Gruss
Patrick
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3390
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Hat sich bedankt: 458 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#5

Beitrag von Schnippel »

Hallo,
bewährt haben sich auch große Ultraschallbäder.

Munter bleiben
Ralf
Da ich in diesem Forum von einem Narzissten verfolgt werde, der immer wieder meine techn.Ausführungen in Frage stellt, habe ich meine Schreibtätigkeit hier nach einem Jahr wieder eingestellt. Ich habe keine Lust mehr, auf diesen Narzissten einzugehen.
05/2021
Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 8087
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#6

Beitrag von MadMarx »

ich hatte auch mal einen entlackten block im einsatz.
irgendwie hatte ich immer so rückstände im öl gefunden.
meine "vermutung" war, daß irgendwelche bestandteile aus dem grauguss heraus gespült und vom öl herumgetragen werden.
ich fahre derzeit einen block, wo innen der lack drauf ist und das öl ist immer sauber.
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1198
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#7

Beitrag von Fuzzy »

Hat einer von euch seinen Block schon mal innen neu lackiert?
Wenn ja, mit was für einem Lack?
Hätte Bammel, dass sich dieser löst und dann alles verstopft. Das wäre bestimmt noch schlimmer.
Gruß,
Jörg
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2762
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#8

Beitrag von Kamphausen »

roulli hat geschrieben: 02.04.2021, 17:44 Das seh ich genau so.
Ist mit überschaubarem Aufwand selber zu machen, am besten bevor du den Motor auseinander nimmst.
Erst entfetten, mit Bremsenreiniger. mit verschiedenen Drahtbürsten auf der Bohrmaschine, mit nicht zu hoher Drehzahl entrosten - Drehrichtung von Zeit zuZeit ändern.
So hab ich´s auch gemacht..Entlacken mit der Zopf / Drahtbürste und Akkuschrauber, Dreck mit reichlich Bremsenreiniger abspülen...
Mit Heißluftfön trocknen / auf Temperatur bringen und dann mit Motorlack Lackieren...

Fertig..

Ist weniger Arbeit, als das Teil irgendwo hin zu Karren....

Peter
Gruß Peter

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....
Benutzeravatar
Papa Fox
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 158
Registriert: 15.02.2020, 09:45
Wohnort: 68804 Altlussheim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#9

Beitrag von Papa Fox »

Was ist mit Sandstrahlen, solange alle Öffnungen verschlossen sind ?
Es geht schnell, ist sehr wirksam.
für kleinere Flächen gibt es Sandstrahlpistolen. Macht etwas Sauerei aber es geht auch ganz gut.
siehe sandblasting in Youtube-
Benutzeravatar
Julius
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 204
Registriert: 06.01.2019, 20:54
Wohnort: Remscheid
Hat sich bedankt: 154 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#10

Beitrag von Julius »

Papa Fox hat geschrieben: 04.04.2021, 12:19 Was ist mit Sandstrahlen, solange alle Öffnungen verschlossen sind ?
Es geht schnell, ist sehr wirksam.
für kleinere Flächen gibt es Sandstrahlpistolen. Macht etwas Sauerei aber es geht auch ganz gut.
siehe sandblasting in Youtube-
Da brauchst du aber einen "ordentlichen"Kpmpressor,der nicht nur genug bar drückt sondern auch genug L/min Leistung hat.
Sonst kannst du den Sand auch von Hand werfen.
Gruß Axel

Nimm dir Zeit für deine Freunde,sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde!
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1198
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#11

Beitrag von Fuzzy »

Außen wäre für mich jetzt nicht so dramatisch. Das lässt sich mit überschaubarem Aufwand und wie beschrieben bewerkstelligen.

Ich habe alle Kanäle (Wasser/Öl) geöffnet und finde es für wichtiger alles Innenliegende so gut als möglich zu reinigen.
Und der ein oder andere Motorenbauer kann das per Tauchbad so machen oder machen lassen, dass der Block praktisch wieder jungfräulich ist.
Ich frage mich nur, ob man den Motor wieder zwingend innen beschichten muss.
Und wenn ja, wie, bzw. mit was?
Gruß,
Jörg
Benutzeravatar
Freiburger
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 155
Registriert: 20.10.2010, 23:00
Wohnort: 79194 Gundelfingen
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#12

Beitrag von Freiburger »

Vielen Dank für Eure Antworten und Anregungen!

Ich bin aufs Tauchbad gekommen, weil der ("amerikanische") Block in den Kanälen stark verrostet und verkalkt ist.
Alublöcke (Alfa) habe ich bislang mit Unmengen Bremsenreiniger sauber bekommen; aber da war Korrosion kein Thema, da die Motoren immer mit Frostschutz gelaufen sind. Und ich kann mir vorstellen, daß "Selbermachen" dann auch eine ziemliche Sauerei ist - von der Entsorgung der Chemie (selbst wenn es "nur" mit Öl verunreinigte Essigessenz ist) mal ganz abgesehen.
Bei der Tauchbadentlackung kämes es schon darauf an, daß hinterher gründlich gespült wird.
Mit Zweibrücken habe ich bei der Karosserieentlackung sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich muß in den nächsten Wochen wieder hin, um Reparaturbleche entlacken zu lassen und werde mal nachfragen.

In GB machen das idR. die Motorenbauer gleich mit, daher meine Frage, ob's in D (oder F oder NL oder CH) einen Betrieb gibt, der das regelmäßig macht.
Ich bin mir nicht sicher, ob man den Block innen lackieren muß. Bei den Motoren, die ich bisher aufgemacht habe, war immer reichlich Öl verteilt :?
Aber das wäre dann ja auch schnell gemacht...

Strahlen würde ich höchstens mit Glas, nicht mit Korund oder Oxid...
Happy Motoring!

Christian

--------------------------------------
Triumph TR3A, 12/58, TS 40### L
Restaurierung im Gang...
Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 8087
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#13

Beitrag von MadMarx »

bei den 4 zylindern nimmt man sowieso die büchsen raus.
dann kann man die wasserkanäle wunderbar säubern.
Benutzeravatar
TRDAS1966
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 235
Registriert: 16.10.2010, 23:00
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#14

Beitrag von TRDAS1966 »

............ und wie sieht es mit Trockeneisbehandlung aus?
Ein Nachbar hat es in seinem Betrieb bei den dicken Blöcken seiner
alten Amis gemacht.
Er hat seinen Metallbearbeitungsbetrieb um diese Leistung erweitert
und ist begeistert von den Möglichkeiten mit Trockeneis.

Gruß
Norbert R. aus D.
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1198
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorüberholung: Welche Firma f. Entlacken und Entrosten des Blocks?

#15

Beitrag von Fuzzy »

In die Kanäle wird man wohl nur im Tauchbad kommen.
Außer vielleicht mit langen, dünnen Bürstchen und jede Menge Lösungsmittel.
Und was genau soll Trockeneis außen bewirken? Rost geht meines Wissens auch nicht wirklich weg.
Das ölige, fettige, .... Zeugs geht gut mit dem Hochdruckdampfstrahler weg.
Dann den möglichen Rost so gut als möglich entfernen (bürsten, schleifen, schmuggeln, ....), grundieren und Farbe drauf. Der Gussklumpen ist ja keine empfindliche Motorhaube.

Aber wie schon geschrieben, innen (Ölkanäle, Kalk, ....) wird ein gutes Ergebnis nur sehr schwierig zu erreichen sein.

@Chris, du hast Recht, bei den 4 Zylindern ist das zumindest bzgl. Kühlkreislauf durch die Laufbuchsen eine andere Geschichte. Wobei man an die Ölgalerie trotzdem schlecht ran kommt. Oder wie hast du die gereinigt? Bremsenreiniger und Bürstchen?
Gruß,
Jörg
Antworten

Zurück zu „Motor“