Rätsel Kerzenbild TR4

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...
Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6974
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rätsel Kerzenbild TR4

#31

Beitrag von gelpont19 » 19.03.2019, 07:53

Moin zusammen,

...vielleicht kann das hier helfen :



win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1593
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rätsel Kerzenbild TR4

#32

Beitrag von hneuland » 19.03.2019, 09:03

hallo Cie,
manchmal ist es zum Verzweifeln....
Aber es gibt nichts was es nicht gibt, deshalb hilft oft Nachdenken mehr als wilde Bastelei. Ich hatte mir vor Jahren einen Austauschverteiler gekauft. Bei dem war die Welle genau um 180° anders herum eingebaut. Habe danach Tage herumgebastelt, genau wie Du, bis ich darauf gekommen bin.
Wenn Du Dich exakt an dem von Tom oben eingestellten WHB-Bild orientierst, muss der Verteiler - bei im Übrigen korrekter Stellung der Kurbelwelle - eine Position des Verteilerfingers auf Zyl. 1 ergeben. Ist das bei Dir - wie Du schreibst - nicht der Fall, stimmt irgendwas mit der Grundeinstellung nicht.

Viel Erfolg
Horst

Cle
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 15
Registriert: 24.02.2019, 13:40
Wohnort: Eriskirch
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Rätsel Kerzenbild TR4

#33

Beitrag von Cle » 19.03.2019, 11:30

Hallo zusammen,
Danke für die Bilder und das Video.
Das Bild ist ja auch im WHB drin und ich bin genau so vorgegangen.
Jetzt ist es bei mir nur so, dass die Mitnahme für den Verteiler bzw. der Verteilerfinger nicht auf das Stößelrohr zeigt sondern links vorbei geht und eher die linke Kante des Motorblockes trifft. Sollte man auf dem Bild sehen, nur ist das Bild gekippt und vielleicht auch nicht so ganz gut getroffen.
Meine Frage ist jetzt, warum ich - trotz vermeindlich richtigem Einbau - nicht auf das Stößelrohr treffe sondern links daneben liege.
Grüße Cle

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 793
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rätsel Kerzenbild TR4

#34

Beitrag von dakwo74 » 19.03.2019, 12:00

Hallo Cle, prüf doch mal ob der Verteilerfinger im OT Position schön mittig zum Kontakt (Kerze #1) im Verteilerkappe sitzt.
Aber....für mich sind das schönheitsfehler....
Nachdem Du Kerzen usw. getauscht hast, wie weit bist du überhaupt gefahren? Haben die Kerzen sich wieder Verfärben können? Das heißt, die guten Kerzen sind jetzt Dunkel, und die schlechte Kerzen sind schön hell geworden?
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 793
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rätsel Kerzenbild TR4

#35

Beitrag von dakwo74 » 19.03.2019, 12:03

by the way...bei uns am Stammtisch gibt es auch ein TR4....vielleicht mal Sinnvoll um z.B. Verteiler zu tauschen...
Nur ein Idee.
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
Aceca
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 310
Registriert: 14.07.2009, 23:00
Wohnort: Dinslaken
Kontaktdaten:

Re: Rätsel Kerzenbild TR4

#36

Beitrag von Aceca » 19.03.2019, 12:37

Hallo Cle,

um auf Deine letzte Frage zurück zu kommen: die Verteiler Antriebswelle ist um einen Zahn versetzt nach links verdreht. Dann zeigt der asymmetrische Schlitz nicht mehr auf Kerze 1, sondern ein Stück nach links versetzt. Abhilfe: Welle mit einer linksdrehenden Schraubbewegung ausdem Eingriff ziehen, etwa 10° nach rechts drehen und somit um eine Zahn versetzt wieder einschieben. Geht natürlich nur ohne Verteiler und Halsstück, ist aber nicht besonders kompliziert.

Viel Erfolg, Chris

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6974
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rätsel Kerzenbild TR4

#37

Beitrag von gelpont19 » 21.03.2019, 09:04

...das ist wirklich nicht schwierig und wird die optische Zuordnung verbessern. Der Fehler ist damit aber noch nicht gefunden, da ja 2 ZK gut aussehen und die anderen beiden eben nicht. Der zeitliche Abstand der Zündungen ist ja starr und durch den Verteiler(kappe) / Finger vorgegeben.
Cle - wenn Jochem dir schon anbietet zu helfen, sollteste wenigstens den Kompressionstest machen. Wichtig ist dabei nicht die Höhe der Kompression, als eine mögliche Diff. der Werte zueinander.

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Aceca
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 310
Registriert: 14.07.2009, 23:00
Wohnort: Dinslaken
Kontaktdaten:

Re: Rätsel Kerzenbild TR4

#38

Beitrag von Aceca » 21.03.2019, 10:23

Das ist wohl wahr win, aber die letzte Frage von Cle war ja, warum sein Finger nicht auf Stößelstange 1 zeigt. Wenn man, wie es mit Verlaub bei Cle der Fall zu sein scheint, nicht so gaaaanz mit der Materie vertraut ist, sollte man umso sauberer "aufbauen", oder?? Ansonsten natürlich klar, Kompressionstest - wenns einfacher ist, gerne auch bei mir!

Chris

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6974
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rätsel Kerzenbild TR4

#39

Beitrag von gelpont19 » 21.03.2019, 11:12

...wollte nur nicht, dass er sich zu früh freut. Sollte an dir keine Kritik sein, du hast ja recht. Ich hab das auch machen müssen - ein dicker Mittelfinger ist dabei hilfreich... ;D

Wenn du mal Langeweile hast... meine Adresse haste ja...Cle wohnt am Bodensee...

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Aceca
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 310
Registriert: 14.07.2009, 23:00
Wohnort: Dinslaken
Kontaktdaten:

Re: Rätsel Kerzenbild TR4

#40

Beitrag von Aceca » 21.03.2019, 13:29

:yes: Uiiiiii - dann fahren wir wohl besser mal mit meinem Kompressionstester zum Cle??? Schöne Ecke da! Und Wetter wird auch grad besser! :yes:

Cle
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 15
Registriert: 24.02.2019, 13:40
Wohnort: Eriskirch
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Rätsel Kerzenbild TR4

#41

Beitrag von Cle » 21.03.2019, 15:00

Aceca hat geschrieben:
21.03.2019, 10:23
Das ist wohl wahr win, aber die letzte Frage von Cle war ja, warum sein Finger nicht auf Stößelstange 1 zeigt. Wenn man, wie es mit Verlaub bei Cle der Fall zu sein scheint, nicht so gaaaanz mit der Materie vertraut ist, sollte man umso sauberer "aufbauen", oder?? Ansonsten natürlich klar, Kompressionstest - wenns einfacher ist, gerne auch bei mir!
Hallo zusammen,
kleiner Kommentar dazu (ich nehme es sportlich und bin nicht nachtragend :-)):
Ich hatte den Verteiler bereits gedreht und weiß auch, was und wie ich es montieren muss. Trotzdem Danke für die Tipps.
Als der Motor von "meinem" Motorenbauer kam, war der Verteiler ca. 40° in Uhrzeigerrichtung verdreht. Die Unterdruckdose hatte fast am Block angelegen. Jetzt habe ich das demontiert und wieder zusammngebaut, alles genau so, wie es im WHB beschrieben ist. Dabei kam halt raus, dass ich - wie beschrieben - links am Ziel vorbeischieße. Verdrehe ich den Verteilerantrieb in Uhrzeigerrichtung bis zum nächsten Zahn, dann geht's rechts daneben, es sei denn, ich habe eine Lücke versehentlich übersprungen.
Daher hatte ich die Frage gestellt, ob das alles im Rahmen der Toleranz ist oder u.U. da etwas anderes nicht stimmt (z.B OT-Markierung, Steuerzeit der Nockenwelle um einen Zahn verdreht - wovon ich eher nicht ausgehe und auch nicht hoffe).

Wie auch immer, ich mach jetzt mal in Ruhe weiter und melde mich wieder, wann die Ursache für das merkwürdige Kerzenbild gefunden ist.

Bis dahin
Cle

Benutzeravatar
ts27952
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 462
Registriert: 09.08.2005, 23:00
Wohnort: Büttelborn
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Rätsel Kerzenbild TR4

#42

Beitrag von ts27952 » 21.03.2019, 15:33

Hallo Cle,

alles was die Steuerzeiten etc. betrifft, betrifft alle 4 Zylinder gleichermaßen - auch verdrehte Nockenwelle oder verdrehter Verteilerantrieb.
Da bei dir aber 2 Zylinder sich anders als die anderen beiden verhalten UND diese beiden nicht am gleichen Vergaser hängen, müsste die Ursache bei etwas legen, was individuell für die Zylinder ist (oder sein kann).
Da bleibt also nur Kompression, Zündkabel bis hin zur Kappe (Hochspannungsseite) und ??
Diese potentiellen Ursachen würde ich zunächst mal ausschließen.

Gruß, Johannes
Johannes

TS27952 ... und er lebt wieder: "Südfrankreich 2017" & "Schwarzwald-Vogesen 2018" ohne Probleme !

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 793
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rätsel Kerzenbild TR4

#43

Beitrag von dakwo74 » 22.03.2019, 09:47

Ich hatte es vorher bereits geschrieben...die Position der Finger etwas hin oder her...sind erstmal Schönheitsfehler. Das Auto fährt ja und 2 Kerzen sehen entsprechend gut aus. Wie Johannes schreibt, die Ursache liegt wo anders. Win hat es auch bereits erwähnt.
Ich habe Cle nochmal angeboten bei mir in der Werkstatt vorbei zu kommen. Die Sonne kommt durch und die Straßen sind sauber, der Saison ist geöffnet.
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/70 auf 7x15

Cle
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 15
Registriert: 24.02.2019, 13:40
Wohnort: Eriskirch
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Rätsel Kerzenbild TR4

#44

Beitrag von Cle » 22.03.2019, 21:09

Hallo zusammen,

Dank Jochem's Hilfe sind wir ein gutes Stück weiter gekommen. Aber der Reihe nach.
- Zunächst Widerstand der Zündkabel gemessen, alles im Rahmen.
- Dann Kompressionstest, sieht auch gut aus, siehe Bild:
IMG_2482_klein.jpg
- Dann mittels Zündpistole die Drehzahl an jedem Zylinder abgegriffen. Dabei ist aufgefallen, dass es auf Zylinder 1 zu Aussetzern kommt. Zyl 3 (sah ja auch nach schlechter Verbrennung aus) konnten wir das während des kurzen Tests nicht beobachten.
- Dann Zündkabel samt Kerzenstecker zwischen 1 und 2 getauscht, die Aussetzer blieben auf Zyl 1.

Jetzt die Schlussfolgerung, dass es am Verteilerkit selbst oder dem Zündmodul liegt. Ich fahre die Lumenition. Vielleicht hat ja jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht oder davon gehört.
Ich werde jetzt die Zündanlage austauschen, bin aber noch am überlegen, ob ich auf die 123 oder die Pertronix umsteige.

Auf alle Fälle noch mal vielen Dank für die vielen hilfreichen Tipps, mein ganz spezieller Dank nochmals an Jochem.

Grüße Cle
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
RobertB
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 893
Registriert: 01.07.2004, 23:00
Wohnort: Welzheim, schwäbischer Wald
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Rätsel Kerzenbild TR4

#45

Beitrag von RobertB » 22.03.2019, 22:34

Hallo Cle,
ich habe an einem 6-Zylinder mit Lumenition festgestellt, dass der Zündzeitpunkt verschoben war, so dass der Verteilerfinger im Zündzeitpunkt nicht am Kontakt der Verteilerkappe stand und dadurch Aussetzer auftraten. Gibt einige Beiträge hierzu.
viewtopic.php?f=10&t=13848&hilit=Robert ... 45#p147615
Überprüfe das mal, Fragen gerne per PM.
Jochem kennt das Thema auch :boese:
Gruß Robert

Antworten

Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast