Kolben Überstand

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3183
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kolben Überstand

#46

Beitrag von Gyula » 14.07.2020, 15:53

Hi!

Der NW - Halter ist beim Härten.
Info:
Das alte Teil wurde mit 750 HV30 (ca. 62 HRC) gemessen.
Das neue Teil entspricht Baustahl ST 05, also weich....
Jedenfalls vor dem Härten die Dicke kontrollieren und ggf. anpassen.

Stößelstangen:
Ich habe hier die alten Teile mit einer Länge von etwa 207 mm. Das sind eh schon kurze. Passen die zur Kent TH5-6, oder brauche ich da andere?

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3183
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kolben Überstand

#47

Beitrag von Gyula » 14.07.2020, 17:00

Hi!

Nachtrag zu den Stößelstangen:
Die ZK - Höhe hat nur mehr 86 mm!

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1268
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kolben Überstand

#48

Beitrag von JochemsTR » 15.07.2020, 06:51

Hi Gyula,
wenn die Kipphebel installiert sind, dann soll der Kipphebel auf 90° stehen @ 50% lift. Dazu werden dann Unterlegscheiben unter die Kipphebelböcke geschoben oder Böcke sogar abgeschliffen. Das könnte dazu führen, dass die Stößelstange auch angepasst werden müssen. Ich würde aber genau mit diese 207mm PI Variante anfangen.

Hilfreich: https://www.summitracing.com/search/par ... h-checkers
(sollte auch in DE oder AT verfügbar sein.)

Bitte achte darauf, dass bei Full Lift, die Ventilfeder nicht auf Block gehen, sondern minimal 1mm Luft zwischen Federwindungen haben.

Hilft dir das weiter?

Grüße Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/60 auf 7x16

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7345
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kolben Überstand

#49

Beitrag von gelpont19 » 15.07.2020, 08:30

Moin Gyula,

...meine Kanten in Motor 1 sehen auch nicht anders aus - lassen. Zur Auswahl der push rods - habe damals die TT1233 Moss genommen, brauchte weder was unterlegen noch modifizieren, passte exakt. Die push rods sind 206 mm lang (8.11")
Kanäle_bearbeitet.jpg
Feder m. Spacer alt
Feder spacer 1.jpg
Federn m. Spacer Kent
Feder spacer Kent 3.jpg
Gedrückt / gelöst
Federn gedrueckt.jpg
Federn entspannt.jpg
Die im Foto sichtbaren Abstreifer kannste bei gut gemachtem ZK getrost "vergessen" - hab meine wieder raus genommen. Raucht auch nach 30TKm nicht.

win
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3183
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kolben Überstand

#50

Beitrag von Gyula » 16.07.2020, 15:29

Hallo Jochem und Win!

Super, danke für die Infos.
Jochem, ich werde das alles bei den weiteren Arbeiten beachten.
Werde beobachten, wie die Kipphebel mit den 207 mm Stößelstangen bei 50% Hub stehen und dann ggf. korrigieren.
Ob die Ventilfedern auf Block gehen, werde ich prüfen.

Win, mein ZK ist fertig und es sind überall Schaftdichtungen verbaut, auch Auslassseitig.
Win, warum hast du sie entfernt?
Ich würde das nur ungern nochmals zerlegen.
Die Quetschkanten werde ich geringfügig nacharbeiten.

Ihr habt mir sehr geholfen, danke!

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7345
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kolben Überstand

#51

Beitrag von gelpont19 » 16.07.2020, 16:41

Moin Gyula,

...das musst du nicht. Wenn sie schon drinne sind lass sie drin. Mein Motorbauer hat mir gesagt, dass sie verhindern, dass Motoroel in den Brennraum gelangt, dass das aber nur bei schlecht gemachten oder ausgelutschten Ventilführungen der Fall ist. Ist es der Fall qualmt es hinten - besonders bei Lastwechsel. Beispiel BMW 2002 + Verwandte... ;D Meine waren von diesem Ersatzteilelager.
Was steckt hinter "schlecht gemachten" Schaftführungen ? I.d.R. werden die Schaftführungen "von Hand" auf das Spiel (siehe WHB) gebracht. Besser ist dies geführt mit einer Standfräse (das Ding heisst anders) zu erledigen. "Von Hand" erzeugst du am Anfang und am Ende ein größeres Loch, als in der Mitte. So kann leicht Öl eindringen, dass dann am Schaft verbrannt wird.

Dann brauchst du diese Abstreifer...
Ich will aber sehen, wann sich die Führungen abgenutzt haben. Das Auswechseln kostet nicht die Welt.

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3183
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kolben Überstand

#52

Beitrag von Gyula » 27.07.2020, 19:47

Hi!

Verteilersockel.......:
Habe mich mit dem „Spiel“ des Sockels für den Verteiler beschäftigt. Laut WHB soll das Spiel auf etwa 0,127 mm mittels der notwendigen Anzahl von Dichtungen eingestellt werden.
Nun habe ich aber schon ohne Dichtung etwa 0,25 mm Spiel......., dabei hat schon eine Dichtung 0,2mm. Damit wäre das kleinst mögliche Spiel mit einer Dichtung 0,45 mm......
Ich denke, das war schon in den letzten 35 Jahren so, aber wie denkt ihr darüber?

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3090
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 361 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Re: Kolben Überstand

#53

Beitrag von Schnippel » 28.07.2020, 05:55

Hallo Gyula,

in deinem Dichtungssatz sollten mehrere dünne Dichtungen zum Einstellen des erforderlichen Spiel beiliegen.
Setze zunächst ohne Dichtung die Verteileraufnahme mit Antrieb ein. Leicht festziehen.
Nun mit einem großen Schraubendreher entgegen des Uhrzeiger den Antrieb versuchen zu drehen.
Ist Spiel verhanden kannst du das deutlich spüren weil der Schraubendreher nach oben will.
Wenn nicht, Dichtung unterlegen bis es passt.
In deinem Fall ist vielleicht der Antrieb oder die Buchse im Block verschlissen sodas ein der derart großes Spiel vorhanden ist.
Du kannst wenn es dir möglich ist, ein paar Zehntel von der Dichtfläche abdrehen.

bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3090
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 361 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Re: Kolben Überstand

#54

Beitrag von Schnippel » 28.07.2020, 06:01

gelpont19 hat geschrieben:
16.07.2020, 16:41
Moin Gyula,

...das musst du nicht. Wenn sie schon drinne sind lass sie drin. Mein Motorbauer hat mir gesagt, dass sie verhindern, dass Motoroel in den Brennraum gelangt, dass das aber nur bei schlecht gemachten oder ausgelutschten Ventilführungen der Fall ist. Ist es der Fall qualmt es hinten - besonders bei Lastwechsel. Beispiel BMW 2002 + Verwandte... ;D Meine waren von diesem Ersatzteilelager.
Was steckt hinter "schlecht gemachten" Schaftführungen ? I.d.R. werden die Schaftführungen "von Hand" auf das Spiel (siehe WHB) gebracht. Besser ist dies geführt mit einer Standfräse (das Ding heisst anders) zu erledigen. "Von Hand" erzeugst du am Anfang und am Ende ein größeres Loch, als in der Mitte. So kann leicht Öl eindringen, dass dann am Schaft verbrannt wird.

Dann brauchst du diese Abstreifer...
Ich will aber sehen, wann sich die Führungen abgenutzt haben. Das Auswechseln kostet nicht die Welt.

win
Win,
ich habe es erst jetzt gelesen.

Solche Erzählungen wie oben sind einfach nicht Stand der Technik.

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !

Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3183
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kolben Überstand

#55

Beitrag von Gyula » 29.07.2020, 16:30

Hallo Ralf!

Danke für deinen Tipp.
Ich mache mir gerne eine Aufnahme für den Verteilersockel, wenn es notwendig ist, um dann auf der Drehe ein paar 1/10 wegzunehmen.
Aber meinst du wirklich, dass das Sinn macht?
Wenn das Zahnrad darunter im Betrieb anfangen würde zu hüpfen, würde der Zündzeitpunkt auch „hüpfen“.
Hat das schon mal jemand korrigiert?

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3090
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 361 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Re: Kolben Überstand

#56

Beitrag von Schnippel » 29.07.2020, 16:43

Hallo
im Betrieb wird das Zahnrad nur nach unten gezogen.
Bevor du alles zusammen baust kontrolliere auch den Eingriff zur Ölpumpe.
Es gab schon neue Ölpumpen, da war die Welle zu kurz. Neuteile immer besonders in Augenschein nehmen.

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !

Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3183
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kolben Überstand

#57

Beitrag von Gyula » 29.07.2020, 17:58

Hallo Ralf,
ich habe dort keine neuen Teile......
Ich lass das dann mal so. Wenn das Zahnrad stabil nach unten gezogen wird, sollte das Spiel auch nicht stören.
Nacharbeiten kann ich immer noch......
Danke jedenfalls für deine Info!

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3183
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kolben Überstand

#58

Beitrag von Gyula » 04.08.2020, 19:29

Hi!
Der Motor und das Getriebe sind wieder auf ihren Plätzen.
Nun ging es um den ersten Start, um die Kent -Welle nach Vorgabe 20 Min bei 2000 rpm laufen zu lassen.
Vergaser mit Sprit gefüllt, damit ich nicht zu lange orgeln muss. Dann die Ölpumpe mit einer Bohrmaschine angetrieben und Öldruck aufgebaut.
Dann Zahnrad und Verteiler wieder eingebaut.
Motor gestartet und Zündung vorerst auf etwa 10 Grad VoT gestellt. Motor läuft einwandfrei....

Das Entlüften des Kühlsystems ist eine Spielerei.
Ich habe hier mal gelesen, dass es ein Thermostatgehäuse (von Ford ?) mit Entlüftungsnippel gibt.
Hat da jemand nähere Infos, welche Fordtype / Baujahr?

Dann habe ich die Hardyscheibe an der Lenkstange getauscht. Das diese nicht passt, war nicht wirklich überraschend. Diese muss man im Schraubstock zur Montage der Schrauben stauchen. Dazu muss aber die Lenkstange ausgebaut werden.

Die Dämpfergummi bei der Getriebeauflage bei der Kardanwelle müssen noch getauscht werden, da bei einem das Gewinde kaputt ist. Auch der Kupplungshydraulik muss noch gemacht werden.....

Es gibt noch genug Arbeit bis zur ersten Probefahrt..

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3090
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 361 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Re: Kolben Überstand

#59

Beitrag von Schnippel » 05.08.2020, 06:05

Gyula hat geschrieben:
04.08.2020, 19:29
Hi!
Der Motor und das Getriebe sind wieder auf ihren Plätzen.
Nun ging es um den ersten Start, um die Kent -Welle nach Vorgabe 20 Min bei 2000 rpm laufen zu lassen.
Vergaser mit Sprit gefüllt, damit ich nicht zu lange orgeln muss. Dann die Ölpumpe mit einer Bohrmaschine angetrieben und Öldruck aufgebaut.
Dann Zahnrad und Verteiler wieder eingebaut.
Motor gestartet und Zündung vorerst auf etwa 10 Grad VoT gestellt. Motor läuft einwandfrei....

Das Entlüften des Kühlsystems ist eine Spielerei.
Ich habe hier mal gelesen, dass es ein Thermostatgehäuse (von Ford ?) mit Entlüftungsnippel gibt.
Hat da jemand nähere Infos, welche Fordtype / Baujahr?

Dann habe ich die Hardyscheibe an der Lenkstange getauscht. Das diese nicht passt, war nicht wirklich überraschend. Diese muss man im Schraubstock zur Montage der Schrauben stauchen. Dazu muss aber die Lenkstange ausgebaut werden.

Die Dämpfergummi bei der Getriebeauflage bei der Kardanwelle müssen noch getauscht werden, da bei einem das Gewinde kaputt ist. Auch der Kupplungshydraulik muss noch gemacht werden.....

Es gibt noch genug Arbeit bis zur ersten Probefahrt..

Gyula
Hallo Gyula,

nicht vergessen den Z Kopf nach zu ziehen.
Leitung für den Öldruck erneuert EIN MUSS !!
Fülle jetzt einfach über den Kühlerschlauch Wasser nach.

Viel Spass
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !

Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3183
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kolben Überstand

#60

Beitrag von Gyula » 05.08.2020, 10:47

Hallo Ralf!

Danke für die Info!
Öldruckleitung für Manometer?
Warum tauschen?
Die jetzige hält schon soooo lange,
wenn ich jetzt eine neue Leitung einbaue, hält die dann auch, oder muss ich da wegen der Qualität bangen?

Apropos Qualität, ich habe eine neue Schraube für die KW -Verlängerung..... natürlich passte da das Lüfterrad nicht mehr darüber. Ich musste das Teil etwas ausdrehen....
Und wenn man keine Drehe hat.......?
Jetzt weiß ich, warum die alte Schraube an den Ecken so angenudelt ist......!

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Antworten

Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 33 Gäste