TR6: "Leistung wird im Kopf gemacht" Teil II --> Phoenix

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...
Antworten
Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 643
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

TR6: "Leistung wird im Kopf gemacht" Teil II --> Phoenix

#1

Beitrag von dakwo74 » 19.04.2018, 11:03

s. Thread:
viewtopic.php?f=10&t=14739&hilit=leistung

Ausgangssituation ist folgende Leistungskurve:
3. Messung 03072017_1.JPG
3. Messung 03072017_1.JPG (52.03 KiB) 799 mal betrachtet
Prüfstand Ergebnis (01.07.2017):
138,2 BHP @ 5.385 (original 106 BHP @ 4.500)
204 Nm @ 3.035 (original 193 Nm @ 3.000)

Ich hatte einen Maniflow Fächerkrümmer von L. aus B. eingebaut, mit originalen Doppelrohr und originalen Quertopf (von B. aus L) .
Nun wurde diese Auspuffanlage durch den Phoenix (Krümmer, Bigrohr und Quertopf) ersetzt.

Leistungskurve Neu:
3. Messung 19042018_1.JPG
Prüfstand Ergebnis (19.04.2018):
141,5 BHP @ 5.355 ( vorher 138,2 BHP @ 5.385)
213,5 Nm @ 3.790 (vorher 204 Nm @ 3.035)

Fazit:
Sowohl Leistung als auch Drehmoment haben sich verbessert. Bewegen sich aber @ 3% bzw. 5% . Die Phoenix Anlage rundet das ganze Konzept ab und ich bin sehr zufrieden. Der Preis dafür ist aber doch hoch. Der Drehmoment Kurve @ ca. 2.000 kann ich nicht erklären...es wurden 3 Messungen mit 3 verschiedene Zündkurve durchgeführt, das Verhalten ist bei alle gleich.

Zusatzinfo: Beim Einbau kann nicht immer davon aus gegangen werden, dass das lange Rohr von hinten "einfach" durch gefädelt werden kann. Bei einem J-Overdrive könnte das Rohr am Getriebeaufhängung anstoßen. Ich habe das Rohr getrennt und ein Verbindungsstück dazwischen gesetzt. Zusätzliches Vorteil: eine einfache Ausrichtung von beiden Rohren ist gegeben. Auspuff Schelle habe ich Mikalor Schelle Supra W5 genommen.

Zusätzliche Daten:
-Max Öltemperatur während Test 50° (gemessen in Ölwanne)
-V-Max ohne OD max 179,4 km/h

Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 270° - 2 x ZS - Phoenix - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3994
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: "Leistung wird im Kopf gemacht" Teil II --> Phoenix

#2

Beitrag von darock » 20.04.2018, 12:46

Irgendwer muss darauf ja mal was antworten :D

Cooler Beitrag!

Finde nur die Leistungsausbeute eher mager für die Menge an investiertem Geld. Schade irgendwie.

Ist der Phönix Krümmer der mit den hässlichen boxartigen Kollektoren? Die der Goodparts Typ nennt das Anti Reverse Chamber ... Ich nenne das grauslichen Billigkollektor.

Bernhard (extra für den Beitrag angemeldet)

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 643
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: "Leistung wird im Kopf gemacht" Teil II --> Phoenix

#3

Beitrag von dakwo74 » 20.04.2018, 17:51

Hallo Bernhard,
Finde nur die Leistungsausbeute eher mager für die Menge an investiertem Geld. Schade irgendwie.
Ja, das stimmt. Man macht sehr häufig einen sehr großen Hype bezüglich die Phoenix Anlage. Es kann natürlich sein, dass der alte Fächerkrümmer einiges an PS und Nm gebracht hat. Das kann ich leider nicht nachweisen. Wenn man aber sowieso eine neue Auspuffanlage braucht, dann kann ich aber die Phoenix Anlage durchaus empfehlen. Vor allem der Sound echt Top ist.

Maniflow:
Maniflow Krümmer.JPG
Phoenix:
Phoenix.JPG
In meinem Beitrag geht es lediglich darum, Information zu den verschiedene Leistungssteigerende Maßnahmen zu bringen. Nächste Schritt ist der Goodparts Kipphebel und danach die Weber Vergaser.

Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 270° - 2 x ZS - Phoenix - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
joerghag
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 684
Registriert: 16.08.2006, 23:00
Wohnort: Hagen
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: TR6: "Leistung wird im Kopf gemacht" Teil II --> Phoenix

#4

Beitrag von joerghag » 14.05.2018, 15:40

dakwo74 hat geschrieben:
19.04.2018, 11:03
...
Der Drehmoment Kurve @ ca. 2.000 kann ich nicht erklären...es wurden 3 Messungen mit 3 verschiedene Zündkurve durchgeführt, das Verhalten ist bei alle gleich.

...

Jochem
Wenn die Messung schon mit Weber war, wovon ich ausgehe, liegt der Knick am Übergang der Düsen in diesem Bereich. Bis dahin werden die Leerlaufdüsen
über die hinter der Drosselklappe liegenden Bypass-Bohrungen für die Gemischbildung genutzt. Durch die etwas anderen Ströhmungsverhältnisse mit der Phoenix-Anlage verändert sich hier
das Gemisch relativ stark, da dieser Bereich sehr empfindlich reagiert. Darüber ist dann die Hauptdüse zuständig, auf die sich Änderungen der Strömungsverhältnisse aber deutlich weniger auswirken.

Gruß Jörg

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 643
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: "Leistung wird im Kopf gemacht" Teil II --> Phoenix

#5

Beitrag von dakwo74 » 14.05.2018, 16:23

Wenn die Messung schon mit Weber war, wovon ich ausgehe,
Hallo Jörg,
nein....ich fahre (noch) mit 2 Strombergs.....siehe auch mein Signatur....

Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 270° - 2 x ZS - Phoenix - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7389
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: "Leistung wird im Kopf gemacht" Teil II --> Phoenix

#6

Beitrag von MadMarx » 14.05.2018, 20:26

für stombergs ziemlich gut.
mit weber wird das noch besser.
erst wenn vorne viel rein kann, macht sich ein fächer hinten bemerkbar.

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6633
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: "Leistung wird im Kopf gemacht" Teil II --> Phoenix

#7

Beitrag von gelpont19 » 15.05.2018, 07:39

Moin Jochem,

..gratuliere zum Gesamtergebnis... du hast jetzt 3 PS und 2 Nm mehr als ich... :top:
allerdings könnte ich noch den Fächer nachrüsten... :-?
scheint so, dass die ZS wirklich nicht die schlechtesten Vergaser sind.

Der Sprung auf Weber ist dann sicher nochmal ne finanzielle Herausforderung.... aber man gönnt sich ja sonst nix.

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Antworten

Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste