TR 6 PI benötigt Anlaufprozedur

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...
Antworten
Benutzeravatar
janatennis
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 83
Registriert: 24.10.2014, 23:00
Wohnort: Bassum-Neubruchhausen
Hat sich bedankt: 2 Mal

TR 6 PI benötigt Anlaufprozedur

#1

Beitrag von janatennis » 29.09.2018, 10:56

Liebe TR'ler,

ein Bekannter von mir ist nicht internetaffin und daher werde ich tätig:

Er hat einen TR 6 PI bereits seit Jahrzehnten und schraubt autodidaktisch daran herum.
So hat er auch die Einspritzanlage vor geraumer Zeit überholt bzw. erneuert. Zum Beispiel Dosierverteiler neu, Leitungen neu, Einspritzdüsen neu, Pumpe neu etc.
Benzindruck soll in Ordnung sein.

Seltsam ist aber die notwendige Startprozedur. Er kann nicht einfach den Motor starten und dann losfahren.

Zuerst Startpilot in den Ansaugtrakt, dann starten und hoffen, dass der Motor dann weiterläuft.
Wenn ja, läuft er zuerst nur auf 4 Zylindern, dann auf 5 und dann nach kurzer Zeit erst auf allen Zylindern.
Erst dann ist ein Losfahren möglich. Danach läuft alles normal.

Der Motor überhitzt aber relativ schnell, dann muss manuell der Elektrolüfter zugeschaltet werden, damit er nicht zu heiß wird und dann wieder nicht vernünftig läuft.
Ich habe einen TR 6 Vergaser und kenne solche Zicken nicht, auch keine Überhitzung.

Hat jemand eine Idee, was hier schiefgelaufen ist und woran es liegen kann?
Bin für jeden Tipp der Experten dankbar.

Viele Grüße aus dem Norden
Manfred

Drolli
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 397
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: TR 6 PI benötigt Anlaufprozedur

#2

Beitrag von Drolli » 29.09.2018, 11:18

Moin,
wenn dein nicht internetaffiner Bekannter auch in deiner Gegend zu Hause ist,
kann ich dem nur vorschlagen, sich ca. 70 km südlich nach Bissendorf zu bewegen - da soll es einen "Experten" für solche Fälle geben,
der ist hier im Forum unter dem Namen Schnippel unterwegs - sonst Ralf Schnittger,
Gruss Carl

Drolli
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 397
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: TR 6 PI benötigt Anlaufprozedur

#3

Beitrag von Drolli » 29.09.2018, 11:19

Moin,
wenn dein nicht internetaffiner Bekannter auch in deiner Gegend zu Hause ist,
kann ich dem nur vorschlagen, sich ca. 70 km südlich nach Bissendorf zu bewegen - da soll es einen "Experten" für solche Fälle geben,
der ist hier im Forum unter dem Namen Schnippel unterwegs - sonst Ralf Schnittger,
Gruss Carl

Benutzeravatar
yxc
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 661
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Bad Soden
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: TR 6 PI benötigt Anlaufprozedur

#4

Beitrag von yxc » 29.09.2018, 12:39

...wenn ein pi länger (3tage) gestanden hat, springt er schon etwas holprig an (düsenzuleitungen laufen leer..kaum zu vermeiden....) . Da muss man den Anlasser schonmal 5-10 sec. Leiern lassen...

Benutzeravatar
janatennis
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 83
Registriert: 24.10.2014, 23:00
Wohnort: Bassum-Neubruchhausen
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: TR 6 PI benötigt Anlaufprozedur

#5

Beitrag von janatennis » 29.09.2018, 12:40

Danke Carl,

hätte ich schon längst gemacht, aber sag das mal einem Selbstschrauben. Ich hoffe auf einen konkreten Fehlerhinweis, damit ich ihn zu Ralf schleppen kann.
Viele Grüße
Manfred

Benutzeravatar
janatennis
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 83
Registriert: 24.10.2014, 23:00
Wohnort: Bassum-Neubruchhausen
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: TR 6 PI benötigt Anlaufprozedur

#6

Beitrag von janatennis » 29.09.2018, 12:43

Wenn es tatsächlich nur an den leeren Leitungen liegt, muss man wohl damit leben,oder?

Benutzeravatar
yxc
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 661
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Bad Soden
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: TR 6 PI benötigt Anlaufprozedur

#7

Beitrag von yxc » 29.09.2018, 12:46

...es geht weiter: Wenn das allerdings nur mit startpilot geht...und ewig dauert,dann stimmt was nicht...dito Temperatur, kann z.b. An Zündung oder kühlkreislauf liegen...experten fragen...

Vg Juergen

Benutzeravatar
1000MM
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 35
Registriert: 15.12.2013, 00:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: TR 6 PI benötigt Anlaufprozedur

#8

Beitrag von 1000MM » 29.09.2018, 13:06

Hallo Manfred
ich hatte auch einen PI nach langer Standzeit wieder zum Leben erweckt ich kann Dir nur als
Rat geben immer zuerst den Benzindruck prüfen.
Wenn Du bei dem PI nicht sicher bist dass er 7 bar hat ist alles andere obsolet.
Ich kann Dir das Manometer mit Adapter empfehlen was Kamphausen mal gepostet hatte das ist super.
Und wichtig kaufe die lange Zuleitung denn die 7 Bar müssen sein wenn Du die Zündung anmachst aber bei mir wurde während dem Startvrgang nicht die 7Bar erreicht.....
Aber dass siehst Du eben mit dem Manometer.
ch musste eine neue Plusleitung an die Pumpe legen.
Und Du siehhst halt auch wieviel bar währnd dem Betrieb.
Wenn das alles stimt halt noch Zündzetpunkt etc

Gruss Daniel

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1390
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR 6 PI benötigt Anlaufprozedur

#9

Beitrag von hneuland » 29.09.2018, 20:01

n'abend,

Du schreibst, dass der Einspritzdruck i.O. ist? Wenn das so ist, wäre mein diagnostisches Vorgehen:
1. sind die Zündkabel richtig verbunden, steht der Verteiler richtig? Zündzeitpunkt?
2. sind die Leitungen zu den Einspritzdüsen richtig verbunden? Die Leitungen zu den Zyl. 2 / 5 an den Banjos werden leicht vertauscht?
3. sind die Unterdruckleitungen fest angeschlossen? Stimmt der Unterdruck? Die Leitung zum BKV sitzt gern locker...
4. sind die Membranen im DV in Ordnung? Hat jemand am Schraubenpaket des DV herumgeschwengelt, stimmt überhaupt das Gemisch oder ist der DV zu mager eingestellt?
5. wenn dies alles ok ist, kann nur Schnippel helfen oder der liebe Gott (in dieser Reihenfolge)
Das Überhitzen kann auch andere Ursachen im Kühlwasserkreislauf haben. Wenn das Überhitzen jedoch auf das Motorproblem zurückzuführen ist, spricht eigentlich alles dafür dass dort etwas verpfuscht ist.
liebe Grüße
Horst

Benutzeravatar
Berthold
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 788
Registriert: 12.06.2013, 23:00
Wohnort: Bergisch Gladbach
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR 6 PI benötigt Anlaufprozedur

#10

Beitrag von Berthold » 30.09.2018, 07:30

Je nach dem wo der Selbstschrauber wohnt könnte sich auch eine Fahrt zu Mario Neumann in Edewecht lohnen. Kann man ja vielleicht mit einer Probefahrt verbinden.

Gruß Berthold

Benutzeravatar
Rallye78
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 416
Registriert: 15.12.2011, 00:00
Wohnort: Werl
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: TR 6 PI benötigt Anlaufprozedur

#11

Beitrag von Rallye78 » 30.09.2018, 09:02

man kann es schon lesen, wenn man will:
Zum Beispiel Dosierverteiler neu, Leitungen neu, Einspritzdüsen neu, Pumpe neu etc. Benzindruck soll in Ordnung sein.
Danach (nach dem umständlichen Startvorgang) läuft alles normal.
Der Motor überhitzt aber relativ schnell.
==> Zündkabel oder Einspritzleitung falsch angeschlossen - scheidet sicherlich aus, wenn er nach dem Start normal läuft. Unterdruckverstellung würde ich auch ausschließen
==> wonach guckt man mit als Erstes, wenn ein Motor zu heiß wird ? Richtig: nach dem Zündkerzenbild.
==> wenn er im Betrieb zu mager läuft: Dosierverteiler falsch eingestellt.
==> wenn er schlecht anspringt, aber "später" sauber läuft, würde ich zu Beginn erstmal nach den Drosselklappen und der Chokeeinstellung schauen

Übrigens gibt es neben den Göttern auch noch weitere PI-Experten, hier in der Nähe beispielsweise den Andreas (V8) und den Peter Q, und weitere würde ich keinesfalls ausschließen.

Gruß Eugen

Benutzeravatar
janatennis
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 83
Registriert: 24.10.2014, 23:00
Wohnort: Bassum-Neubruchhausen
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: TR 6 PI benötigt Anlaufprozedur

#12

Beitrag von janatennis » 30.09.2018, 09:09

Liebe TR'ler,

danke für die diversen Anregungen.
Habe ich an den Selbstschrauber vermittelt. Zunächst wird jetzt die Stromversorgung der Pumpe und der Benzindruck geprüft.
Habe ihn gestern bei einem Oktoberfestbier davon überzeugt, dass wir einen der genannten Experten aufsuchen, wenn kein durchschlagender Erfolg eintritt.
Besten Dank noch einmal und viele Grüße
Manfred

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1390
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR 6 PI benötigt Anlaufprozedur

#13

Beitrag von hneuland » 30.09.2018, 09:24

tach,

Neuteile für den TR bedeuten keinesfalls, dass man damit jenseits aller Sorgen ist. Es gibt genug Beispiele, dass "Neuteile" gerade erst zu Problemen führen... :boese:
Deshalb gilt als Grundempfehlung: alles Neumontierte nochmals überprüfen. Vor allem auch auf richtigen Anschluss! Wie Eugen schon schrieb, kann man am Zustand der Kerzen durchaus Einiges ablesen. Unterdruckverstellung der Zündung hat der Pi übrigens nicht, weil ansonsten die Spritversorgungsmimik durcheinander käme.
Also auch prüfen, ob da evtl. was falsch ist. Bei manchen Pi's ist zwar eine Unterdruckdose am Verteiler montiert, die Zuleitung muss dann aber fest verschlossen sein!
Wenn wirklich alle Neuteile ok sein sollten (hab' da schon Manches erlebt, etwa einen 123PS-CR-Austausch-DV für den 143PS-CP - da kann man sich auch nicht immer auf den passenden schwarzen oder grünen Deckel verlassen; auch neue Einspritzdüsen sitzen manchmal zu) deren korrekte Einbausituation nachprüfen. Vertauschte Zündkabel nach Neuanfertigung etwa, sieht man manchmal erst auf den 6. Blick.
Bei den geschilderten Problemen würde ich als Erstes auf Fehler in der Zündung schließen, Punkt 2 wäre die Nachkontrolle von DV und der Einspritzleitungen.

Viel Erfolg
Horst

Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1884
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR 6 PI benötigt Anlaufprozedur

#14

Beitrag von Kamphausen » 30.09.2018, 13:39

@Manfred: Schau mal in deine Kurznachrichten...

Peter

Antworten

Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: canadier und 1 Gast