Motor klappert

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...
Benutzeravatar
peterq
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 207
Registriert: 29.09.2007, 23:00
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Motor klappert

#31

Beitrag von peterq » 11.01.2018, 22:13

Hallo Karl-Heinz,

Du musst überlegen welche Funktion die Bauteile haben und wo diese eingebaut werden!

Geht die Kopfdichtung durch, vermischt sich Öl und Wasser und kommt da im Motor wo es nicht hin soll. Erstens kannst du nicht weiter fahren, zweitens soll alles so schnell wie möglich auseinander um den Schaden zu begrenzen. Dann kannst du besser 30-40 Euro mehr bezahlen für eine qualitativ gute Dichtung.

Geht ein Ventil oder eine Ventilfeder kaputt, kannst du im schlimmsten Fall den Motor wieder komplett überholen. Ist der Ventilschaft nicht passgenau oder nicht richtig gerieben worden nach dem Einbau (Sache des Motoreninstandsetzers), verbraucht dein Motor Öl, muss der Kopf runter, alles korrigiert werden, du brauchst eine neue Kopfdichtung, usw.

Geht eine Dichtung zum Auspuff durch, wird sie ohne Weiteres nur ausgetauscht.....

Wenn du den Motor nicht selbst überholen kannst, dann macht es einen Instandsetzer. Der verdient sein Geld damit und muss gerade stehen für das was er gemacht hat. Der wird deshalb den sichersten aber auch den für dich teuersten Weg nehmen. Ich habe bei der Überholung meines Motors wenige neue Teile eingebaut, weil ich die richtige Messmittel hatte um zu beurteilen was noch brauchbar ist. Auch muss ein neuer Ventilfeder von unbekannter Herkunft nicht besser sein als ein gebrauchter.

Wenn du von einem Instandsetzer abhängig bist:
- dann nimm einen der sich mit unseren Motoren auskennt (die Aussage mit dem Wasserkanal im Kopf gibt zu denken!)
- dann mach vorher gemeinsam einen Plan was alles gemacht werden muss, basiert auf Messungen (Zylinder, Kurbelwelle usw.)
- dann heißt es fragen, fragen und versuchen zu verstehen warum er es so machen will.
- überleg dir was du alles am Motor ändern oder verbessern willst. Es gibt bestimmt Sachen die Sinn machen, aber da gehen die Meinungen weit auseinander....

Und letztendlich kannst du hier nachfragen. Auch dann bekommst du verschiedene Meinungen, aber damit kannst du bestimmt für dich die richtige Entscheidungen treffen.

Viel Erfolg und Gruß, Peter.

Benutzeravatar
peterq
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 207
Registriert: 29.09.2007, 23:00
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Motor klappert

#32

Beitrag von peterq » 11.01.2018, 22:13

Sorry, doppelt gepostet. :?:

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6589
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motor klappert

#33

Beitrag von gelpont19 » 12.01.2018, 09:07

...wenn du die Dichtungen selber kaufen willst, achte drauf, ob du einen recessed block hast oder nicht. Unterschiedliche Dichtungen...
Die komplett Metalldichtungen von payen dürften inzwischen selten geworden sein. Heute ist es eine Weichdichtung aus composite Werkstoffen. Muss m.E . nich schlechter sein.

Vorher auf den Block legen und schauen, ob die Löcher kongruent sind. Es gibt Nachbauten, da sind sie oval.... :genau:

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 586
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88250 Weingarten
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motor klappert

#34

Beitrag von dakwo74 » 12.01.2018, 09:40

....man muss erst mal eine Bestandsaufnahme machen....was kann man noch verwenden, was braucht man neu. Die Teile die neu zu beschaffen sind, kann man hier Posten und nachfragen wo man die am besten kaufen kann. Eine Kopfdichtung wäre bei mir ganz unten auf die Liste.
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 270° - 2 x ZS - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
Fuzzy
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 253
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motor klappert

#35

Beitrag von Fuzzy » 12.01.2018, 12:38

Hallo Karl-Heinz,

überlege dir ob du nicht doch wenigstens auf die PI-verdichtung 9,5:1 und eine moderate Nockenwelle (z.B. 260° Newman) aufrüsten willst.
Dazu gibt es im Forum genug Lesestoff und das sollte mit überschaubaren Kosten machbar sein.

Block:
Wenn du länger Freude an deinem Motor haben willst, dann würde ich außer dem Schleifen, Honen,.... auch noch die KW nitrieren und mit der Schwungscheibe wuchten lassen. Und lass die Ölkanäle öffnen und reinigen.
Wenn nötig dann lass die Wasserkanäle öffnen. >>>entkalken und/oder reinigen. Die neuen Blechstopfen kosten fast nichts.
Auch bei den Lagern würde ich nicht den billigsten Mist nehmen. Revington hat anscheinend wieder Lager auflegen lassen, die den originalen Vandervell VP2 entsprechen sollen. Aber klar, die kosten etwas mehr.
Außerdem sollte dein Motoreninstandsetzer auf jeden Fall die NW-Gasse vermessen. >>>Die NW läuft beim 6er leider ohne Lager im Block. Wenn die Bohrung(en) ausgeschlagen sind, dann hast du nach der Überholung keinen ordentlichen Öldruck.
Eine ausgelutschte Bohrung ist nicht selten, das war bei über 50% der Blöcken die ich in der Hand hatte der Fall !!!
Die Bohrung kann ausgespindelt werden. Das ist leider auch nicht billig. Danach können passende Lager vom Spitfire eingezogen werden.
Und schon sind wir beim nächsten Punkt >>>Ölpumpe i.O. ????
Entweder die alte gemäß Werkstatthandbuch überprüfen und wenn möglich nacharbeiten. Wenn nicht, dann hoffen, dass eine neue in Spezifikation ist. Also auch die neue vor dem Verbauen (Maßhaltigkeit, Grate, ….) prüfen !!!

>>>Ziel sollte ein solider, haltbarer Unterbau sein. Einfach „fit and forget“.

Kopf:
Bleifreisitzringe sind möglich, ob das sein muss, muss jeder selber entscheiden. Auf jeden Fall müssen bei der Verwendung von Sitzringen das Material der Ringe und das des Ventils zusammen passen. Wenn deine Ventile maßlich noch i.O. sind, dann könnte man auch erst mal nur die Führungen erneuern, Sitze nachfräsen und einschleifen.

Ist das perfekt? :-? >>>nein, aber das ist so, wie es original mal war und wenn du mit dem Bleizusatz fährst, dann sollte das viele KM halten. :top:
Und wenn du später am Kopf nachbessern und/oder optimieren willst, dann geht es einfacher und ohne Motorausbau, wenn du auf einen soliden Unterbau aufgebaut hast.


Noch was:
Die anderen haben es schon geschrieben. Wenn du eine andere NW verwendest, dann müssen die Vergasernadeln und die Zündkurve angepasst werden. Aber auch dazu gibt es Lesestoff und Informationen im Forum.
Und wenn du den einen oder anderen (z.B. Darock) nett fragst, dann bekommst du wahrscheinlich Infos für eine brauchbare Kombination (z.B. NW Newman 260°, Vergasernadeln und Zündkurve), die du direkt einbauen kannst oder zumindest als solide Startabstimmung zu verwenden ist.
Ich würde aber wenigstens die späte Vergaser/PI-Nockenwelle 256° verwenden. Die funktioniert in den niedrig verdichteten US-Motoren (7,5:1) und in den späten CR-PIs (9,5:1).

Übrigens @Win:
Nein es gibt nicht nur die 123 und/oder Megasquirt, UMC.... :wave: :P:baeh:
Es gibt die Möglichkeit den originalen Verteiler in Kombination mit der Aldon Amethyst oder CB-Performance Blackbox zu verwenden. Da können auch Zündkurven programmiert werden. Aber das ist eine andere Geschichte und ich habe in einem anderen Thread was dazu geschrieben.



Gruß,
Jörg

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6589
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motor klappert

#36

Beitrag von gelpont19 » 12.01.2018, 17:21

Fuzzy hat geschrieben:
12.01.2018, 12:38
Übrigens @Win:
Nein es gibt nicht nur die 123 und/oder Megasquirt, UMC.... :wave: :P:baeh:
Es gibt die Möglichkeit den originalen Verteiler in Kombination mit der Aldon Amethyst oder CB-Performance Blackbox zu verwenden. Da können auch Zündkurven programmiert werden. Aber das ist eine andere Geschichte und ich habe in einem anderen Thread was dazu geschrieben.
Gruß,
Jörg
Jörg - ich hab mal die Suche bemüht, aber einen Beitrag von dir, der Erfahrungen am Fahrzeug schildert, habe ich nicht gefunden... :genau:
Wohl die Absichtserklärung so etwas einsetzen zu wollen...

Wärste so nett und gibst mir nen Link ?

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Fuzzy
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 253
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motor klappert

#37

Beitrag von Fuzzy » 12.01.2018, 19:28

Hi Win,
genau so ist es >>>die Absichtserklärung eine Alternative einsetzen zu wollen und ich hatte die Hoffnung, dass es schon vor mir einer im Forum ausprobiert hat. :yes:

Ein Freund von mir wird das bei einem stark modifizierten Opel CIH und bei einem Alfa verbauen wollen. Hardware ist da, getestet hat er leider noch nicht. :-o

Wobei wohl die Parameter der Zündkurve (beim selben Auto) der einzelnen Systeme aus meiner Sicht immer sehr ähnlich sein müssten.
Unterschiede im Handling, Umbauaufwand, Preis,.... ist wiederum eine andere Sache.

Hier der Thread:
viewtopic.php?f=16&t=14022

Hier ein Thread aus einem englischen Forum:
Die Tests der Aldon Amethyst wurden wohl am TR6 PI von Nigel Clark gemacht.

https://scimitarweb.co.uk/sgwrs/viewtop ... =1&t=29072

Musst etwas nach unten blättern.


Hier die Produkte:

http://www.aldonamethyst.co.uk

https://www.cbperformance.com/product-p/2013.htm


@Karl-Heinz, sorry, zurück zu deinem Anliegen :wave:


Gruß,
Jörg

Benutzeravatar
Fuzzy
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 253
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motor klappert

#38

Beitrag von Fuzzy » 12.01.2018, 20:00

@Win, uuuuupps sorry, hab gerade gesehen, dass du damals in dem Thread aktiv dabei warst. :kopfklatsch

Und von meiner Seite gibt's dazu noch nicht wirklich aktuellere Infos.


Gruß,
Jörg

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6589
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motor klappert

#39

Beitrag von gelpont19 » 13.01.2018, 08:25

Jörg - dann mach das doch mal. Damit wärste der Pionier hier im Forum. Mich würde es wirklich sehr interessieren, was hinten rauskommt (Rolle)
Zwingend scheint ja zu sein, dass der alte Verteiler in Topkondition ist (kein mech. Trigger?) Welle gemacht ? Der Sch... Finger bleibt ja wohl.

Nur Mut, wir sind alle bei dir...

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
yxc
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 551
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Bad Soden
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Motor klappert

#40

Beitrag von yxc » 13.01.2018, 08:49

...das mit dem bleifreizusatz ist völliger marketingquark! In californien sind tr5/6 ab werk bleifrei gefahren!


Vg Juergen

Benutzeravatar
Fuzzy
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 253
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motor klappert

#41

Beitrag von Fuzzy » 13.01.2018, 09:19

Hi,
@Win, japp da werde ich wohl das Versuchskaninchen machen. :)
>>>werde berichten.

@Jürgen, ja weiß ich, aber ich bin da immer hin und her gerissen. Mein PI mit spätem US-Motor läuft auch ohne Sitzringe und ohne Zusatz. Da sollte man halt regelmäßig das Ventilspiel kontrollieren.
Darum würde ich sagen, das muss jeder selber entscheiden.


@Karl-Heinz, haben dich die ganzen Tipps noch mehr verwirrt, oder hast da für dich schon für eine Richtung entschlossen?



Gruß,
Jörg

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6589
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motor klappert

#42

Beitrag von gelpont19 » 13.01.2018, 09:47

...soweit ich´s weiss hatten die Amis nie verbleites Benzin. Schaut man sich die Verdichtung an, war das auch nicht nötig...
In meinem Motor II habe ich auch Sitzringe setzen lassen, aber nur weil in einer Pos. ein kleiner Riss zwischen E + A Ventil war.
Motor I ist ohne Sitzringe, auch 9,5 :1 verdichtet und kriegt 98 - 100 Oktan Sprit. Das kommt dann an die Klopfgrenze, wenn man in Schottland, Slowenien und Italien unterwegs ist und nur 95 Oktan findet. Dann bedarf es eines Zaubermittels, womit die Tanken wohl ihre Altersvorsorge verbessern (teuer)

Von Vorteil ist da der Umschalter zwischen 2 abgelegten Zündkurven, mit dem ich dann die ZZP etwas zurücknehme (123tune)
(Ich kann´s nich lassen... :P:baeh: )

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Karl100
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 88
Registriert: 26.07.2010, 23:00

Re: Motor klappert

#43

Beitrag von Karl100 » 13.01.2018, 14:54

Ich hab' jetzt erst mal die Kolben bei PartsRunner bestellt.
Ob ich noch Änderungen am Motor vornehmen werde, weiß ich noch nicht. Ich muss erst noch die Kosten abschätzen und mir dann überlegen, ob ich noch Experimente machen will, oder ob ich lieber auf der sicheren Seite bleibe und dafür etwas weniger Schub habe. Aber erst stellen sich mir folgende Fragen:

- Bestell ich die Pleuel- und Kurbelwellenlager bei Revington oder bekomme ich die gleiche Qualität, wenn ich bei Rimmer OEM-Teile kaufe?
- Wo kauft man am besten eine Newman 260° Nockenwelle?
- Wo bekommt am besten eine 123-Ignition mit Drehzahlmesseranschluss?

Schönes Wochenende!
K-H

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1787
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Wohnort: z.Zt. Liederbach a.Taunus
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Motor klappert

#44

Beitrag von runup » 13.01.2018, 15:40

Servus K-H
INFO- ONLY
z.B. 123 Ign, Umbau von deinem norm- Vert. in 123 IGN.mit RPM Anschluss von CSB-Ralf Zeller /Classic-Sportcars Barn
in Bockenheim an der Weinstrasse
next Info
260ziger NW wird in GERMANY angeboten von.
CM Car Tuning in Saarlouis-Fraulautern
oder in
RH- Renntechnik in 41334 Nettetal
usw
www.newman-cams.com

:idea: oder Ralf-Schnippel- in einem kleinen Ort in Niedersachsen anrufen (da werden sie geholfen)
Gruß
Manfred
:popcorn

Benutzeravatar
Karl100
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 88
Registriert: 26.07.2010, 23:00

Re: Motor klappert

#45

Beitrag von Karl100 » 13.01.2018, 16:58

Danke!

Antworten

Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste