Zündungsproblem TR 250

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...
Benutzeravatar
Willi
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3040
Registriert: 13.12.2004, 00:00
Wohnort: Erftstadt
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: Zündungsproblem TR 250

#16

Beitrag von Willi » 05.11.2017, 11:22

@ win
Freut mich, daß Du das einzige unsterbliche Stück Elektronik der Welt besitzt. Und das bei der Fahrleistung! Hut ab! Abgesehen davon, daß die 123 auch ausfallen kann. Sie ist auch unnütz. Aber das zu verstehen bedarf es einiger Grundkenntnisse der Spulenzündung. Ich habe mal angefangen, für das TRiki was zu schreiben. Aber entweder man macht es zu kurz: dann verstehen es nur Leute, die es ohnehin schon wissen. Oder man erklärt es im Detail. Dann schlafen die Leser ein. Irgendwann wird der Artikel aber mal fertig.

@ eldorado
Welche Zündanlage ist denn nun drin? Wenn möglch würde ich auch auf Spulenzündung rückrüsten. Nur um Deine Zündanlage auszuschließen. Wird die "Lucas Gold" Zündspule mit Vorwiderstand betrieben? Wie hoch ist der Gesamtwiderstand im Primärkreis (incl. Vorwiderstand)?

Willi
If the only tool you have is a hammer, every problem tends to look like a nail.

Growing old is mandatory. Growing up is optional.

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6482
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündungsproblem TR 250

#17

Beitrag von gelpont19 » 05.11.2017, 14:52

willi - mach et nich so spannend - irgendwann sind wir ja alle dann eingeschlafen....

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Triumphator
Profi
Profi
Beiträge: 1903
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündungsproblem TR 250

#18

Beitrag von Triumphator » 05.11.2017, 14:59

@win: Ich kenne einen. Und ich kann mich Willi mit den Glückwünschen anschliessen.
Es kommt auch darauf an, wo man herumfährt. Wenn es immer in Heimatnähe ist, liegt der Fall
anders, als wenn man in andere Länder fährt. Bei der Pertronix ist der Verteiler in 10 Minuten zurückgerüstet.

Grüsse

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6482
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündungsproblem TR 250

#19

Beitrag von gelpont19 » 05.11.2017, 15:19

Wolfgang - also, die 123 funktioniert in England, Schottland, Italien (2x) Tschech, A, NL, SLO, B, L, F irgendeins hab ich bestimmt vergessen... ;D
In Schottland hab ich aber abends flüssige Elektronen in den Tank gegossen, damit die Elektronik nicht ausfällt.... die hat dort nur 95 okken.

Wie heisst denn der, den du kennst - den möchte ich auch gern kennenlernen....

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Triumphator
Profi
Profi
Beiträge: 1903
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündungsproblem TR 250

#20

Beitrag von Triumphator » 05.11.2017, 15:54

...sei froh. Vllt. kann ich ihn dir mal vorstellen. Ist aber kein TR Fahrer.

Immer einen guten Zündfunken wünscht

Wolfgang
Zuletzt geändert von Triumphator am 05.11.2017, 20:45, insgesamt 1-mal geändert.
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2619
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Zündungsproblem TR 250

#21

Beitrag von Schnippel » 05.11.2017, 19:45

Hallo Frank,

wie Sascha schon erwähnte an den Tester damit.
Deine beiden KFZ Meister sollten in der Lage sein, einen Motor Tester anzuschließen und dann mal zuschauen,
was da passiert. (Mit den Modernen Testern kann man aufzeichnen !)
Um dann zu sehen ob im Primär oder Sekundär Kreis was nicht OK ist, wenn die Maschine anfängt aus zusteigen.

Zur 123 usw. eine Marken Elektronik Zündanlage erweitert ganz drastische die Betriebssicherheit.
Man braucht weis Gott keinen Ersatzverteiler oder ähnliches dauernd mit sich zu schleppen .
90 % der TR Fahrer wären auch gar nicht in der Lage das unterwegs umzubauen,und einzustellen.

Munter bleiben
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
Triumphator
Profi
Profi
Beiträge: 1903
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündungsproblem TR 250

#22

Beitrag von Triumphator » 05.11.2017, 20:49

Hi Ralf,

aber 100% von Kfz-Mechanikern sollten dazu in der Lage sein.
Wer selbst eine 123 oder andere Zündung verbaut, sollte das können. Der Rest: s.o.

Grüsse

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
yxc
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 526
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Bad Soden
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Zündungsproblem TR 250

#23

Beitrag von yxc » 06.11.2017, 07:30

..soll hier ein defekt lokalsiert werden oder wollen wir mal wieder evolutionäre Prozesse negieren?
Ende der achtziger Jahre desvorletzten Jahrhunderts fuhr der benz motorwagen 102 km am stück ohne Pannen (el. Zündung!) mit nur einem tankstopp.
Ist die originale tr zündung da nicht schon neumodischer Schnickschnack?
Was würde die Statistik sagen? Bleiben mehr umgerüstete tr's stehen..oder die konventionellen? Direkt nach dem fachgerechten einbau funktionieren beide....

Vg Juergen

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 503
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88250 Weingarten
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündungsproblem TR 250

#24

Beitrag von dakwo74 » 06.11.2017, 07:50

....warum endet jedes Zündungsproblem mit eine 123 Diskussion? Damit ist Frank (Eldorado) nicht geholfen.
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 270° - 2 x ZS - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
Triumphator
Profi
Profi
Beiträge: 1903
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündungsproblem TR 250

#25

Beitrag von Triumphator » 06.11.2017, 08:04

Hi Jochem,

da alle Tipps schon genannt wurden um den Fehler zu lokalisieren, kann man doch so aus dem Thread noch was machen.
Vielleicht fehlen auch nur die flüssigen Elektronen, die man aber scheibar nur in Schottland benötigt....


Immer lustig

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6482
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündungsproblem TR 250

#26

Beitrag von gelpont19 » 06.11.2017, 08:11

Naja - alle ? - wär ich mir nicht so sicher. So ein temporärer Fehler ist schwer zu lokalisieren. Wenn Frank auf O.Teile zurückrüstet und der Karren läuft weiss er damit nich, was den Aussetzer an der Billigzündung verursachte.

@Jochem - die Diskussion zur 123 ist hier Tradition... :heilig:

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Willi
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3040
Registriert: 13.12.2004, 00:00
Wohnort: Erftstadt
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: Zündungsproblem TR 250

#27

Beitrag von Willi » 06.11.2017, 11:34

Habe gerade mal auf den Webpages von Simonbbc nachgesehen. Es scheint sich um eine Accuspark in einem Nachbauverteiler (Delco?) zu handeln. Der Fehler ist mit hoher Wahrscheinlichkeit in der Zündung zu suchen. Um die Zündung auszuschließen würde ich vorschlagen, das Accuspark Modul zu kaufen und es auszuwechseln. Das verbaute Modul kann z.B. durch unsachgemäßen Einbau (Verpolung?) abgeraucht sein. Kostet zwar etwa 40.- GBP, aber eine halbe Stunde am Tester kostet auch Geld. Wenn es das nicht ist hast Du halt eine Reserve im Kofferraum liegen und bist sicher, daß die Zündung i.O. ist.

Willi
If the only tool you have is a hammer, every problem tends to look like a nail.

Growing old is mandatory. Growing up is optional.

Benutzeravatar
eldorado
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 172
Registriert: 16.02.2010, 00:00
Wohnort: 67677 Enkenbach

Re: Zündungsproblem TR 250

#28

Beitrag von eldorado » 08.11.2017, 14:57

Hallo

Ich habe den Fehler gefunden, allerdings nicht die Ursache.
Nachdem ich die Kerzen, Kabel, Finger, Kappe und Spule getauscht hatte, immer noch das gleiche Problem. Als Hilfsmittel habe ich zuhause in der Garage nur eine Stroposkoplampe. Diese habe ich dann am Zyl. Nr. 6 angeschlossen und Stecker vom Zyl. Nr. 1 abgezogen: und siehe da, der Zyl. Nr. 6 hat dann auch nur noch einen sehr unregelmäßigen Zündfunken, bevor der Motor ausgeht; warscheinlich geht der Funke in der Kappe irgendwie "verloren".
Der nächste Schritt war dann, den Verteiler aus meinem TR6 auszubauen und in den TR 250 zu implantieren. Jetzt funktionierts, zumindest im Stand, auf Probefahrt bei 4 Grad und Regen ohne Verdeck hatte ich keine Lust.

Mir ist schon klar, dass ich für rund 100 Pfund keine 1A Ware bekomme. Ist halt der einzige mir bekannte Nachbauverteiler mit DZM-Anschluß.

Ich versuche jetzt beide Verteiler, der andere hatte ja den wackelnden Triggerring auf der schlecht gefrästen Welle, gegen Rückerstattung des Kaufpreis zurückzuschicken; und suche mir dann einen ordentlichen Lucas VT.

Gruß
Frank

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1694
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Wohnort: FREISING
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Zündungsproblem TR 250

#29

Beitrag von runup » 08.11.2017, 15:17

Servus Frank
Nimm doch Deinen Original Lucas Verteiler vom TR250 und bau eine Pertronix ein.
Sollte doch kein Problem sein.
Gruß
Manfred

Benutzeravatar
kawedo
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1835
Registriert: 02.12.2004, 00:00
Wohnort: 44319 Dortmund-Wickede
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Zündungsproblem TR 250

#30

Beitrag von kawedo » 08.11.2017, 15:23

Für die Instandsetzung eines gebrauchten Zündverteilers empfehle ich dir

http://www.distributordoctor.com/

Gruß
CharlyW

P.S. Aktuell werden z. B. bei Ebay sehr schlechte Kopien als neue Lucas Verteiler angeboten - Finger weg. :no:

Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast