Ventilfedern: Wer kennt dieses Tool

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...
Benutzeravatar
TR155PS
Profi
Profi
Beiträge: 1599
Registriert: 28.04.2005, 23:00
Wohnort: Quierschied
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Ventilfedern: Wer kennt dieses Tool

#1

Beitrag von TR155PS » 04.06.2015, 11:21

Hallo Freunde,

um beim eingebauten Motor (nicht mein TR) die Ventilschaftdichtungen zu wechseln wäre folgendes Tool hilfreich:

https://www.ebay.com/itm/ET-9202-PROFESS ... 5248&rt=nc

Ich finde es aber in Deutschland nicht, wer kann helfen?

Schöne Grüße,

Stefan

Benutzeravatar
Butzi
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 43
Registriert: 28.08.2010, 23:00
Wohnort: Schwarzwald

Re: Ventilfedern: Wer kennt dieses Tool

#2

Beitrag von Butzi » 04.06.2015, 19:39

Hallo Stefan,

dann kauf doch dieses Teil in USA.
Wo ist das Problem.

Gruß Manni

Benutzeravatar
PerseusDO
Profi
Profi
Beiträge: 1040
Registriert: 04.01.2010, 00:00
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ventilfedern: Wer kennt dieses Tool

#3

Beitrag von PerseusDO » 04.06.2015, 20:27

Hallo in die Gemeinde,

würde gerne auch V-Schaftdichtungen aufziehen, ohne Kopfdemontage.
Habe keine Druckluft. Wollte mit Seilen arbeiten, eingesteckt durch die Kerzenlöcher.
MUß die Kipphebelwelle runter? Oder geht das auch durch Verschieben der Hebel gegen die Federn auf der Welle/Achse?
Wo setze ich welchen Hebel an, um die Keile heraus zu bekommen?

Tips? Tricks? Ideen? Erprobte?

Grüße, Klaus

Benutzeravatar
TR155PS
Profi
Profi
Beiträge: 1599
Registriert: 28.04.2005, 23:00
Wohnort: Quierschied
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ventilfedern: Wer kennt dieses Tool

#4

Beitrag von TR155PS » 05.06.2015, 06:38

@ Manni:
Wenn es hier nicht zu bekommen ist, werde ich es wohl dort kaufen.

@Klaus:
Schau doch mal auf Youtube, da gibt es jede Menge Videos.

Benutzeravatar
re-hiker
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 269
Registriert: 21.06.2014, 23:00
Wohnort: Buchs CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Ventilfedern: Wer kennt dieses Tool

#5

Beitrag von re-hiker » 07.06.2015, 21:46

Guten Abend, ich kenne das Werkzeug, bei demontierten Kipphebeln stellst du das Rohr auf den Ventilfederteller. Mit einem Hammerschlag wird die Ventilfeder und der Teller nach unten gedrückt, durch das Beharrungsvermögen des Ventils werden die Ventilsicherungen gelöst und hängen am Magnet. Ich habe das Werkzeug nur zum zerlegen gebraucht und der Zylinderkopf lag auf einer Unterlage. Ich würde es nicht zusammen mit Druckluft im Zylinder brauchen. Wenn die Keile klemmen ist evtl. nur der Druck weg oder das Ventil im Zylinder drin. Bei eingebautem Zylinderkopf mache ich das nur mit dem Kolben etwa auf OT und dem Verbrennungsraum voll altes 9mm Kletterseil.

Robert

Benutzeravatar
TR155PS
Profi
Profi
Beiträge: 1599
Registriert: 28.04.2005, 23:00
Wohnort: Quierschied
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ventilfedern: Wer kennt dieses Tool

#6

Beitrag von TR155PS » 07.06.2015, 21:51

Hallo Robert,

genau so habe ich mir das auch vorgestellt, bei eingebautem ZK.

Aber wie werden die Federn wieder montiert?

Schöne Grüße

Stefan

Benutzeravatar
re-hiker
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 269
Registriert: 21.06.2014, 23:00
Wohnort: Buchs CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Ventilfedern: Wer kennt dieses Tool

#7

Beitrag von re-hiker » 09.06.2015, 11:04

Hallo Stefan, Dafür würde ich mir eine einfache Ventifederzange wie sie im Auto Werkzeughandel erhältlich sind kaufen. Das geht meiner Ansicht nach einfacher als mit dem zweiten Werkzeug. Ich werde ein Foto der Zange einstellen, da ich ja jetzt weiss wie es geht. Robert

Benutzeravatar
TR155PS
Profi
Profi
Beiträge: 1599
Registriert: 28.04.2005, 23:00
Wohnort: Quierschied
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ventilfedern: Wer kennt dieses Tool

#8

Beitrag von TR155PS » 09.06.2015, 16:51

Wäre prima Robert.

Schöne Grüße vom Gardasee,

Stefan

Benutzeravatar
re-hiker
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 269
Registriert: 21.06.2014, 23:00
Wohnort: Buchs CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Ventilfedern: Wer kennt dieses Tool

#9

Beitrag von re-hiker » 09.06.2015, 17:04

Wie versprochen Bilder meiner zwei Ventilfederzangen zum arbeiten am eingebauten Zylinderkopf. Ich hoffe das hilft. Robert
Dateianhänge
Ventilfederzange-2 .jpg
mein älteres Modell
Ventilfederzange-2 .jpg (705.63 KiB) 1080 mal betrachtet
Ventilfederzange-1.jpg
älteres Modell
Ventilfederzange-1.jpg (401.38 KiB) 1080 mal betrachtet
Ventifederzange-3.jpg
neue Version, arbeitet auf Zug
Ventifederzange-3.jpg (782 KiB) 1080 mal betrachtet

Benutzeravatar
doktorschlosser
Orga-Team Ruhrpott
Beiträge: 1110
Registriert: 29.04.2008, 23:00
Wohnort: Bochum, Robenkamp 23
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ventilfedern: Wer kennt dieses Tool

#10

Beitrag von doktorschlosser » 10.06.2015, 06:29

Hallo mein lieber Klau (s),

ich gehe mal davon aus, dass Du die Schaftdichtungen bei Deinem kleinen roten Feuermelden wechseln möchtest.
Aus meiner geringen Erfahrung kann ich sagen, dass Dein Plan mit dem sibirischen Seiltrick unter der Rubrik"forget it" läuft.
Wenn Du das Köpfchen drauf behalten willst, befolgst Du Folgendes:

1. Sei weniger frech zu den Kollegen.
2. Lauf schneller als die Kollegen.

Wenn Du nur den Zylinderkopf auf dem Block belassen willst, benötigst Du Folgendes:
1. Einen kleinen Kompressor.
2. Adapter fürs Kerzenloch (Vattas Werkstatt)
3. Einen Niederhalter für die Ventilfedern bei der Demontage (Vattas Werkstatt)
4. Eine spezielle Greifzange für die alten Dichtungen (Vattas Werkstatt)
5. Ein spezielles Werkzeug zum Eintreiben der neuen Dichtung (Vattas Werkstatt)
6. Einen Niederhalter für die Ventilfedern bei der Montage (Vattas Werkstatt) Zur Not kannst Du den von 3. weiterbenutzen.

Die Nockenwelle kann drin bleiben.
Wenn Du aus lauter Verzweiflung aber auch den WDR wechseln möchtest - raus damit (WDR = Wellendichtring)
Wenn Du sowieso gerade an der Stelle planlos herumstehst, tausch eben schnell noch den Zahnriemen und die WAPU.

Geschockt??

Locker bleiben!!
Gruß aus BO-WAT

Gerhard (Doktorschlosser)

Für die Jüngeren unter uns:
Led Zeppelin ist kein beleuchtetes Luftschiff!!

Benutzeravatar
TR155PS
Profi
Profi
Beiträge: 1599
Registriert: 28.04.2005, 23:00
Wohnort: Quierschied
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ventilfedern: Wer kennt dieses Tool

#11

Beitrag von TR155PS » 10.06.2015, 20:01

Hallo Robert.

Danke für die Bilder. Dein neues Werkzeug habe ich mir schon bestellt und dürfte auch schon angekommen sein.

Funktioniert das Teil auch bei doppelten Federn und wenig Platz?

Schöne Grüße

Stefan

Benutzeravatar
TRDAS1966
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 157
Registriert: 16.10.2010, 23:00

Re: Ventilfedern: Wer kennt dieses Tool

#12

Beitrag von TRDAS1966 » 11.06.2015, 07:21

Hallo an alle,

für mich interessante Frage und Kommentare.

Dazu eine Lösung, da bei einem Golf von mir vor über 20 Jahren durchgeführt wurde:

Anlaß: Ventilschaftdichtungen undicht, Motor hat mächtig gequalmt.

Reparatur bzw. Austausch der Ventilschaftdichtungen:

1. Kerzen raus.
2. Kerzengewinde mit Druckluftanschluß in den jeweiligen Zylinder.
3. Druckluft drauf. Wieviel Bar??
4. Beherzter schlag auf eine Nuß zum lösen der Keile auf die Platte der Ventile oben.
5. Feder und Keile entfernt.
6. Dichtung erneuert.
7. Mit einem Spanner wie gezeigt die Feder zusammengedrückt, Platte und Keile eingesetzt.

Hat prima funktioniert.

Ist dies so bei unseren TR-Motoren so auch möglich?
Denn mein überholter TR4-Motor hat Ventilschaftdichtungen erhalten, hat sich
bei mir bewährt. Dazu wurden bei der Überholung des ZK neue Führungen
eingebaut, in die vorher eine Nut eingefräst wurde.
Die Dichtungen stammen von einen Jaguarmotor.
Deutliche Reduzierung des Ölverbrauchs.

Gruß
Norbert R.

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6706
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ventilfedern: Wer kennt dieses Tool

#13

Beitrag von gelpont19 » 11.06.2015, 08:55

Man sollte nich verkennen, dass der Einsatz von Schaftdichtungen ein Verdecken der Ursache ist. Kann also nur eine Lösung auf Zeit sein, z.B. die Saison zu Ende fahren zu können.
Motto : Ursachen anstatt Symbtome behandeln.
Ursache ist hier die ausgelutschte Schaftführung. Es gibt Motorenbauer, die die Anpassung nicht präzise genug herstellen (Position, Aufreiben - Spiel zwischen Schaft und Führung) Da ist Oelverbrauch dann Programm. Durch Schaftdichtungen wird dieser Fehler kaschiert, nicht behoben.
Ich fahre Buntmetallführungen seit ca. 20TKm ohne Schaftdichtungen. Da qualmt nix und der Oelverbrauch ist minimal, obwohl ich öfter bis 5.500 drehe. Auch mein ZK hat den Motorbauer 2x gesehen, bis die Führungen (dank Schnippels Hilfe) das richtige Spiel hatten.

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
PerseusDO
Profi
Profi
Beiträge: 1040
Registriert: 04.01.2010, 00:00
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ventilfedern: Wer kennt dieses Tool

#14

Beitrag von PerseusDO » 23.06.2015, 11:07

Hallo,

melde Erfolg. Ventildichtungen sind gesetzt.
Der "indische Seiltrick" funktioniert super. Habe dazu 2x1m Seil, d=8mm, + Knoten am Ende verwendet. Der Federspanner von Robert (s.o.) hat beim TR genug Platz.
Kipphebelachse runter, Kerzen raus. Löcher im Zyl.Kopf abdecken/zustopfen, damit die Keile nicht in den Ölpool hopsen können.
Zünd-OT auf Riemenscheibe eingestellt, 90° zurückgedreht, Seil in Zyl. 1&6 stopfen, KW gegen den OT drehen bis der Kolben gegen das Seil läuft. Jetzt Ventile von Zyl. 1&6 bearbeiten. Wenn fertig, leicht zurückdrehen, Seile raus und in Zyl. 2&5 stopfen, KW vorwärts drehen usw. ... zuletzt Zyl. 3&4.

Grüße, Klaus
Dateianhänge
DSCF2355.JPG
DSCF2355.JPG (4.05 MiB) 888 mal betrachtet
DSCF2356.JPG
DSCF2356.JPG (3.25 MiB) 888 mal betrachtet

Benutzeravatar
doktorschlosser
Orga-Team Ruhrpott
Beiträge: 1110
Registriert: 29.04.2008, 23:00
Wohnort: Bochum, Robenkamp 23
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ventilfedern: Wer kennt dieses Tool

#15

Beitrag von doktorschlosser » 23.06.2015, 11:34

Klausi,

ich verstehe ehrlich gesagt die Funktion dieser Schaftdichtungen nicht.
Die fahren doch quietschvergnügt auf dem Ventil mit.
Im Grunde genommen sind das Abstreifer - nur wenn keine Relativbewegung zum Ventilschaft auftreten kann, was sollen die dann abstreifen?
Gruß aus BO-WAT

Gerhard (Doktorschlosser)

Für die Jüngeren unter uns:
Led Zeppelin ist kein beleuchtetes Luftschiff!!

Antworten

Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast