TR6: Ausbau Vertical Link (ersetzen Achszapfen)

Traggelenke, Fahrwerksbuchsen, Lenkung, Radlager, Stabilisator, Stoßdämpfer...
Benutzeravatar
Derfel
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 348
Registriert: 10.08.2015, 18:41
Wohnort: Weißenburg
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: TR6: Ausbau Vertical Link (ersetzen Achszapfen)

#16

Beitrag von Derfel » 13.11.2017, 23:15

Hallo Jochem
So einen Federspanner kann ich dir leihen.

Mein Achsschenkel ging doch auch relativ einfach ab.
Ich hatte die alte Radlagerinnenringe und eine "berüchtigte" Lagerstütze draufgesteckt und mit einer Kronen Mutter das ganze gut auf Spannung gebracht. Das ganze zieht dann quasi am Achsstummel. (da könnte evtl. auch ein massives Rohr mit einem Beilagscheiben-Packet funktionieren ???) Dann mit einem Hammer und schlägen auf den hinteren Gewindestummel den Achsschenkel etwas bearbeitet.


Ich hoffe das ist jetzt verständlich rübergekommen. :-? Kannst ja mal anrufen


Gruß
Roman
Wer einatmet muß ausatmen
Wer einschläft muß ausschlafen :o

Übrigens, mein Hund war reinrassiger Engländer :(

Benutzeravatar
Rallye78
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 365
Registriert: 15.12.2011, 00:00
Wohnort: Werl
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: TR6: Ausbau Vertical Link (ersetzen Achszapfen)

#17

Beitrag von Rallye78 » 14.11.2017, 00:40

@Jochem
stimmt das so? Was ich nicht verstehe, wie bleibt der Feder zusammengedruckt? Hält das der Stoßdämpfer? Oder muss man der Feder sogar komprimieren?
Wagenheber unter Pos 96. Muttern an Schrauben 19 lösen. Wagenheber evtl. etwas runterlassen, bis Du die Schrauben rausziehen kannst. Dann Wagenheber so lassen.
Dann exakt so, wie von Schnippel beschrieben. Nix Federn oder Stoßdämpfer raus, da kann auch nix "abhauen".
Gruß Eugen

Benutzeravatar
Derfel
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 348
Registriert: 10.08.2015, 18:41
Wohnort: Weißenburg
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: TR6: Ausbau Vertical Link (ersetzen Achszapfen)

#18

Beitrag von Derfel » 14.11.2017, 09:04

Rallye78 hat geschrieben:
14.11.2017, 00:40
@Jochem
stimmt das so? Was ich nicht verstehe, wie bleibt der Feder zusammengedruckt? Hält das der Stoßdämpfer? Oder muss man der Feder sogar komprimieren?
Wagenheber unter Pos 96. Muttern an Schrauben 19 lösen. Wagenheber evtl. etwas runterlassen, bis Du die Schrauben rausziehen kannst. Dann Wagenheber so lassen.
Dann exakt so, wie von Schnippel beschrieben. Nix Federn oder Stoßdämpfer raus, da kann auch nix "abhauen".
Gruß Eugen
Die Feder wird durch diese "Grundplatte" (Pos.96), welche an die unteren Querlenker hochgeschraubt wird, zusammen gedrückt.

Gruß
Roman
Wer einatmet muß ausatmen
Wer einschläft muß ausschlafen :o

Übrigens, mein Hund war reinrassiger Engländer :(

Benutzeravatar
Rallye78
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 365
Registriert: 15.12.2011, 00:00
Wohnort: Werl
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: TR6: Ausbau Vertical Link (ersetzen Achszapfen)

#19

Beitrag von Rallye78 » 14.11.2017, 10:04

Ja klar, aber gleichzeitig hebst/senkst Du ja auch die Nr 22 und um die geht es ....

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 503
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88250 Weingarten
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Ausbau Vertical Link (ersetzen Achszapfen)

#20

Beitrag von dakwo74 » 14.11.2017, 20:17

Update:
Vorgehensweise von Ralf und Eugen. s. Bilder. Feder und Stoßdämpfer sind drin. Mit eine kleine Wagenheber alles unterstützt, mehr nicht.
Bild0.JPG
Bild1.JPG
Bild1.JPG (29.48 KiB) 294 mal betrachtet
Bild2.JPG
Bild3.JPG
Der Vertical Link lässt sich leicht aus dem Trunnion schrauben. Ist das so gewollt, oder soll ich beim einschrauben versuchen eine Umdrehung mehr hinzukriegen?

Morgen geht es zum Presse.

Vielen dank für die Beiträge!
VG Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 270° - 2 x ZS - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
Eckhard
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3486
Registriert: 13.02.2005, 00:00
Wohnort: Wüstenrot TR5 Bj.68
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: TR6: Ausbau Vertical Link (ersetzen Achszapfen)

#21

Beitrag von Eckhard » 14.11.2017, 20:30

dakwo74 hat geschrieben:
14.11.2017, 20:17

Der Vertical Link lässt sich leicht aus dem Trunnion schrauben. Ist das so gewollt, oder soll ich beim einschrauben versuchen eine Umdrehung mehr hinzukriegen?

@Jochem
Eine Umdrehung mehr geht NICHT

Eckhard

Benutzeravatar
seidelswalter
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 831
Registriert: 19.01.2008, 00:00
Wohnort: Schwarzenbruck(bei Nbg.)
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Ausbau Vertical Link (ersetzen Achszapfen)

#22

Beitrag von seidelswalter » 17.11.2017, 19:58

hab das hier gefunden...



ich hab bisher immer mit Bühne und 4-Kant-Holz gearbeitet, ging auch

evtl geht auch ein Wagenheber, bin aber net sicher, uU gefährlich!?
gute Fahrt
Walter Seidel
TR6 PI Bj73 RHD pimento red Hardtop und Sitzheizung für kalte Tage 6 Zoll Speichenräder 195/65 Semperit Doppelrohrauspuff el. Zündung el. Benzinpumpe - ein Leben ohne Triumph ist möglich, aber sinnlos - am 4. Januar 2018 ist mein 45ster Geburtstag :wave:

Benutzeravatar
Derfel
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 348
Registriert: 10.08.2015, 18:41
Wohnort: Weißenburg
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: TR6: Ausbau Vertical Link (ersetzen Achszapfen)

#23

Beitrag von Derfel » 17.11.2017, 22:13

Den habe ich mir gebaut.

Klappt wunderbar

Gruß
Roman
Wer einatmet muß ausatmen
Wer einschläft muß ausschlafen :o

Übrigens, mein Hund war reinrassiger Engländer :(

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 503
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88250 Weingarten
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Ausbau Vertical Link (ersetzen Achszapfen)

#24

Beitrag von dakwo74 » 20.11.2017, 11:36

... Schwenlager (Trunnion) soll man laut WHB mit Hypoid 90 GL5 schmieren....
Was spricht gegen LiquiMoly LM47 ? Das Zeug wird bei Lenkgetriebe, Radlager usw. eingesetzt.

Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 270° - 2 x ZS - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
cerbe
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 398
Registriert: 23.10.2010, 23:00
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Ausbau Vertical Link (ersetzen Achszapfen)

#25

Beitrag von cerbe » 20.11.2017, 20:08

Hallo Jochem,
wenn die bisschen im Forum suchst wirst du 2 Varianten und eine Schraubervariante finden.
Wichtig ist zuerst überhaupt schmieren, im Auge behalten.

Es gibt Unterlagen über eher flüssigen Schmierstoff
  • Vorteil komm schnell überall hin trocknet nicht so schnell aus
    Nachteil kann bei undichten Lagern auslaufen
Es gibt Unterlagen mit eher fettigem pastösem Schmierstoff
  • Vorteil bleibt länger da
    Nachteil fließt nicht, konnte früher auch mal austrocknen (Jahre, Barium-Seife-Basis)
Schrauber Variante welche den Vorteil beider haben möchte Mischung aus Fett und Öl (Honig artig)

Das war die Zusammenfassung von Susi und meine Sicht der Dinge du musst dich jetzt selbst entscheiden.

Gruß aus München
Christian

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 503
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88250 Weingarten
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Ausbau Vertical Link (ersetzen Achszapfen)

#26

Beitrag von dakwo74 » 20.11.2017, 20:19

Hallo Christian,
genau das hatte ich bereits im Forum bzw. Triki gelesen.....leider fehlt die Angabe des Herstellers (welches Öl, welches Fett, welche beiden werden gemischt?)
Meine Frage war also konkret nach LM47 gerichtet. Dieses wird ja in andere kritische Bereiche wie z.B. Radlager eingesetzt.
Vielleicht gibt es Freunde die LM47 einsetzen.
VG Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 270° - 2 x ZS - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
Eckhard
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3486
Registriert: 13.02.2005, 00:00
Wohnort: Wüstenrot TR5 Bj.68
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: TR6: Ausbau Vertical Link (ersetzen Achszapfen)

#27

Beitrag von Eckhard » 20.11.2017, 21:24

Hallo Jochem,

über die Schmierung der besagten Schwenklager gibt es seitenweise Beiträge. Da gehen die Meinungen weit auseinander
Das Wichtigste ist dass überhaupt regelmässig geschmiert wird, und diesen Hinweis wirst du öfters finden

Grüße
Eckhard

Antworten

Zurück zu „Vorderachse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast