Zylinderkopf

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...
Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 722
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zylinderkopf

#16

Beitrag von dakwo74 » 30.12.2018, 09:18

Alles schön und gut aber einen Vergleich sehe ich nur mit Zahlen, Daten, Fakten.
Meine Konfiguration ist bekannt.
viewtopic.php?f=10&t=15315&hilit=leistu ... pf+gemacht

Warum nimmt sich niemand die Mühe mal auf ein Prüfstand seine Konfiguration zu prüfen?
Jetzt fahre ich mit einen Kent 280° und eine andere Modifikation. Dazu werde ich in Januar-Februar wieder ein Prüfstand ergebnis präsentieren.
Bin gespannt auf die Diskussion.

Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6831
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zylinderkopf

#17

Beitrag von gelpont19 » 30.12.2018, 09:32

Moin Jochem,

...hab ich schon des Öfteren gemacht... aber hier nochmal.
Leistungsstand.jpg
War noch mit der 123IGN - könnte ich also jetzt nochmal machen... i.A. hab ich aber die Vergaser runter.

win
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 722
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zylinderkopf

#18

Beitrag von dakwo74 » 30.12.2018, 09:36

Hallo Winfried,
du hast genau den gleichen Verhalten bei 2.000 wie ich. Und das ist der Gemischaufbereitung verschuldet.
Das kannst du nur mit Weber, PI oder EFI beheben.
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/70 auf 7x15

AndreasP
Profi
Profi
Beiträge: 1033
Registriert: 09.11.2011, 00:00
Wohnort: Nienburg
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Zylinderkopf

#19

Beitrag von AndreasP » 30.12.2018, 10:26

dakwo74 hat geschrieben:
30.12.2018, 09:18
Alles schön und gut aber einen Vergleich sehe ich nur mit Zahlen, Daten, Fakten
Warum nimmt sich niemand die Mühe mal auf ein Prüfstand seine Konfiguration zu prüfen?
Jetzt fahre ich mit einen Kent 280° und eine andere Modifikation. Dazu werde ich in Januar-Februar wieder ein Prüfstand ergebnis präsentieren.
Bin gespannt auf die Diskussion.
Jochem
Hallo Jochem,

genau das habe ich gemacht! Über gefühlte Leistung brauchen wir nicht reden.
Mein Motor liefert mit der schlaffen Verdichtung (Kopfvolumen 50cm3) 108,9 kw/5100 und 212 Nm/4150.
Und das alles mit der Newman 260 Grad Nocke!
Das max. Drehmoment liegt bei 4150 U/min bei vergleichsweise hoher Drehzahl. Das liegt bei dem Motor am erstklassigen Krümmer von GT.
Der vorher verbaute Phönix drosselt mit steigender Drehzahl zu sehr. Das ist beim TR Motor das Problem. Es ist aber oft leichter eine Nocke mit bekannten Daten zu wechseln, als einen wirklich guten Krümmer zu besorgen. Das ist das Konzept von GT unerreicht. Wenn er jetzt noch schnell und zuverlässig liefern könnte, würde er diesen Krümmer in großer Stückzahl verkaufen können. Dann wäre die zweitklassige Phönix Konstruktion tot!!

Schönes Wochenende
Andreas

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 722
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zylinderkopf

#20

Beitrag von dakwo74 » 30.12.2018, 10:34

Das liegt bei dem Motor am erstklassigen Krümmer von GT.
Hallo Andreas,
deine EFI Anlage hat sicherlich auch was beigetragen ???

Grüße Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 722
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zylinderkopf

#21

Beitrag von dakwo74 » 30.12.2018, 10:35

Wenn er jetzt noch schnell und zuverlässig liefern könnte, würde er diesen Krümmer in großer Stückzahl verkaufen können.
Er könnte richtig Geld verdienen mit seine Teile....Schade das er das nicht hinkriegt.
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/70 auf 7x15

Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1913
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zylinderkopf

#22

Beitrag von Kamphausen » 30.12.2018, 10:41

AndreasP hat geschrieben:
30.12.2018, 10:26
Das ist das Konzept von GT unerreicht. Wenn er jetzt noch schnell und zuverlässig liefern könnte, würde er diesen Krümmer in großer Stückzahl verkaufen können. Dann wäre die zweitklassige Phönix Konstruktion tot!!

Schönes Wochenende
Andreas
Soweit ich weiß, läßt er die Dinger bei http://www.tonylawexhausts.co.uk fertigen...bestell direkt da, und Du bekommst auch Ware für Dein Geld...

Ich hab mich trotzdem für nen Phoenix entschieden...Fahr schließlich keine Rennen...

Peter

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 722
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zylinderkopf

#23

Beitrag von dakwo74 » 30.12.2018, 10:46

diese zufällig?
Krümmer.JPG
860 Pfund.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/70 auf 7x15

Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1913
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zylinderkopf

#24

Beitrag von Kamphausen » 30.12.2018, 11:57

Ja...
Muß man nur mit der Gemischaufbereitung in Einklang bringen....

Aber für das Geld schau ich lieber bei www.classicdrivingdevelopment.co.uk vorbei und verbesser das Fahrwerk....

Peter

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6831
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zylinderkopf

#25

Beitrag von gelpont19 » 30.12.2018, 12:26

dakwo74 hat geschrieben:
30.12.2018, 09:36
Hallo Winfried,
du hast genau den gleichen Verhalten bei 2.000 wie ich. Und das ist der Gemischaufbereitung verschuldet.
Das kannst du nur mit Weber, PI oder EFI beheben.
Jochem

...sehe ich anders... war noch vor der Umstellung auf die tune... sobald ich die Vergaser wieder drinne habe mach ich mal nen neuen Prüfstand.
Weber ist m.E. ne Glaubenssache und ausserdem sehr zeitintensiv. Beim Fächer - egal von wem musste halt schauen, wie du im Sommer die Hitze wegkriegst...
Nix für den PI... :P:baeh:

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

AndreasP
Profi
Profi
Beiträge: 1033
Registriert: 09.11.2011, 00:00
Wohnort: Nienburg
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Zylinderkopf

#26

Beitrag von AndreasP » 30.12.2018, 14:17

Kamphausen hat geschrieben:
30.12.2018, 10:41
Soweit ich weiß, läßt er die Dinger bei http://www.tonylawexhausts.co.uk fertigen...bestell direkt da, und Du bekommst auch Ware für Dein Geld...
Peter
Hallo Peter,
das könnte tatsächlich sein. Für den Preis des Phönix könnte man dort sicher einen Krümmer bekommen, der tatsächlich Leistung bringt. Der Leistungszuwachs des Phönix ist im Vergleich zum Gusskrümmer wohl nicht so toll.
VG Andreas

AndreasP
Profi
Profi
Beiträge: 1033
Registriert: 09.11.2011, 00:00
Wohnort: Nienburg
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Zylinderkopf

#27

Beitrag von AndreasP » 30.12.2018, 14:32

dakwo74 hat geschrieben:
30.12.2018, 10:46
diese zufällig?
Krümmer.JPG
860 Pfund.
Der ist von Triumph Special Tuning.
Wenn ich nicht den Krümmer von Gareth hätte, würde ich den bestellen. Nach dem Brexit wird das nicht einfacher.
Aber die Konstruktion von Gareth ist anders. Er hat sein altes Design geändert. Es ist weiterhin ein 6/3/1 Krümmer. Geändert ist aber der mittlere Teil mit den 3 parallelen Rohren. Diese sind erheblich länger, als bei allen bekannten Konstruktionen. Sie reichen bis hinter das Getriebe. Ob dieser Krümmer wirklich besser ist, als der von TST weiß wohl niemand.

VG Andreas

Antworten

Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast