TR6: Harland Sharp Rocker

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2621
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 214 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Harland Sharp Rocker

#16

Beitrag von Kamphausen »

@Jörg: Wieso willst Du nach 50 Jahren das Rad neu zu erfinden?

Überleg Dir, was du haben willst und such Dir eines der funktionierenden Konzepte raus und bau es nach...Das spart extrem an Lehrgeld..
Da gibt´s noch genug selber zu basteln und zu verstehen...

@Eckhard: Grundsätzlich kein falscher Ansatz, wäre das nur der halbe Weg: Man erkauft sich den höheren Ventilhub mit viel mehr Verschleiß an der Kipphebelwelle...
Denn durch die veränderten Hebel wird ja der Druck auf das Gleitlager höher...und wer sich mit dem Thema Tuning beschäftigt, hat meist auch ne schärfere Nocke mit höherem Hub und will auch mal höher als 4000U/Min drehen...

Der Vorteil an richtigen "Rollerrocker"(z.B. Goodparts) ist ja nicht nur die Rolle an der Spitze, sondern auch das Nadellager an der Kipphebelwelle..

Peter
Gruß Peter

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....
Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3163
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal

Re: TR6: Harland Sharp Rocker

#17

Beitrag von runup »

Der Vorteil an richtigen "Rollerrocker"(z.B. Goodparts) ist ja nicht nur die Rolle an der Spitze, sondern auch das Nadellager an der Kipphebelwelle.
:genau:
genau so ist es,
alles andere ist ,... ein schmarrn
:popcorn
Benutzeravatar
Fuzzy
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 805
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Harland Sharp Rocker

#18

Beitrag von Fuzzy »

Hallo zusammen,
@Peter, wieso das Rad neu erfinden?
Ich denke Kipphebel und das Übersetzungsverhältnis sind so alt wie der Verbrennungsmotor.
Bin auch davon ausgegangen, dass hier die letzten Jahre schon viel damit experimentiert wurde.
Aber scheinbar nicht konkret vorher / nachher.
Die Belastung sehe ich nicht so dramatisch. Wenn, ja wenn eine geänderte Übersetzung nicht mit einer NW kombiniert wird, die schon viel Hub hat. Dann könnte das schon kritisch werden.

Meine Motorenkonzepte stehen eigentlich. Im Übrigen habe ich bei meinen Motoren schon von Anfang an, also bei den Komponenten den “Mainstream“-Weg verlassen.
Also nicht zwingend ein Nachbau ..... :yes: Aber ich werde sehen ob das Ergebnis was taugt.
Aber am Stammtisch sind insgesamt 6 Motoren mehr oder weniger in Arbeit. Und in dem Zug tauchen diese Themen halt immer wieder auf. Und so Kleinigkeiten wie geänderte Kipphebel können ja auch noch ganz am Schluss als “Goodie“ mit einfließen.

@Eckhard, ja das wäre eine Möglichkeit. So was habe ich mir beim Ausbuchsen von originalen Kipphebeln vor ein paar Jahren auch schon überlegt. Aber hab es dann gelassen. Und im Moment bin ich zu faul. Aber es wäre vielleicht doch eine gute Möglichkeit das zu testen. Mal sehen, vielleicht kann ich mich doch noch aufraffen.

@Manfred, @Peter ob ein Nadellager, das immer im gleichen Bereich (ein paar Grad hin und her) läuft oder ein einfaches oldschool Gleitlager ein Schmarrn ist, da gehen die Meinungen sicher auseinander. Aber jeder wie er mag und wie es ihm gefällt.
Gruß,
Jörg
Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7900
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Harland Sharp Rocker

#19

Beitrag von MadMarx »

meine ventile erheben sich 14,5mm.
Benutzeravatar
V8
Profi
Profi
Beiträge: 1485
Registriert: 02.11.2011, 00:00
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: TR6: Harland Sharp Rocker

#20

Beitrag von V8 »

Ich hab die Goodparts 1,55.

1.) Die originalen roten Pi Federn lagen mit Bastuck 290 auf Block.

2.) Nach korrektem Einbau war eine leichte Mehrleistung spürbar und die Megasquirt hat tatsächlich etwas mehr Sprit zugeregelt.

3.) Ich hab im Rover V8 rollers vom Ford und hätte gern auch was preiswertes aus USA in den 6er eingebaut. Da gibt's ordentliche full rollers, also Nadeln an Spitze und Welle für 20 USD, aber es war wegen der benötigten Kröpfung nix Schönes zu finden.
Benutzeravatar
Timm
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 166
Registriert: 27.12.2004, 00:00
Wohnort: Dreieich
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Harland Sharp Rocker

#21

Beitrag von Timm »

Zu dem Thema mehr Leitung durch High-lift:

Es gab so 2003 mal einen Spezialisten in den US, Jim Swarthout, der hat Alu-Rocker mit 1:1.72 lift als performance option (speziell für die standard US-cam) hergestellt und verkauft. War in der 6-pack.org Gruppe damals sehr aktiv. Hat sich dann in Scharmützeln und Lieferproblemen zerrieben und ist verschwunden.

Unten im link einer der das gemacht hat und mag.

Stark verkürzt: Higher lift=mehr Luftdurchsatz=mehr leistung.

http://www.mg-cars.net/triumph-tr6-bbs/ ... 427810.htm
Benutzeravatar
Timm
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 166
Registriert: 27.12.2004, 00:00
Wohnort: Dreieich
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Harland Sharp Rocker

#22

Beitrag von Timm »

hab sogar das Seitenarchiv gefunden:

https://web.archive.org/web/20081010114 ... m/tr6tech/
Benutzeravatar
Fuzzy
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 805
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Harland Sharp Rocker

#23

Beitrag von Fuzzy »

Hallo,
danke für die Infos.
Es sind zwar keine knackigen Zahlen, Daten, Fakten zum Ergebnis, aber die subjektiven Rückmeldungen der Anwender und die Tatsache, dass dadurch bei Andreas die EFI nachgeregelt hat, spricht für ein positives Ergebnis.
Das ist doch schon was. Bei einer zahmen NW könnte das noch das Sahnehäubchen sein. Zumindest dann, wenn man sowieso neue Kipphebel braucht.

Gruß,
Jörg
Gruß,
Jörg
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2621
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 214 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Harland Sharp Rocker

#24

Beitrag von Kamphausen »

Mußt Du nur noch erklären (nicht rechtfertigen), warum´s keine 280er Nocke sein darf...

Ich beschleunige mit der Bastuck 280 im 4ten ab 1000U/Min...auch schon mit der mechanischen PI

Peter
Gruß Peter

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....
Benutzeravatar
Fuzzy
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 805
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Harland Sharp Rocker

#25

Beitrag von Fuzzy »

Hi,
bei meinem vorrangigen Motor steht das Konzept.
- optisch ein originaler CR-PI
- NW die CP-280er von Bastuck. Dachte erst das ist die Kent 280, aber dem ist wohl nicht so. Das sind zwei verschiedene Wellen die er da anbietet.
- mechanische PI
- originale Kipphebel wenn noch i.O. >>>muss ich erst checken oder Kipphebel von Harland Sharp mit 1,5:1

der zweite Motor, schau mer mal

Aber einer oder zwei der Motoren vom Stammtisch sollen mit der 260er Newman PH1 aufgebaut werden. >>>Wortlaut der Fahrzeugbesitzer " .... habe bis jetzt fast nie über 3500 U/min und in Ausnahmen vielleicht bis 4000 U/min gedreht und das habe ich auch nachher nicht vor ...."
Mich hat das Leistungsdiagramm von Bernhard (Darock) >>>260er Newman beeindruckt und das Setup ist dann für den genannte Benutzerprofil aus meiner Sicht absolut nicht verkehrt.
Und bei einem der Motoren sind die Kipphebel schrott und müssen so oder so ersetzt werden. Und genau da könnte ja eine andere Übersetzung dann nicht verkehrt sein.
Gruß,
Jörg
Benutzeravatar
seidelswalter
Profi
Profi
Beiträge: 1154
Registriert: 19.01.2008, 00:00
Wohnort: Schwarzenbruck(bei Nbg.)
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Harland Sharp Rocker

#26

Beitrag von seidelswalter »

aber: die Mailadresse von TR250/6 geht leider nimmer, oder hat jemand andere Erfahrungen???
gute Fahrt
Walter Seidel
TR6 PI Bj73 RHD pimento red Hardtop, Sitzheizung, 6 Zoll Speichenräder 195/65 Semperit Doppelrohrauspuff el. Zündung el. Benzinpumpe samt Vorpumpe - ein Leben ohne Triumph ist möglich, aber sinnlos - am 4. Januar 2021 ist mein 48ster Geburtstag

:wave:
Benutzeravatar
Fuzzy
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 805
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Harland Sharp Rocker

#27

Beitrag von Fuzzy »

welche Mailadresse ....... :?
Gruß,
Jörg
Benutzeravatar
seidelswalter
Profi
Profi
Beiträge: 1154
Registriert: 19.01.2008, 00:00
Wohnort: Schwarzenbruck(bei Nbg.)
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Harland Sharp Rocker

#28

Beitrag von seidelswalter »

gute Fahrt
Walter Seidel
TR6 PI Bj73 RHD pimento red Hardtop, Sitzheizung, 6 Zoll Speichenräder 195/65 Semperit Doppelrohrauspuff el. Zündung el. Benzinpumpe samt Vorpumpe - ein Leben ohne Triumph ist möglich, aber sinnlos - am 4. Januar 2021 ist mein 48ster Geburtstag

:wave:
Benutzeravatar
Fuzzy
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 805
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Harland Sharp Rocker

#29

Beitrag von Fuzzy »

Hi,
ich gehe davon aus, dass das Archiv-Infos sind, die mittlerweile tot sind.

Folgende Infos zu diesen Kipphebeln konnte ich in Erfahrung bringen. Wohl gemerkt, das sind Infos die nicht zwingend stimmen müssen.
Aaaaaalso, bei den Kipphebel gibt es wohl mehrere Versionen. Bei der ersten Version kam es wohl zu Brüchen. Daraufhin wurden das Design mehrfach verändert und die letzte Version hat gehalten.
Des weiteren gibt, gab es Probleme mit der Härte der Rollen.
Vom Design her sehen die Kipphebel filigraner, schlanker aus, als die von Harland-Sharp. Was mir bei den H.-S. besser gefällt, ist, dass die Rolle sowie die Schraube direkt über einen Kanal versorgt werden.
Das Design, die Produktion und der Vertrieb wurde wahrscheinlich von der Fa. Kingston in GB übernommen. Aber auch das ist Geschichte.

Ich hoffe die Infos passen so.
Gruß,
Jörg
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3277
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 414 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal

Re: TR6: Harland Sharp Rocker

#30

Beitrag von Schnippel »

Hallo,

so sahen die Dinger aus nachdem sie versagt hatten.
Der Bruch war immer an der gleichen Stelle.
2. Generation Rolle ohne Härtung, die habe ich damals mit Industrieteilen ersetzt.
Danach habe ich Deutschland von einem CNC Profi Rollenkipphebel machen lassen.
Die halten jetzt schon weit über 100000 km in meiner Maschine und auch in diversen anderen TR6.

Bis denn
Ralf
Kipphebelbruch.jpg
kipphebelrolle.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !
Antworten

Zurück zu „Motor“