Fehlersuche Speichenrad

Felgen, Reifen, Distanzscheiben...
Benutzeravatar
quick-mike
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 89
Registriert: 06.06.2005, 23:00
Wohnort: 59368 Werne
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Fehlersuche Speichenrad

#1

Beitrag von quick-mike » 11.12.2016, 14:36

Hallo zusammen,
hier mal eine Frage an die Speichenradexperten:
An meinem TR250 sind MWS Speichenräder montiert und schon seit einiger Zeit stört mich das Phänomen, dass zwei Räder nach der Montage zunächst bombenfest auf den Speichenradadaptern sitzen, sich dann aber nach einigen Kilometern lösen, so dass man die Räder einige Milimeter auf den Adaptern hin und her (in bzw. gegen die Fahrtrichtung) bewegen kann (wenn das Auto aufgebockt ist und die Bremsen angezogen sind). Auch beim Anfahren ist zunächst auch alles geräuschlos, bis sich dann nach einigen Kilomertern das so beliebte Klong-Geräusch (man könnte es auch als ein Knacken bezeichnen) auftritt. :( Die Zentralmutter sitzt dabei genauso fest wie direkt nach der Montage, sie hat sich nicht etwa gelockert. Auch einen Kontakt zwischen den Befestigungsmuttern des Speichenradadapters und der Felge kann ich ausschließen. Bei der Einschätzung der Verzahnung der Felgen bzw. der Adapter bin ich mir nicht ganz sicher, aber ich würde sagen, das ist noch ok. Seht Euch mal die beigefügten Fotos an. Vor dem Hintergrund habe ich keine Idee wodurch das zuvor beschriebene Spiel entsteht. Wäre super, wenn Ihr mir sachdienliche Hinweise geben könntet, wie ich diese Problematik abstellen kann. Schon mal vielen Dank.
Gruß
mike
IMG_speiche-klein.jpg
Dateianhänge
IMG_speche2klein.jpg

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1702
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Wohnort: FREISING
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Fehlersuche Speichernrad

#2

Beitrag von runup » 11.12.2016, 15:19

Servus Mike
So wie ich Deine Aussage verstehe, sind es die hinteren Räder? An der Verzahnung auf den Bilder kann man so nichts erkennen.
Tausch doch mal die Räder von hinten nach vorn, bzw. umgekehrt.
Sind die Speichen noch alle in Ordnung?
Gruß
Manfred

Benutzeravatar
quick-mike
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 89
Registriert: 06.06.2005, 23:00
Wohnort: 59368 Werne
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fehlersuche Speichernrad

#3

Beitrag von quick-mike » 11.12.2016, 15:36

Hallo Manfred,
nein es betrifft nur das Rad hinten links und das Rad vorne rechts. An den Speichen kann es nach meiner Einschätzung nicht liegen, das Geräusch kommt dadurch zustande, wenn das Rad auf dem Adapter Spiel bekommt. Ich hatte auch schon mal die Räder getauscht, so wie von Dir vorgeschlagen. Leider war auch das kein Durchbruch.
Gruß
mike

Benutzeravatar
Golfo1
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 126
Registriert: 30.08.2014, 23:00
Wohnort: 21335 Lüneburg
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Fehlersuche Speichernrad

#4

Beitrag von Golfo1 » 11.12.2016, 15:41

Hallo Mike

An den Flanken der Adapter sind schon eindeutige Abnutzungen zu sehen. Solltest du die Möglichkeit haben diese kurzfristig
zu tauschen würde ich es als erstes probieren. Fett gehört nur auf die Verzahnung nicht auf die Konusflächen, die müssen trocken bleiben.
Bei mir sah es ähnlich aus, getauscht auf allen Rädern Problem behoben.

Uwe

Benutzeravatar
TR6US76
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 126
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Sölden
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Fehlersuche Speichernrad

#5

Beitrag von TR6US76 » 11.12.2016, 16:45

Hallo Mike,

wie Uwe schon beschrieben hat: Eine Flanke der Verzahnung ist abgenutzt.
Tausche die defekten Adapter aus, bevor die Zahnflanken im Speichenrad auch in Mitleidenschaft gezogen werden.
So wie es aussieht sind die noch in Ordnung.

Gruß

Seraphin

Benutzeravatar
bkhe
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 73
Registriert: 11.01.2007, 00:00
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Fehlersuche Speichernrad

#6

Beitrag von bkhe » 11.12.2016, 17:53

Hallo,
es gab mal hier vor ein paar Jahren einen Beitrag daß die Zentralmutter nicht in Ordnung
war und sich wohl anziehen ließ, das aber nicht dauerhaft. Vielleicht erinnert sich noch
einer der davon Betroffenen daran. War, glaub ich ein Beitrag mit Mitglied -voltri-.
Mal hier suchen, vielleicht ist es noch vorhanden.

Speichenradadapter richtig herum montiert?

Gruß
Karlheinz

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1109
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fehlersuche Speichernrad

#7

Beitrag von hneuland » 11.12.2016, 18:53

tach Mike,
nach den Fotos gibt es m.E. keinen akuten Grund zum Wechsel. Allerdings sollte mehr Fett auf der Verzahnung sein! Wie Uwe schon geschrieben hat, dürfen die Kontaktflächen Rad/Adapter dagegen keinen Fettfilm haben. Wenn sich Fett gegen die Kontaktfläche auf dem Adapter gedrückt hat, kann das von Dir beschriebene Phänomen entstehen: die vielleicht 1mm starke Fettschicht gibt nach der Montage nach und es klappert....
Kein Kupferfett verwenden!! Am besten Molykote/Grafitfett.

Gruß
Horst

Benutzeravatar
Triumphator
Profi
Profi
Beiträge: 1922
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fehlersuche Speichernrad

#8

Beitrag von Triumphator » 11.12.2016, 21:28

...die Adapter und die Felgen mit Verdünnung oder Brensenreiniger säubern und dann Molykotefett auf die Verzahnung aufbringen. Kann man auch mit
etwas Benzin verdünnen und mit einem Pinsel auftragen.

Wenn die Adapter und Muttern schon älter sind, kann man die Geschichte mit dem falschen Konus ausschliessen. Da wurde früher mal drüber berichtet.

Grüsse

Wolfgang
Zuletzt geändert von Triumphator am 12.12.2016, 05:38, insgesamt 1-mal geändert.
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

kobold
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 79
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Fellbach
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fehlersuche Speichernrad

#9

Beitrag von kobold » 11.12.2016, 22:05

Hi,
Symptome waren bei mir genau die selben, allerdings nur hinten. Nach langer Fehlereingrenzung hat sich herausgestellt dass die zentrale Mutter der Goodparts Radlagereinheit die Geräusche macht (getestet mit großem Gabelschlüssel). Habe diese nun mit 300N angezogen und hoffe dass nun Ruhe ist. Ersten beiden Probefahrten waren o.k
Gruß
Frank

Benutzeravatar
Golfo1
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 126
Registriert: 30.08.2014, 23:00
Wohnort: 21335 Lüneburg
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Fehlersuche Speichernrad

#10

Beitrag von Golfo1 » 11.12.2016, 23:03

@Frank
Soll er auch das Radlager vorn mit 300N anziehen??

Hier sind die Adapter defekt. Ich würde alle 4 Tauschen ca. 130€ bei Moss, oder ca. 200€ inkl. Flügelmuttern beim TR Shop London.


Uwe

Benutzeravatar
quick-mike
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 89
Registriert: 06.06.2005, 23:00
Wohnort: 59368 Werne
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fehlersuche Speichernrad

#11

Beitrag von quick-mike » 12.12.2016, 07:07

Hallo,
zunächst mal besten Dank für Eure Hinweise. Wenn ich alles richtig verstanden habe, könnten neue Adapter das Problem beheben. Aber macht es Sinn alte Räder mit neuen Adaptern zu kombinieren? Kein Fett auf den Kontaktflächen zwischen Rad und Adapter habe ich verstanden. Steht übrigens auch genauso in der Bedienungsanleitung von Triumph. Mehr Fett auf die Verzahnung ist auch klar, die hatte ich vor den Fotos grob gereinigt. An den Radlagern kann es meiner Meinung nicht liegen, da sich die Felge sichtbar auf dem Adapter bewegen lässt. Der Grund für die Geräusche ist eindeutig das Spiel zwischen Felge und Adapter, dass sich jedoch erst nach einigen Kilometern einstellt. Das mit den fehlerhaften Zentralmuttern ist mir auch schon in den Sinn gekommen, nur sind meine schon ca. 15 Jahre alt, gab es früher auch schon mal Probleme mit den Zentralmuttern? Wenn es hilft könnte ich heute Abend auch noch Fotos der Zentralmuttern einstellen. Ich kann deren Zustand nicht einschätzen.
Gruß
mike

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2624
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Fehlersuche Speichernrad

#12

Beitrag von Schnippel » 12.12.2016, 08:00

Hallo Michael,

reinige erstmal die Adapter und Speichenradverzahnungen intensiv vom Fett und anderem Schmutz.
Setzte die Räder auf,(Handbremse bzw. Person tritt auf die Bremse) wenn die Räder jetzt ohne Mutter hin und her bewegt werden können und das ist ja anscheinend der Fall,
hast du das Problem ja schon gefunden. Besorge dir zunächst von z.B. Mausbach einen neuen Adapter setze diesen in die betreffenden Räder.
Ist jetzt auch Spiel vorhanden hilft nur ein komplett austausch.Spiel nicht vorhanden Glück gehabt,nur Adapter neu.

VG
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
quick-mike
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 89
Registriert: 06.06.2005, 23:00
Wohnort: 59368 Werne
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fehlersuche Speichernrad

#13

Beitrag von quick-mike » 12.12.2016, 08:38

Hallo Ralf,
ok, dann werde ich es so machen, dass ich mir für die zwei Räder neue Adapter besorge. Der finanzielle Aufwand ist dabei ja noch überschaubar und offensichtlich den Versuch wert.
Vielleicht habe ich ja Glück und danach ist alles ok? Sollte das alles nichts bringen, wechsele ich dann evtl. doch noch zu Alu-Felgen? Mit Speichenrädern hat man leider immer zu kämpfen. Ist für mich optisch die schönste Lösung, aber technisch eben etwas problematisch und pflegeaufwendig.
Gruß
Michael

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2624
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Fehlersuche Speichernrad

#14

Beitrag von Schnippel » 12.12.2016, 08:55

Hallo Michael,

ich denke Alufelgen wären dann für den Fall X die optimalste Option.

VG
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
redflitzer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 633
Registriert: 13.04.2009, 23:00
Wohnort: Lage
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Fehlersuche Speichernrad

#15

Beitrag von redflitzer » 12.12.2016, 10:47

Moin zusammen.
Bei etwa 100 - 120 kmh hatte mein 4 rer auch ein schütteln in der Lenkung. Habe auch alles probiert. Zuletzt habe ich alles penibel gereinigt, alte Rückstände abgebuerstet und neu gefettet. Das schütteln ist weg! !!!!!
Gruß aus dem Lipperland
TR 4, 1962

Antworten

Zurück zu „Räder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste