Getriebe-Entlüftung

Zahnersatz, Kardanwelle...
Benutzeravatar
Pioniergeister
ORGA-Team Niederbayern
Beiträge: 1324
Registriert: 09.07.2005, 23:00
Wohnort: Hunding
Hat sich bedankt: 3 Mal

Getriebe-Entlüftung

#1

Beitrag von Pioniergeister » 12.04.2008, 11:41

Hallo,

mein Getriebe markiert ab und zu,
der Rückwärtsgang-Schalter wurde deswegen schon gewechselt,
jetzt überlege ich, wie bei dem Getriebe der Druckausgleich funktioniert,
ist da irgendwo eine Bohrung????

Gruß Alois

Benutzeravatar
mn-nl
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3819
Registriert: 28.05.2006, 23:00
Wohnort: 's-Hertogenbosch (NL)
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von mn-nl » 12.04.2008, 12:07

Hallo Alois,

Ja es gibt ein (kleines) Entlueftungsloch. Und zwar vorne an das Getriebedeckel, genau wo auch drei Stoepsel sind die die Bohrunge fuer die Schaltstange abdichten.

Manchmal ist dieses Loechlein zugedreckt!

Eine zweite haufige Tropfquelle sind die O-ringe um das Schalgestange, beim Schalthebel. Werden nicht immer gewechselt beim Getriebeueberhohlen, da man der ganze Schaltmechanismus auseinandernehmen muss.

Sind die Nummer 102 in diesen Bild:
http://www.rimmerbros.co.uk/tr6/images/44a.gif

(3 Stueck insgesamt).

Gruesse, Marc

Benutzeravatar
Pioniergeister
ORGA-Team Niederbayern
Beiträge: 1324
Registriert: 09.07.2005, 23:00
Wohnort: Hunding
Hat sich bedankt: 3 Mal

#3

Beitrag von Pioniergeister » 12.05.2008, 22:33

Hallo Marc,

hatte kürzlich den Rückwärtsgang-Schalter gewechselt, war zwar undicht aber die Hauptursache sind die O-Ringe von dem Schaltgestänge,
wie du ja schon angesprochen hast,
bei dem rausdrehen der Öleinfüll-Schraube am noch warmen Getriebe hat hörbar ein Druckausgleich statt gefunden,
also funktioniert die Entlüftung nicht,
kannst du mir zu dem folgenden Deckel etwas erzählen,
es war eine selbst angefertigte Dichtung dazwischen,
sollte nicht die richtige Dichtung einen Entlüftungs-Kanal zu dem mittleren Loch haben???
Bild
Gruß Alois

Benutzeravatar
mn-nl
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3819
Registriert: 28.05.2006, 23:00
Wohnort: 's-Hertogenbosch (NL)
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

#4

Beitrag von mn-nl » 13.05.2008, 08:22

Hallo Alois,

Der Deckel war im Saloon (oder vielleicht Stag) im Einsatz, dein Exemplar ist eine nachanfertigung im Eigenregie. Das aber ist unwichtig und beeintrachtigt das Funktionieren oder Einbau nicht. Wozu diesen Deckel diente weiss ich nicht, ich hatte auch eine Schaltkulisse wo sie daran war, die ich aber per Flex auseinander nehmen musste weil die Schaltstangen im grossen Still festgerostet waren.

Das Entlueftungskanal ist vorne an die Kulisse, und zwar das kleine Loch im Kringel hier:

Bild

(Entschueldige das miese Bild, Getriebe aber ist eingebaut und das Handy nicht fuer Profibilder vorgesehen :giveup )

Ich denke das du aber in die Abdeckplatte auch etwas einarbeiten koenntest, als alternative. Einen ausschnitt im neuen selbstangefertigten Dichtung sollte gehen, oder in die Platte selber irgendein Ventil einarbeiten vielleicht? Unter die Abdeckplatte ist die Druck wie im Getriebe, da spritzt aber kein Oel herum also musste klappen.

Gruesse, Marc

Benutzeravatar
mn-nl
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3819
Registriert: 28.05.2006, 23:00
Wohnort: 's-Hertogenbosch (NL)
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

#5

Beitrag von mn-nl » 13.05.2008, 08:30

Nachschrift:

Hasst du irgendeinen Druckausgleich an die Kulisse, sollte sie auch weniger tropfen (garnicht gehtnicht ;D ).

Kannst damit das ueberhohlen der Kulisse sparen oder auf den naechsten Winter verlegen und jetzt viel schneller wieder fahren!

Marc

Benutzeravatar
skorpion
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 849
Registriert: 07.10.2004, 23:00
Wohnort: Waldbronn
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

#6

Beitrag von skorpion » 13.05.2008, 21:04

Hallo Mark,
jetzt muß ich Dich mal loben.
Du kletterst in Deinen TR, machst Fotos, stellst Sie ins Forum, schreibst kluge Sachen dazu, die auch noch entsprechendes Hintergrundwissen voraussetzen und die ich immer wieder gerne lese und nur deshalb, damit Du jemandem, den Du eigentlich gar nicht kennst, auf die Schnelle helfen.
Alle Achtung, so macht das Forum Spaß.
Das Lob soll eigentlich allen gelten, die sich immer wieder die Mühe machen anderen zu helfen.

Gruß
Skorpion (der hoffentlich bald wieder on the Road ist)

Benutzeravatar
mn-nl
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3819
Registriert: 28.05.2006, 23:00
Wohnort: 's-Hertogenbosch (NL)
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

#7

Beitrag von mn-nl » 13.05.2008, 22:17

Hallo Skorpion, und alle Andere,

Genau so ist es:
so macht das Forum Spaß
Ich habe schon den Eindruck das ich manche Leute hier kenne, habe nur nicht immer ein Gesicht dazu! Einige habe ich aber schon kennen gelernt, in Person oder per Telefon.

Am Sommertreff kommen noch einige dazu denke ich mal..da freue ich mich schon.

Das Forum existiert gerade auch dadurch 'weil es da ist'; da danke ich mal Garfield, Sixpack, Oliversum, usw usw usw.

(und Heute frueh habe ich von Zuhause meinen Arbeitstag angefangen, also hatte ich eigentlich lange weile ;D :heilig: )

Gruesse, Marc

Benutzeravatar
mbrommer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 888
Registriert: 14.08.2008, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

#8

Beitrag von mbrommer » 27.06.2014, 19:42

Hallo,
um den Thread mal aus der Versenkung zu holen...
Meine Getriebentlüftung dürfte nicht funktionieren - leichte Leckage durch den vorderen Getriebesimmering (ja es ist Getriebeöl) und beim Öffnen der Getriebeöleinfüllschraube (nach einem Tag Standzeit und Abkühlung nach höheren Lufttemperaturen ein deutlich saugendes Geräusch.

Habe auf meinem 2. Getriebe nach der Entlüftung gesucht, doch da wo Marc meinte ist keine:

Bild
Bild

Bitte um Suchhilfe :D
Danke, lg Martin

Benutzeravatar
seidelvc69
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 238
Registriert: 17.07.2008, 23:00
Wohnort: Lichtenau
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

#9

Beitrag von seidelvc69 » 27.06.2014, 20:43

Hi Martin, dieses kl. Loch gab`s nur bei den späteren Getrieben.
Was für ein Auto fährst du? Und welches Bj.? Gruß Dieter

Benutzeravatar
mbrommer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 888
Registriert: 14.08.2008, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

#10

Beitrag von mbrommer » 27.06.2014, 21:04

Hallo Dieter,
72er TR6PI - Getriebe OD kam allerdings aus einem anderen (kann nicht sagen welches, weil Getriebenummer fehlte, vemute aber kein TR).. am Getriebe steht 306812 WYF E336/R
LG, Martin

Benutzeravatar
Afshin72
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 373
Registriert: 18.04.2005, 23:00
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Kontaktdaten:

#11

Beitrag von Afshin72 » 27.06.2014, 21:40

Hallo Martin,
Wenn du einen A- OD has, dann befindet sich die Entlüftung im OD. Beim J OD befindet sich die Entlüftung in der Kulisse wie Mark beschrieben hat. Hast du gar keine, dann musst du dir an der Stelle ein Entlüftungsloch bohren.

Afshin

Benutzeravatar
mbrommer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 888
Registriert: 14.08.2008, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

#12

Beitrag von mbrommer » 28.06.2014, 05:54

Danke Afshin,
so hatte ich es erwartet :D !
LG, Martin

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6483
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

#13

Beitrag von gelpont19 » 28.06.2014, 14:39

Martin - sieht so aus, als ob es ein TR Getriebe ist...

Bild

...hab ein 2. dazu gebohrt... natürlich als der Deckel runter war.

Bild

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
mbrommer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 888
Registriert: 14.08.2008, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

#14

Beitrag von mbrommer » 28.06.2014, 15:01

Danke Win !
Brauch' mich also nicht für das Getriebe schämen :)
Und die Löchlein werd' ich bei Zeiten machen!
LG, Martin

Benutzeravatar
Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1360
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal
Kontaktdaten:

Re: Getriebe-Entlüftung

#15

Beitrag von Kamphausen » 16.03.2017, 12:51

Jetzt weiß ich schon mal, warum es bei mir aus den Getriebestangen & Frontlager sifft...
Auch weiß ich, wo ich Bohrung(en) anbringen muß...

Kann mir auch noch eine der Damen verraten, wie groß diese Bohrung am besten ausfallen sollte? 1,5mm wäre jetzt mein Tip !?!

Gruß

Peter
Sei immer du selbst. Außer du stehst einer Frau gegenüber, die gerade "Aha?!" gesagt hat.

Dann lieber nicht.

TR6 PI (CP) ´72

Antworten

Zurück zu „Getriebe und Overdrive“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste