Zusatzinstrument Oeltemperatur

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...
Antworten
Duffy
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 7
Registriert: 31.12.2019, 12:45
Wohnort: Köln

Zusatzinstrument Oeltemperatur

#1

Beitrag von Duffy » 14.05.2020, 13:09

Hallo Zusammen,

ich möchte gerne in meinen TR6 eine zusätzliche Oeltemperaturanzeige einbauen. Nun stellt sich die Frage, wo man besten und sinnvollsten den Temperaturgeber einbaut. Möglichkeit A: Die Oelablassschraube raus und den Geber rein, fertig! Aus älteren Beiträgen hier in Forum, weiß ich aber, dass diese Variante nicht wirklich die Oeltemperatur im Motor darstellt, da der Geber im Fahrtwind liegt und dadurch quasi gekühlt wird.
Möglichkeit B: Oelmeßstab raus und gegen einen Geber ersetzen. Finde ich persönlich nicht die beste Lösung, da unpraktisch und die Geber, die ich gefunden habe, alle sehr unsolide aussahen.
Möglichkeit C: Geber an einen der verschlossenen Bohrungen in der Oelgalerie am Motor einsetzen. Nur welche Zugänge kommen da in Frage? Und wie lang darf der Geber max. sein, damit er nicht den Oelkanal verkleinert oder gar schließt. Das wäre echt blöd und würde sicher eine größere Reparatur nach sich ziehen!
Im Anhang findet Ihr ein Foto vom linken Motorblock mit der konkreten Frage:
Kann man die markierte Verschlussschraube ohne Bedenken gegen einen Themperaturgeber austauschen? Und wenn ja, wie lang darf der Geber max. sein?

Vielen Dank schon mal für die zahlreichen Antworten, Tipps und Ratschläge von Euch! :mail:

Gruß aus Köln :giveup
Duffy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3144
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zusatzinstrument Oeltemperatur

#2

Beitrag von Gyula » 14.05.2020, 13:46

Hallo Duffy

Was ist denn die richtige Öltemperatur?
Das was die Zyinderwände runterrinnt, oder die in den Lagern, oder vor dem Filter, oder oder oder....
Ich meine, es ist völlig egal wo du die Öltemperatur misst.
Wesentlich ist, dass du die Öltemperatur beim gesunden Motor beobachtest und auf signifikante Abweichungen achtest.

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1191
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zusatzinstrument Oeltemperatur

#3

Beitrag von JochemsTR » 14.05.2020, 14:01

Hallo Duffy,
bei mir habe ich eine Buchse seitlich an der Ölwanne schweißen lassen und dort der Temp-Geber von Stack befestigt.
Für mich macht diese Position am meisten Sinn. Ich will nämlich wissen welche Betriebstemperatur das Öl hat, vor es durch den Motor gepumpt wird.
Grüße Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/60 auf 7x16

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2680
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Zusatzinstrument Oeltemperatur

#4

Beitrag von runup » 14.05.2020, 14:42

servus
bei einer blechölwanne, genau so wie jochem es beschrieben hat. das gibt SINN.
solltest du eine ALU ölwanne haben, erklärt es sich von selbst. plug an der linken seite, in fahrtrichtung!
jetzt kannst du dir etwas überlegen, bzw. auf weitere msg´s gespannt warten.
mfg
:popcorn

Duffy
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 7
Registriert: 31.12.2019, 12:45
Wohnort: Köln

Re: Zusatzinstrument Oeltemperatur

#5

Beitrag von Duffy » 15.05.2020, 18:16

... vielen Dank für Eure Beiträge - auch wenn ich jetzt auch nicht viel schlauer bin als vorher und keine Antwort auf die eigentliche Frage dabei war. :genau:

Gruß
Duffy

Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1191
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zusatzinstrument Oeltemperatur

#6

Beitrag von JochemsTR » 15.05.2020, 18:31

Hallo Duffy,
sehe ich nicht so. Du hast 3 Möglichkeiten beschrieben. Diese sind aber für eine vernünftige Temperaturmessung nicht geeignet.
Die markierte Schraube würde ich NICHT mit ein Tempgeber ersetzen.
Grüße Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/60 auf 7x16

Benutzeravatar
Fuzzy
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 456
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zusatzinstrument Oeltemperatur

#7

Beitrag von Fuzzy » 15.05.2020, 19:31

Hi,
jetzt gebe ich auch noch meinen Senf dazu.

Klar theoretisch ist es möglich einen Ölstopfen aus der Ölgalerie zu entfernen und durch einen Geber zu ersetzen.
Wenn, dann würde ich das Gewinde, bzw. Einschraubtiefe so wählen, wie sie das beim Ölstopfen.
Dann kann eigentlich nichts schief gehen.
Garantie gibt dir dafür niemand. >>> Alles genau anschauen, logisch vorgehen, dann klapp das schon.

Was spricht dagegen, zwischen den Block und den Öldruckschalter ein T-Stück einzusetzen?
Dann hast du alles an einer Abnahmestelle.

Ansonsten sind ja schon diverse alternative Vorschläge gekommen.

Die Ölwanne finde ich auch nicht verkehrt und wenn es geht, dann irgendwie in den Windschatten.



Gruß,
Jörg

Benutzeravatar
Fuzzy
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 456
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zusatzinstrument Oeltemperatur

#8

Beitrag von Fuzzy » 15.05.2020, 19:50

Hi,
mir ist noch was eingefallen.
Es gibt doch beim einen oder anderen Anbieter eine, aus meiner Sicht unnütze, zusätzliche Leitung zur Nockenwellenschmierung. Bei diesem “Umbau“ wird die Leitung auch irgendwo in den Ölkreislauf eingeschleift.
Wahrscheinlich auch über ein T-Stück .....
Genau weiß ich das nicht, aber du kannst ja mal recherchieren wie das da gemacht wird.

Gruß,
Jörg.

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2841
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zusatzinstrument Oeltemperatur

#9

Beitrag von Triumphator » 15.05.2020, 20:40

..die Peilstäbe sind ideal, weil der Fühler schön im Öl drin ist.
Ist gar nicht umständlich und ruck zuck eingebaut.

Grüße

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1191
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zusatzinstrument Oeltemperatur

#10

Beitrag von JochemsTR » 16.05.2020, 05:22

Gewinde @ Öldruckschalter ist 1/8 NPT
Gewinde am hintere NW Gasse ist 3/8 UNF. --> Adapter 3/8 UNF zu 1/8 NPT
T und Y Stücke gibt es auf Ebay und auch Carbuilders.com reichlich. Der Tempgeber soll also am besten 1/8 NPT haben.

Grüße Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/60 auf 7x16

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2997
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal

Re: Zusatzinstrument Oeltemperatur

#11

Beitrag von Schnippel » 16.05.2020, 05:46

Hallo
in der Regel wird die Öltemperatur in der Nähe des Ansaugbereiches der Ölpumpe gemessen,also Ölwanne
Und das macht auch Sinn. Ob nun Fahrtwind den Geber umströmt und dadurch das Messergebnis so massiv verfälscht halte ich für ein Gerücht.

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !

Benutzeravatar
Fuzzy
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 456
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zusatzinstrument Oeltemperatur

#12

Beitrag von Fuzzy » 16.05.2020, 08:51

Für meinen Geschmack jede Menge zielführende Beiträge.
Aber wo ist der Themen-Starter .... :-?

Was machst du jetzt?


Gruß,
Jörg

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2680
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Zusatzinstrument Oeltemperatur

#13

Beitrag von runup » 16.05.2020, 09:47

:genau: DUUUUFFFFYYYY.. :giveup .. was ist los, wir warten.
oil temperature pickup sensor installation..response
mfg

TR6-72
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 9
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 6 Mal

Re: Zusatzinstrument Oeltemperatur

#14

Beitrag von TR6-72 » 23.05.2020, 16:56

Hallo Duffy,

habe den von dir markierten Blindstopfen der Ölgalerie dafür genutzt.

Öltemperatur elektrisch, Geber wie Wassertemperatur und ein "Distanzstück" mit Außengewinde (in Motorblock) und Innengewinde (Temperaturgeber).

Funktioniert und zeigt jetzt die "richtige" Temperatur. Bei zügeriger Fahrweise über Land und 15-20° Außentemperatur ca. 90°. Das gleiche bei Stadtfahrt auch schon mal zwischen 90 und 140° auf der Skala.

VG
Dieter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
TRDAS1966
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 202
Registriert: 16.10.2010, 23:00
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Zusatzinstrument Oeltemperatur

#15

Beitrag von TRDAS1966 » 24.05.2020, 17:23

Hallo an die Freunde des Ölsumpfes,
mein Fahrzeug TR4 A, Motor weitgehendst normal.
Auch mich interessierte die Öltemperatur. Hatte gerade nichts zu tun.
Also Ölwanne runter, Loch gebohrt oberhalb der Ablaßschraube, Gewinde wurde
eingeschweißt.
Zuleitung verlegt, Instrument für Druck und Temp Wasser installiert.
(Ich weiß ja, dass es die Temp-Anzeige für Öl ist, eine Änderung der Beschriftung
erschien mir zu aufwendig)
Seit einigen Jahren alles gut, ich weiß jetzt wann die den Motor rannehmen kann.

Gruß
Norbert R. aus D.
20200524_175725.jpg
20200524_175815.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste