Frontscheibendichtung zu groß?

Lackierung, Schweissen, Hohlraumversiegelung, Scheiben...
Benutzeravatar
Nero123
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 116
Registriert: 14.07.2013, 23:00
Wohnort: Oldenburg
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Frontscheibendichtung zu groß?

#1

Beitrag von Nero123 » 19.03.2017, 18:07

Hallo zusammen,
ich habe mal eine Frage zum Einbau der Frontscheibe bei meinem TR4:
Ich habe vor einiger Zeit einen Satz originalen Fenster- und Türdichtungen erstanden. Die Passqualität ist hervorragend, bis auf die Dichtung der Frontscheibe. Wenn ich sie aufstecke erscheint es so als wäre die Dichtung zu groß?!
Frontscheibendichtung.jpg

Ich dachte immer Gummidichtungen schrumpfen evtl. mit der Zeit, dass sie größer werden wäre mir neu… :-?

Ist die Dichtung falsch oder liegt ein Montage-/Denkfehler bei mir vor? Wäre dankbar für ein paar Hinweise. Falls die Dichtung verkehrt sein sollte, wäre ich dankbar für einen Tipp wo ich eine qualitativ gute erwerben kann.

Vielen Dank und viele Grüße
Arno

Benutzeravatar
redflitzer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 612
Registriert: 13.04.2009, 23:00
Wohnort: Lage
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Frontscheibendichtung zu groß?

#2

Beitrag von redflitzer » 19.03.2017, 20:10

Moin Arno.
Es liegt ein "Denkfehler" vor. Den gleichen Gedanken hatte ich auch. Unten ist der Scheibenrand nach innen gewölbt. Ich habe dann innen und außen eine Schnur in die Dichtung eingezogen. Dann konnte ich die Dichtung schon besser umlegen. Am Ende hat sie genau gepasst.

Viel Spaß noch, Peter
Gruß aus dem Lipperland
TR 4, 1962

Benutzeravatar
Nero123
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 116
Registriert: 14.07.2013, 23:00
Wohnort: Oldenburg
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Frontscheibendichtung zu groß?

#3

Beitrag von Nero123 » 21.03.2017, 14:28

Hallo Peter,

vielen Dank für den Hinweis, ich werde das dann mal entsprechend versuchen. Mir erscheint die Dichtung aber etwas zu groß, mal schauen ob es mit deinem Tipp klappt.

Viele Grüße
Arno

Benutzeravatar
Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1108
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frontscheibendichtung zu groß?

#4

Beitrag von Kamphausen » 21.03.2017, 14:46

Ist die Dichtung denn sicher für TR4/5/6 oder ist das einen für nen 1500´er Spitfire? Die Scheiben sind ja minimal höher...

Sollte ja eigentlich "spack" auf der Scheibe sitzen...

Denk bei der Endmontage an passende Dichtmasse....

Peter
(Der immer ne Küchenrolle dabei haben muß :boese:, wenn´s Regnet )

PS: Mein 1000. Beitrag in diesem ehrenwerten Forum :-D 8-O
Zuletzt geändert von Kamphausen am 22.03.2017, 01:02, insgesamt 1-mal geändert.
Weiß jemand wann aus "Sex, Drugs and Rock 'n' Roll" eigentlich "Veganismus, Laktoseintoleranz und Helene Fischer" wurde?

Benutzeravatar
BayernTR7
ORGA-Team Vorarlberg
Beiträge: 760
Registriert: 10.11.2007, 00:00
Wohnort: Mainburg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Frontscheibendichtung zu groß?

#5

Beitrag von BayernTR7 » 21.03.2017, 15:41

PS: Mein 1000. Beitrag in diesem ehrenwerten Forum :-D )
Gratulation Peter,
gibt das jetzt Freibier von Dir oder Schmerzensgeld................

:wave: :wave: :wave: :wave: :wave: :wave:


nix für ungut
Mit triumphalen Grüssen aus der Holledau

Peter

Tr(i)umph ist die Seele des Spiels

Benutzeravatar
kawedo
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1784
Registriert: 02.12.2004, 00:00
Wohnort: 44319 Dortmund-Wickede
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Frontscheibendichtung zu groß?

#6

Beitrag von kawedo » 21.03.2017, 15:42

Kamphausen hat geschrieben: PS: Mein 1000. Beitrag in diesem ehrenwerten Forum :-D )
:klatsch: :klatsch: Darauf ein Bier beim Stammtisch. :-D

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1442
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Wohnort: FREISING
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Frontscheibendichtung zu groß?

#7

Beitrag von runup » 21.03.2017, 18:32

Solche KENNER und SPEZIALISTEN braucht jedes Forum :banned: :yes:
:popcorn

Benutzeravatar
Nero123
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 116
Registriert: 14.07.2013, 23:00
Wohnort: Oldenburg
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Frontscheibendichtung zu groß?

#8

Beitrag von Nero123 » 21.03.2017, 20:27

Peter, welch Ehre das du deinen 1000sten Beitrag in meinem Thema ablieferst :top: Weiter so, dann übernimmst du in ein paar Jahren die Pole Position :erster



Die Dichtmasse habe ich schon eingeplant, aber was ist jetzt mit dieser Dichtung? Nach meiner Einschätzung müsste sie auch mit Spannung auf die Scheibe montiert werden. Laut "Redflitzer-Peter" ist es nicht so...

Kann evtl. noch jemand seine Einschätzung dazu abgeben? Keine Ahnung ob es sich tatsächlich um eine TR-Dichtung handelt, theoretisch kann es auch eine vom Spitfire o.ä. sein...

VG Arno

Benutzeravatar
doktorschlosser
Orga-Team Ruhrpott
Beiträge: 1094
Registriert: 29.04.2008, 23:00
Wohnort: Bochum, Robenkamp 23
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frontscheibendichtung zu groß?

#9

Beitrag von doktorschlosser » 22.03.2017, 07:40

Hallo Arno,

beim Aufziehen der Dichtung auf die Scheibe solltest Du das Gummi möglichst wenig recken, sonst hast Du genau den Effekt, der auf Deinem Foto zu erkennen ist.
Gruß aus BO-WAT

Gerhard (Doktorschlosser)

Für die Jüngeren unter uns:
Led Zeppelin ist kein beleuchtetes Luftschiff!!

Benutzeravatar
hneuland
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 964
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frontscheibendichtung zu groß?

#10

Beitrag von hneuland » 22.03.2017, 09:26

Nero123 hat geschrieben: Kann evtl. noch jemand seine Einschätzung dazu abgeben? Keine Ahnung ob es sich tatsächlich um eine TR-Dichtung handelt, theoretisch kann es auch eine vom Spitfire o.ä. sein...
VG Arno
hallo Arno,
ich hab' nur einmal eine Scheibendichtung aufgezogen und das ist 25 Jahre her...
Deshalb nur mit dieser Erfahrung - die Dichtung sollte stramm um die Scheibe passen und zuvor nicht - wie schon von Gerhard geschrieben - gestreckt werden.
Das Gummi verliert auch beim rumliegen an Elastizität, vor allem wenn es - wie heutzutage meistens - aus Asien stammt.
Deshalb besorg' Dir besser eine neue (Mausbach in Köln soll dafür eine gute Lieferadresse sein....)

Liebe Grüeße
Horst

Benutzeravatar
tr5ludwig
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 46
Registriert: 31.10.2007, 00:00
Wohnort: Neumarkt St. Veit
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Frontscheibendichtung zu groß?

#11

Beitrag von tr5ludwig » 22.03.2017, 13:53

Hallo Arno
ich hatte mal das selbe Problem mit der Heckscheibe meines Surrey Tops, da war irgendwie der Gummi zu groß. Helfen konnte mir da mein sehr geschätzter TR Spezl "Quertreiber", er meinte der Gummi gehört nicht über die Scheibe sondern zuerst in den Rahmen und die Scheibe passte plötzlich perfekt.

Grüße
Ludwig

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1442
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Wohnort: FREISING
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Frontscheibendichtung zu groß?

#12

Beitrag von runup » 22.03.2017, 15:33

Jaaaa, eine super Idee bei der Frontscheibe. :idea:
viel Erfolg und have Fun :-D

Benutzeravatar
kawedo
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1784
Registriert: 02.12.2004, 00:00
Wohnort: 44319 Dortmund-Wickede
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Frontscheibendichtung zu groß?

#13

Beitrag von kawedo » 22.03.2017, 18:59

Hallo Arno,
eine kleine Anmerkung von mir:

Im englischen TR-Register wird berichtet, dass die Dichtung von Rimmer zu groß ist. 8-O
Die von Moss passt perfekt. :genau:

Gruß
CharlyW

Benutzeravatar
Nero123
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 116
Registriert: 14.07.2013, 23:00
Wohnort: Oldenburg
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Frontscheibendichtung zu groß?

#14

Beitrag von Nero123 » 22.03.2017, 20:21

Habe heute wegen einer anderen Bestellung mit einem bekannten deutschen Ersatzteilhändler gesprochen. Dabei kamen wir auch auf das Thema Fensterdichtungen. Er sagte dabei ganz ehrlich dass sie momentan mit den Dichtungen überhaupt nicht zufrieden sind, insbesondere die Keder lässt sich wohl nicht gut befestigen.

Nach seiner Aussage kommen die Dichtungen von einem Lieferanten aus England, dass Problem wurde dorthin schon weitergegeben und man hofft das in 3-4 Monaten eine bessere Qualität lieferbar ist. War positiv überrascht über die ehrliche Aussage! Nach seiner Meinung beziehen die meisten Ersatzteillieferanten ihre Dichtungen von diesem Lieferanten.

Ich werde jetzt erstmal in Ruhe versuchen meine Originaldichtung (die aber schon etwas in die Jahre gekommen ist) mit Hilfe eurer Tipps einzusetzen. Wie man allerdings erst die Dichtung einsetzen soll und dann die Scheibe erschließt sich mir noch nicht so wirklich… :-?

Aber: Versuch macht klug. Werde berichten…

Vorher muss ich allerdings noch ein paar andere Baustellen abarbeiten.

VG Arno

Benutzeravatar
hneuland
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 964
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frontscheibendichtung zu groß?

#15

Beitrag von hneuland » 22.03.2017, 21:13

Nero123 hat geschrieben: Wie man allerdings erst die Dichtung einsetzen soll und dann die Scheibe erschließt sich mir noch nicht so wirklich… :-?
Aber: Versuch macht klug. Werde berichten…
Vorher muss ich allerdings noch ein paar andere Baustellen abarbeiten.
VG Arno
hallo Arno,
das hatte Manfred (runup) schon geschrieben (vielleicht etwas verklausuliert...) - geht so nicht!
Erst das Gummi um die Scheibe, mit Talkum - kein Silikon! - dann zu zweit einbauen.

Horst

Antworten

Zurück zu „Karosserie/ Rahmen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste