Motortypen

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...
Antworten
Benutzeravatar
topo
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 5
Registriert: 31.12.2004, 00:00
Wohnort: mistelgau
Kontaktdaten:

Motortypen

#1

Beitrag von topo » 03.12.2017, 08:30

Hallo Freunde ,
fahre einen Tr6 Bj. 1970 , bei den ersten Motoren ist der Abstand zwischen 3 + 4 Zylinder 17mm , kann mir jemand sagen ab welcher Motor / Zylinderkopfnummer
der Abstand 23mm beträgt , wie schaut das mit den Nockenwellen aus sind die auch unterschiedlich ?
besten Dank im Voraus
Gruß Topo

Benutzeravatar
Triumphator
Profi
Profi
Beiträge: 1921
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motortypen

#2

Beitrag von Triumphator » 03.12.2017, 09:14

Hallo „Topo“,

wenn du hier deinen richtigen Vornamen verrätst, dann hilft das ungemein bei Fragen. Es gibt hier genug Leute, die haben jedes Mass von den Motoren immer parat. Sinn macht auch die Nennung der Motornummer....

Also, wie heisst du?

Beste Grüsse

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
topo
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 5
Registriert: 31.12.2004, 00:00
Wohnort: mistelgau
Kontaktdaten:

Re: Motortypen

#3

Beitrag von topo » 03.12.2017, 11:54

sorry wird nicht wieder vorkommen
Motornummer habe noch nicht , wollte nur beim kauf eines gebrauchten Motors sicher gehen um nicht
das zu kaufen was ich schon habe
Gruss Thomas

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1702
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Wohnort: FREISING
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Motortypen

#4

Beitrag von runup » 03.12.2017, 13:32

Servus Thomas
irgendwie steh ich auf dem Schlauch. :giveup
Du hast einen 70ziger TR6 mit einem -narrow-Port- Zyl-kopf ?!
und du willst jetzt einen gebrauchten Zyl-kopf oder gebrauchten Motor kaufen ?!
und du möchtest wissen, welcher 6er, welche Nockenwelle verbaut hat?!
oder wie oder was ?????? :idea: oder warum??
:popcorn
Gruß
Manfred

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2115
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Motortypen

#5

Beitrag von S-TYP34 » 03.12.2017, 14:38

DER abstand von 17 m/m u. 23 m/m wird nicht zwichen den Zyl. wie in der Frage 3te u. 4te Zyl.gemessen
sondern es ist die Stegbreite zwichen den Ansugkanälen!
Da sind Zylinderköpfe mit unterschidlichen Stegbreiten hergestellt und verbaut worden.
Was suchst Du was Du noch nicht hast?

Benutzeravatar
topo
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 5
Registriert: 31.12.2004, 00:00
Wohnort: mistelgau
Kontaktdaten:

Re: Motortypen

#6

Beitrag von topo » 03.12.2017, 18:12

danke für die Auskünfte,
jetzt klingelts , der Block ist immer gleich aber es gibt verschiedene Zylinderköpfe,
hat es Probleme mit dem schmalen Steg gegeben oder was war der Grund für die Änderung?
Grund für die Frage ich wollte demnächst meinen Motor überholen
Gruss Thomas

Benutzeravatar
Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1375
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motortypen

#7

Beitrag von Kamphausen » 03.12.2017, 22:40

Hatte Herstellungstechnische Gründe...

Als erstes kamen die Vergasermodelle....dabei hat es sich ergeben, das es zu unterschiedlich breiten Stegen zwischen den Ansaugkanalpaaren kam....war aber auch kein Problem, da man die Ansaugspinne, die aus einem Teil besteht, entsprechend gestaltet hat..

Dann kamen die Einspritzer mit ihren 3x2 Drosselklappenkörpern...und damit man hier nicht unterschiedliche bauen mußte, hat man die Stege bei diesen jeweils mit dem gleichen Abstand gemacht...

Und um dann nur noch eine Form für Zylinderköpfe haben zu müssen, bekamen die Vergaser halt später auch gleiche Abstände...

Es wurde fortan nur mit unterschiedlichen Kopfhöhen (-> Brennraumgrößern ) und somit unterschiedlichen Verdichtungen gearbeitet... (von unterschiedlichen Tellerdurchmessern der Ventile mal abgesehen)

Nockenwellen sind überall gleich (von den Abständen her)

Ventile kannst du in alle Köpfe alle Durchmesser einbauen (spätestens, wenn du Ventilsitzringe einbauen läßt)

Man möge mich korrigieren, wenn ich Müll schreibe

Kamphausen
Von Bodenfrost spricht man erst dann, wenn beim Hochheben des Dackels noch ne Gehwegplatte mit dranhängt.

TR6 PI (CP) ´72

Benutzeravatar
topo
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 5
Registriert: 31.12.2004, 00:00
Wohnort: mistelgau
Kontaktdaten:

Re: Motortypen

#8

Beitrag von topo » 04.12.2017, 18:51

Danke für die Info ,
man kann immer was lernen
Gruss Thomas

Antworten

Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast