Aluölwanne TR6

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...

Moderatoren: TR-Freunde-Team, TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3778
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: Aluölwanne TR6

#16

Beitrag von runup »

??? wie,.. meinst du das :idea:
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3599
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Hat sich bedankt: 561 Mal
Danksagung erhalten: 554 Mal

Re: Aluölwanne TR6

#17

Beitrag von Schnippel »

Hallo ,
es sieht so aus das die Abgussform mittlerweile so schlecht ist,oder das noch schlampiger gearbeitet wird.
Die Ölwanne die ich damals (ca 15 Jahre) bekommen habe, war nur zu lang und der Bereich der Ölpumpe musste innen ausgeschliffen werden.
Ölmenge ist zumindest bei mir höher ca 1 Liter , das läßt sich einfach testen 5,1 l Öl einfüllen + Menge bis zum oberen Strich.
Öltemperatur ist niedriger,Ölkühler habe ich ausgebaut, max Öltemperatur auf Rundstrecke 120°.( Das ist für mich der Hauptvorteil !!!!)
Aber es dauert auch ewig bis die Maschine richtig warm ist !
Dann ist das Ding viel zu schwer.
Einen großen Vorteil gibt es noch,die Maschine steht im ausgebauten Zustand schön gerade darauf :yes:
Ansonst würde ich den Teilelieferanten solche Murks Ölwannen immer wieder vor die Füße werfen,
bis es beim Hersteller ankommt, was er da eigentlich macht.

Bis denn
Ralf
In diesem Forum ist ein Narzisst unterwegs,der rhetorisch gewand, Fake Geschichten verbreitet ! Fantasie und Reale Dinge verschmelzen.Groß aufgeblasen ist er IMMER der BESTE ! Technisch Versierte enttarnen den allerdings sofort. Was macht ein Narzisst alles so ? Google mal...du wirst staunen.
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1610
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aluölwanne TR6

#18

Beitrag von Fuzzy »

Hi,
über so eine Wanne habe ich auch schon nachgedacht. Aaaaaber, nach allem was hier geschrieben wird, habe ich das als BKM-Teil abgehakt. Genauso wie der Alu-Ventildeckel, aber den sehe ich wenigstens und ich konnte ihn für unter 100€ schießen :yes: . Da hat mich der verzogene Blechdeckel genervt und klar, der Aludeckel sieht einfach hübscher aus.
Das ist aber ein anderes Thema.

Aluölwanne:
Drehzahlfester......??? für mich eher eher lächerlich :lol: >>>Vorher stehen da Feinwuchten, bewegte Massen erleichtern (Schwungscheibe, Pleuel, Kolben, ....) auf der Todo-Liste.
Stabiler ....??? eher auch fraglich >>>wie schon geschrieben, vorher Feinwuchten, sodass sich der rotierende Gussklumpen im Block nicht aufschaukelt.
Mehr Öl ....??? Ok, aber dann würde ich im gleichen Zug oder besser vorher an einer Ölheizung (ÖL-Wasser-Wärmetauscher) und somit Ölkühlung denken. Mich nervt es ja jetzt schon, dass sich das Öl im Motor so laaaaaaangsam erwärmt.
Einbau Ölthemperaturgeber ... ok, absolut sinnvoll :top: , aber da gibt es zum Einbau andere Lösungen.
Gewicht :kopfklatsch 8-O

Bis mich einer vom Gegenteil überzeugt, bleibe ich für mich beim Standpunkt "Nice to Have" oder BKM (Braucht kein Mensch :lol:)


Gruß,
Jörg
S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3056
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 394 Mal

Re: Aluölwanne TR6

#19

Beitrag von S-TYP34 »

Ja da kann ich Jörg nur Recht geben!

Habe seit langer Zeit eine neue Aluwanne der 1sten Generation hier liegen,
die auch passt und bei der man auch keine Inbusschrauben braucht.
Ob diese einmal verbaut wird steht in den Sternen,bei mir an meinem Motor nicht.

Da ich die Gelegenheit zum Vergleichen habe fällt mein Urteil für die jetzt
am Markt befindlichen Alu-Ölwannen in Verarbeitung,Passgenauigkeit u. Qualität sehr schlecht aus.

Harald
Manche Menschen sind nur so lange bei dir,wie du ihnen nützlich bist
Ihre Loyalität endet,dort wo ihre Vorteile aufhören.
Benutzeravatar
Sinan
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 357
Registriert: 28.10.2010, 23:00
Wohnort: Weinheim
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Aluölwanne TR6

#20

Beitrag von Sinan »

Bei mir sah halt die Ölwanne übel aus. Das Aluding ist schon hübsch und wenn es dem Öl dient kühler zu bleiben, super.
Was mich jetzt fuchst, bei ziemlich genau 5 Liter ist der Messpunkt oben erreicht. Entweder ist mein Messstab falsch, was möglich wäre,oder die Kappen die, die Wanne gießen haben die Innenform schon so verhunzt, das da kein Platz mehr ist.
Da muss ich mal den Weg am Messstab prüfen.

Mahlzeit
Sinan
S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3056
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 394 Mal

Re: Aluölwanne TR6

#21

Beitrag von S-TYP34 »

@Sinan
Was interessehalber gut wäre
wenn Du mal die Wand-u.Bodendicke der Ölwanne messen könntest
dann könnte ich die Maße auch die Tiefe
mit meiner 1ten Generationwanne(damals in 97/98 von Heuten) vergleichen.

Kleiner Nachtrag:
Es kommt nicht besseres nach!!
Habe im Moment einen Kampf mit Rimmer Bros.
dabei festgestellt dass diese Verdächtigen
alle unter einer Decke stecken und untereinander
die Teile des anderen verkaufen.
Da soll noch einer durchblicken.
Selbst im Rimmers Katalog ist die 6er Aluölwanne
mit B aus L abgebildet!!!
Manche Menschen sind nur so lange bei dir,wie du ihnen nützlich bist
Ihre Loyalität endet,dort wo ihre Vorteile aufhören.
Benutzeravatar
Sinan
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 357
Registriert: 28.10.2010, 23:00
Wohnort: Weinheim
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Aluölwanne TR6

#22

Beitrag von Sinan »

Das Mass ab dem Gummipuffer bis zum oberen Strich sind 627mm, bis zum unteren Strich plus 25 mm.
Wenn da mal jemand seinen Messstab prüfen könnte.

@Harald
Also, ich bau die Wanne erst wieder aus wenn einen Grund gibt. 5 Liter sind Pflicht, ich will jetzt nur wissen
ob ich das Niveau (oberer Messpunkt) zwischen Kurbelwelle und Ölpumpe habe.

Gruß Sinan
AndreasP
Profi
Profi
Beiträge: 1162
Registriert: 09.11.2011, 00:00
Wohnort: Nienburg
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Aluölwanne TR6

#23

Beitrag von AndreasP »

Timm hat geschrieben: 14.10.2020, 16:53 Den Limora Text kenne ich - merkt man das auch in der Praxis? Kühleres Öl? Ruhigerer Motorlauf/Drehzalfester?
Aus technischer Sicht sind diese Aussagen sicher nicht haltbar.
Eine Aluwanne hat auf den Motorlauf keinen Einfluß. Wenn das Öl zu heiß wird, ist was anderes faul, was durch das Material der Ölwanne nicht kuriert werden kann.
Geeignetes Öl für alle Temperaturbereiche gibt es zu kaufen. Regelmäßiger Ölwechsel ist für den Motor besser, als jede "Tuning" Ölwanne.
VG Andreas
Benutzeravatar
Sinan
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 357
Registriert: 28.10.2010, 23:00
Wohnort: Weinheim
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Aluölwanne TR6

#24

Beitrag von Sinan »

Ich denke mal, das wird jetzt ein wenig überhöht. Was hat der Ölwechsel mit dem Material der Wanne zu tun?
Regelmässiger Ölwechsel ist ja wohl normal, obwohl ich der Meinung bin alle 2 Jahre bei kaum Kilometern tut es auch.

Die Aluwanne ist bei mir aus Gründen der Ästhetik montiert worden, sonst hätte ich das hässliche Ding wieder montieren müssen.
Aber ich bin der Meinung, dass die Aluwanne mehr Vorteile als Nachteile hat. Das bissle länger kaltes Öl, what happens....
Wenn ich mal auf den Col de la Bonette fahre, bringt es sicherlich was!!! Da kann ich mal die ADACplus ausreizen.

Schon hoch

:drive: :giveup

Gruß Sinan
Benutzeravatar
Dirk
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 483
Registriert: 22.12.2004, 00:00
Wohnort: Mannheim
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aluölwanne TR6

#25

Beitrag von Dirk »

Hi zusammen,

meine Erfahrung einer wahrscheinlich ähnlichen Ölwanne aus damals türkischer Produktion.

Ist allerdings bestimmt über 15 Jahre her.... Schick isse, keine Frage....das wars dann auch.

Passte nicht weil zu lang. Das Scheiß Blech darin ebensowenig...wurde passend gemacht.

Die Wanne ist viel schwerer als das Original und hängt wesentlich tiefer im Rahmen.... mit bissel tieferen Federn kann das ein Problem
werden....nach dem ersten heftigen Kontakt wieder zurückgerüstet....eine gute Blechwanne tut es auch. Bilder folgen....zufällig liegt die gerade im Kofferraum...

aber schick isse :-D wenn Mann drunterliegt
LG Dirk Spontanität muss wohl überlegt sein...
Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3778
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: Aluölwanne TR6

#26

Beitrag von runup »

nochmal extra senf zu antwort #11
aluölwanne vor ca 20 jahren angebaut, keine probleme und alles hatte gepasst.
auch mit kurzen federn, keinen kontakt mit der strasse oder anderen gegenständen.
die ölmenge ist halt ca. 1ltr mehr
ich würde sie nicht gegen eine blechwanne tauschen.
aber die NEUEN lieferungen sind dann wohl für die ...tonne
mfg
:popcorn
Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1961
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 405 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aluölwanne TR6

#27

Beitrag von JochemsTR »

Ich habe bei Limora dieselbe Alu Ölwanne gekauft.

Postiv:
1. Die Wanne ist echt stabil und hochwertig.
2. Optik toll.
3. Möglichkeit Öltemp Sensor einzubauen.

Negativ:
1. im Bereich Motorplatte und Ölpumpe habe ich minimal etwas nachschleifen müssen.
Das stört mich allerdings nicht, und die meisten wissen wie penibel ich bin.
2. Bei Screwcorner habe ich mich nun ein paar Zylinderkopfschrauben bestellt. An eine Stelle bekommt man wirklich keine normale Schraube hin. Echt blöd.

Bezüglich Pleuel und Ölwanne komme ich nicht weiter. Ich habe mein Überstand der Pleuel gemessen und diese beträgt ca. 15mm. Die Ölwanne hat aber an diese Stelle über 30mm Tiefe. Wie es hier zu einer Berührung kommt, ist mir nicht klar.

Schwallblech....also, 0,3mm ist echt Schrott. Oder nachbauen in 0,8 - 1,0 mm oder weg damit. Wahrscheinlich das letzte. Morgen geht es zum Pulverbeschichten. Mein schwarzes Konzept muss ich schon durchziehen.

Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16
Benutzeravatar
Sinan
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 357
Registriert: 28.10.2010, 23:00
Wohnort: Weinheim
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Aluölwanne TR6

#28

Beitrag von Sinan »

Na, da freut es mich, daß wir lang und breit über alle Probleme der Wanne geredet haben.
Nene, der Kurbeltrieb hat da bei mir und anderen schon geschrappt, wir sind ja nicht blöde und
auf dem einen Foto von mir kannst du es ja sehen, ist den dein Kurbeltrieb noch original?
Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1961
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 405 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aluölwanne TR6

#29

Beitrag von JochemsTR »

Na, da freut es mich, daß wir lang und breit über alle Probleme der Wanne geredet haben.
Nene, der Kurbeltrieb hat da bei mir und anderen schon geschrappt, wir sind ja nicht blöde und
auf dem einen Foto von mir kannst du es ja sehen, ist den dein Kurbeltrieb noch original?
Hallo Sinan,
ich möchte hier niemand und nichts unterstellen blöd zu sein aber ich kann die Problematik momentan nicht reproduzieren.
Der Überstand des Kurbeltriebes lässt sich sehr gut messen, genauso die Tiefe der Ölwanne. Oder ich mache grundsätzlich etwas falsch, oder man hat mittlerweile die Werkzeuge der Ölwanne nachgebessert. Aber ich prüfe mein Anteil nochmal. Wird ja wohnl an den Feststellungen etwas dran sein.

Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3119
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aluölwanne TR6

#30

Beitrag von Kamphausen »

Schwallbleche ausbauen ist ne gute Idee....

Überflüssiger Zierrat...gerade auf der Rennstrecke!

Peter
Antworten

Zurück zu „Motor“