Spurverbreiterungen bei Serien-Stahlfelgen

Felgen, Reifen, Distanzscheiben...
Benutzeravatar
Klaus-AC
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 88
Registriert: 17.05.2005, 23:00
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Spurverbreiterungen bei Serien-Stahlfelgen

#1

Beitrag von Klaus-AC » 15.01.2009, 10:42

Moin!

Ich habe auf den den Serien-Stahlfelgen meines TR6 185/80er. Was mir übrigens optisch sehr gut gefällt, auch wenn der 70er zuvor vom Fahren wohl besser war. Ferner sind 6mm-Spurverbreiterungen montiert. Diese sind mir aber eindeutig zu schmal (ebenfalls aus optischen Gründen natürlich).

Frage: Verwendet Ihr auch Spurverbreiterungen und wenn ja, in welcher Dimension?

Mir ist klar, dass eine Spurverbreiterung neben den optischen Vorteilen auch diverse Nachteile mit sich bringen kann, doch bin ich gerne bereit das in Kauf zu nehmen.

Vielen Dank für Eure Mühe - Der Klaus

fignon83
Profi
Profi
Beiträge: 1688
Registriert: 16.04.2006, 23:00

#2

Beitrag von fignon83 » 15.01.2009, 13:08

Ich hatte mal aus Spass meine Stahlfelgen (auch mit 185/15) auf die 20mm Spurverbreiterung vom Bastuck gesetzt und klappte gut, sogar besser als mit den Minatorfelgen, da diese viel empfinbdlicher ausgewuchtet werden müssen. Als ich dann noch die 6mm Scheiben drauf getan habe (die normale Verbreiterung bei Verwendung von Zentralverschluss) war auch hier die Grenze erreicht: Wackeln in der Lenkung und bei heftigen Ritten Kontakt mit dem Kotflügel.
Carsten

Benutzeravatar
Klaus-AC
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 88
Registriert: 17.05.2005, 23:00
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

#3

Beitrag von Klaus-AC » 15.01.2009, 15:28

Hallo Carsten,

vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht. Hierzu zwei kleine Rückfragen noch:

1) Kann ich im Umkehrschluss aus Deiner Formulierung ableiten, dass Du bei 20mm Spurverbreiterung keinen Kontakt zwischen Reifen und Kotflügel hattest? - Hattest Du die Spurverbreiterung auf VA und HA?

2) Wie war es denn um die Optik bei 20mm bestellt? - Sah es (Verzeihung) 'geil' aus?

Der Klaus

fignon83
Profi
Profi
Beiträge: 1688
Registriert: 16.04.2006, 23:00

#4

Beitrag von fignon83 » 15.01.2009, 17:43

Ok, Du willst es und Du brauchst es wohl. Geil im Sinne von richtig heavy geil sehen 205/70er auf der 5,5 Felge aus. Allerdings passen die Serienstahlfelgen nicht, da deren ET = 0 ist (?, ich meine mich zu erinnern dass dem so ist)) und es zu Kotflügel-Kanten-Kontakt kommt (meine ich zumindest), nur vorne, hinten keine Probleme. Bei der Minator-Felge (in Echt eine von KN) ist eine ET-minus 10 und da gibt es bei der 20mm keine Probleme aber wenn ich noch die 6mm draufpacke wohl.
Kurz: Bei 20mm und Stahlfelge und 185/15 sollte gehen.

Aber wenn Du schon orginal bleiben willst, würde ich maximal nehmen:
6mm Spurverbreiterung und Stahlfelge und 185er. Keine 205er, keine Exzesse, sehr schön (aber nicht geil im Sinne von geil). Habe Fotos von beiden Versionen und je nach Tagesform jammer ich mal der einen mal der anderen hinterher.

Carsten

Benutzeravatar
Klaus-AC
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 88
Registriert: 17.05.2005, 23:00
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

#5

Beitrag von Klaus-AC » 15.01.2009, 19:25

Okay, Carsten! - Du hast es geschafft und mich dahin gehend angefixt, dass ich mir mal die 20er hole. Die Felgen sind bereits tief-anthrazit lackiert; das sieht bei weglassen der Zierringe schon recht cool aus. Nur müssen die Dinger einfach noch weiter raus.

Die zwei Bilder Deines TRs habe ich mir bereits mehrfach angeschaut. Würde eine Komplettlackierung anstehen, eines wäre sicher: Slate Grey wäre meine Farbe!

Danke Dir - Der Klaus

fignon83
Profi
Profi
Beiträge: 1688
Registriert: 16.04.2006, 23:00

#6

Beitrag von fignon83 » 15.01.2009, 23:21

Freut mich, wenns Dir gefällt. Wenn Du möchtest, sende ich ich Dir Fotos mit schwarzer Stahlfelge, 185er und 6mm.

Carsten

Benutzeravatar
Klaus-AC
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 88
Registriert: 17.05.2005, 23:00
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

#7

Beitrag von Klaus-AC » 16.01.2009, 10:13

Moin Carsten!

Das ist sehr nett von Dir, aber nicht nötig. Die 6mm-Scheiben habe ich bereits in Verbindung mit den 185/80ern und den Stahlfelgen drauf; die Verbesserung ist allenfalls von marginaler Bedeutung. Drum: Die 20er müssen drauf!

Die Felgen sind, wie zuvor erwähnt, dunkel-anthrazit lackiert worden, was mir auch sehr gut gefällt. Hier überlege ich allenfalls nochmals auf einen matt-schwarzen Ton zu wechseln. Grund hiefür: Ich überlege zwei matt-schwarze Zierstreifen (foliert) längs über den Wagen laufen zu lassen und ggf. auf die Stoßstangen zu verzichten. Mal schauen - ich muss mir ja aber auch noch was für den nächten Winter lassen.

Der Klaus

fignon83
Profi
Profi
Beiträge: 1688
Registriert: 16.04.2006, 23:00

#8

Beitrag von fignon83 » 16.01.2009, 10:27

Mattschwarz hatte ich auch probiert, sieht aber bei den Stahlfelgen - mit Verlaub - scheisse aus, sowie derzeit die Winterreifen. Glänzend schwarz (auch die Kunststoffkappe) mit dem kleinen runden roten TR6-Logo sieht gut aus.
Da ich aber auch auf matt stehe habe ich mir die Minator (KN)-Felgen gegönnt und sie in seidenmatt-schwarz pulvern lassen.

Carsten

bummelbee
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 48
Registriert: 21.03.2008, 00:00
Wohnort: braunschweig
Kontaktdaten:

#9

Beitrag von bummelbee » 29.03.2009, 20:09

hallo carsten kannst du mir vielleicht mal die bilder schicken ?

gruß ralph

Benutzeravatar
Derfel
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 348
Registriert: 10.08.2015, 18:41
Wohnort: Weißenburg
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Spurverbreiterungen bei Serien-Stahlfelgen

#10

Beitrag von Derfel » 08.11.2017, 13:17

Hallo Leute
Im Rahmen meiner Winterarbeit am Tr6 bin ich auf diesen Beitrag gestoßen. Ich möchte die originalen Stahlfelgen montieren und Spurplatten drauf setzen. Das ganze sollte noch etwas dezent bleiben.
Hier in diesem Beitrag wurde darüber schon geschrieben. Habt ihr Bilder von euren Tr6 mit und ohne Spurverbreiterungen, evtl auch verschieden dicke Platten?


Gruß
Roman
Wer einatmet muß ausatmen
Wer einschläft muß ausschlafen :o

Übrigens, mein Hund war reinrassiger Engländer :(

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 1800
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Spurverbreiterungen bei Serien-Stahlfelgen

#11

Beitrag von pi_power » 08.11.2017, 20:33

Hallo Roman,
leider etwas zu spät gelesen, Dein Anliegen. Denn ich habe heute auch im Rahmen der Winterarbeiten u. a. die Stahlfelgen montiert, weil ich Anfang 2018 zum TüV muß. Erst hatte ich die Stahlfelgen ohne Spurplatten drauf, eben wegen des TüVs. Das sah so bescheiden aus, dass ich dann doch hinten 6mm und vorne 3mm montiert habe. Auch nicht optisch-optimal, aber 15- oder 20mm Spurplatten provozieren den TüV nur unnötig. Wäre aber wahrscheinlich die coolste Variante. Da hätte ich natürlich gut Fotos mit versch. Distanzen machen können, weil der TR aufgebockt war. Obwohl ich die Tiefbett-Stahlfelgen sehr schön finde, sind die bei mir Allerdings nur ein Provisorium. Nächstes Jahr kommen Wolfrace drauf, da muß ich dann auch mit Distanzen experementieren, bis es passt und gut aussieht.

Gruß Marc
Hauptsache Frisur hält!

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2619
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Spurverbreiterungen bei Serien-Stahlfelgen

#12

Beitrag von Schnippel » 09.11.2017, 07:45

Hallo

bei all der angestrebten guten Optik bin ich immer der Meinung, sollte das hier, auf keinen Fall vergessen werden!
http://www.kfz-tech.de/Biblio/Lenkung/L ... messer.htm

Denn nur mit guter Optik fährt ein Fahrzeug nicht auch gleich gut.
Der nicht beachtete Eingriff in die Fahrwerksgeometrie kann so manche Überraschung bereithalten. :(

Munter bleiben
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
Triumphator
Profi
Profi
Beiträge: 1903
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spurverbreiterungen bei Serien-Stahlfelgen

#13

Beitrag von Triumphator » 09.11.2017, 13:38

Hi Ralf,

Hauptsache die Kiste sieht gut aus.
Der Rest ist egal.....
:weg

Grüsse
Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
Fuzzy
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 183
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spurverbreiterungen bei Serien-Stahlfelgen

#14

Beitrag von Fuzzy » 09.11.2017, 18:34

Hallo zusammen,
@Carsten ET -10 und zusätzlich noch 20mm Distanzscheiben :lol: das sind dann ET -30, das möchte ich sehen. :lol:. Das heißt, dass alles 3cm nach außen steht.

@Marc, wieso provoziert das den TÜV? :-?
Ich gehe mal davon aus, dass die Dinger eingetragen sind, sonst dürfte der TÜV oder eine eventuelle Strafe bei der Rennleitung in grün oder blau das kleinste Problem sein.
Und das Abnehmen und Eintragen dürfte ja kein großes Hindernis sein.

Zum Testmontieren, wohl gemerkt nicht zum Testfahren, könnte man ja einzelne Dinstanzringchen drehen oder im Notfall auch mehrere Stapel mit Unterlegscheiben. Klar vorausgesetzt die Bolzenlänge reicht aus. Und danach die entsprechende Distanzscheibe mit Gutachten montieren, abnehmen lassen und eintragen.

Wie das dann unter Umständen fährt..... :-? Ist wohl nochmal eine andere Sache :-o


Gruß,
Jörg

Benutzeravatar
Derfel
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 348
Registriert: 10.08.2015, 18:41
Wohnort: Weißenburg
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Spurverbreiterungen bei Serien-Stahlfelgen

#15

Beitrag von Derfel » 10.11.2017, 00:37

Hey Freunde
Über Sinn und Unsinn dieser Scheiben man kann ja diskutieren.
Mir geht's nur darum, das ich die Spur etwas breiter haben möchte, da die Standart Stahlfelgen optisch doch etwas Schmalspurig daher kommen.
Jetzt habe ich aber nur die kurzen Bolzen drauf, bzw.den ganzen Antrieb draußen und kann nix mehr austesten ohne ihn wieder einzubauen.
Mich hätten nur der optische Untetschied interessiert, anhand von Bildern wie das ganze, bei wieviel mm aussieht.
Ich dachte da an so bescheidene 10mm Scheiben. Wie gesagt dezent.



Gruß
Roman
Wer einatmet muß ausatmen
Wer einschläft muß ausschlafen :o

Übrigens, mein Hund war reinrassiger Engländer :(

Antworten

Zurück zu „Räder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast