Ventilspiel 2017

Antworten
Benutzeravatar
mats
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 263
Registriert: 11.08.2007, 23:00
Danksagung erhalten: 8 Mal

Ventilspiel 2017

#1

Beitrag von mats » 11.10.2017, 18:37

Hallo Freunde,

wie ihr evtl. mitbekommen habt, mussten wir dieses Jahr natürlich wieder zum Red Bull Ring. Im Zuge dessen musste ich ja meine Resto fertig bekommen, da Tanja mir den IRS weggenommen hat (OOOOooooh) um selber zu fahren.

Der Ansporn und Zeitdruck war groß, mein Freund Helmut hat andauernd gesagt, gib Gas, wirst eh nicht fertig. Von wegen, arschlecken. Der Karren wurde fertig, habe ihn auf den Prüfstand gebracht und siehe da, 150 PS und 235 NM. Danke an dieser Stelle an SCHNIPPEL für den super Tipp was Nockenwellen angeht. Jetzt darf ich bei den Großen mitspielen.

Letztlich habe ich den Karren aber nicht gefahren denn mit nur ein paar Kilometern auf der Uhr und ohne Ölkühler macht das mehr Unsinn als Sinn, auch wenn die Anderen meinten das ich den Karren so wie er ist, mit Vollgas einfahren kann. So ein Schmarrn (Käse)

Der Renntag war super, in der Nacht hatte es noch geregnet und so hatten die ersten beiden Gruppen mit ihren Slicks erhebliche Probleme. Die Strecke trocknete aber schnell durch den Sonnenschein ab und der Spass konnte losgehen.

Da ich ja nun Fussgänger war, nutzte ich die Gelegenheit die vom Veranstalter organisiert wurde. Mit einer Spende an die Krebshilfe konnte man als Beifahrer einen Lauf ( 25 min) mitfahren.
Ich sagte der Dame die das alles machte, das ich ein schnelles Auto mit einem guten Fahrer möchte, kein Problem, da haben wir noch einen Porsche.

Als ich dann beim Fahrer ankam , oh je, ein 944er. Wer jetzt denkt, ach der Arme, von wegen. Auf den Fahrer kommt es an und der war auf der Bremse richtig gut, ich hätte mit dem noch Stunden fahren können so ein Spass war das.

Tanja hat ihre vier Läufe super gemeistert auch wenn sie mit den Zeiten nicht vorne dabei war, das ändert sich aber über den Winter.

In diesem Sinne, das Gas ist rechts.

Gruß
Mats
race it,breake it,fix it,race it again

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 1778
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Ventielspiel 2017

#2

Beitrag von pi_power » 12.10.2017, 07:05

Hi Mats,

toll, dass Tanja Spaß am Racen gefunden hat. Hast Du auch brav den Schirm als Gridboy gehalten?

Marc
Hauptsache Frisur hält!

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6461
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ventilspiel 2017

#3

Beitrag von gelpont19 » 12.10.2017, 08:02

...das hört sich ja alles gut an...
Stell den Karren doch mal vor, was gemacht wurde, um die Leistung zu erreichen. Mich würde es interessieren - und sicher ein paar Andere auch.

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
mats
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 263
Registriert: 11.08.2007, 23:00
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Ventilspiel 2017

#4

Beitrag von mats » 12.10.2017, 09:16

@ Marc
natürlich habe ich mich um sie gekümmert , frisch aufgezogene Reifen getauscht da sie ein schlagen in der Vorderachse hatte, Ölkontrolle, Sprit, Essen , Zigaretten etc. Auf ventilspiel.at gibt es jede Menge Fotos.

Was habe ich an meinem Karren gemacht ? Erst einmal ist es eine komplette Resto , also Frame off über sieben Jahre. Rahmen und Karrosse selbst gestrahlt , neue Bodenbleche, Schweller innen und außen etc. lackiert in Powder Blue. Bis auf den Kopf (planen, Sitze und Führungen) und den Block (Gassen spindeln) ist an dem Karren alles selber gemacht.

Am Motor habe ich 89er JE-Kolben mit kurzem Hemd drin und Carrillos, das Set ist um 484g leichter als originale Pleuel mit Mahle also fast zwei Kilo leichter.
Am Kopf habe ich die Taschen entfernt die Kanäle bearbeitet und eine selber gemachte Dichtung verbaut.
Als NW ist eine zahme 280er Cent drin mit 70/30 30/70 wobei ich auf Schnippels Rat den full lift von 110° auf 108,5° vorgestellt habe. Mein Prüfstandsmann Harry meint das es eine gute
Entscheidung war.
Der Motor hat nun fast 2,5 Liter, eine Verdichtung von etwa 10 Bar aber das muss ich noch rechnen. Natürlich sind 45er Weber mit 50mm Trichtern und Luftsammler verbaut.
Eine 123 Tune ist auch drin, wie bei unserem 4A und wir sind mit der 123 sehr zufrieden.
Fächerkrümmer 4 in 1 und noch so ein paar Kleinigkeiten.

Fotos muss ich mal schauen wie ich die hier reinbekomme.

Euch noch schöne Herbstausfahrten.

Gruß
Mats
race it,breake it,fix it,race it again

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6461
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ventilspiel 2017

#5

Beitrag von gelpont19 » 13.10.2017, 08:30

mats hat geschrieben:
12.10.2017, 09:16
Als NW ist eine zahme 280er Cent drin mit 70/30 30/70 wobei ich auf Schnippels Rat den full lift von 110° auf 108,5° vorgestellt habe. Mein Prüfstandsmann Harry meint das es eine gute
Entscheidung war.
Gruß
Mats
...find ich nicht - oder ist die NW extra angefertigt ?

http://www.kentcams.com/product-details ... gh-Torque/

Diese hier ist zwar ne 280er hat aber asymetrische Überschneidung.

http://www.kentcams.com/product-details ... Fast-Road/

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
mats
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 263
Registriert: 11.08.2007, 23:00
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Ventilspiel 2017

#6

Beitrag von mats » 13.10.2017, 08:58

Sorry win,
hab mich vertan, ist eine Newman NW , als ich sie bestellen wollte sagte mir Ken das er diese als Rohling gerade nicht da hat, er schleift mir aber eine um.
Von der Bestellung bis sie da war dauerte es nur vier Tage und das ohne Aufpreis für das Schleifen.

Gruß
Mats
race it,breake it,fix it,race it again

Antworten

Zurück zu „Ausfahrten und Veranstaltungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast