Common Rail im TR6 PI

Einspritzventile, Einspritzpumpe, mechanisch, elektronisch...
Benutzeravatar
Kilojoy
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 29
Registriert: 07.10.2016, 11:12
Wohnort: Augsburg
Hat sich bedankt: 18 Mal

Common Rail im TR6 PI

Beitrag #1 von Kilojoy » 12.03.2017, 12:03

Hi Leute,

jeden Februar ist in George, Südafrika die "Old Car Show" . Diesmal habe ich einen neu restaurierten TR6 gesehen, da hat Geld keine Rolle gespielt. Alles vom Feinsten. Der ist auf elektronische Einspritzung mit programmierbarem Steuergerät umgebaut. Genießt die Bilder.

Servus Manfred
Dateianhänge
TR6-blau4.jpg
TR6-blau3.jpg
TR6-blau2.jpg
TR6-blau1.jpg

Benutzeravatar
Fuzzy
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 161
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Common Rail im TR6 PI

Beitrag #2 von Fuzzy » 12.03.2017, 15:07

Hi,
schön, dass sich fast auf der ganzen Welt welche um TRs kümmern.
Ein schön restauriertes Fahrzeug ist immer wieder ein Augenschmaus.
Vor allem wenn man weiß was da an Arbeit drin steckt.
Klasse :klatsch:

Zur EFI:
Das sieht schön aufgeräumt auf.
Aaaaaaaber ich finde es schade, wenn bei der Umrüstung die Einzeldroklas durch eine zentrale Drokla ersetzt wird.
Eine Einzeldrosselklappenanlage war und ist meistens an den potenten Fahrzeugen zum Einsatz gekommen.
Ford Capri 2600 RS, BMW 2002 tii, BMW M-Modelle, Porsche 2,7 RS,......., und bestimmt noch ein paar andere Kisten, die mir auf die Schnelle nicht einfallen.

Und gerade darum finde ich diese Einzeldrosselanlage bei den Triumph PIs (Limos & Kombis & TRs) genial und etwas besonderes.
Meine Meinung: Wenn am TR eine EFI, dann nicht mit der zentralen Klappe. :P:baeh:

Gruß,
Jörg

Benutzeravatar
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2353
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Common Rail im TR6 PI

Beitrag #3 von Schnippel » 12.03.2017, 19:49

Hallo Jörg,

dann sollten wir uns mal unterhalten.

Gerne können wir mal einen Versuch machen,..........auf der Rolle.
Mit einer dicken D-Klappe hast du einen nicht zu unterschätzenden Drehmomentzuwachs.
Das sollte auch eigentlich logisch sein,wenn das alles aus dem Ansaugstutzen raus ist, was das Einströmen der Luft behindert.

VG
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1021
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: Common Rail im TR6 PI

Beitrag #4 von Kamphausen » 13.03.2017, 07:33

:popcorn

Melde mich schon mal als Opfer an....

Fuelrail.jpg


Megesquirt mit 6 Drosselklappen und ansonsten "original" incl. 280´er Nockenwelle, Standard-Kolben, Standard-Ventilen, Standard-Kompression...

Gruß

Peter
Weiß jemand wann aus "Sex, Drugs and Rock 'n' Roll" eigentlich "Veganismus, Laktoseintoleranz und Helene Fischer" wurde?

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6230
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Common Rail im TR6 PI

Beitrag #5 von gelpont19 » 13.03.2017, 07:57

Kilojoy hat geschrieben:... Der ist auf elektronische Einspritzung mit programmierbarem Steuergerät umgebaut. Genießt die Bilder.

Servus Manfred


Moin - gibt´s auch ein Foto von der Steuerung ?

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
yxc
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 454
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Bad Soden
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Common Rail im TR6 PI

Beitrag #6 von yxc » 13.03.2017, 09:12

Guten Morgen Peter,

Wenn ich mir dein Bildchen anschaue, ist da nix Standard...Pleuel,Kolben?

Vg Juergen

Benutzeravatar
yxc
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 454
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Bad Soden
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Common Rail im TR6 PI

Beitrag #7 von yxc » 13.03.2017, 09:23

...Drosselklappe: einer der grossen Vorteile einer efi ist die zentrale drosselklappe mit großem querschnitt..eine für alle eliminiert saemtliche luftmengen/falschluftprobleme,das ganze unselige balancing inclusive Mechanik entfällt...
Efi mit einzeldroklas ist ne gepflegte rolle rückwärts mit ordentlichen zusatzkosten...aber die Welt ist bunt...

Vg Juergen

Benutzeravatar
Kilojoy
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 29
Registriert: 07.10.2016, 11:12
Wohnort: Augsburg
Hat sich bedankt: 18 Mal

Re: Common Rail im TR6 PI

Beitrag #8 von Kilojoy » 13.03.2017, 09:36

Moin - gibt´s auch ein Foto von der Steuerung ?

Hi Win,

weil ich interessiert war, habe ich den Besitzer besucht. Hatten ein nettes Gespräch. Dabei hat er mir auch ein Bild von der " Box" gezeigt. Die ist so groß wie 3 Zigarettenschachteln mit ziemlichem Kabelzeug dran. Für die Sensoren usw. Das Bild habe ich nicht. Er hat erzählt das die Box von einem Mitarbeiter der Firma, die die Einspritzung vertreibt, während der Fahrt programmiert wird. Feintuning. Die Firma ist in George. Da die Lucas in meinem TR6 funktioniert habe ich nicht wegen allen genauen Details gefragt. Ich möchte meinen TR möglichst seriennah lassen.

Manfred

Drolli
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 254
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Common Rail im TR6 PI

Beitrag #9 von Drolli » 13.03.2017, 11:17

Moin,
Einspritzanlagen soll es demnächst von Burlen SU von der Stange geben - mal sehen was das ist,
http://sucarb.co.uk/news/new-development-2017/
Gruss Carl

Benutzeravatar
Fuzzy
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 161
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Common Rail im TR6 PI

Beitrag #10 von Fuzzy » 13.03.2017, 13:16

Hi,
@Ralf, dass das mit einer zentralen Drokla funktioniert ist wohl unbestritten. Bei vielen Alltagsfahrzeugen und dank dir auch an den TRs. Das wollte ich auch nicht in Frage stellen. :top:
Trotzdem gefällt mir Variante von Peter besser.

@Peter, Respekt, find ich sehr interessant. Das sieht mir nach VW-Kolben und MSR-Pleuel aus. Richtig?

Schlagt mich, aber ich würde wenn möglich den Dosi als Dummy verwenden und das Fuelrail weg lassen.
AKI kann das z.B. auch so machen. Auf der Retro lagen Düsen mit Schlauchnippel am Stand. :)

Das wäre dann fast wie original nur eben elektronisch.

Oder was spricht dagegen?

Gruß,
Jörg

Benutzeravatar
Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1021
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: Common Rail im TR6 PI

Beitrag #11 von Kamphausen » 13.03.2017, 14:38

Die Kolben/Pleuel auf dem Bild sind nicht von mir....lagen halt da rum...Genau wie die Kücherolle...

Mein Rumpfmotor ist ja OK und bleibt original...genau wie alles andere! Wird nur neu abgedichtet, wenn´s in der Garage wieder ausreichend warm ist...

Peter
Weiß jemand wann aus "Sex, Drugs and Rock 'n' Roll" eigentlich "Veganismus, Laktoseintoleranz und Helene Fischer" wurde?

Benutzeravatar
Fuzzy
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 161
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Common Rail im TR6 PI

Beitrag #12 von Fuzzy » 13.03.2017, 19:30

Hi Peter,
aaaaaahaaaa, jetzt dachte ich, dass du doch das volle Programm machst. :)

Bin schon gespannt wann und vor allem wie dein 6er läuft.


Gruß,
Jörg

Benutzeravatar
crislor
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2142
Registriert: 19.09.2004, 23:00
Wohnort: Rastatt (Ottersdorf)
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Common Rail im TR6 PI

Beitrag #13 von crislor » 13.03.2017, 20:01

wenn´s denn irgendwann mal klappen sollte, dann nur mit diesen Kandidaten:

http://www.jenvey.co.uk/products2/twin-throttle-bodies/dcoe-heritage-bodies
Gruss CRISLOR Koenig der Fahrfreude

Benutzeravatar
Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1021
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: Common Rail im TR6 PI

Beitrag #14 von Kamphausen » 14.03.2017, 08:10

Gibt auch irgendwo im Megasquirt-Forum Bilder, wo einer SU, Weber oder andere Vergaser umgebaut hat....

Ansonsten hat https://www.diyautotune.com/shop/fuel-s ... ctorbungs/ passende Halter für die Bosch EV-1/14 Düsen....da kann man dann hinten nen Schlauch + Kabel drauf basteln und muß auch keine Fuelrail verwenden....
Durch die Möglichkeit der individuelle Platzierung kann man auch realtiv nah an den Kopf rann und evtl. sogar auf die Ventile sprühen...zumindest direkt in den heißen Kopf, was nen besseres Gemisch bringen dürfte...


Aber erst mal muß der Standardumbau laufen...

Peter
Weiß jemand wann aus "Sex, Drugs and Rock 'n' Roll" eigentlich "Veganismus, Laktoseintoleranz und Helene Fischer" wurde?

Benutzeravatar
Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1021
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: Common Rail im TR6 PI

Beitrag #15 von Kamphausen » 14.03.2017, 18:35

@Chris: kennst Du http://www.pattonmachine.com/ ? Der hat Umbausätze für die 175CD....
Weiß jemand wann aus "Sex, Drugs and Rock 'n' Roll" eigentlich "Veganismus, Laktoseintoleranz und Helene Fischer" wurde?


Zurück zu „Einspritzer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast