Dichtmasse

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3230
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Dichtmasse

#1

Beitrag von Gyula » 15.06.2020, 15:10

Hi!

Ich habe hier 3 verschiedene Typen Dichtmasse zur Verfügung. Hat jemand solche Dichtmassen schon verwendet? Ich gehe eigentlich davon aus, dass alle 3 verwendbar sind.
Wie habt ihr diese eingesetzt? Unter Verwendung der Papierdichtungen, oder ohne?
Bitte um eure Erfahrungen.
C5ABFBF3-635E-4C4B-86CD-BEB4276BF8FC.jpeg
Gyula
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
Willi49
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2527
Registriert: 23.04.2006, 23:00
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dichtmasse

#2

Beitrag von Willi49 » 15.06.2020, 15:34

Moin Gyula,
das Zeug von PETEC habe ich am Thermostatgehäuse und die Ventildeckeldichtung verwendet, ist OK.
Wenn es nach dem ersten Gebrauch gut verschlossen wird, bleibt es fast ein Jahr haltbar.
Klaro, dünn auftragen.
Willi
......so`n Pferd is auch nur`n Mensch. (Tamme Hanken)+
Unsichtbar wird Dummheit, wenn sie genügend große Ausmaße angenommen hat.(B.Brecht) :yes:

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2992
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Dichtmasse

#3

Beitrag von runup » 15.06.2020, 16:06

servus
dichtmasse in verbindung mit p-dichtung
mfg

Benutzeravatar
TR674
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 385
Registriert: 05.09.2014, 23:00
Wohnort: Vikersund
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Dichtmasse

#4

Beitrag von TR674 » 15.06.2020, 16:39

Hallo
Dieser rote scheidet Essig aus beim abbinden, bindet sehr schnell ab. Habe sonst Reinzosil mit Fingern in die Papierdichtungen reingequetscht. Bei zuviel Silikon koennen die Dichtungen beim anziehen weggeschwemmt werden.
Gruesse, Marius

peter
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 70
Registriert: 07.05.2016, 21:26
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Dichtmasse

#5

Beitrag von peter » 15.06.2020, 16:47

Hallo Gyula!
Habe alles mit Innotec zusammgebaut und ohne Papierdichtung.
Peter

Benutzeravatar
TR3B la wantzenau
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 4
Registriert: 27.05.2020, 20:29

Re: Dichtmasse

#6

Beitrag von TR3B la wantzenau » 15.06.2020, 20:02

Hallo,
das Zeug von PETEC habe ich am Getriebe und Overdrive verwendet, ist OK. Sauber mit Aceton machen und die Petec Dichtung mit Papierdichtung reinquetschen. 100% dicht, kein Sorge
Gruss
Philippe
TR3B BJ62 ROT TCF21XXL (O)

Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3230
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dichtmasse

#7

Beitrag von Gyula » 15.06.2020, 21:58

Hallo Leute,

danke für eure Erfahrungswerte.
Ich habe mal mit Petec + Papierdichtumgen gestartet.
Sieht gut aus.....

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
Butzi
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 59
Registriert: 28.08.2010, 23:00
Wohnort: Schwarzwald

Re: Dichtmasse

#8

Beitrag von Butzi » 29.06.2020, 17:01

Hallo,

ich verwende das Petec schon seit Jahren. Am Triumph, Ford und am Volvo.
Es war immer alles einwandfrei dicht.

Grüße Manni

Benutzeravatar
TR6-72
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 29
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dichtmasse

#9

Beitrag von TR6-72 » 03.07.2020, 05:34

Hallo,

WEICON Plast-o-Seal
Dauerplastische Universaldichtung - silikon- und lösungsmittelfrei.

Gruß
Dieter

Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1373
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dichtmasse

#10

Beitrag von JochemsTR » 03.07.2020, 07:07

Reinzosil, Dirko HT, WEICON Black Seal und PETEC Silikondichtung HT sind auf Polysiloxan/Oxim - Basis --> Silikon
WEICON Plast-o-Seal ist auf Polyesterharz Basis --> nicht Silikon
Innotec ist auf Gummi Basis

In unsere Applikationen würde ich immer auf Silikon setzen....

Grüße Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16

Benutzeravatar
TR6-72
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 29
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dichtmasse

#11

Beitrag von TR6-72 » 03.07.2020, 10:27

Hallo Jochem,

welchen Vorteil sieht du in Silikon basierter Abdichtung bzw. welchen Nachteil ohne Silikon?

Gruß
Dieter

Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1373
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dichtmasse

#12

Beitrag von JochemsTR » 03.07.2020, 11:34

Hallo Dieter,
Vorteile sind die hohe Spaltüberbrückung und können auch ohne Papier-, Korkdichtung eingesetzt werden. Silikon bleibt Dauerelastisch.

Wenn man alle Datenblätter mal vergleicht, findet man ähnliche Temperaturbereiche, ähnliche Applikationen. Die Unterschiede sind Dauerelastisch (Silikon) und Plastisch bzw. Nicht aushärtend (Kunstharz), die Spaltüberbrückungsfähigkeit und Beständigkeit.

Im Bereich Benzin würde ich auf Dichtmasse verzichten....Hylomar/Curil werden als Benzinfest/resistent angegeben, damit habe ich aber die schlechteste Erfahrungen gemacht. Wenn man also Benzin außen vor lässt, braucht man m.E. nur eine Dichtmasse für das ganze Auto, und das ist Silikon, egal welche Marke.

Grüße Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16

Lipper
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 15
Registriert: 06.04.2018, 12:12
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dichtmasse

#13

Beitrag von Lipper » 03.07.2020, 19:41

Meim Motorenbauer Jahrgang ca 1958 und sehr erfahren setzt auch auf Petec Silicondichtung, ich habe damit Ölwanne und Ventildeckel in Verbindung mit den zugehörigen Dichtungen abgedichtet.
Gruß
Lothar

icke03
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 32
Registriert: 27.02.2018, 21:15
Wohnort: Gaggenau
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Dichtmasse

#14

Beitrag von icke03 » 12.10.2020, 17:25

Hallo an die erfahrenen Abdichter, :giveup
ich bin gerade dabei meinen Motor wieder zusammen zu bauen. Kann mir einer eine Empfehlung geben worin ich den Filzstreifen tränken soll bevor ich ihn in die Motornut stopfe? Bisher habe ich alles mit Hylomar + Dichtungen abgedichtet aber Hylomar erscheint mir zu dickflüssig um damit einen Streifen zu tränken.

Danke schon mal für eure Rückmeldungen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Steffen

Benutzeravatar
ovw
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 40
Registriert: 01.07.2020, 13:29
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Dichtmasse

#15

Beitrag von ovw » 12.10.2020, 17:45

Die hier habe ich für das Thermostatgehäuse verwendet. Funktioniert einwandfrei.

Bild

Grüße

Oliver

Antworten

Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste