Pulverbeschichtung am Auspuffrohr

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...
Benutzeravatar
TRDAS1966
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 148
Registriert: 16.10.2010, 23:00

Pulverbeschichtung am Auspuffrohr

#1

Beitrag von TRDAS1966 » 03.12.2017, 17:21

Hallo,

an meinem MG TC ist das Auspuffrohr zwischen Krümmer und dem Auspufftopf angerostet, aber sonst in Ordnung.

Mußte es wegen einer Repratur ausbauen und möchte es nun sandstrahlen lassen und entweder mit hitzebeständigem
Lacke lackieren (hält vermutlich nicht lange) oder pulverbeschichten lassen.

Hält eine Pulverbeschichtung die hohen Temperaturen aus?

Gern Eure Meinungen dazu.

Gruß
Norbert R. aus D.

Benutzeravatar
Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1378
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pulverbeschichtung am Auspuffrohr

#2

Beitrag von Kamphausen » 03.12.2017, 23:11

a) Moss hat das Rohr einzeln in Edelstahl incl. Flexrohrstück...
b) Ich hab meine Rohre entrostet und mit Auspufflack lackiert...hält...wird aber - spätestens durch Steinschlag - irgendwann wieder rosten...
c) Es gibt diverse Pulversorten zum beschichten...die taugen aber wohl alle nicht auf dauer..zumindest nicht bei Motorradkrümmern...
Was was taugt, ist Keramikbeschichtung...

Aber da würd ich eher nen Edelstahlrohr verbauen und das originale Blechrohr (?) in´s Regal legen...

Peter
Von Bodenfrost spricht man erst dann, wenn beim Hochheben des Dackels noch ne Gehwegplatte mit dranhängt.

TR6 PI (CP) ´72

Benutzeravatar
crislor
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2192
Registriert: 19.09.2004, 23:00
Wohnort: Rastatt (Ottersdorf)
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Pulverbeschichtung am Auspuffrohr

#3

Beitrag von crislor » 04.12.2017, 11:55

Hier habe ich meinen Fächerkrümmer und die Ansaugrohre beschichten lassen.

War aber eher wg. der Hitze,

https://www.cerakotehightemp.de/de/impressum
Gruss CRISLOR Koenig der Fahrfreude

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2627
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Pulverbeschichtung am Auspuffrohr

#4

Beitrag von Schnippel » 04.12.2017, 12:11

Hallo Norbert,

lass das Rohr so wie es ist,passiert doch nichts mit außer ein wenig Rost.
Alles andere Geldverschwendung.
Ich habe mal einen mit Keramik beschichteten Gusskrümmer angebaut und in Betrieb genommen.
Es hat keine 20 Minuten auf der Rolle gedauert,da war der Krümmer wieder sauber,ohne Beschichtung. ;D

VG
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
BramTR4
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 244
Registriert: 28.12.2006, 00:00
Wohnort: Eindhoven, NL TR4A IRS '66
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pulverbeschichtung am Auspuffrohr

#5

Beitrag von BramTR4 » 04.12.2017, 13:29

Hallo Norbert.
Peter hat geschrieben:
Was was taugt, ist Keramikbeschichtung
http://www.classiccarpartshelden.nl/wor ... c/?lang=de

Grüße.
Bram

Benutzeravatar
TR674
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 234
Registriert: 05.09.2014, 23:00
Wohnort: Vikersund
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Pulverbeschichtung am Auspuffrohr

#6

Beitrag von TR674 » 04.12.2017, 16:37

Hallo.
Zinkspray aus der Dose funktioniert auch "ganz gut".
Gruesse, Marius

Benutzeravatar
Fuzzy
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 194
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pulverbeschichtung am Auspuffrohr

#7

Beitrag von Fuzzy » 04.12.2017, 18:21

Hi,
>>> Metall-Flammspritzen mit Aluminium oder Zink.
Aber ob das sein muss :-?

Deine Entscheidung :P:baeh:

Gruß,
Jörg

Benutzeravatar
Triumphator
Profi
Profi
Beiträge: 1927
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pulverbeschichtung am Auspuffrohr

#8

Beitrag von Triumphator » 05.12.2017, 07:15

Hi Norbert,

unbedingt bearbeiten, sonst rostet dir das Rohr im Fahrbetrieb weg. Ausserdem sieht das nicht gut aus, wenn sich ein Betrachter unter das Auto legt.
Damit sich von den Ernsten niemand aufregt:
Dies war ein Scherz!

Grüsse

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 508
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88250 Weingarten
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pulverbeschichtung am Auspuffrohr

#9

Beitrag von dakwo74 » 05.12.2017, 08:29

....ein gepflegtes Auto soll nicht nur Oben und Innen gut aussehen....sondern auch unten....das sieht der TÜV auch gerne....
lass das mit den Beschichtung und kauf ein neues Edelstahl Rohr....
Jochem
PS kein Scherz :-D
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 270° - 2 x ZS - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
seidelswalter
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 844
Registriert: 19.01.2008, 00:00
Wohnort: Schwarzenbruck(bei Nbg.)
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pulverbeschichtung am Auspuffrohr

#10

Beitrag von seidelswalter » 05.12.2017, 11:22

Hi, ich hab mit LZ650 Auspufflack ganz gute Erfahrungen gemacht, gibts für 2 Temperaturstufen und ist mattaschwarz(oder silber) , als Spray zu bekommen
gute Fahrt
Walter Seidel
TR6 PI Bj73 RHD pimento red Hardtop und Sitzheizung für kalte Tage 6 Zoll Speichenräder 195/65 Semperit Doppelrohrauspuff el. Zündung el. Benzinpumpe - ein Leben ohne Triumph ist möglich, aber sinnlos - am 4. Januar 2018 ist mein 45ster Geburtstag :wave:

Benutzeravatar
TRDAS1966
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 148
Registriert: 16.10.2010, 23:00

Re: Pulverbeschichtung am Auspuffrohr

#11

Beitrag von TRDAS1966 » 05.12.2017, 12:10

Hallo an alle,
danke für Eure Rückmeldungen, haben mit sehr geholfen.

Ein neues Rohr aus Stainless kostet ca. 100 €.

Haben mich entschieden, das Altteil aufzuarbeiten.

Also zum Strahlemann bei uns im Dorf und strahlen lassen, ca. 10 Min. und 10 €.
Blech und Flexrohr noch sehr gut.
Habe noch verschiedene Varianten Auspufflack, habe mich dann für VHT Frame Proff
entschieden. Also eingesprüht und gut isses.

Aber gerade beim dem TC lege ich Wert auf gutes Finnish, habei einfach meine Freude daran.

Daher die zus. Aufwendungen in die Optik aller Teile.

Gruß an alle
Norbert R. aus D.

Benutzeravatar
Triumphator
Profi
Profi
Beiträge: 1927
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pulverbeschichtung am Auspuffrohr

#12

Beitrag von Triumphator » 05.12.2017, 13:06

...ja wenn das so ist....
Aber den Motor nicht zu heiss fahren, sonst ist der Lack ab.... :giveup

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
kurtschulz
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 122
Registriert: 30.09.2004, 23:00
Wohnort: Rödinghausen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pulverbeschichtung am Auspuffrohr

#13

Beitrag von kurtschulz » 05.12.2017, 17:21

Hallo

oder mit Mike Sanders Korrosionsschutz-Fett satt innen und außen einstreichen...

Gruß

Kurt

Benutzeravatar
Triumphator
Profi
Profi
Beiträge: 1927
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pulverbeschichtung am Auspuffrohr

#14

Beitrag von Triumphator » 05.12.2017, 20:46

...das raucht dann schön....
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
Golfo1
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 126
Registriert: 30.08.2014, 23:00
Wohnort: 21335 Lüneburg
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Pulverbeschichtung am Auspuffrohr

#15

Beitrag von Golfo1 » 05.12.2017, 21:32

........und geht in Flammen auf......


:kopfklatsch :kopfklatsch :kopfklatsch :kopfklatsch :kopfklatsch :kopfklatsch


Uwe

Antworten

Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast