Festgerostete Bremsentlüftungsnippel

Scheibenbremsen, Trommelbremsen, Bremskraftverstärker, Hauptbremszylinder, Hydraulik...
S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2103
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Festgerostete Bremsentlüftungsnippel

#1

Beitrag von S-TYP34 » 08.08.2017, 18:16

@all Bremsenschrauber und Wissensdurstige

Bitte:
Wenn Ihr Eure Bremsen entlüftet habt und efertig damit seit

MACHT BITTE DIE KLEINE GUMMIKAPPE ÜBER DEN NIPPELAUSGANG!!!

Begründung:
Dann kann keine Feuchtigkeit über den Nippelausgang (wo die Bremsflüßigkeit beim Entlüften austritt)
eindringen und sich unten im Nippel über die kleine Querbohrung dann innen nach oben zum Gewinde aufsteigen
und sich dort verewigen,
hat dann zur Folge dass das Gewinde unten am Nippel und am Gweinde des Bremssattels anfängt zu rosten,
denn es bleibt ja immer ein Rest Bremsflüßigkeit (die geil auf Wasser ist, es förmlich an sich zieht )
im Nippel und sich mit dem Gewinde im Bremssattel sehr fest verbindet.
Wenn dann der Nippel über längere Zeit nicht mehr bewegt wird
sitzt er dann so fest wie bei Heiko`s TR3
und dann beim Entlüften reißt er ab.

Bilder zum Verständnis angehängt, man sieht die verrostete Stelle unten am abgemurgsten Nippel.

Harald
Dateianhänge
DSCN2240.JPG
DSCN2238.JPG
DSCN2237.JPG

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1647
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Wohnort: FREISING
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Festgerostete Bremsentlüftungsnippel

#2

Beitrag von runup » 08.08.2017, 18:44

Harald.......Respekt, auf die Idee muss man erst mal kommen. :klatsch:
Die Gummistaubkappe über den "Nippel" ziehen, weil ......... :genau:
joo mai, wenns scheee macht :wave: soll aber auch vor Schmutz schützen.
ABER,eine sehr gute Erklärung
:popcorn
Zuletzt geändert von runup am 08.08.2017, 18:58, insgesamt 1-mal geändert.

TR3-57
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 58
Registriert: 26.02.2017, 08:23
Wohnort: tief im (Nord-)Westen
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Festgerostete Bremsentlüftungsnippel

#3

Beitrag von TR3-57 » 08.08.2017, 18:56

Manchmal kommt es eben auf die kleinen, unscheinbaren Sachen an.
Ab jetzt niemehr ohne Gummiüberzieher....... :no: :lol:
Mit Gruß aus der Grube :top: ! HEIKO :wave:
TR3 Bj.57

Benutzeravatar
962c
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 247
Registriert: 23.06.2010, 23:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Festgerostete Bremsentlüftungsnippel

#4

Beitrag von 962c » 08.08.2017, 19:23

... kurz nach "Fest" kommt ab!
Bestimmt hat der Wagen Speichenräder die gepflegt werden wollen, Felgenreiniger und das ganze Zeug's bekommt nicht nur dem Nippel nicht, alles was sich hinter der Felge befindet gammelt dann schön vor sich hin.

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1334
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal
Kontaktdaten:

Re: Festgerostete Bremsentlüftungsnippel

#5

Beitrag von Kamphausen » 08.08.2017, 19:44

Und wie hast Du das Ding dann raus letztlich raus bekommen???

Bohrer, Linksausdreher und Hitze?

Peter
Sei immer du selbst. Außer du stehst einer Frau gegenüber, die gerade "Aha?!" gesagt hat.

Dann lieber nicht.

TR6 PI (CP) ´72

Benutzeravatar
kawedo
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1826
Registriert: 02.12.2004, 00:00
Wohnort: 44319 Dortmund-Wickede
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Festgerostete Bremsentlüftungsnippel

#6

Beitrag von kawedo » 08.08.2017, 20:00

runup hat geschrieben:
08.08.2017, 18:44
Harald.......Respekt, auf die Idee muss man erst mal kommen. :klatsch:
Die Gummistaubkappe über den "Nippel" ziehen, weil ......... :genau:
joo mai, wenns scheee macht :wave:
Und es wird noch doller

auch auf den Schmiernippeln sind kleine Gummi-Kappen :genau:

Müssen wir wieder den Bazis die Technikwelt erklären :-D

Charly - aus Preußen

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1647
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Wohnort: FREISING
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Festgerostete Bremsentlüftungsnippel

#7

Beitrag von runup » 08.08.2017, 20:08

Ja .... Servus Karly
Du bist ja ein ganz ein GSCHEIDER.... sozusagen a GSCHEIDHAFERL :top:
stimmt das wirklich ??? auf den Abschmiernippel sind auch STAUBKAPPEN???
da muss Ich erst mal HARALD fragen , ob das STIMMT ??
Dann könnte man aber wieder vom Thema abkommen :-?
Gruß aus dem Süden der Region
:popcorn

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2103
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Festgerostete Bremsentlüftungsnippel

#8

Beitrag von S-TYP34 » 08.08.2017, 21:00

Kamphausen hat geschrieben:
08.08.2017, 19:44
Und wie hast Du das Ding dann raus letztlich raus bekommen???

Bohrer, Linksausdreher und Hitze?

Peter
Ja, Laberhausen:
Warum fragst Du, Du bist sonst immer so schlau!
Werde das hier nicht erklären,
denn bei falscher,( NIEMALS EINEN LINKSDREHER VERWENDEN!!!! )Anwendung ist der Bremssattel dann ein totes Teil
(für diesen Typ Sattel ruft L aus B mal 500,00 Teuro auf).
Kommt noch hinzu dass den meisten hier die Profigerätschaften fehlen
und mit dem Bohren ist es auch so eine Fingerspitzensache,
zu tief gebohrt und der Bremssattel geht den Weg zur Tonne,
führ Spielerei sind die ORIGINALEN Bremssättel zu teuer!

Warum sind die orig. TR5/6 Bremmsättel im AT teurer wie die neuen Schrott-Nachgebauten?
Aufklärung folgt mit Bildern in einem anderen Fred.

Harald

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2103
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Festgerostete Bremsentlüftungsnippel

#9

Beitrag von S-TYP34 » 08.08.2017, 21:16

runup hat geschrieben:
08.08.2017, 20:08
Ja .... Servus Karly
Du bist ja ein ganz ein GSCHEIDER.... sozusagen a GSCHEIDHAFERL :top:
stimmt das wirklich ??? auf den Abschmiernippel sind auch STAUBKAPPEN???
da muss Ich erst mal HARALD fragen , ob das STIMMT ??
Dann könnte man aber wieder vom Thema abkommen :-?
Gruß aus dem Süden der Region
:popcorn
Ja mein lieber boricher-XAFERL
Da hat der halbeingedeutschte NL-Kaaaskopferde
zwooarhundert Prozent recht,
solche Käppchen für Abschmiernippel gibt es wirklich!

sorry woas sai muss muss sai!!
und die Tüten kannst wieder zuamoochen unn weglegn!

Harald

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1647
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Wohnort: FREISING
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Festgerostete Bremsentlüftungsnippel

#10

Beitrag von runup » 08.08.2017, 21:33

Ei .... Uffbasse
da bin Ich ja froh, daß überall bei meinem 6er , die " STAUBKABBE " druff san. :kopfklatsch
Jetzt weiss ich auch welchen ZWECK die haben. Seit ca. 18 Jahren hab Ich mir immer
überlegt...... was ist da "drunner" ? Hab mich ja nie getraut die KÄBBSCHE abzumachen.
Ja ... lang lebe die GREASEGUN und das BLEEDING SYSTEM.
es gibt scho gscheide "Gscheidhaferl"
:wave:
Info, noch was vergessen!
Man sollte :laughing: die GUMMIDINGER so ca. alle 10Jahre mal wechseln
Zuletzt geändert von runup am 08.08.2017, 22:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1334
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal
Kontaktdaten:

Re: Festgerostete Bremsentlüftungsnippel

#11

Beitrag von Kamphausen » 08.08.2017, 21:41

S-TYP34 hat geschrieben:
08.08.2017, 21:00
Kamphausen hat geschrieben:
08.08.2017, 19:44
Und wie hast Du das Ding dann raus letztlich raus bekommen???

Bohrer, Linksausdreher und Hitze?

Peter
Ja, Laberhausen:
Warum fragst Du, Du bist sonst immer so schlau!
Aufklärung folgt mit Bildern in einem anderen Fred.

Harald
Ich frag, weil ich selber genug Fotos von abgenudelten Schrauben hier rumliegen habe...dafür braucht man keinen extra Thread eröffnen....
Das interessiert nämlich nicht...
Wenn Heiko das geschrieben hätte, um sich bei Dir für die schnelle, unkomplizierte Hilfe zu bedanken...das hätte ich ja noch verstanden...

Wenn ich ne Aufgabenstellung löse und meine, das im Forum verkünden zu müssen, dann schreib ich auch, wie ich das gemacht habe, falls andere mal vor der selben Aufgabe stehe und nach ner möglichen Lösung suchen...
Sonst könnt ich das auch ner Parkuhr erzählen...

DESHALB frag ich...

Peter
Sei immer du selbst. Außer du stehst einer Frau gegenüber, die gerade "Aha?!" gesagt hat.

Dann lieber nicht.

TR6 PI (CP) ´72

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2103
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Festgerostete Bremsentlüftungsnippel

#12

Beitrag von S-TYP34 » 08.08.2017, 22:01

Ach Peter
Die Zeit für diese kostenlosen Infos war schon viel teurer für mich
wie der Monatsbetrag ( 65,00 Euro ) den der Kater für dieses Forum hinlegt.
Für Gebühren gibt es Werstattseminare und warum soll ich alles kostenlos ausplaudern,
dann auch noch hier, wo man wenn man pure Hilfestellung gibt, geschnitten wird.

Peter Du kannst alles essen
aber
wissen musst Du nicht alles.

Habe Heiko nur meine Hilfe angeboten weil der abgedrehte Nippel
bei falscher Handhabe eine scheißteure Sache ist/wird,
Pfadfinder: immer mal wieder eine gute Tat.

Benutzeravatar
TRdry
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 288
Registriert: 26.04.2005, 23:00
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

Re: Festgerostete Bremsentlüftungsnippel

#13

Beitrag von TRdry » 08.08.2017, 22:07

z.B.: Hazet 841/25
Thomas
Perfection is achieved, not when there is nothing left to add, but when there is nothing left to take away.

Benutzeravatar
Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1334
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal
Kontaktdaten:

Re: Festgerostete Bremsentlüftungsnippel

#14

Beitrag von Kamphausen » 09.08.2017, 06:31

S-TYP34 hat geschrieben:
08.08.2017, 22:01
Ach Peter
Die Zeit für diese kostenlosen Infos war schon viel teurer für mich
wie der Monatsbetrag ( 65,00 Euro ) den der Kater für dieses Forum hinlegt.
Für Gebühren gibt es Werstattseminare und warum soll ich alles kostenlos ausplaudern,
dann auch noch hier, wo man wenn man pure Hilfestellung gibt, geschnitten wird.

Peter Du kannst alles essen
aber
wissen musst Du nicht alles.

Habe Heiko nur meine Hilfe angeboten weil der abgedrehte Nippel
bei falscher Handhabe eine scheißteure Sache ist/wird,
Pfadfinder: immer mal wieder eine gute Tat.
.....

Aber mich "Laberhausen" nennen...

Wenn Du die Lösung nicht verrätst, kannst Du die Selbsbeweihräucherung auch für Dich behalten...

https://www.aphorismen.de/zitat/69317

Und irgendwann Verrat ich Dir auch noch mal, warum das mit den 65€ Humbug ist...

juten tach noch...

Peter
Sei immer du selbst. Außer du stehst einer Frau gegenüber, die gerade "Aha?!" gesagt hat.

Dann lieber nicht.

TR6 PI (CP) ´72

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2582
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Festgerostete Bremsentlüftungsnippel

#15

Beitrag von Schnippel » 09.08.2017, 07:10

Hallo Peter,

so eine festgegammelte abgerissene Entlüfterschraube bekommt man in der Regel,
rein mechanisch gesehen ganz einfach raus.
Mit dem Acetylen Brenner,kleine heiße Flamme einstellen dann kurz viel Hitze direkt im Bereich der Verschraubung einbringen.
Kleinen Moment warten,Marken Linksausdreher eindrehen, im Bereich der Schraube Bremsenreiniger aufbringen (/kühlt) und schon kannst du den Rest ausdrehen.
Genauso löse ich die Verschraubung oben beim TR Thermostatgehäuse und Auspuffkrümmer (Allerdings ohne die vorher abzureißen ;D )
Der Tip kommt von meinem alten Herrn, 48 Jahre Maschinenschlosser.

Die Entlüfter Schraubenproblematik würde es gar nicht geben, wenn

a. die Bremsflüssigkeitswechselintervalle eingehalten würden
b. die Verschraubungen mit dem richtigen Drehmoment angezogen würden ca 20-22 N/m
c. die Verschraubungen leicht mit Bremszylinderspaste eingesetzt würden.



VG
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Gesperrt

Zurück zu „Bremsen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast