Klinkenstecker an DIN-Buchse Autoradio

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...
Antworten
Benutzeravatar
TR-Frank
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 61
Registriert: 31.07.2008, 23:00
Wohnort: Lübbecke

Klinkenstecker an DIN-Buchse Autoradio

#1

Beitrag von TR-Frank » 20.02.2015, 18:26

Hallo zusammen,
Frage an die Autoradio- und Elektronikexperten:

Ich habe ein Blaupunkt Frankfurt mono aus den frühen 70ern und möchte an die DIN-Buchse ein Handy oder MP3-Player anschließen. Dafür kann man Adapter kaufen, aber selber basteln ist natürlich immer reizvoll. Im Netz gefunden habe ich das hier:

http://www.ts-hense.de/html/radioschaltung.html

Mit ausgebautem Radio am Netzteil und altem Kopfhörerkabel entsprechend des Anschlussschemas auf die Schnelle ausprobiert funktioniert das problemlos. Auch mit Brücke zwischen Pin 1 und 2.

An anderer Stelle im Netz ist allerdings die Rede von zusätzlichen Widerständen, Dioden etc., weil sonst durch Induktionsspannungen das angeschlossene Handy zerstört werden könnte. Hört da jemand die Flöhe husten oder ist das ernst zu nehmen?

Das übersteigt meine übersichtlichen Elektrokenntnisse deutlich. Daher die Frage: kann man das so einfach nach dem Schema anklemmen oder nicht?

Danke im Voraus und Grüße
Frank

Benutzeravatar
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3017
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von Gyula » 20.02.2015, 18:40

Hi!

Da brauchst du dir keine Sorgen machen.
Dort wo das NF-Signal vom MP3 Player eingespeist wird, gibt es nicht, was stören oder zerstören könnte.
Du schließt deinen Player über den selbst gebastelten Adapter an und stellt die Lautstärke so ein, dass bei voll aufgedrehtem Autoradio die Musik anfängt zu verzerren.......that's all!

Du wirst dir aber Gedanken machen müssen, wie du umschaltest. Denn stets den Stecker hinten am Autoradio herausziehen und den Stöpsel anstecken ist mühsam.......
Vielleicht einen Schalter in der Näahe des Radios, oder zusätzlich noch eine Buchse neben dem Radio anbringen, oder, oder....

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
TR-Frank
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 61
Registriert: 31.07.2008, 23:00
Wohnort: Lübbecke

#3

Beitrag von TR-Frank » 20.02.2015, 18:56

Danke Gyula,
das wollte ich hören. Ich habe mir schon den passenden 6-poligen Stecker besorgt und werde das Kabel anlöten. Das Ende mit dem Klinkenstecker kommt ins Handschuhfach oder ich verbaue anstatt des Steckers eine 3,5mm Buchse, das weiß ich noch nicht.

Ursprünglich hatte ich vor, auch einen Schalter zum Umschalten zu verbauen (Pin 1 und Pin 2). Das Umschalten scheint aber auch automatisch zu funktionieren, wenn zwischen 1 und 2 gebrückt ist. Dann läuft Radio, solange nichts angeschlossen ist, sobald das Handy über den Kopfhöreranschluss dudelt, schaltet es auf Handy um. Ist das zu unsicher, besser mit Schalter?

Der originale Blindstecker, der auf der Buchse sitzt, brückt ja auch zwischen 1 und 2.
Grüße
Frank

Benutzeravatar
WernerTR6PI
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 283
Registriert: 06.01.2005, 00:00
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 4 Mal

#4

Beitrag von WernerTR6PI » 20.02.2015, 21:00

Hallo Frank,

so einfach ist das leider nicht. Wenn gebrückt dann Radio und kein AUX Eingang! Wenn nicht gebrückt, dann Eingang und kein Radio. Bei Königs gibt es eine Buchse, die schaltet, wenn ein Stecker reingesteckt wird. Wo er die her hat, weiss ich nicht.

Grüße

Werner
TR6 PI Bj. 74 seit 1988, DS21 Bj. 67 seit 2001

Benutzeravatar
Niederrheiner
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2074
Registriert: 01.01.2012, 00:00
Wohnort: Kempen
Danksagung erhalten: 11 Mal

#5

Beitrag von Niederrheiner » 20.02.2015, 21:30

WernerTR6PI hat geschrieben:
Bei Königs gibt es eine Buchse, die schaltet, wenn ein Stecker reingesteckt wird. Wo er die her hat, weiss ich nicht.

Grüße

Werner
Aber er hat die Buchse in 3,5mm Klinke, die wie ein Schalter funktioniert. Und Herr Königs hat inzwischen auch alte Beckers, die an den originalen Bedienelementen manuell geschaltet werden, also der DIN Ausgang. Dolle Sache das.
Beste Grüße, Helge

Mitglied des Vereins "Rettet dem Dativ" e.V.

Benutzeravatar
BayernTR7
ORGA-Team Vorarlberg
Beiträge: 767
Registriert: 10.11.2007, 00:00
Wohnort: Mainburg
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#6

Beitrag von BayernTR7 » 20.02.2015, 21:30

Hallo Frank,

mit einer Stereoklinkenbuchse mit Schaltkontakt solltest Du das lösen können. Wenn Du denn MP-Player ansteckst ist der Kontakt geschlossen. Da Du die beiden Stereoeingängänge bei Deinem Monradio eh brückst. sollte das ohne weiteres gehen.

Buchsn für die verschiedenen Einbauarten bekommst Du bei den üblichen Elektronikhändlern.
Z.B. hier
http://www.reichelt.de/Klinkeneinbaubuc ... OFFSET=16&
Mit triumphalen Grüssen aus der Holledau

Peter

Tr(i)umph ist die Seele des Spiels

Benutzeravatar
TR-Frank
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 61
Registriert: 31.07.2008, 23:00
Wohnort: Lübbecke

#7

Beitrag von TR-Frank » 20.02.2015, 22:20

Danke an alle!

Bei reichelt.de war ich auch gerade unterwegs. Da gibt es Stereo- und Mono-Buchsen mit Öffner, scheint mir die eleganteste und technisch sauberste Lösung zu sein.

Grüße
Frank

Benutzeravatar
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3017
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

#8

Beitrag von Gyula » 20.02.2015, 23:07

Hi!

Ein Mono - Buchse hätte vielleicht den Vorteil, dass sie weniger Kontakte hat und daher leichter zu löten ist.

Ich würde einen separaten Schalter bevorzugen, die Buchse mit Umschaltkontakten wird es vielleicht nicht sehr lange machen, ist halt klein und empfindlich...

Wenn du die Brücke kurzgeschlossen lässt, werden Radio und Mp3 Player gleichzeitig spielen - aber passieren tut nichts schlimmes!

gutes Gelingen!

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
BayernTR7
ORGA-Team Vorarlberg
Beiträge: 767
Registriert: 10.11.2007, 00:00
Wohnort: Mainburg
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Klinkenstecker an DIN-Buchse Autoradio

#9

Beitrag von BayernTR7 » 22.02.2015, 15:33

Hallo Gyula,

diese Klinkenbuchsen mit Schalter sind in jedem Radio, MP-Player etc seit Jahrzenten im Einsatz. Dort wird i.R. vom Lautsprecher auf Kopfhörer umgeschaltet. Bei guter Qualität und ordentlicher Lötarbeit, sollte so etwas keine Probleme machen. Vorteil ist, dass beim Einstecken automatisch umgeschaltet wird.

Vorteil des separaten Schalters ist, dass man das Gerät angesteckt lassen kann wenn man zwischendurch Radio hören will.

Das würde ich letzendlich als Entscheidungskriterium nehmen.
Mit triumphalen Grüssen aus der Holledau

Peter

Tr(i)umph ist die Seele des Spiels

Benutzeravatar
Derfel
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 311
Registriert: 10.08.2015, 18:41
Wohnort: Weißenburg
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Klinkenstecker an DIN-Buchse Autoradio

#10

Beitrag von Derfel » 16.04.2017, 20:19

Nachgehackt:


Habe ein Blaupunkt Frankfurt mit 6-Poligem Anschluß für einen Din-Stecker.
In diesem Beitrag hier habe ich auch die Lösung für mich gefunden.
Jetzt kann ich Radio oder übers Händy Musik horchen. :-D

Und hier habe ich bestellt:
Adapter auf Klinke (auch mit manuellem Schalter): http://www.youngtimerradio-shop.de/epag ... P3_Adapter
Din-Stecker: http://www.youngtimerradio.de/MP3.htm

Zusätzlich habe ich noch so einen Miniverstärker dran gehängt, damit etwas mehr Lärm aus der Mittelkonsole kommt. Jetzt habe ich auch Musik in meiner Kiste.
Mir war wichtig, das der alte Blaupunkt auch funktioniert und nicht nur als Blender eingebaut ist. Einen neuen Radio wollte ich nicht, sonst hätte der Radioschacht aufgesägt werden müßen und wegen der Optik. Übrigens haben diese MiniVerstärker auch einen Line-in Anschluß (manche sogar mehrere).

P.S. der Hauptsound kommt immer noch vom Motor und Auspuff :lol: .

Gruß
Roman
Wer einatmet muß ausatmen
Wer einschläft muß ausschlafen :o

Übrigens, mein Hund war reinrassiger Engländer :(

Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast