Rost in der Maschine

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...
Antworten
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2926
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 286 Mal
Danksagung erhalten: 217 Mal

Rost in der Maschine

#1

Beitrag von Schnippel » 22.11.2018, 11:12

Hallo

leider geht es in die kalte Jahreszeit.
Überwintert ein TR in einer Garage in der die Temperatur nicht gehalten wird, kann es auf Grund des Taupunktes auch mal zu sehr unangenehmen
Rostbefall an den Zylinderwänden kommen. Je nach Intensität kann eine Maschine für die Zukunft dadurch schweren Schaden nehmen.
Er äußert sich in einem starken Kolbenringverschleiß !
Darum Vorsorge treffen.
Z.B.Zylinderwände durch einbringen von kleinen Zugaben Motoröl und dann ab und an, Kurbelwelle drehen.
Ich stelle den TR fast immer mit 1:50 im Tank und dann noch ein paar Runden um den Block weg.
Und schiebe im eingelegten Gang mal hin und her.


Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
koester
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 17
Registriert: 15.06.2012, 23:00
Wohnort: Elsfleth

Re: Rost in der Maschine

#2

Beitrag von koester » 22.11.2018, 18:16

Hallo kleine Anmerkung
nicht das Volltanken vergessen, sonst Kondeswasser im Tank .Sehr Wichtig der Tank findet es nicht Gut.


Herbert Köster

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1985
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Rost in der Maschine

#3

Beitrag von runup » 22.11.2018, 21:28

:genau: ja ....und BACTOFIN nicht vergessen.
:popcorn

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1390
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rost in der Maschine

#4

Beitrag von hneuland » 27.11.2018, 10:10

tach,

BACTOFIN nehme ich auch seit der letzten Restauration 2007...
Stinkt wie toter Fisch, ist aber lt. OM noch besser als Zweitaktöl http://bactofin.de/

LG Horst

Benutzeravatar
TRDAS1966
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 163
Registriert: 16.10.2010, 23:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Rost in der Maschine

#5

Beitrag von TRDAS1966 » 29.11.2018, 15:49

Hallo an die Spezis,

hat jemand Erfahrungen mit den Produkten von Wagner Oil Vergaserreiniger und Bactofin Benzinzusatz?

Meine Situation:

TR4A v. 1966: Originaltank. Ohne Behandlung innen.
In der Naht unten scharzer Film, im Sprit schwimmen kleine schwarze Teilchen.
Bislang immer überwintert mit vollem Tank, nur 98er Oktan.

MG TC von 1946: Origanltank. Bei der Restauration innen behandelt, ist dicht, keine Veränderungen zusehen.
Auch nur 98 Oktan.

Wirkung vom Vergaserreiniger? Was ist da bekannt?

Wirkung vom Bactofin?
Bactofin mit frischem Benzin einfüllen und Motor ein paar Minuten laufen lassen?
Soll sich dann im gesamten System verteilen und es schützen.

MG TC: Die Vergaser haben wie die Vergaser der TR3 unten Korkdichtungen. Diese trocknen nomalerweise
über den Winter aus und lecken dann im Frühjahr.
In den letzten Jahren habe ich immer die Vergaser geöffnet und unten Öl reingespritzt.
Dadurch hatte ich im nächsten Frühjahr keine Probleme.
Verhindert Bactofin das Austrocknen der Korkdichtungen?

Gern Eure Erfahrungen.

Gruß
Norbert R. aus D.

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1390
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rost in der Maschine

#6

Beitrag von hneuland » 29.11.2018, 16:39

hallo Norbert,

wie schon einige Male beschrieben, verwende ich seit ca. 12 Jahren BACTOFIN und auch andere Wagner-Öle (Getriebe, Diff). Das geschah seinerzeit auf Empfehlung eines Oldtimer-Kollegen. Später wurde Bactofin dann verschiedentlich (gut) getestet, zuletzt im Oldtimer Markt 05/2012.
Ob die versprochenen und in den Tests behaupteten Wirkungen tatsächlich zutreffen, vermag ich nicht zu beurteilen. Ich hab jedenfalls keine Startprobleme im Frühjahr, seit ich das Zeug in den Tank schütte. Vermutlich wird ein Zusatz von 2Taktöl ähnlich wirken, aber das hat natürlich keine Reinigungs- und Rostschutzwirkung.
Also nach meiner (unqualifizierten) Bewertung - ich habe nichts Negatives an und mit den Wagner-Produkten feststellen können. Allerdings ist dies eine rein subjektive Wertung, der keinerlei Vergleiche oder irgendwelche Tests zugrundeliegen.
Zu Korkdichtungen - hab' ich im TR6 ja nur beim Messeinsatz am Tank. Da kann Bactofin nicht viel bewirken. Ich denke aber, dass das Zeug durch die Kombination von 2Taktöl und Chemie durchaus wirksam sein wird. Beim Einfüllen Nase zuhalten, stinkt wie fauler Fisch....

LG
Horst

Antworten

Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste