elektronische Zuendung

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...
Benutzeravatar
Triumphator
Profi
Profi
Beiträge: 1764
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Re: elektronische Zuendung

#16

Beitrag von Triumphator » 29.04.2017, 19:31

...und der Kondensatist....
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
Ecktown
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 124
Registriert: 21.05.2014, 23:00
Wohnort: Eckernförde
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: elektronische Zuendung

#17

Beitrag von Ecktown » 29.04.2017, 20:05

Hallo,
ich fahre seit ca 3 Jahren die Powerspark aus GB, TR-Shop London, als sehr günstige Alternative. Zündzeitpunkt sehr stabil. Unterbrecher und Co im Kofferaum, seit 10.000 km kein Problem.
Das der Hallgeber extrem viel schalten muss, ist mir klar. Der Jallgeber von Pertronix ist mir vom Preis zu abgehoben, auch wenn gute Qualität Geld kostet. Wir kaufen einen Pickup im Betrieb für nen 10er ein...
Gruss Jörg

Benutzeravatar
Grukuju
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 29
Registriert: 18.11.2012, 00:00
Wohnort: Hamm/Westfalen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: elektronische Zuendung

#18

Beitrag von Grukuju » 30.04.2017, 12:28

Hallo Hans Jürgen,

ich habe vor zwei Jahren auf Pertronix Ignitor II mit einer Pertronix Hochleistungszündspule umgestellt. Läuft seitdem ohne Probleme. Ich habe mich für die Ignitor II entschieden, da sie einen Überlastungsschutz besitzt.

Die Teile habe ich über die Fa. Buttkereit (http://www.buttkereit-online.de/179217a ... index.html) bezogen; war zu dem Zeitpunkt der günstigste Anbieter. Die telefonische Beratung war wirklich top. Kann ich nur empfehlen.

Gruss aus Hamm/Westfalen
Franz

Benutzeravatar
Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1207
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: elektronische Zuendung

#19

Beitrag von Kamphausen » 01.05.2017, 09:29

Ich fahr auch den billigen Schrott, den Ecktown und viele andere hier im Forum verbaut haben...

http://www.simonbbc.com/electronic-igni ... istributor

funktioniert....

Peter
Weiß jemand wann aus "Sex, Drugs and Rock 'n' Roll" eigentlich "Veganismus, Laktoseintoleranz und Helene Fischer" wurde?

Benutzeravatar
Triumphator
Profi
Profi
Beiträge: 1764
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Re: elektronische Zuendung

#20

Beitrag von Triumphator » 01.05.2017, 09:44

Peter: Richtige Aussage von dir. Deshalb, kaufe dir gleich eine zweite. Denn, wer billig kauft, kauft zweimal.
Nicht, dass dein Auto mit Zündungsproblemen stehen bleibt, sollte es mal richtig laufen... :weg

Grüsse
Wolfgang
Zuletzt geändert von Triumphator am 01.05.2017, 10:30, insgesamt 2-mal geändert.
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
PerseusDO
Profi
Profi
Beiträge: 1003
Registriert: 04.01.2010, 00:00
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: elektronische Zuendung

#21

Beitrag von PerseusDO » 01.05.2017, 10:16

darock hat geschrieben:
29.04.2017, 19:10
... Der blöde Unterbrecher der dauernd hin ist, ist weg. ...
UND der Kontensator !!! - Spart nen ganzen Eimer Platz im Kofferraum für die nicht mehr benötigten ErsatzKondensatoren - bei den Dingern weiß man ja nie ...

Nachtrag:
habe irgendwo gelesen, daß der ElektrodenAbstand den ZKn bei elektronischen Gebern um 0,1-0,2 mm erhöht werden soll/kann. - Profis mögen hier korrigieren.

Ich fahre meine Pertronix mit Lucas-Gold-ZSp und NGKs, ElektrodenAbstand ~0,85 mm - funkt phantastisch autsch, Erfahrungswert ...

Wünsche entspannten 1.Mai, Klaus

Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7215
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: elektronische Zuendung

#22

Beitrag von MadMarx » 01.05.2017, 10:26

ich bin auch pertronix fan, allerdings vom modell 1.

Benutzeravatar
Willi
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2951
Registriert: 13.12.2004, 00:00
Wohnort: Erftstadt
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: elektronische Zuendung

#23

Beitrag von Willi » 01.05.2017, 10:58

Die Pertronix ist deutlich billiger als 200.- €, aber mit 130.-€ (im Moment auf Ebay) immer noch kein Sonderangebot. Ich habe mir vor Kurzem, als ich auf einer Fehlersuche war (und den 5er nicht zerlegen wollte), für den Saloon eine Powerspark kommen lassen. Der Fehler lag woanders, aber die Powerspark ist noch eingebaut weil ich zu faul bin, zurück zu rüsten. Funktioniert auch problemlos. Soll aber keine Empfehlung sein. Das Ding habe ich erst seit ein paar Monaten drin.

Als einzigen Kritikpunkt an der Pertronix würde ich die Anschlußkabel nennen. Sie sind an der "falschen" Seite des Moduls herausgeführt (jedenfalls beim 22D6). Man muß die Drähte im Verteiler um fast den geamten Umfang führen und dabei vermeiden, daß sie am Triggerrad schleifen oder die Zündverstellung behindern. Aber sonst habe ich nichts zu meckern (was ziemlich ungewöhnlich ist :-D ).

Willi
If the only tool you have is a hammer, every problem tends to look like a nail.

Growing old is mandatory. Growing up is optional.

Benutzeravatar
yxc
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 516
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Bad Soden
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: elektronische Zuendung

#24

Beitrag von yxc » 01.05.2017, 11:22

...in den letzten 20 Jahren hat sich bei Halbleitern zum hochfrequenten schalten induktiver Lasten ne Menge getan,jeder kennt das surren bis pfeifen beim beschleunigen von s und strassenbahn (beim ice wurde besser gedämmt). Vermutlich ist heute in jeder zuendbox der gleiche mosfet transistor drin. Schaltfrequenz und die last einer zeundspule werden mit standardbauteilen im einstelligen eurobereich leicht bewältigt und Probleme mit dem schliesswinkel (dwell time) bei hoeheren Drehzahlen sind durch niedrigste innenwiderstaende im Transistor Vergangenheit.

Vg Juergen
Zuletzt geändert von yxc am 01.05.2017, 11:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
yxc
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 516
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Bad Soden
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: elektronische Zuendung

#25

Beitrag von yxc » 01.05.2017, 11:27

Wenn es nur ums ersetzen des zuendkontaktes geht,kann man nicht mehr viel falsch machen.. Qualitätsunterschiede kommen vielleicht durch schlampiges loeten oder nicht vibrationsfesten verguss im Gehäuse zustande.

Vg Juergen

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1030
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Kontaktdaten:

Re: elektronische Zuendung

#26

Beitrag von hneuland » 05.05.2017, 09:23

tach Jungs,
ich fahr mein Auto schon seit Jahrhunderten mit elektronischen Zündungen - Mobelec, Lumenition und jetzt die billige Accutronic aus England/China. Letztere ist wohl ein Nachbau der Pertronix. Nach den Beiträgen hier möchte ich jetzt auch auf Pertronix umrüsten und habe dort nachgefragt. Im Ergebnis erhielt ich eine gute und ausführliche Beschreibung der beiden infragekommenden Typen. Hier auszugsweise der Schriftverkehr, der auch für andere Interessenten interessante Hinweise enthält: http://photobutmore.de/triumph/pertronix-zuendung.pdf
Ich werde danach von meinem China-Nachbau auf die Pertronix I umrüsten, weil ich mein gerade neu eingerichtetes Zündgeschirr mit Kupferkabeln behalten möchte. Vor allem Pi-Fahrer sollten jedoch den Hinweis beachten, dass nach Einschalten der Zündung innerhalb 1 Minute gestartet werden muss!

Liebe Grüße
Horst

Benutzeravatar
Rian
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 99
Registriert: 13.08.2009, 23:00
Wohnort: Bayreuth

Re: elektronische Zuendung

#27

Beitrag von Rian » 05.05.2017, 09:39

also ich habe seit einem Jahr die AccuSpark Stealth mit passender Zündspule drin, ist für günstiges Geld zu haben und funktioniert anstandslos.
Habe jetzt noch keine Langzeiterfahrung, bin erst 2000 km damit gefahren. Aber ich würde es wieder einbauen.

Gruß
Rian

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1030
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Kontaktdaten:

Re: elektronische Zuendung

#28

Beitrag von hneuland » 05.05.2017, 10:01

Rian hat geschrieben:
05.05.2017, 09:39
also ich habe seit einem Jahr die AccuSpark Stealth mit passender Zündspule drin, ist für günstiges Geld zu haben und funktioniert anstandslos.
Habe jetzt noch keine Langzeiterfahrung, bin erst 2000 km damit gefahren. Aber ich würde es wieder einbauen.

Gruß
Rian
ist ja ok, hab' ich aktuell ja auch. Manchmal kommt man zu sowas auch wenn man nicht um jeden Preis dem Billigkram hinterher läuft. Bei mir versagte meine ältere Luminition unterwegs und eine Tanke baute mir als Ersatz die gerade vorhandene Accu.... ein. Aber nicht Jedem gefällt billiger China-Kram in einem Klassiker..... :wave:

Gruß
Horst

Benutzeravatar
sixforsix
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 145
Registriert: 20.03.2016, 14:12
Wohnort: Wermelskirchen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: elektronische Zuendung

#29

Beitrag von sixforsix » 06.05.2017, 17:35

Fahre seit einen jähr die Pertronix Ignitor I ohne Probleme. Robuste und einfach zu installierende Zündung. Durch Zufall habe ich den Generalimporteur von Pertronix Wolfgang Will kennengelernt. Sympathischer Typ der selber einige Klassiker in der Garage stehen hat. Sehr hilfsbereit und jederzeit als Ansprechpartner per Mail zu erreichen. Man kann auch persönlich bei W.Will vorbeifahren und die Zündung abholen. Hat alle notwendigen Teile (Zündspulen etc.) und Zündungen auf Lager.
Gruß
Stefan

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1030
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Kontaktdaten:

Re: elektronische Zuendung

#30

Beitrag von hneuland » 06.05.2017, 18:03

Kann das nur bestätigen, was Stefan geschrieben hat. Auch meine Informationen zur Pertronix (PDF dazu im Beitrag #26) habe ich von Wolfgang Will erhalten.
Hier seine email-Anschrift: pertronixgermany@gmail.com
Ich werde nächste Woche nach Leichlingen fahren und mir eine Ignitor I bei ihm abholen. Die aktuell in meinem Pi montierte China-Version nehme ich dann als Notreserve mit...

Gruß
Horst

Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste