Neue Reifen für den Karren  ***

Felgen, Reifen, Distanzscheiben...
Benutzeravatar
Triumphator
Profi
Profi
Beiträge: 1925
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Reifen für den Karren

#76

Beitrag von Triumphator » 17.03.2017, 07:25

..solange du keine Doppelhump Felgen hast, MUST du Schläuche montieren.
Es gibt aber Speichenfelgen u.a. von MWS mit Doppelhump und Silikonbett. Damit ist die Felge dicht und kein Schlauch erforderlich.
Der Doppelhump ist eine umlaufende Doppelsicke, die den Reifen bei Druckverlust auf der Felge hält.
Vor Montage die Innenseite der Reifen mit einem Druckluftschleifer glätten. Dann mit viel Talkum montieren.
Immer einen Ersatzschlauch mitführen.

Grüsse

Wolfgang
Zuletzt geändert von Triumphator am 18.03.2017, 15:10, insgesamt 1-mal geändert.
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
seidelswalter
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 844
Registriert: 19.01.2008, 00:00
Wohnort: Schwarzenbruck(bei Nbg.)
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Reifen für den Karren

#77

Beitrag von seidelswalter » 17.03.2017, 08:47

Hi, auch wenns hier niemand wahrhaben will, ich bin den Semperit speedlife bestens bedient, kaufe ich sofort wieder...
https://www.reifendirekt.de/reifen/semp ... ife-2.html
gute Fahrt
Walter Seidel
TR6 PI Bj73 RHD pimento red Hardtop und Sitzheizung für kalte Tage 6 Zoll Speichenräder 195/65 Semperit Doppelrohrauspuff el. Zündung el. Benzinpumpe - ein Leben ohne Triumph ist möglich, aber sinnlos - am 4. Januar 2018 ist mein 45ster Geburtstag :wave:

Benutzeravatar
TRdry
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 290
Registriert: 26.04.2005, 23:00
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Reifen für den Karren

#78

Beitrag von TRdry » 17.03.2017, 09:56

... und ich bin mit diesen Reifen http://www.longstonetyres.co.uk/page/16 ... n-xas.html auf Originalstahlfelge mit Schlauch auf dem TR6 montiert bestens zufrieden.
Thomas
Perfection is achieved, not when there is nothing left to add, but when there is nothing left to take away.

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1109
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Reifen für den Karren

#79

Beitrag von hneuland » 17.03.2017, 11:20

tach,
wenn ich richtig gelesen habe, wollte Holger wissen ob sich das Reifeninnere mit Schläuchen verträgt. Das ist grundsätzlich ein Problem, weil so gut wie alle modernen Reifen für schlauchlose Montage konstruiert und innen sehr rauh sind. Das verträgt sich mit Schläuchen nicht wirklich gut. Wie Wolfgang schon schrieb, bewirkt das Abschleifen zwar Verbesserung, aber keine Gewähr für ein langes Schlauchleben. Die Ursache dafür ist, dass der Schlauch im Reifen "wandert" und irgendwann am Ventil reißt. Viel Talkum bei der Montage verzögert den Schlauchdefekt um einige Zeit.
Vor meiner Neubereifung vor zwei Jahren habe ich bei meinem Reifenhändler eine ganze Reihe infrage kommender Reifen verschiedener Hersteller angesehen. Dabei waren nur Michelin-Reifen noch für die Montage mit Schlauch geeignet. Deshalb ist auch Wolfgangs zweiter Tipp wichtig - immer Ersatzschläuche mitführen!

Gruß
Horst

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2627
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Neue Reifen für den Karren

#80

Beitrag von Schnippel » 17.03.2017, 11:32

Hallo

wir haben auf unserer Karre sehr gute Erfahrung mit dieser Bereifung gemacht.
Meine Frau ist begeistert, weil Schlauchlos und sehr Geländegängig

https://www.stabilo-fachmarkt.de/pu-rad ... t/a-88395/


Auf unserem TR
wird diese Bereifung, Conti Sport Contakt 2 in 205/55 16 mit ausgesprochen guten Ergbenissen verwendet.


Nun zum Thema, ich würde auf keinen Fall Schläuche in Reifen zwängen die da nicht für vorgesehen sind !! Das ist kein Spass !

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
crislor
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2192
Registriert: 19.09.2004, 23:00
Wohnort: Rastatt (Ottersdorf)
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Neue Reifen für den Karren

#81

Beitrag von crislor » 17.03.2017, 11:57

Ich fahre seit Jahren den Pirelli P6000 N1 in W 195/65 15 ( bis 270 Km/h ;D ) da ist noch Platz zum tunen ;D ;D ;D
Auf Wolfrace 7"
Ist ne weiche Porsche Mischung und auch von Porsche Classic freigegeben

Hatte ihn auch schon in 205/60 15 drauf - hervorragender Nässegrip und auf der trockenen Bahn fantastisch.

https://www.reifen-pneus-online.de/pkw- ... n1%29.html
Gruss CRISLOR Koenig der Fahrfreude

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1109
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Reifen für den Karren

#82

Beitrag von hneuland » 17.03.2017, 15:25

achso...
ich hatte mich vor zwei Jahren für eine Umrüstung auf den damals gerade neu aufgelegten Pirelli-Klassiker Cinturato 185/70 (mit Schlauch, auf Speichenrädern) entschieden - nach zuvor 100 Jahren Michelin X....
Zum alten Auto gehören nach meiner Meinung auch klassische Reifen. :yes:
Horst

Benutzeravatar
Triumphator
Profi
Profi
Beiträge: 1925
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Reifen für den Karren

#83

Beitrag von Triumphator » 17.03.2017, 15:50

@Ralf: aber nur mit Felgen, die dafür zugelassen sind. Man findet heute kaum Reifen mit dem Aufdruck "tube type".

Gruss

Wolfgang
Zuletzt geändert von Triumphator am 18.03.2017, 15:13, insgesamt 1-mal geändert.
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
tr_tom
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 4892
Registriert: 30.04.2009, 23:00
Wohnort: Duisburg TR4A IRS '65
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Reifen für den Karren

#84

Beitrag von tr_tom » 17.03.2017, 16:55

hp958 hat geschrieben:Hallo zusammen,

möchte auch von VREDESTEIN auf den HANKOOK 195-70-15 umstellen.
Die Frage wäre: Ich muss Schläuche auf meinen Speichenfelgen montieren, wie vertragen sich diese mit der Innenfläche der HANKOOKS?
Geht das gut oder sind die zu rauh?
Hat jemand diese Kombination montiert und Erfahrungswerte dazu?

Gruß
Holger
Bitte zurück zum Thema:

Speichenfelgen ohne Doppelhump, daher nur mit Schlauch !

Hat Jemand Erfahrung mit den Hankook 195/70-15?

Oder mögliche Alternativen?


Gruss
Thomas

http://www.kfztech.de/kfztechnik/fahrwe ... en/rad.htm

H2 = Doppelhump, Erhebung auf Innen- und Außenschulter (verhindert bei scharfer Kurvenfahrt ein Abrutschen in das Tiefbett)

H2 / Doppelhump (bei Alu-Felgen)
Ein Hump aus engl. Höcker/Hügel verläuft auf der Felgenschulter und soll verhindern, dass sich ein Reifen bei zu geringem Luftdruck und starker Belastung auf der Felge bewegt.

http://www.reifen-verband.de/reifen-tec ... exikon#108
» Carpe diem - nutze den Tag... «

Benutzeravatar
hp958
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 328
Registriert: 08.06.2009, 23:00
Wohnort: Dillenburg
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neue Reifen für den Karren

#85

Beitrag von hp958 » 17.03.2017, 17:45

Hallo Tom,

vielen Dank für den Hinweis "zurück zum Thema".

Meine Frage war klar - Speichenfelgen-mit Schlauch-Verträglickeit mit den HANKOOK.

Zur Zeit fahre ich ja den Vredestein (seit 8 Jahren ohne Probleme mit den Schläuchen) und wollte auf Grund der bescheidenen Nässeeigenschaften umsteigen.
Wenn natürlich generell davon abgeraten wird, kann ich auch bei den alten Pellen bleiben, Profil ist noch genug drauf.
Muss ich eben die "Nässe" meiden, was aber auch nicht immer geht.

Ich meine ich hätte irgendwann mal in einem Beitrag gelesen, dass Bernhard die Reifen auch fährt.
Vielleicht meldet er sich auch noch zu Wort.

Gruß
Holger

Benutzeravatar
Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1378
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Reifen für den Karren

#86

Beitrag von Kamphausen » 18.03.2017, 01:31

Du brauchst ne verläßliche Aussage und keine Kaffeesatzleserei aus dem Forum. Also frag beim Händler oder Hersteller nach und poste das Ergebnis im TRiki....

Der Reifenfachbetrieb, der Dir die Dinger auf die Felge zieht, wird im Desasterfall auch dafür gerade stehen müssen...deshalb wird der sich auch nicht auf Aussagen aus dem Forum verlassen...

Peter
Von Bodenfrost spricht man erst dann, wenn beim Hochheben des Dackels noch ne Gehwegplatte mit dranhängt.

TR6 PI (CP) ´72

Benutzeravatar
Triumphator
Profi
Profi
Beiträge: 1925
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Reifen für den Karren

#87

Beitrag von Triumphator » 18.03.2017, 07:37

...der "Fachbetrieb" wird keine schlauchlos Karkassen mit Schläuchen montieren, wenn man ihn auf die Gewährleistung darauf anspricht.
Dazu kommt noch, dass der Fachbetrieb keine passenden Schläuche vorrätig hat, geschweige denn Talkum....
Abschleifen oder schlauchlose Felgen fahren.

Grüsse

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
Willi
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3049
Registriert: 13.12.2004, 00:00
Wohnort: Erftstadt
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: Neue Reifen für den Karren

#88

Beitrag von Willi » 18.03.2017, 09:28

Triumphator hat geschrieben:..solange du keine Doppelhump Felgen hast, MUST du Schläuche montieren.
Ist das so? Die vom Werk verwendeten Stahlfelgen des TR7 haben auch keinen Doppelhump, sind aber trotzdem lt. Betriebeanleitung für schlauchlose Reifen vorgesehen. Oder täusche ich mich?

Willi
If the only tool you have is a hammer, every problem tends to look like a nail.

Growing old is mandatory. Growing up is optional.

Benutzeravatar
BayernTR7
ORGA-Team Vorarlberg
Beiträge: 771
Registriert: 10.11.2007, 00:00
Wohnort: Mainburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Neue Reifen für den Karren

#89

Beitrag von BayernTR7 » 18.03.2017, 10:04

Die vom Werk verwendeten Stahlfelgen des TR7 haben auch keinen Doppelhump, sind aber trotzdem lt. Betriebeanleitung für schlauchlose Reifen vorgesehen. Oder täusche ich mich?

Willi
Du hast recht Willi. Die originalen Stahlfelgen für den TR7 haben keinen Hump und werden schlauchlos gefahren. Das war ab Werk so. Mein erster TR7, den ich in den 70ern als Vorführwagen gekauft habe, der hatte die so drauf. Damals gab es bei uns in der Holledau wegen der "Hopfenspikes" (Drahtstücke die beim Häckseln der leeren Hopfenreben entstehen) häufig mal nen Platten. Über die 160000 km die ich so mit diesen Felgen, auch mit dem einen oder anderen Platten, gefahren bin hatte ich da keine wirklichen Probleme.

Es gibt Reifenhändler, die daran rummeckern. Einer hat mich mal direkt weggeschickt. Die, die sich auskennen wissen, dass es das bei bestimmten Marken gab.

:rally:

Edit Die gleichen Felgen wurden auch auf anderen BL Cars verwendet. Die 4- und 5-Gangachsen wurden ja mit dem gleichen Lochkreis in einigen Typen verwendet.
Mit triumphalen Grüssen aus der Holledau

Peter

Tr(i)umph ist die Seele des Spiels

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1109
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Reifen für den Karren

#90

Beitrag von hneuland » 18.03.2017, 11:49

Kamphausen hat geschrieben:Du brauchst ne verläßliche Aussage und keine Kaffeesatzleserei aus dem Forum. Also frag beim Händler oder Hersteller nach und poste das Ergebnis im TRiki....
Der Reifenfachbetrieb, der Dir die Dinger auf die Felge zieht, wird im Desasterfall auch dafür gerade stehen müssen...deshalb wird der sich auch nicht auf Aussagen aus dem Forum verlassen...
Peter
tach,
mittlerweile nimmt diese Diskussion skurrile Formen an ;D
Vor allem ist "Fachbetrieb" nicht gleich Fachbetrieb, ich kenne Reifenläden mit Personal bei dem ich mich vergleichsweise bei Lidl an der Kasse besser beraten fühle. Nur die wenigsten kennen sich noch mit Schlauchreifen für unsere Autos aus. Da wird dann alles montiert was gerade auf Lager ist und der "Kunde" wünscht und bezahlt. Es gibt hier im Forum aber einige Tipps zu richten Reifen-Fachbetrieben.

@ Peter - gerade Du solltest die Informationen aus diesem Forum doch schätzen (natürlich muss man die Spreu vom Weizen trennen und nicht alles 1:1 übernehmen). Aber das als Kaffeesatzleserei zu bezeichnen ist schon ziemlich harter Tobak :no: Hier im Forum sind Meinungsäußerungen immer zulässig, auch wenn sie nicht direkt zum Thema passen. Das führt nicht selten auch mal in eine unvorhergesehene Richtung, aber was ist daran verkehrt? Niemand wird dabei dümmer.

Da Bereifung aber zu den lebenswichtigen Bestandteilen am Auto gehört, sollte man damit nicht experimentieren. Wer richtig lesen kann, findet auch zu diesem Beitrag die korrekte Antwort: für schlauchlos-Betrieb vorgesehene Reifen nur ohne Schlauch auf dafür passende Felgen montieren. :top: :top: :top:
Für Betrieb mit Schläuchen, vor allem auf Speichenrädern, gibt es nur noch wenige Reifenangebote (zudem von wenigen Händlern mit entsprechender Erfahrung). Und die kosten richtig Geld! Alles andere ist Murks - wer Murks mag und am falschen Platz sparen will, kann es natürlich auf eigene Verantwortung trotzdem tun! Auch für diesen Fall gab's hier brauchbare Hinweise, etwa von Wolfgang (Triumphator).

Für mich als einen der wohl "dienstältesten" TR-Fahrer hier gibt es beim Thema Reifen nur zwei zulässigen Alternativen:
1. für nicht schlauchlos-geeignete Felgen ausschließlich die wenigen dafür noch erhältlichen Reifenklassiker wählen und mit Schlauch montieren, etwa Michelin X oder Pirelli Cinturato (und bei deren Kauf auf's Herstelldatum achten!!!) oder
2. auf schlauchlos-Felgen umrüsten, wenn man aus dem großen Angebot moderner Reifen frei auswählen will.

wünsche sichere Fahrt mit passenden Reifen
Horst

Antworten

Zurück zu „Räder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast