Motornummer

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...
Benutzeravatar
topo
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 19
Registriert: 31.12.2004, 00:00
Wohnort: mistelgau
Kontaktdaten:

Motornummer

#1

Beitrag von topo » 19.12.2017, 17:54

Hallo TR-Freunde ,
wer kann mir sagen was das für eine Motornummer ist KE 1309 HE
soll angeblich PI-Motor sein
Gruß Thomas

Benutzeravatar
TRdry
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 331
Registriert: 26.04.2005, 23:00
Wohnort: Bad Salzuflen
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motornummer

#2

Beitrag von TRdry » 19.12.2017, 19:38

Prefix "KE" ist kein PI sondern GT6 MK3
Suffix "HE" = high compression
VG Thomas
Perfection is achieved, not when there is nothing left to add, but when there is nothing left to take away.

Benutzeravatar
topo
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 19
Registriert: 31.12.2004, 00:00
Wohnort: mistelgau
Kontaktdaten:

Re: Motornummer

#3

Beitrag von topo » 20.12.2017, 06:18

Danke Thomas,
war mir sehr hilfreich
schöne Feiertage Gruß Thomas

Benutzeravatar
tr5ludwig
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 103
Registriert: 31.10.2007, 00:00
Wohnort: Neumarkt St. Veit
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Motornummer

#4

Beitrag von tr5ludwig » 20.12.2017, 09:40

Hallo liebe TR Freunde
ich möchte nicht nerven aber an welcher Stelle kann ich denn die jeweiligen Nummern am TR finden ? Mich Interessiert das schon lange, denn ich finde so viele Nummern das ich nicht weis was ist relevant und was nicht.
Grüße Ludwig
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Uriah
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1083
Registriert: 04.01.2005, 00:00
Wohnort: Roetgen. TR6.Vergaser.Bj.1968
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motornummer

#5

Beitrag von Uriah » 20.12.2017, 10:11

Alle sind relevant:
Motorblocknummer, Zylinderkopfnummer, Karosserienummer, Fahrgestellnummer etc.
(Siehe Werstatthandbuch)

Grüsse
Uwe

Benutzeravatar
tr5ludwig
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 103
Registriert: 31.10.2007, 00:00
Wohnort: Neumarkt St. Veit
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Motornummer

#6

Beitrag von tr5ludwig » 20.12.2017, 12:49

Servus Uwe
das Werkstatthandbuch (zumindest meines) weist die Nummern Bild 2 /3/ 5 / 6 nicht aus .
Bild 1 ist am Motorblock von oben gesehen (warum die Nummer nicht mit der Fahrgestellnummer übereinstimmt ?)
Bild 2 ist auch am Motorblock
Bild 3 ist am Blech neben der Scheibenwaschanlage eingestanzt
Bild 4 ist soweit klar
Bild 5 ist oberhalb der Motorhaubenverriegelung
Bild 6 ist am Motorblock
Falls hier jemand was dazu sagen kann, wäre sehr Interessant, da Rätsel ich schon geraume Zeit
Grüße Ludwig

Benutzeravatar
ts27952
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 427
Registriert: 09.08.2005, 23:00
Wohnort: Büttelborn
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Motornummer

#7

Beitrag von ts27952 » 20.12.2017, 14:23

Hallo Ludwig:

1) Motornummer # Fahrgestellnummer: Das driftet z.B. durch den Bedarf an Ersatzmotoren auseinander, da mehr Motoren produziert werden als Fahrgestelle.
2) Nummern, die bereits in Rohteil mit eingegossen sind, sind in der regel (Roh-) Teilenummern
3) Bei Fahrzeugen mit Rahmen hat auch die Karosserie eine eigene Serien-Nummer, die ist im Blech. (zumindest beim 3er war es so) Die Karosserien wurde von extern bezogen: Die Hersteller haben ihre eigene Nummerierung für die "Roh-Karosserie". Typisch ist diese Nummer deswegen überlackiert.
4) Der Rahmen + Motor + Getriebe + Hinterachse + Karosserie = Fertiges Auto bekommt die "Fahrgestellnummer" (die im Original nie am Rahmen eingetragen war)
5) Die lackierte (und bestückte/ aufgebaute) fertige Karosserie bekam eine Nummer, die nach der Lackierung angebracht wurde und deswegen blank blieb
6) Gussteile haben oft mehrere Nummern - eine Teilenummer, eine für die Gussform, eine für den Hersteller etc....


Gruß, Johannes
Johannes

TS27952 ... und er lebt wieder: "Südfrankreich 2017" & "Schwarzwald-Vogesen 2018" ohne Probleme !

Benutzeravatar
tr5ludwig
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 103
Registriert: 31.10.2007, 00:00
Wohnort: Neumarkt St. Veit
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Motornummer

#8

Beitrag von tr5ludwig » 20.12.2017, 14:52

Hallo Johannes
danke für deine Erklärung (hilft mir schon mal weiter) aber wie kann ich jetzt feststellen das mein TR auch noch die selben Teile aufweist wie Werkseitig ausgeliefert ? und was bedeuten die jeweiligen Buchstaben ? (Motornummer, oder Bild 5,)
Gibt es zu diesen fragen auch Lektüre ?
Gruß Ludwig

Benutzeravatar
Willi
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3132
Registriert: 13.12.2004, 00:00
Wohnort: Erftstadt
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: Motornummer

#9

Beitrag von Willi » 20.12.2017, 15:09

Ob Motor und Getriebe noch dem Auslieferungszustand entspechen erfährst Du, wenn Du die eine 'Geburtsurkunde' für das Auto bei 'British Heritage' holst. Du hast Glück: die Unterlagen müßten vorliegen, weil das Auto nicht als CKD nach Belgien geliefert wurde (aus der Fahrgestellnummer ersichtlich). Woher stammt der Wagen?

Der Buchstabe 'E' hinter der Motornummer steht für 'Engine'. Alle Motoren haben den Buchstaben. Eigentlich müßten beim PI 2 Buchstaben vorhanden sein, nämlich 'HE'. Es wurde schon gesagt, wofür das 'H' steht.

Willi
If the only tool you have is a hammer, every problem tends to look like a nail.

Nichts ist idiotensicher, weil Idioten so erfinderisch sind.

Benutzeravatar
ts27952
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 427
Registriert: 09.08.2005, 23:00
Wohnort: Büttelborn
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Motornummer

#10

Beitrag von ts27952 » 20.12.2017, 15:45

Bei der Fahrgestellnummer unterscheidet CP und CR (?) der der Nummer die Versionen PI/ nicht-PI.
Danach folgt zuerst :"nichts" oder L für RHD/ LHD (Rechts-/ Linkslenker)
Dann "Nichts" oder "O" für normales Getriebe/ Overdrive

Deiner wurde also als PI , Linkslenker, mit Overdrive-Getriebe ausgeliefert.

...aber bei den TR spielt die Originalität oder "matching numbers" keine besondere Rolle, außerdem wurden die Autos schon nicht mit "matching numbers" (im Sinne von "alle Nummern gleich") aufgebaut bzw. ausgeliefert.

Gruß, Johannes
Johannes

TS27952 ... und er lebt wieder: "Südfrankreich 2017" & "Schwarzwald-Vogesen 2018" ohne Probleme !

Benutzeravatar
tr5ludwig
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 103
Registriert: 31.10.2007, 00:00
Wohnort: Neumarkt St. Veit
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Motornummer

#11

Beitrag von tr5ludwig » 20.12.2017, 16:49

Servus Willi und Johannes
das ganze ist fast wie Ahnenforschung und ich habe in beiden fällen wenig Ahnung. Also mein TR wurde 1977 von meinem Schwager (leider schon verstorben) aus der Schweiz importiert. Es fehlen aber alle relevanten Unterlagen wer der Vorbesitzer bzw. wo und an wen das Fahrzeug ausgeliefert wurde. Da ich auch noch die Original "Gebrauchsanweisung" (schreibt man das so ?) habe und diese in Französisch ist liegt der Gedanke nahe das der TR in Frankreich ausgeliefert wurde. Meiner Schätzung nach wurde er im Dezember 1967 produziert und aber erst Mitte 1968 zugelassen . Vielleicht ein Ausstellungsfahrzeug ???
Bei Britisch Heritage habe ich auch schon mal gestöbert, aber da gibt es ja viele verschiedene Zertifikate aber welches ist für meine Frage das richtige ?
Nun auf jeden Fall möchte ich euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr 2018 wünschen
Ludwig

Benutzeravatar
TRdry
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 331
Registriert: 26.04.2005, 23:00
Wohnort: Bad Salzuflen
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motornummer

#12

Beitrag von TRdry » 20.12.2017, 20:33

so sieht ein Zertifikat aus
8E5DFB1C-8E51-4705-BB0A-BC88A08C96C5.jpeg
bei dem Fahrzeug sind alle Daten noch original; interessant RHD/Export
Thomas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Perfection is achieved, not when there is nothing left to add, but when there is nothing left to take away.

Benutzeravatar
Grukuju
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 65
Registriert: 18.11.2012, 00:00
Wohnort: Hamm/Westfalen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Motornummer

#13

Beitrag von Grukuju » 21.12.2017, 06:55

Guten Morgen Luddwig,

zur Bezeichnung "Matching Numbers" ist folgendes zu sagen: Er bedeutet, dass das Automobil noch mit demselben Motor oder Getriebe etc. ausgerüstet ist, mit dem es vor Jahrzehnten vom Band lief.

Für deinen TR6 würde ich ein "Standard Heritage Certificate" und eine "Technical Specificaton" anfordern. Dann hast du eigentlich alle Informationen, die noch über dein Fahrzeug vorliegen. So habe ich es jedenfalls 2011 gemacht. Egal wie du dich entscheidest, das Geld ist in jedem Fall gut angelegt.

Schönes Weihnachtsfest und guten Rutsch ins neue Jahr.

Gruss aus Hamm/Westfalen
Franz

Benutzeravatar
tr_tom
Institution
Institution
Beiträge: 5119
Registriert: 30.04.2009, 23:00
Wohnort: Duisburg TR4A IRS '65
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motornummer

#14

Beitrag von tr_tom » 21.12.2017, 07:32

Hallo Ludwig,

hier zum Vergleich die Daten zu meinem TR4A:

https://sites.google.com/site/triumphfr ... 4a-history

Bild

Auch bei meinem Fahrzeug gab es bei der Auslieferung schon drei Nummern:

2. Car/Chassis Number CTC/6262S-L
3. Engine Number CT/62803-E
4. Body Number 62S55-CT

Gruss
Thomas
» Carpe diem - nutze den Tag... «

Benutzeravatar
tr5ludwig
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 103
Registriert: 31.10.2007, 00:00
Wohnort: Neumarkt St. Veit
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Motornummer

#15

Beitrag von tr5ludwig » 01.02.2018, 19:06

Hallo liebe TR Freunde
ein kleiner Meilenstein, ich habe mein Zertifikat und nun weiß ich schon mal das mein TR nach Genf in der Schweiz ausgeliefert wurde. Und dies noch am 20.12.1967, aber in meinem KFZ Brief ist der Tag der Erstzulassung der 26.09.1968 angegeben. Mich würde natürlich Interessieren "wer war der erste Besitzer" und warum liegt zwischen Auslieferung und Erstzulassung eine so lange Zeitspanne ?
Und noch eins ; Matching Number ist auch gegeben.
Grüße
Ludwig
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste