TR6 - Kopf schon für bleifrei ?

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...
Benutzeravatar
tr_driver
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 115
Registriert: 19.09.2007, 23:00
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

TR6 - Kopf schon für bleifrei ?

#1

Beitrag von tr_driver » 09.09.2018, 12:20

Hallo Freunde
Mein TR6 kam mal aus den USA.
Das belegen allein die Orgien mit Fliegendraht , Cola-Blech und Spachtelmasse.

Ich habe mal irgendwo gelesen , dass Triumph den TR5 auf bleifreien Sprit umrüsten musste.
Anderer Kopf , andere Nockenwelle und Stromberg-Vergaser.
Das müsste doch dann auch für den TR6 ( wenn US-Ausführung ) gelten , oder ?

Kann jemand genauere Angaben machen ?

Netter Gruss
Tilo
TR 6 , Spitfire , MB W108

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1969
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: TR6 - Kopf schon für bleifrei ?

#2

Beitrag von runup » 09.09.2018, 14:51

TR6 ZK ist normal NICHT BLEIFREI
:popcorn

Benutzeravatar
tr_driver
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 115
Registriert: 19.09.2007, 23:00
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 - Kopf schon für bleifrei ?

#3

Beitrag von tr_driver » 09.09.2018, 16:08

Obwohl er aus USA kommt ?
TR 6 , Spitfire , MB W108

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2906
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 283 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal

Re: TR6 - Kopf schon für bleifrei ?

#4

Beitrag von Schnippel » 09.09.2018, 17:13

Hallo Tilo,

du kannst (konntest) einen Graugusskopf in deinem Fall Triumph, immer schon mit unverbleiten Kraftstoff betreiben.
Egal ob aus USA oder Europa.
Wenn ein starker Verschleiß zu erkennen war,dann trat der an den Auslassventilen und auch an den Einlassventilen auf.
Grund hier für waren, die viel zu harten Ventilfedern, total verschlissene Ventilführungen und nicht zu vergessen Ölkohleablagerungen !
Der Guss an sich hält das locker aus, wenn die Betriebsbedingungen stimmen.

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
tr_driver
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 115
Registriert: 19.09.2007, 23:00
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 - Kopf schon für bleifrei ?

#5

Beitrag von tr_driver » 09.09.2018, 17:43

Hi Ralf
Vielen Dank für deine Erklärung.
Ich werde den Kopf mal checken , wenn ich die Karosserie fertig habe. ( wenn .... :sweat: )

Später werde ich dann NUR ARAL - Ultimate tanken.
Habe böse Erfahrungen mit meinen Motorrädern gemacht , wegen der Zugabe von Bio-Mist.
Nach längerer Standzeit waren die Vergaser verharzt.
Alles zerlegen und die Vergaserbrücken ins Ultraschallbad.
Könnte mir denken , dass das beim TR6 auch passiert.

Nette Grüsse
Tilo
TR 6 , Spitfire , MB W108

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2906
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 283 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal

Re: TR6 - Kopf schon für bleifrei ?

#6

Beitrag von Schnippel » 09.09.2018, 17:52

Hallo Tilo,

das kann dir sicherlich mit jedem Kraftstoff passieren.
Darum ist es dann sinnvoller für längere Standzeiten den Kraftstoff abzulassen.
Mache ich z.B. bei meinen Motorsägen so.

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
tr_driver
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 115
Registriert: 19.09.2007, 23:00
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 - Kopf schon für bleifrei ?

#7

Beitrag von tr_driver » 09.09.2018, 17:58

Schnippel hat geschrieben:
09.09.2018, 17:52
Hallo Tilo,

das kann dir sicherlich mit jedem Kraftstoff passieren.
Bis denn
Ralf
Nicht mit Ultimate , Ralf.
Darin ist kein Bio beigemischt.
TR 6 , Spitfire , MB W108

Benutzeravatar
Ecktown
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 189
Registriert: 21.05.2014, 23:00
Wohnort: Eckernförde
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: TR6 - Kopf schon für bleifrei ?

#8

Beitrag von Ecktown » 09.09.2018, 18:51

Hallo,
U102 hat max 0,3 Prozent Ethanol.

Gruß Jörg

Benutzeravatar
yxc
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 656
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Bad Soden
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: TR6 - Kopf schon für bleifrei ?

#9

Beitrag von yxc » 09.09.2018, 19:04

In ultimate oder vpower kann u.u. Mehr bio drin sein, als alle denken...
Bei shell vpower sind 5% ethanol als octanbooster ausgewiesen. Ethanolsprit ist lediglich wegen potentieller bioaktivität oder verdunstung blöd (honda weist für Rasenmäher alle vergaserschäden ab,wenn der sprit älter als sechs wochen war).

@bleifrei: Gussköpfe sind quasi ab henry ford im amiland bleifrei betrieben...Besonderheit beim tr6: Ist der kleine steg zwischen den ventilen gerissen,lässt sich das prima mit den ineinandergefrästen sitzringen kaschieren/reparieren...und teuer als bleifrei verkaufen...Ralf hat aber schon alles geschrieben...

Vg
Jürgen

Benutzeravatar
Ecktown
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 189
Registriert: 21.05.2014, 23:00
Wohnort: Eckernförde
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: TR6 - Kopf schon für bleifrei ?

#10

Beitrag von Ecktown » 09.09.2018, 19:44

Hallo,
nochmal: U102 hat laut Datenblatt max 0,3 Prozent Ethanol
Bei VPR liegt mir das Datenblatt zZt. nicht vor.

Gruß Jörg

Benutzeravatar
Ecktown
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 189
Registriert: 21.05.2014, 23:00
Wohnort: Eckernförde
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: TR6 - Kopf schon für bleifrei ?

#11

Beitrag von Ecktown » 09.09.2018, 19:58

Hallo,
meine US Semmel CC läuft auch mit Aral S95 sauber.
Letzte Messung Aral S95, die ich in der Hand hatte, 96,3 Oktan.
Nicht zu unterschätzen ist der Reinigungseffekt des Aral Kraftstoffes generell.
Auch Shell ist ok.
Die einzelnen Hersteller mischen unterschiedlich Additive zu, dass Grundprodukt ist gleich.
Wer billig kauft, bekommt billig.
Manchmal gaaannzz billig., speziell beim DK.
Die Preispolitik finde ich zum Ko....
Meine Vergaser habe ich mit o.g. Spit auch ohne Ultraschall neuwertig sauber bekommen.

Zur Einwinterung also U102 für mich alternativlos.
Für Boote UDK wegen der Biopisse.
Ausser Star und Jet betreue ich alle grossen Gesellschaften als Techniker im Norden.
Gruß Jörg

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6789
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 - Kopf schon für bleifrei ?

#12

Beitrag von gelpont19 » 10.09.2018, 07:14

...wer oder was ist DK ?
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
TrueTriumph
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 32
Registriert: 10.10.2007, 23:00
Wohnort: Speyer
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 - Kopf schon für bleifrei ?

#13

Beitrag von TrueTriumph » 10.09.2018, 08:08

D iesel K raftstoff.

Ultimate hat zwar sehr hohe Alkoholanteile, aber die sind nicht hygroskopisch, also im Sinne der Oldiefahrer bestens verwendbar.

Eindeutiger Effekt bei allen Spritsensibelchen: Das Endrohr ist sauberer. Statt schwarzem Schmodder ganz leicht rehbraun wie eine gut funktionierende Zündkerze.

Markus
TrueTriumph: Nur echt mit Starrachse und Blattfedern

Benutzeravatar
yxc
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 656
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Bad Soden
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: TR6 - Kopf schon für bleifrei ?

#14

Beitrag von yxc » 10.09.2018, 08:22

...nicht hygroskopische ethanole? Wie geht das??

..zu fett ist zu fett,auch der tollste sprit kommt nicht ohne kohlenstoffatome aus....fällt lambda unter 1,0 russt es halt...


Vg Juergen

Benutzeravatar
TrueTriumph
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 32
Registriert: 10.10.2007, 23:00
Wohnort: Speyer
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6 - Kopf schon für bleifrei ?

#15

Beitrag von TrueTriumph » 11.09.2018, 08:22

Alkohol ist nicht nur Ethanol - laß' Dir das von einem Pfälzer gesagt sein. :wave:

Ultimate hat Bio-Ether statt Ethanol.

Bei gleicher Motoreinstellung ist der Auspuff sauberer, weil die Verbrennung besser ist. Klar - falsche Einstellung läßt sich im Tank nicht korrigieren. Unser TR4 liebt das Zeug, das Endrohr ist rehbraun bei einem CO-Wert von 2 % im Leerlauf. Mein Peugeot 504 TI (der mit Kugelfischer-Einspritzung) läuft bei CO 2,5 % im Leerlauf perfekt und hat ebenso wenn überhaupt rehbraune Ablagerungen. Der Audi A3 TFSI meiner Frau (um mal ein KAT-Auto zu benennen) hatte mit normalem Sprit bei Langstreckeneinsatz immer die hartnäckigen schwarzen "Trauerränder" unten an den Endrohren. Jetzt muß er leider 90 % in der Stadt fahren - und die Ablagerungen sind nahezu nicht mehr vorhanden.

Natürlich läuft ein Motor auch mit anderem Sprit, die Frage ist, ob er besser laufen könnte und ob einem das den Mehrpreis wert ist. Die Verkaufspreise sind mehr als "gediegen" mit derzeit fast 1,75 €/L, wo SuperPlus andernorts für 1,53 €/L zu haben ist. Aber bei vielleicht 300-400 Litern im Jahr sind das 60 bis 80 €. Da habe ich für anderen Blödsinn schon mehr ausgegeben ... :)

Markus
TrueTriumph: Nur echt mit Starrachse und Blattfedern

Antworten

Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste