Probleme bei der Anmeldung.

Ich musste eine Änderung betreffend der dauerhaften Anmeldung zurücknehmen. Dies führt offenbar bei einigen Nutzern dazu, dass sie sich nicht mehr anmelden können. In diesem Fall bitte Browser schließen, alle TR-Freun.de Cookies und den Browser Cache löschen. Danach ist die Anmeldung wieder möglich. Wer das nicht hinbekommt, nutzt die Option Passwort vergessen und lässt sich ein neues Passwort zuschicken. Dieses Passwort kann danach wieder in das alte Passwort geändert werden.
Sollte die Zahl der Fehlermeldungen noch ansteigen, so werde ich den Sessionspeicher löschen mit der Folge das alle Nutzer sich neu anmelden müssen.

Gruß Berthold

Motor klappert

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...
Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6581
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motor klappert

#16

Beitrag von gelpont19 » 07.09.2017, 08:26

Moin Karl,

...stimmt - ich sehe auch nix - aber

Richtwerte Druckverlust
 Druckverlust 3 bis 5 Prozent unbedenklich
 Druckverlust 10 bis 15 Prozent normal
 Druckverlust 15 bis 20 Prozent je nach Laufleistung noch akzeptabel
 Druckverlust mehr als 25% evtl. Instandsetzen

Die Zyl. die beim Kompressionstest < 10 liegen sind fertig, reif für Überholung. Da der Rest auf der Grenze liegt, würde ich alle Zyl./ Kolben überholen. Der Kompressionstest wird durch den Druckverlusttest bestätigt. Dabei müsste eigentlich ein Pfeifen seitens der vorbeiströmenden Luft am Kolben zu hören gewesen sein.
Der Motor ist eine robuste Konstruktion. Bin damals mit 4 Kolben, die noch leisteten gut die 60 KM nach Hause gekommen.

Wenn du die Ventile auf die vorgegebenen Werte einstellen konntest, kann ich mir das grosse Spiel zwischen Stösselstange und Kipphebel nicht erklären :-?
Nicht - das eine Stange verbogen ist - denke, das haste geprüft ?

win
P.S. Eigentlich müsste da ein respektabler Oelverbrauch sein ??
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Karl100
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 88
Registriert: 26.07.2010, 23:00

Re: Motor klappert

#17

Beitrag von Karl100 » 08.09.2017, 11:11

Wie hoch ist eigentlich die Kompression bei einem neuen Motor?

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6581
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motor klappert

#18

Beitrag von gelpont19 » 08.09.2017, 11:34

.. der US Motor (niedrige Verdichtung) sollte auf 12 kommen, PI auf 13 - 14 bar...
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Karl100
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 88
Registriert: 26.07.2010, 23:00

Re: Motor klappert

#19

Beitrag von Karl100 » 08.09.2017, 11:52

Danke für die schnelle Antwort.
Dann werde ich im Winter mal den Motor aufmachen und reingucken! Mal sehen, was ich darin alles finde. Melde mich dann wieder!

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6581
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motor klappert

#20

Beitrag von gelpont19 » 08.09.2017, 14:37

...da ich z.Zt. Motor II mache (Teile sind mir zugelaufen) kann ich dir eventuell Tipps geben, wo was besonders gut zu beziehen ist, was man weiterverwenden sollte (weil der Nachbau schlechter ist) und wie man die Leistung geringfügig steigern kann, wenn man selbst montiert.
Ausserdem sind hier im Forum Berichte über minimale Revision, wenn man kostengünstig arbeiten will.

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Karl100
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 88
Registriert: 26.07.2010, 23:00

Re: Motor klappert

#21

Beitrag von Karl100 » 10.09.2017, 14:50

Danke! Ich melde mich auf jeden Fall, wenn der Motor auseinander genommen ist. Wird aber wahrscheinlich erst im November sein.

Karl-Heinz

Benutzeravatar
Karl100
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 88
Registriert: 26.07.2010, 23:00

Re: Motor klappert

#22

Beitrag von Karl100 » 10.01.2018, 17:38

So! Der Motor ist raus und zerlegt. Die Kolben und die Nockenwelle haben es hinter sich und eine Ventilfeder ist gebrochen. Jetzt habe ich natürlich einige Fragen:
1.) Ein Satz Kolben kostet zwischen 260€ und 870€! Welche nimmt man? Ich kann mir nicht vorstellen, dass man für weniger als 50€ pro Stück brauchbare Kolben verkaufen kann. Bei Limora gibt's welche von Nüral für 99€. Macht auf ersten Blick einen guten Eindruck. Oder?
2) Neue Nockenwelle oder alte regenerieren lassen?
3) Umbau auf bleifrei. Der Instandsetzer hat Bedenken, dass beim Bearbeiten Wasserkanäle oder Ähnliches in der Nähe der Ventilsitze beschädigt werden könnten. Ist das wirklich so oder ist da jemand zu vorsichtig?
4) Gibt es Triumphtypische Eigenheiten, die auf jeden Fall beachtet werden müssen?

Schon mal vielen Dank für eure Tipps!
Karl-Heinz

Benutzeravatar
Fuzzy
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 253
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motor klappert

#23

Beitrag von Fuzzy » 10.01.2018, 19:19

Hallo Karl-Heinz,
wundert mich, dass dir noch niemand geantwortet hat. :-?

Ich werde mal ein paar Worte dazu los werden.

Da gibt es jede Menge Möglichkeiten. Es kommt auch darauf an was du willst.
1. Einen originalen, niedriges verdichteten US-Motor? 7,5 oder 7, 75 oder 8,x:1 oder ???
2. Einen Motor der nach PI-Spezifikationen aufgebaut wird? ca. 9,5:1, moderate Nockenwelle ähnlich PI
3. Einen optimierten Motor mit allem drum und dran: über 10:1, aggressive NW, usw.

Und je nach dem welchen Weg du einschlagen willst, ergibt sich einen anderen Vorschlag für die mögliche Hardware.

Einige haben z.B. auch VW-Kolben vom 1,4 Liter und passende H-Schaft-PLeuel von MSR verwendet.

Einfach mal die Suchfunktion verwenden.

Viel Erfolg beim Neuaufbau.


Gruß,
Jörg

Benutzeravatar
cerbe
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 437
Registriert: 23.10.2010, 23:00
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motor klappert

#24

Beitrag von cerbe » 10.01.2018, 20:58

Hallo Karl-Heinz,
ich habe 2016 meinen Motor gemacht. Rumpf machen lassen.
Maße für die Ersatzteile vom Instandsetzer geben lassen.

Kolben Schau mal da vorbei:

Kolben Nüral von Partsrunner zB. NÜRAL Kolben - 87-525700-00 für 43€
https://www.partsrunner.de/Artikelsuche ... -525700-00

Hersteller Teile-Nr: NÜRAL 87-525707-00
Angebot-ID: 102679522
Artikel-Nr.: 21687-525707-00
Zustand: Neu
EAN / GTIN: 4044197472949


Gruß Christian

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 579
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88250 Weingarten
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motor klappert

#25

Beitrag von dakwo74 » 11.01.2018, 07:36

Hallo Karl-Heinz,

mit deine Frage bekommst Du jetzt sehr viele Meinungen.

Erstens, lass deine Instandsetzer alle Teile selber einkaufen (z.B. Kolben). Wenn Du mit ne Karton ankommst dann wird es mit den Garantie schwierig. Die Kolben müssen auch sehr genau gemessen und mit einzelne Zylinder abgestimmt werden. Oder machst Du alles selber?
Zweitens, sprich hierüber mit einer unsere Spezialisten die soetwas fast täglich machen (z.B. Ralf).
Drittens, was für Motor willst Du? Original, Spaß, Sportlich, Race ?

1. Kolben Nüral. Kommen aus der Großserien und sind Qualitativ hochwertig.
2. Neue Nockenwelle. Wenn Du spaß haben möchtest, nimmst Du Newman 260°. Der Kent 270° oder 280° muss man bei Laune halten und sind eher Sportlich ausgerichtet. An der Zylinderkopf musst du sicherlich auch dran. Neue Ventile, Ventilführungen usw. usw.
3. Ja, umbau auf Bleifrei machen.
4. Bestimmt. Mach deine Hausaufgabe. Erschaffe dir deine Meinung an hand dieses Forum und frage ggf. nochmal konkret nach. Du willst dein Auto bestimmt noch ne weile Problemlos fahren können.

Ich hoffe, dass Du ein Instandsetzter hast die einen Triumph schon mal gemacht hat. Wenn er aber Bedenken äußert bezüglich Wasserkanäle, dann stelle ich mich die Frage ob Du da der richtige hast. Aber Du kannst jederzeit hier deine Frage stellen.

Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 270° - 2 x ZS - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6581
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motor klappert

#26

Beitrag von gelpont19 » 11.01.2018, 09:37

Moin zusammen,

...hat Jochem fast komplett zusammengestellt. Ergänzung : Wenn de den Motor leicht frisieren willst (Kent 280) 9,5 : 1; brauchste noch ne kennfeldprogrammierbare Zündung.

Natürlich kann man den Verteiler PI mässig umbauen, aber das Fliehkraftgedöne mit den zwei Federn wäre nicht kostenadäquat zu den Gesamtkosten.
Megasquirt oder 123tune. Wenn de nich viel löten willst bleibt nur die 123. Dazu gehören dann neue HS Kabel, rote Bosch, Vierpol ZK von Beru oder Bosch.
Lass die Kolben (nüral) den Motorbauer bestellen, war in meinem Fall sogar billiger - auch das Auswinkeln der Pleuel auf der KW ist nich jedermanns Sache - das mit den Wasserkanälen ist quatsch... die sollte er aber gründlich spülen, damit sie ganz frei sind.

Danach viel Spass - und du könntest unseren Hel*e locker überholen, wenn de ihn mal triffst... ;D ;D ;D

Die Kent kann man in DUI bei timms bestellen - dazugehörige Tassen und Federn nicht vergessen und das Einfahrlube für die NW. Die würde ich selbst bestellen und auch selbst montieren. In dem Zusammenhang die Steuerräder ansehen und die Kette erneuern.

viel Freude bei der Montage

win (123 seit 2010 - wie geht eigentlich Zündung einstellen ?)
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
Karl100
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 88
Registriert: 26.07.2010, 23:00

Re: Motor klappert

#27

Beitrag von Karl100 » 11.01.2018, 15:46

Vielen Dank erst mal!
Die Kolben von Partsrunner sind schon ein toller Tipp!
Ansonsten habe ich vor, den Motor original wieder aufzubauen. Mein Wagen ist wirklich kein Einserkandidat und die Kosten sollten im Rahmen bleiben.
Bei Rimmer habe ich folgendes gefunden:
https://rimmerbros.com/Item--i-UKC1421RBK
Taugt sowas oder muss ich bei dem Preis mit entsprechend mieser Qualität rechnen?

Karl-Heinz

Benutzeravatar
peterq
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 205
Registriert: 29.09.2007, 23:00
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Motor klappert

#28

Beitrag von peterq » 11.01.2018, 18:00

Hallo Karl-Heinz,

macht bei knapp 70 Teile ca. 3 Euro pro Teil......

Wenn ich mich richtig erinnere kostet eine Kopfdichtung in guter Qualität (Payen) schon 60-70 Euro.

Gruß Peter.

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 579
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88250 Weingarten
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motor klappert

#29

Beitrag von dakwo74 » 11.01.2018, 19:00

Hallo Karl-Heinz,
man muss sicher nicht alles vom feinsten kaufen. Aber auch ein 100 PS Motor soll doch genau so zuverlässig und viele KM laufen können wie ein 150 PS Motor? Bei eine Motorüberholung soll man bei den Materialien keine Abstriche machen, oder möchtest Du dein Auto innerhalb 1.000 km wieder verkaufen?
Wie Peter schreibt, eine Payen Kopfdichtung alleine kostet schon mal 60 Euro. Ich bin echt gespannt was dein Motorinstandsetzter dich so alles empfehlt.
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 270° - 2 x ZS - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
Karl100
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 88
Registriert: 26.07.2010, 23:00

Re: Motor klappert

#30

Beitrag von Karl100 » 11.01.2018, 19:23

Ist logisch. Es hätte aber sein können, dass jemand schon mal gute Erfahrungen mit den Sachen gemacht hat. Man gibt die Hoffnung ja nicht auf :heilig:

Antworten

Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste