Der Pfusch auch an anderer Stelle

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...
S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2181
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Der Pfusch auch an anderer Stelle

#1

Beitrag von S-TYP34 » 02.02.2018, 20:07

Der TR6 lief nie richtig und die sich auf Oldtimer spezialisierte Werstatt
hat behauptet dass es ja ein Oldtimer ist und die laufen auf Grund des Alters
halt nicht so wie ein neues Auto.
Zur Info diese Werstatt hat den Auftrag bekommen den vorhandenen Motor zu reparieren,
hat aber einen AT-Motor geordert für viel Geld aus u. eingebaut, es war aber der falsche Motor
der ankam u. eingebaut wurde.
Dann hat man festgestellt dass der Zylinderkopf nicht mit der Ansaugbrücke zusammen passt
und das wurde dann gezaubert und Leistung reduziert.
Da kommen einem doch die Tränen. :kopfklatsch
Dateianhänge
DSCN3270.JPG
DSCN3268.JPG
DSCN3267.JPG
DSCN3266.JPG
DSCN3265.JPG

Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7375
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Pfusch auch an anderer Stelle

#2

Beitrag von MadMarx » 02.02.2018, 21:49

simsalabim....und schon war die leistung dahin.

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2786
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal

Re: Der Pfusch auch an anderer Stelle

#3

Beitrag von Schnippel » 03.02.2018, 09:17

Hallo

diese leichte Querschnittsverengung macht bei einem Standard Vergaser TR so gut wie nichts aus.
Nach Test auf dem Leistungsprüfstand war ich positiv überrascht.

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
Willi
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3091
Registriert: 13.12.2004, 00:00
Wohnort: Erftstadt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Der Pfusch auch an anderer Stelle

#4

Beitrag von Willi » 04.02.2018, 00:27

Pfusch ist es trotzdem. Besonders bei einer auf Oldtimer spezialisierten Werkstatt.

Willi
If the only tool you have is a hammer, every problem tends to look like a nail.

Nichts ist idiotensicher, weil Idioten so erfinderisch sind.

Benutzeravatar
tr_tom
Institution
Institution
Beiträge: 5026
Registriert: 30.04.2009, 23:00
Wohnort: Duisburg TR4A IRS '65
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Pfusch auch an anderer Stelle

#5

Beitrag von tr_tom » 04.02.2018, 08:06

Liebe Spezialisten,

dann klärt uns mal auf, welcher Motor hier nicht wie passte.

Danke.

Thomas
» Carpe diem - nutze den Tag... «

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2786
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal

Re: Der Pfusch auch an anderer Stelle

#6

Beitrag von Schnippel » 04.02.2018, 09:16

Moin,

klar ist das auch Pfusch,zum Glück wird aber dadurch nicht die Lebensdauer der Maschine eingeschränkt.
Sondern ist nur eine kleine Drosselung, die allerdings kein Mensch merkt. Wie so oft. ;D

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
DietmarA
Profi
Profi
Beiträge: 1114
Registriert: 02.06.2004, 23:00
Wohnort: Nauheim TR6, Bj.74
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Der Pfusch auch an anderer Stelle

#7

Beitrag von DietmarA » 04.02.2018, 20:09

Harald hat die falsche und die richtige Dichtung übereinander gelegt. Man kann schön sehen wieviel kleiner die Öffnungen der Alten kleiner sind als bei der Richtigen.
Querschnittsverengung und Turbulenzen die man im Ansaug nicht haben will.
Gruß
Dietmar

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6623
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Pfusch auch an anderer Stelle

#8

Beitrag von gelpont19 » 05.02.2018, 09:00

...und so sieht es dann bei aufgelegter Dichtung am Krümmer aus. Hatte das gleiche Schicksal - obwohl nachweislich alles bei einer Oldtimerwerkstatt in NL gemacht worden war.
Kruemmerdichtung 2.jpg
Kruemmerdichtung 1.jpg
Hatte damals Gelegenheit auch andere 6er zu fahren. Der Unterschied war schon gut spürbar...

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2786
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal

Re: Der Pfusch auch an anderer Stelle

#9

Beitrag von Schnippel » 05.02.2018, 09:25

gelpont19 hat geschrieben:
05.02.2018, 09:00
...und so sieht es dann bei aufgelegter Dichtung am Krümmer aus. Hatte das gleiche Schicksal - obwohl nachweislich alles bei einer Oldtimerwerkstatt in NL gemacht worden war.

Kruemmerdichtung 2.jpg

Kruemmerdichtung 1.jpg

Hatte damals Gelegenheit auch andere 6er zu fahren. Der Unterschied war schon gut spürbar...

win
.......aber nicht wegen der Dichtung !
Das merkt kein Mensch !
Erinnern wir uns an die falsch rum montierte Auspuffdichtung, das hat auch keiner gemerkt.

Win, wir können mit deinem TR mal den Test auf der Rolle machen.

Munter bleiben
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6623
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Pfusch auch an anderer Stelle

#10

Beitrag von gelpont19 » 05.02.2018, 10:41

...schauen wir mal, wenn´s wärmer ist. Muss jetz erstmal meine Bremsen vorn machen, sind noch Gewebeschläuche drinne.

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Willi
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3091
Registriert: 13.12.2004, 00:00
Wohnort: Erftstadt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Der Pfusch auch an anderer Stelle

#11

Beitrag von Willi » 05.02.2018, 10:52

Bei der falsch montierten Auspuffdichtung kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass der Leistungsverlust erheblich war, aber erst ab ca. 3000U/min einsetzte. Bei dieser Fehlmontage wird ja auch beinahe die Hälfte des Querschnitts abgedeckt.

Beim Ansaugkrümmer ist die Querschnittsabdeckung nicht so dramatisch. Ich glaube durchaus, dass der Leistungsverlust zwar meßbar aber kaum spürbar ist.

Willi
If the only tool you have is a hammer, every problem tends to look like a nail.

Nichts ist idiotensicher, weil Idioten so erfinderisch sind.

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2181
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Der Pfusch auch an anderer Stelle

#12

Beitrag von S-TYP34 » 05.02.2018, 16:34

Ach Männer`s
nochmal zur Verdeutlichung,:
Die Werkstatt hatte den Auftrag den def. Motor instandzusetzen,
hat sie aber nicht gemacht und einfach einen AT-Motor geordert (geht ja auch schneller)
aber durch Unwissenheit kam ein falscher AT-Motor.
Da es ja, wie bekannt ist,gibt es zwei verschiedene TR 6 Zylinderköpfe,mit breitem u. schmalem Steg
zwichen den Ansaugkanälen.
Und da ist das Problem!!
Der original verbaute Motor hatte schmale Stege , also auch eine Ansaugbrücke mit schmalen Stegen!!
Dann kam der AT-Motor, der aber breite Stege hat und nicht mit der vorhanden Ansaugbrücke nicht zusammen passte.
Die Krümmerdichtung hat an der Ansaugbrücke zum Einlasskanal nur minimalst abgedichtet und es wurde falsche Luft
mitangesaugt( von wegen den Leistungsverlust merkt man nicht!!)
so hat man einfach aus einem Papierbogen drei Dichtungen ausgeschnitten und diese zusätzlich auf die Krümmerdichtung
mit drauf gelegt und mit dem Ansaugkrümmer an den Kopf geschraubt.
Hat aber trotzdem immernoch falsche Luft gezogen.

Jetzt ist die richte Ansaug/krümmerdichtung und ein passender Ansaugkrümmer (mit richtigem Steg ) motiert.

Auf den Bildern kann man sehen dass nur ein kleiner Rand des Ansaugkrümmers auf die Dichtung gedrückt hat.

So und jetzt die Tüte :popcorn
Dateianhänge
DSCN3284.JPG
DSCN3287.JPG
hier das zusätzliche dünne Papier das abdichten sollte
DSCN3286.JPG
Messerspitze zeigt auf das Wenige
DSCN3282.JPG
rechts da musst falsche Luft angesaugt werden
DSCN3281.JPG
2 verschiedene Stegbreiten

Benutzeravatar
POW40
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 914
Registriert: 30.08.2009, 23:00
Wohnort: 1957 TR 3
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Der Pfusch auch an anderer Stelle

#13

Beitrag von POW40 » 05.02.2018, 19:51

Da schlimme ist eigentlich, dass die "Fachwerkstatt" sich damit durchmogeln wollte.....

Und noch schlimmer, dass so ein Schmuh vermutlich laufend passiert, weil es die Vielzahl der Kunden nicht merkt bzw. sowenige km fährt, dass der verbaute Defekt, nicht sofort hochkommt..... :boese:

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2067
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Pfusch auch an anderer Stelle

#14

Beitrag von Triumphator » 05.02.2018, 20:45

...nach dem Motto: „Bis zum Ablauf der Garantie werden sowieso maximal 1500 km gefahren,da merkt man das nicht“.

Grüsse

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
Freiburger
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 10
Registriert: 20.10.2010, 23:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Der Pfusch auch an anderer Stelle

#15

Beitrag von Freiburger » 06.02.2018, 10:10

Daß ihr euch alle über den Dichtungspfusch aufregt!
Mich würde am meisten ärgern, dass der Originalmotor weg ist!
Wäre ich der Auftraggeber, bekäme die Werkstatt es juristisch gleich mehrfach mit mir zu tun:
1. Schadenersatz für den Originalmotor.
2. Wiederherstellung des Zustandes bei Auftragserteilung.
oder eher Übernahme der Kosten dieser Arbeiten in einer "richtigen" Werkstatt.
3. Übernahme alle Transport- und Gutachter-Kosten.
4. Betrugsvorwurf, da ja versucht wurde, mir den AT-Motor als meinen Original-Motor zu verkaufen bzw. fremde Arbeitsleistung als eigene.
Im Falle eines rechtskräftigen Urteils dann Publik-Machung desselben in der Szene.

Aber es scheint ja irgendetwas beim Auftraggeber schief gelaufen zu sein (mangelnde Dokumentation, mündliche Auftragserteilung, Arbeit ohne Rechnung etc.).
Da wird die Werkstatt wohl davon kommen...

Antworten

Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Herbie80 und 3 Gäste