2 dumme Elektrikfragen

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...
Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1109
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2 dumme Elektrikfragen

#31

Beitrag von hneuland » 21.07.2016, 18:54

runup hat geschrieben:Horst.....Du hast jetzt so viele Antworten bekommen, und bist nun total durch den Wind. :giveup
Fahr einfach mal bei schönem Wetter bei Deinem BOSCH-DIENST vorbei, dann hast Du alle INFOS komplett. :idea:
Gruß
Manfred
Manfred,
na, total durch'n Wind ist wohl nicht aber ich hab' eben die unangenehme Eigenschaft, alles verstehen zu wollen...
Beim Bosch Dienst bei euch in Bayern mag das wohl eine Lösung sein, aber von meinen Erlebnissen hier damit schreib' ich besser nix. Soviel Bier und Chips wie dann im Forum gebraucht werden, kann ich nicht bereitstellen....

@Eckhard - die Batterie wird geladen, soweit alles im grünen Bereich. Mir passt nur nicht, dass das Ammeter immer knapp bei rot steht wo es früher in der Mitte stand

Um Missverständnisse auszuschalten, hier nochmal im Detail meine Ammeter-Aktivitäten:
- bei Zündung aus und ohne Verbraucher: Mittelstellung
- Zündung ein (Benzinpumpe läuft): Anzeige leicht im roten Bereich (dies ist auch die Normalstellung während der Fahrt)
- beim Starten: starker Ausschlag nach rot, geht wieder zurück wenn Maschine läuft (weiter leicht im Minus)
- wenn sich Verbraucher einschalten, Licht, Heizung oder E-Ventilator: Anzeige geht weiter nach rot
In den Plusbereich, also nach links / weiß, hat sich die Nadel seit der Veränderung noch nicht bewegt.

So isses also, technisch funzt alles auch die Batterie ist voll.

Gruß
Horst

Benutzeravatar
Eckhard
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3490
Registriert: 13.02.2005, 00:00
Wohnort: Wüstenrot TR5 Bj.68
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: 2 dumme Elektrikfragen

#32

Beitrag von Eckhard » 21.07.2016, 19:43

Bei mir wäre der nächste Schritt: Ausbau des Instruments und separat prüfen mittels einem zweiten A-Meter. Das Ding ist ein Schätzeisen, mehr nicht. Siehe die Innereien
PICT0514.JPG
Eckhard

Benutzeravatar
yxc
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 527
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Bad Soden
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: 2 dumme Elektrikfragen

#33

Beitrag von yxc » 21.07.2016, 21:05

Hallo Horst, miss doch mal die ladespannung direkt am Batterie plus....sollte oberhalb des leerlaufes > 13 volt sein....

Vg Juergen

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1109
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2 dumme Elektrikfragen

#34

Beitrag von hneuland » 22.07.2016, 09:27

Eckhard hat geschrieben:Bei mir wäre der nächste Schritt: Ausbau des Instruments und separat prüfen mittels einem zweiten A-Meter. Das Ding ist ein Schätzeisen, mehr nicht. Siehe die InnereienPICT0514.JPG

Eckhard
hallo Eckhard,
das wurde bereits vor dem Einbau erledigt. Ich habe das Ammeter wie schon beschrieben mit dem Shunt vom Range/Jaguar auf 50A umgebaut und als ok. getestet.
Jetzt geht's um den korrekten Anschluss....

Horst

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6490
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2 dumme Elektrikfragen

#35

Beitrag von gelpont19 » 23.07.2016, 08:32

Moin Horst,

...für Nichtelektriker hab ich mal diese Übersicht ausgegraben. Erklärt prinzipiell was über das Ampmeter laufen kann und was nicht. plus und minus werden am Ampmeter bezeichnet sein...

Bild

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1109
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2 dumme Elektrikfragen

#36

Beitrag von hneuland » 23.07.2016, 10:16

Win,

danke, allmählich wird's klarer! Peter hat mir das Prinzip gestern abend auch schon erklärt, dass nicht alle Verbraucherströme über's Ammeter laufen (sollen). Deine Grafik macht das verständlich. Ich hatte beim Umbau im Frühjahr die hungrigsten Verbraucher (Licht, E-Ventilator, Benzinpumpe) so geschaltet, dass der Strom über's Ammeter läuft. Das bewirkte dann die Dauer-Rot-Anzeige. Mit meinem Elektrik-/Elektronik-Halbwissen hatte ich das so auch für richtig gehalten.
Das Problem hat sich somit erledigt und meine Fragen sind beantwortet. Jetzt muss ich (im Herbst) die Mimik nur noch wieder richtig verschalten. So ganz einfach kommt man mit Wurstfingern, die speziell dafür geformt sind Biergläser zu halten ja nicht hinter das Armaturenbrett...

Danke auch an alle anderen Ratgeber! Zeigt sich wieder - tolles Forum, wenn auch an sich selbstverständliches für Dumme erklärt wird. So mag ich euch!

LG
Horst

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1702
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Wohnort: FREISING
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: 2 dumme Elektrikfragen

#37

Beitrag von runup » 23.07.2016, 10:57

Horst...... auch Du als PI Fahrer bist ja noch " lernfähig" :top: und jedem -seinen - AMPERE- Meter :punish
Gruß aus FS :party1

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1109
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2 dumme Elektrikfragen

#38

Beitrag von hneuland » 23.07.2016, 11:40

runup hat geschrieben:Horst...... auch Du als PI Fahrer bist ja noch " lernfähig" :top: und jedem -seinen - AMPERE- Meter :punish
Gruß aus FS :party1
hallo Manfred,

klar, bin ich lernfähig (und manchmal auch -willig). Das geb' ich aber nicht bei jeder Gelegenheit zu, und schon gar nicht bei Jedem....

lieben Gruß nach Bay
Horst

Benutzeravatar
Z320
Profi
Profi
Beiträge: 1540
Registriert: 06.01.2012, 00:00
Wohnort: Kernen im Remstal
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: 2 dumme Elektrikfragen

#39

Beitrag von Z320 » 23.07.2016, 11:42

Mir kommen die Tränen, wenn ich das lese,
kann euch JETZT aber nicht helfen.
Die richtige Antwort habe ich euch schon geschrieben.

Grüße Marco

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1109
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2 dumme Elektrikfragen

#40

Beitrag von hneuland » 23.07.2016, 11:50

Z320 hat geschrieben:Mir kommen die Tränen, wenn ich das lese,
kann euch JETZT aber nicht helfen.
Die richtige Antwort habe ich euch schon geschrieben.
Grüße Marco
Marco,
musse nich weinen, alles wird gut! :kiss:

Horst

Benutzeravatar
Z320
Profi
Profi
Beiträge: 1540
Registriert: 06.01.2012, 00:00
Wohnort: Kernen im Remstal
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: 2 dumme Elektrikfragen

#41

Beitrag von Z320 » 23.07.2016, 16:59

Hallo Horst,

du hast Recht, am Ende wird alles gut.
Ich hab mir mal das Anschlussschema geklaut und willkürlich die Buchstaben / Zahlen B, 1 und 2 ergänzt.
Amperemeter-b.gif
Beim TR4A ist (außer dem Anlasser) kein Verbraucher an B oder 1 angeschlossen und das ist auch gut so.
Alles gehört an 2 angeschlossen, beim TR4A ist das am Regler die Klemme "A1", die heißt wirklich so.

Was du an B oder 1 anschließt führt bei abgeschaltetem Motor dazu,
dass dir kein Stromverbrauch angezeigt wird, das kann gut sein, aber auch schlecht.
In o.a. Schema beunruhigt das ggf. die Beifahrerin, wenn Mann mit Motorraumbeleuchtung ewig am Motorschraubt.

Was du an B oder 1 anschließt führt aber während der Fahrt dazu,
dass dir ein positiver Batterie-Ladestrom angezeigt wird, wenn einer dieser Verbraucher angeschaltet ist,
weil er über das Ampermeter scheinbar zur Batterie fließt.

Deine Anzeige ist aber negativ, also ist wie ich es dir schon vor 2 Tagen geschrieben habe
dein Ampermeter verpolt und etwas "an der Batterie" angeschlossen ist.

Das kannst du so lassen und dich daran gewöhnen oder umklemmen.
Ich würde alles an 2 anklemmen, sonst kannst du dir das Ampermeter auch sparen.


Hoffe geholfen zu haben
Marco

Nachtrag vom 25.07.16,
Datei der Grafik nochmals in die Dateinanhänge eingestellt,
wonach diese nach der Veröffentlichung dann 2 x vorhanden war
Dateianhänge
Amperemeter-b.gif
Zuletzt geändert von Z320 am 25.07.2016, 07:45, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1109
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2 dumme Elektrikfragen

#42

Beitrag von hneuland » 23.07.2016, 18:57

Marco,

danke für die ergänzende Erklärung. Das bestätigt mir aber auch, dass es durchaus verschiedene Möglichkeiten für den Ammeter-Anschluss gibt. Ich denke, die Triumph-Ingenieure werden sich damals schon was dabei gedacht haben, als sie diese Form wählten - nur was?

Nun wirft Deine Ergänzung allerdings doch noch eine Frage auf, die ich gern klären möchte. Nämlich Dein Hinweis auf den verkehrten +/- Anschluss. Bei der Montage habe ich jedenfalls die Kabel nach dem "Fascia Connections Diagram 1" aus dem TR6-WHB angeschlossen. Diese entsprechen sogar der von Dir willkürlich gewählten Ergänzung, also 1 an Anlasser und 2 an Lima+.
Lediglich die Verbraucher habe ich anders zugeordnet, so dass der von Dir auch beschriebene Zeigerausschlag entsteht.
Da wäre aber noch die +/- Kennung zu klären: beim TR6-Ammeter geht der Zeigerausschlag nach rechts in das mit "rot / - / D" gekennzeichnete Feld und nach links in "weiß / + / C". Wobei ich nirgendwo hab' finden können, was "D" oder "C" bedeutet.

Ob ich meine Anschlusszuordnung der Verbraucher nun wieder verändere / verändern muss, erschließt sich mir im Moment wieder nicht so recht. Jetzt zeigt mir das Ammeter jedenfalls die Richtung an, in der Verbraucher Strom ziehen, egal ob aus der Batterie oder von der Lima? Also "rot" und "-", das ist ja nicht grundverkehrt. Erkennbar ist dabei allerdings nicht, ob die Lima die Batterie lädt oder nicht? Oder hab' ich da wieder einen Denkfehler?

Vielleicht werde ich jetzt lästig, aber nun tät' ich die Problematik nun doch korrekt erkennen. :genau: :yes:

Liebe Grüße
Horst

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1702
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Wohnort: FREISING
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: 2 dumme Elektrikfragen

#43

Beitrag von runup » 23.07.2016, 19:45

Horst...... Du bist eine "Nervensäge"
C+ = Elektr. Kapazität
D- = Elektr. Verschiebung
sind Formelzeichen - oder watt- watt :sweat:
so und nun :idea: Bingo mit diesem AMPS :punish
Gruß aus Bayern

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1109
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2 dumme Elektrikfragen

#44

Beitrag von hneuland » 23.07.2016, 20:22

danke Manfred,

...was ihr in Bayern so alles wißt...
Isse kein Wunder, dass meine Frau mich schon lange nervt wir sollen endlich die bayerische Staatsangehörigkeit beantragen....

Lieben Gruß
Horst

Benutzeravatar
yxc
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 527
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Bad Soden
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: 2 dumme Elektrikfragen

#45

Beitrag von yxc » 23.07.2016, 20:34

...da werden immer Kapazitäten zum Verschieben (nicht nur elektrisch) gebraucht...

Vg Juergen

Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast